Borussia Dortmund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FlinkeFlasche schrieb:

      Jay schrieb:

      Ich wette, das Aki das Werben um Favre intensivieren wird.
      Man möchte nun also Favre holen, der nach einer tollen Saison mit Nizza aktuell im Abstiegskampf festsitzt? Ob er die ideale Lösung ist? Am besten holt ihr fix den Tuchel zurück und entschuldigt euch bei ihm, er hatte wenigstens ein klares Konzept
      Welches Konzept hatte denn Tuchel beim BVB? Eher 4-4-2, eher 5-3-2, mal so mal so? Konterfußball, Ballbesitzfußball? Klär mich mal auf, muss ja eine bestimmte Linie gewesen sein, wenn es ein klares Konzept war.

      Und zu Favre, was genau disqualifiziert ihn denn fachlich für den BVB? Ein paar schlechtere Monate in Nizza allein können es ja nicht sein.

      Bin mal gespannt auf Deine Analyse.
    • MarkusID schrieb:

      spock schrieb:

      Warum nicht Sammer? :gruebel: :winke:
      Weil der noch unsympathischer ist als Tuchel und Hassenhüttl zusammen :winke:
      Naja, aber in einer sportlich schwierigen Situation ist vielleicht Sympathie nicht der ausschlaggebendste aller Punkte (zumal auch ein rein subjektives Kriterium)? :gruebel:

      Er hat (erfolgreiche) Dortmunder Vergangenheit, hohes Mass an Fachkompetrenz und steht nirgendwo unter Vertrag (abgesehen vom TV). Zu alt wäre er auch nicht. Also mir würde der als einer der ersten einfallen. Ist halt wirklich die Frage, ob der nochmal Lust auf Trainer hat.
      "Mit Tradition kannst Du die Lampen nicht anmachen." Rainer Calmund
    • spock schrieb:

      MarkusID schrieb:

      spock schrieb:

      Warum nicht Sammer? :gruebel: :winke:
      Weil der noch unsympathischer ist als Tuchel und Hassenhüttl zusammen :winke:
      Naja, aber in einer sportlich schwierigen Situation ist vielleicht Sympathie nicht der ausschlaggebendste aller Punkte (zumal auch ein rein subjektives Kriterium)? :gruebel:
      Er hat (erfolgreiche) Dortmunder Vergangenheit, hohes Mass an Fachkompetrenz und steht nirgendwo unter Vertrag (abgesehen vom TV). Zu alt wäre er auch nicht. Also mir würde der als einer der ersten einfallen. Ist halt wirklich die Frage, ob der nochmal Lust auf Trainer hat.
      Und während seiner Bayern Zeit hatte er doch ab und an die Fresse ggü. dem BVB offen :winke:
      Auch während den Spielen, wo er sicherlich viel Kredit beim BVB verspielt hat.
      :atomrofl: :closed:

      Wäre schön, wenn Ihr bei eurer nächsten Booking.com Buchung diesen Link nutzen würdet. 15 Euro für euch, 15 Euro für mich
      booking.com/s/12_8/955fd801
    • spock schrieb:

      MarkusID schrieb:

      spock schrieb:

      Warum nicht Sammer? :gruebel: :winke:
      Weil der noch unsympathischer ist als Tuchel und Hassenhüttl zusammen :winke:
      Naja, aber in einer sportlich schwierigen Situation ist vielleicht Sympathie nicht der ausschlaggebendste aller Punkte (zumal auch ein rein subjektives Kriterium)? :gruebel:
      Er hat (erfolgreiche) Dortmunder Vergangenheit, hohes Mass an Fachkompetrenz und steht nirgendwo unter Vertrag (abgesehen vom TV). Zu alt wäre er auch nicht. Also mir würde der als einer der ersten einfallen. Ist halt wirklich die Frage, ob der nochmal Lust auf Trainer hat.

      Alles richtig.

      Aber es gibt eben auch gewichtige Contra Argumente:

      - Durch seine Nibelungen Treue zu Niebaum und seinen damit einhergehenden dümmlichen Umgang mit dem Fast-Exitus 2005 hätte er bei großen Teilen der Fanszene einen ganz schweren Stand. So eine Konstellation (einer seiner Lieblingsbegriffe :zwinker: ) macht zum jetzigen Zeitpunkt eher keinen Sinn

      - Er hat seit über 12 Jahren keine Mannschaft mehr trainiert. Eine halbe Ewigkeit. Kompetente Analysen und Teamführung im Tagesgeschäft sind einfach zwei Paar Schuhe
    • Gaustl schrieb:

      spock schrieb:

      MarkusID schrieb:

      spock schrieb:

      Warum nicht Sammer? :gruebel: :winke:
      Weil der noch unsympathischer ist als Tuchel und Hassenhüttl zusammen :winke:
      Naja, aber in einer sportlich schwierigen Situation ist vielleicht Sympathie nicht der ausschlaggebendste aller Punkte (zumal auch ein rein subjektives Kriterium)? :gruebel: Er hat (erfolgreiche) Dortmunder Vergangenheit, hohes Mass an Fachkompetrenz und steht nirgendwo unter Vertrag (abgesehen vom TV). Zu alt wäre er auch nicht. Also mir würde der als einer der ersten einfallen. Ist halt wirklich die Frage, ob der nochmal Lust auf Trainer hat.
      Und während seiner Bayern Zeit hatte er doch ab und an die fresse ggü. dem BVB offen :winke: Auch während den Spielen, wo er sicherlich viel Kredit beim BVB verspielt hat.

      Och damit könnte ich leben. Gehört zum Geschäft dazu. Und auf unserer Seite gab es mit Klopp ja den entsprechenden Gegenspieler. Das sehe ich sportlich.

      Das Problem wäre eher die Niebaum Sache (siehe mein voriger Beitrag)
    • Lawless3012 schrieb:

      Alles richtig.

      Aber es gibt eben auch gewichtige Contra Argumente:

      - Durch seine Nibelungen Treue zu Niebaum und seinen damit einhergehenden dümmlichen Umgang mit dem Fast-Exitus 2005 hätte er bei großen Teilen der Fanszene einen ganz schweren Stand. So eine Konstellation (einer seiner Lieblingsbegriffe :zwinker: ) macht zum jetzigen Zeitpunkt eher keinen Sinn

      - Er hat seit über 12 Jahren keine Mannschaft mehr trainiert. Eine halbe Ewigkeit. Kompetente Analysen und Teamführung im Tagesgeschäft sind einfach zwei Paar Schuhe
      OK, das ist natürlich richtig.
      Ich muss persönlich sagen, dass ich da aus der Distanz auch keine Erinnerung mehr daran habe/hatte, wie sich Sammer seinerzeit zu den Machenschaften Niebaum/Meier positioniert hatte. Hätte ihn eigentlich für intelligent genug gehalten, sich diesbezüglich angemessen distanziert zu äußern. Insofern kann ich dann etwaige Vorbehalte gegen ihn durchaus auch nachvollziehen.

      Deinen zweiten Punkt würde ich etwas weniger kritisch beurteilen, auch ein Heynckes beispielsweise war ja lange weg (wenn auch keine 12 Jahre). Da ist einfach die Frage, wie intensiv man sich in der Zwischenzeit noch mit dem Sport beschäftigt hat bzw. wie nah man auch dran ist. Ich glaube halt , dass er durch seine nachweisbare Kompetenz u.a. bei den Nachwuchsabteilungen des DFB auch über den Trainerjob hinaus dem Verein wichtige Impulse würde geben können (so soetwas gewünscht würde).
      "Mit Tradition kannst Du die Lampen nicht anmachen." Rainer Calmund
    • spock schrieb:

      Lawless3012 schrieb:

      Alles richtig.

      Aber es gibt eben auch gewichtige Contra Argumente:

      - Durch seine Nibelungen Treue zu Niebaum und seinen damit einhergehenden dümmlichen Umgang mit dem Fast-Exitus 2005 hätte er bei großen Teilen der Fanszene einen ganz schweren Stand. So eine Konstellation (einer seiner Lieblingsbegriffe :zwinker: ) macht zum jetzigen Zeitpunkt eher keinen Sinn

      - Er hat seit über 12 Jahren keine Mannschaft mehr trainiert. Eine halbe Ewigkeit. Kompetente Analysen und Teamführung im Tagesgeschäft sind einfach zwei Paar Schuhe
      OK, das ist natürlich richtig.Ich muss persönlich sagen, dass ich da aus der Distanz auch keine Erinnerung mehr daran habe/hatte, wie sich Sammer seinerzeit zu den Machenschaften Niebaum/Meier positioniert hatte. Hätte ihn eigentlich für intelligent genug gehalten, sich diesbezüglich angemessen distanziert zu äußern. Insofern kann ich dann etwaige Vorbehalte gegen ihn durchaus auch nachvollziehen.

      Deinen zweiten Punkt würde ich etwas weniger kritisch beurteilen, auch ein Heynckes beispielsweise war ja lange weg (wenn auch keine 12 Jahre). Da ist einfach die Frage, wie intensiv man sich in der Zwischenzeit noch mit dem Sport beschäftigt hat bzw. wie nah man auch dran ist. Ich glaube halt , dass er durch seine nachweisbare Kompetenz u.a. bei den Nachwuchsabteilungen des DFB auch über den Trainerjob hinaus dem Verein wichtige Impulse würde geben können (so soetwas gewünscht würde).
      Diese Kompetenz müsstest Du mir mal erklären? Als Suppenkasper a la Dutt paar U-Nationalmannschaftsspiele geguckt?
      :atomrofl: :closed:

      Wäre schön, wenn Ihr bei eurer nächsten Booking.com Buchung diesen Link nutzen würdet. 15 Euro für euch, 15 Euro für mich
      booking.com/s/12_8/955fd801
    • Gaustl schrieb:

      spock schrieb:

      Lawless3012 schrieb:

      Alles richtig.

      Aber es gibt eben auch gewichtige Contra Argumente:

      - Durch seine Nibelungen Treue zu Niebaum und seinen damit einhergehenden dümmlichen Umgang mit dem Fast-Exitus 2005 hätte er bei großen Teilen der Fanszene einen ganz schweren Stand. So eine Konstellation (einer seiner Lieblingsbegriffe :zwinker: ) macht zum jetzigen Zeitpunkt eher keinen Sinn

      - Er hat seit über 12 Jahren keine Mannschaft mehr trainiert. Eine halbe Ewigkeit. Kompetente Analysen und Teamführung im Tagesgeschäft sind einfach zwei Paar Schuhe
      OK, das ist natürlich richtig.Ich muss persönlich sagen, dass ich da aus der Distanz auch keine Erinnerung mehr daran habe/hatte, wie sich Sammer seinerzeit zu den Machenschaften Niebaum/Meier positioniert hatte. Hätte ihn eigentlich für intelligent genug gehalten, sich diesbezüglich angemessen distanziert zu äußern. Insofern kann ich dann etwaige Vorbehalte gegen ihn durchaus auch nachvollziehen.
      Deinen zweiten Punkt würde ich etwas weniger kritisch beurteilen, auch ein Heynckes beispielsweise war ja lange weg (wenn auch keine 12 Jahre). Da ist einfach die Frage, wie intensiv man sich in der Zwischenzeit noch mit dem Sport beschäftigt hat bzw. wie nah man auch dran ist. Ich glaube halt , dass er durch seine nachweisbare Kompetenz u.a. bei den Nachwuchsabteilungen des DFB auch über den Trainerjob hinaus dem Verein wichtige Impulse würde geben können (so soetwas gewünscht würde).
      Diese Kompetenz müsstest Du mir mal erklären? Als Suppenkasper a la Dutt paar U-Nationalmannschaftsspiele geguckt?
      Bitte nicht. :neutral:
      Meine Livesporterlebnisse, mein Blog:
      Neu! Rugby World Cup 2015 Viertelfinale + Halbfinale

      livesportfan.de


      Walk on, Walk on...

      25.05.2013
      Ich hab geträumt von dir, von unser Wembleynacht, wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hats gemacht! :klatsch: :klatsch: :klatsch:
    • Gaustl schrieb:

      Diese Kompetenz müsstest Du mir mal erklären? Als Suppenkasper a la Dutt paar U-Nationalmannschaftsspiele geguckt?
      Das Sammer beim DFB in den Nachwuchsabteilungen sehr gute Arbeit geleistet hatte war ja so weit ich weiß eigentlich unstrittig. Die vielen Erfolge die in den 2000er Jahren eingefahren wurden, werden ja nicht zu Unrecht weitgehend seiner Arbeit und seinen Reformen zugeschrieben.

      fussball.news/artikel/dfb-spor…erbe-von-matthias-sammer/
      fr.de/sport/sammer-fc-bayern-s…-luecke-beim-dfb-a-821795
      "Mit Tradition kannst Du die Lampen nicht anmachen." Rainer Calmund
    • Jetzt könnt Ihr Euch mal an den Bayern rächen: Nagelsmann noch in der laufenden Saison wegschnappen! :idee:
      WM 2006: #1 #3 #16 #20 #23 #24 #29 #30 #44 #49 #51 #53 #55 #57 #59 #61 #62. Vom Feeling her hatte ich ein gutes Gefühl! EM 2008+2012: 4 Spiele, wenig erfolgreich. Olympia 2012: 10 Tage, 24 Sessions. Gigantisch! WM 2014: #29 #39 #45 #52 #56 #58 #60 #61 #62 #64. Weltmeister! EM 2016: #2 #7 #27 #30 #37 #40 #44 #45 #47 #49 #50 #51. Plan WM 2018: #61 #62 #64.
    • spock schrieb:

      Gaustl schrieb:

      Diese Kompetenz müsstest Du mir mal erklären? Als Suppenkasper a la Dutt paar U-Nationalmannschaftsspiele geguckt?
      Das Sammer beim DFB in den Nachwuchsabteilungen sehr gute Arbeit geleistet hatte war ja so weit ich weiß eigentlich unstrittig. Die vielen Erfolge die in den 2000er Jahren eingefahren wurden, werden ja nicht zu Unrecht weitgehend seiner Arbeit und seinen Reformen zugeschrieben.
      fussball.news/artikel/dfb-spor…erbe-von-matthias-sammer/
      fr.de/sport/sammer-fc-bayern-s…-luecke-beim-dfb-a-821795
      da muss ich Spock ausnahmsweise mal zustimmen.
      fresse
    • Wahnsinn, was für Namen hier rotieren, halte ich mit Ausnahme von Favre (das kann man probieren) für Humbug. Mit Rückholaktionen gibt es jedenfalls auf dem Spielersektor nicht die tollsten Erfahrungen. Klopp hat das zum Glück selbst ausgeschlossen.
      Der BVB hat gute junge Leute in die Welt geschickt (Wagner, Wolf, Farke), aber für eine Rückkehr ist es noch zu früh oder ein schlechter Zeitpunkt. Die wären mir aber allemal lieber als die genannten Alt-Internationalen.
      Wie und wer auch immer, er braucht Prokura, die Mannschaft umzukrempeln, d.h. Mitläufer u.ä. abstoßen zu dürfen, eine neue Abwehr zu installieren (dann funktioniert auch das Mittelfeld wieder besser), das ist einfach nur noch ein Sammelsurium von Spielern, die aus ganz unterschiedlichen Motiven angeschafft wurden. Von einer Mannschaft kann man da nicht sprechen. In Klopps letzter Saison gab es auch eine schlechte Halbserie, aber da hat man das noch irgendwie verziehen, weil sie in den Jahren vorher großes geleistet haben. Das ist diesmal anders. Es sind immer noch ziemlich gute Leute da, allein die Qualität ist es sicher nicht, aber die darf man in so einer Phase nicht auch noch entmutigen und verlieren. Insofern braucht man schnell, spätestens in der Winterpause, eine vernünftige Lösung und nicht nur einen Übergang.
    • spock schrieb:

      Gaustl schrieb:

      Diese Kompetenz müsstest Du mir mal erklären? Als Suppenkasper a la Dutt paar U-Nationalmannschaftsspiele geguckt?
      Das Sammer beim DFB in den Nachwuchsabteilungen sehr gute Arbeit geleistet hatte war ja so weit ich weiß eigentlich unstrittig. Die vielen Erfolge die in den 2000er Jahren eingefahren wurden, werden ja nicht zu Unrecht weitgehend seiner Arbeit und seinen Reformen zugeschrieben.
      fussball.news/artikel/dfb-spor…erbe-von-matthias-sammer/
      fr.de/sport/sammer-fc-bayern-s…-luecke-beim-dfb-a-821795
      Naja, die Vorgaben den U Bereich zu revolutionieren begannen 2004/2005. Die Konzepte stammen sicher nicht aus Sammers Feder. Sammer ist 2010 als Jugenkoordinator dazugestoßen, eigentlich wie die Basisarbeit längst erledigt war.
      2006-2010 hat er doch den Sportdirektor beim DFB gemimt. Man sieht jetzt auch am Beispiel Flick (und vorher bei Dutt), wie unnütz der Job ist.
      :atomrofl: :closed:

      Wäre schön, wenn Ihr bei eurer nächsten Booking.com Buchung diesen Link nutzen würdet. 15 Euro für euch, 15 Euro für mich
      booking.com/s/12_8/955fd801
    • spock schrieb:

      Gaustl schrieb:

      Diese Kompetenz müsstest Du mir mal erklären? Als Suppenkasper a la Dutt paar U-Nationalmannschaftsspiele geguckt?
      Das Sammer beim DFB in den Nachwuchsabteilungen sehr gute Arbeit geleistet hatte war ja so weit ich weiß eigentlich unstrittig. Die vielen Erfolge die in den 2000er Jahren eingefahren wurden, werden ja nicht zu Unrecht weitgehend seiner Arbeit und seinen Reformen zugeschrieben.
      fussball.news/artikel/dfb-spor…erbe-von-matthias-sammer/
      fr.de/sport/sammer-fc-bayern-s…-luecke-beim-dfb-a-821795
      OK, aber was hat das mit der Arbeit als Trainer zu tun?

      wer das liest und brasi heißt, ist doof :winke: