1.FC Kaiserslautern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hoffe , daß der Verein wieder zu sich und in die Spur findet. Seit 20 Jahren , also nach der letzten Meisterschaft , geht dieser Niedergang , hausgemacht , voran . Man glaubte , 3 Jahre nach dem ersten Abstieg aufgrund der Meisterschaft mit den Topklubs auf Augenhöhe sein zu können , und hat Geld Leuten hinterhergeworfen , die in diese Region einfach nicht hineinpassten und hatte damit alles, aber auch alles , was den FCK bis dato ausmachte , über Bord geworfen . Bodenständigkeit und " 11 Freunde müsst ihr sein " wurde sodann als kleinkariert belächelt und es musste natürlich ein Djorkaeff her , ein Basler zurück nach Hause und danach ein Fehlgriff nach dem anderen . Wenn ich noch an Namen wie Kosowski usw. denke , alles Söldner . 2006 gabs dann die Quittung . Nachdem man unbedingt die WM in die "Stadt der Weltmeister "holen musste , stieg man in Wolfsburg ab . Man dachte , das wär wie 1996 ein Betriebsunfall , doch 2 Jahre später stand man nach teilweise irren Personalentscheidungen und einem unfähigen Rekdahl mit einem Bein in der 3. Liga . Nur der Wechsel zu Kuntz / Sasic hat das in letzter Minute verhindern können . Unter Marco Kurz dann endlich so etwas , was Lautern schon 8 Jahre nicht mehr kannte : Ruhe und Kontinuität. 2009 hat es noch nicht geklappt , dafür 2010 um so eindrucksvoller. Die Rückkehr in Liga 1 und in dieser auch am Ende mit Platz 7 recht erfolgreich . Aber wie es so ist , jeder , der denkt , besser zu sein als der Rest der Mannschaft , will nicht in Lautern bleiben . Das war mit dem ausgeliehen Sam und Jendrisek ( Ablöse ) beim Aufstieg so , das war mit Lakic sogar während der folgenden Erstligasaison so . Und so hangelte man sich mit guten geliehenen Spielern von Saison zu Saison , und die , die im Ansatz was taugten , waren im Nu weg (Zuck , Pollersbeck , Zoller, Gaus ). Und die , die man erwartungsvoll verpflichtet hat , waren auch meist nach einer Spielzeit wieder vom Acker.Geblieben ist ein Scherbenhaufen , von dem ich hoffe , daß die Söldner nicht mit diesem Verein den Neuanfang in Liga 3 starten wollen .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jules Rimet ()

    • effzeh schrieb:

      Brasi schrieb:

      Jules Rimet schrieb:

      Brasi schrieb:

      also ich glaube nicht das lautern so schnell wieder in liga 2 spielt
      Gott sei Dank , daß das nicht relevant ist :mrgreen:
      nein, relevant ist das nicht. aber du wirst in einem jahr sehen das ich recht habe :winke:
      In einem Jahr schert sich hier ne Sau... :winke:
      morgen auch schon
      :!: Ich bin ein typ der auch mal aneckt, so wie che guevara oder james bond :!:
    • Brasi schrieb:

      also ich glaube nicht das lautern so schnell wieder in liga 2 spielt
      Ich glaube die kommen nie wieder.
      Meine Livesporterlebnisse, mein Blog:
      Neu! Rugby World Cup 2015 Viertelfinale + Halbfinale

      livesportfan.de


      Walk on, Walk on...

      25.05.2013
      Ich hab geträumt von dir, von unser Wembleynacht, wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hats gemacht! :klatsch: :klatsch: :klatsch:
    • Es ist sicherlich schade für die ganze Region und die wahnsinnig guten Fans.

      In der ganzen Sache kommt mir aber einer zu kurz, der fast sein Leben für diesen Verein gegeben hat, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Jeff Strasser hat die Aufholjagd begonnen, die dann für ihn jäh endete.

      Und dann hat das ganze Lauterner Management für mich total versagt, nicht indem sie einen neuen Trainer holten, sondern indem sie dem gleich einen Vertrag bis 2019 gaben, obwohl keiner wusste wie es mit Strasser weitergehen würde.

      Nichts gegen Frontzeck, hat super die Arbeit von Strasser weitergeführt, und trotzdem.

      Jeff ist sozusagen ein FCK Produkt, und jetzt wo er wieder gesund ist und wieder als Trainer arbeiten könnte, steht sowohl er wie auch Frontzeck unter Vertrag bis 2019.

      Die ärmste Sau bei dem ganzen ist Jeff Strasser.

      Soweit zu dem Thema Loyalität in Lautern.

      Und deshalb gehört dieser Bader und das gesamte Management sofort ausgewechselt, bevor man über einen Neuaufbau redet.
    • Norton51 schrieb:

      die kommen nie wieder.
      Norton , beruht Deine Abneigung ( und die von Gandi , ML usw. ) wirklich daher , daß Lautern früher mal die Bayern ärgern konnte und 2 x die Meisterschaft vor den Bayern gewonnen hat bzw. , daß es ne Zeit lang für die Münchner auf dem Betze kaum was zu holen gab ? Sandhausen , Ingolstadt ,Heidenheim , Paderborn ,Regensburg und Kiel sind natürlch da völlig steril , was alte Konkurrenzen ausmacht , deswegen sind sie auch eine Bereicherung der 2. Liga . :zwinker:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jules Rimet ()

    • fair2you schrieb:

      Es ist sicherlich schade für die ganze Region und die wahnsinnig guten Fans.

      In der ganzen Sache kommt mir aber einer zu kurz, der fast sein Leben für diesen Verein gegeben hat, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Jeff Strasser hat die Aufholjagd begonnen, die dann für ihn jäh endete.

      Und dann hat das ganze Lauterner Management für mich total versagt, nicht indem sie einen neuen Trainer holten, sondern indem sie dem gleich einen Vertrag bis 2019 gaben, obwohl keiner wusste wie es mit Strasser weitergehen würde.

      Nichts gegen Frontzeck, hat super die Arbeit von Strasser weitergeführt, und trotzdem.

      Jeff ist sozusagen ein FCK Produkt, und jetzt wo er wieder gesund ist und wieder als Trainer arbeiten könnte, steht sowohl er wie auch Frontzeck unter Vertrag bis 2019.

      Die ärmste Sau bei dem ganzen ist Jeff Strasser.

      Soweit zu dem Thema Loyalität in Lautern.

      Und deshalb gehört dieser Bader und das gesamte Management sofort ausgewechselt, bevor man über einen Neuaufbau redet.
      Strasser hat keinen Vertrag für Liga 3 :rolleyes:
      Herrgott
      :atomrofl: :closed:

      Wäre schön, wenn Ihr bei eurer nächsten Booking.com Buchung diesen Link nutzen würdet. 15 Euro für euch, 15 Euro für mich
      booking.com/s/12_8/955fd801
    • Jules Rimet schrieb:

      Norton51 schrieb:

      die kommen nie wieder.
      Norton , beruht Deine Abneigung ( und die von Gandi , ML usw. ) wirklich daher , daß Lautern früher mal die Bayern ärgern konnte und 2 x die Meisterschaft vor den Bayern gewonnen hat bzw. , daß es ne Zeit lang für die Münchner auf dem Betze kaum was zu holen gab ? Sandhausen , Ingolstadt ,Heidenheim , Paderborn ,Regensburg und Kiel sind natürlch da völlig steril , was alte Konkurrenzen ausmacht , deswegen sind sie auch eine Bereicherung der 2. Liga . :zwinker:
      Ist lediglich meine Einschätzung, keine Ahnung wo du daraus jetzt Abneigung liest. :rolleyes: Mir ist Kaiserslautern total scheiss egal.

      Es gibt genügend Beispiele von Traditionsvereinen, die in den niedrigen Ligen versauert sind. Regionalliga ist vermutlich die am schwersten erfolgreich umzusetzende Form von Profifußball, weil es kaum noch Einnahmen gibt, die Budgets aber schon richtig gut sein müssen.

      Kaiserlautern ist eine ganz strukturschwache Region und so wie ich es verstehe dürfte der Club alleine durch das zu große Stadion ziemliche Belastungen tragen müssen. Woher soll die Kohle denn kommen? Was ist da außer Tradition, was dich so hoffnungsvoll macht?
      Meine Livesporterlebnisse, mein Blog:
      Neu! Rugby World Cup 2015 Viertelfinale + Halbfinale

      livesportfan.de


      Walk on, Walk on...

      25.05.2013
      Ich hab geträumt von dir, von unser Wembleynacht, wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hats gemacht! :klatsch: :klatsch: :klatsch:
    • Jules Rimet schrieb:

      Norton51 schrieb:

      die kommen nie wieder.
      Norton , beruht Deine Abneigung ( und die von Gandi , ML usw. ) wirklich daher , daß Lautern früher mal die Bayern ärgern konnte und 2 x die Meisterschaft vor den Bayern gewonnen hat bzw. , daß es ne Zeit lang für die Münchner auf dem Betze kaum was zu holen gab ? Sandhausen , Ingolstadt ,Heidenheim , Paderborn ,Regensburg und Kiel sind natürlch da völlig steril , was alte Konkurrenzen ausmacht , deswegen sind sie auch eine Bereicherung der 2. Liga . :zwinker:
      1) Ja, aber die gibts ea uch gegen Bremen, BVB usw, trotzdem gibts bei mir sowas wie Sympathie für die gennanten Vereine ) im Gegensatz zu Lautern, denn
      2) Als "Rheinland-Pfälzer" bin ich froh, dass die jahrzehntelange "Staatsmisswirtschaft" durch das Land RLP zugunsten seines Pfälzer Tradionsvereins ein verdientes Ergebnis gefunden hat.
      3) Gehe davon aus, dass Lautern genau ein Jahr Dritte Liga spielt, danach Neuanfang (wie sollen die Kosten denn erwirtschaftet werden?) in Liga 4/5
      4) Anhand der genannten Beispielszweitligisten (paderborn, Sandhausen, Heidenheim,... ) zeigt sich aber auch, dass man auch mit (relativ) geringen Mitteln zumindest bis in Liga 2 (teilweise sogar Liga 1) kommen kann (selbst TuS Koblenz hatte das mal geschaft) :biggrin:
      WM 2006: alles gesehen, was ich sehen wollte und viele Leute glücklich gemacht.
      Danke tooor, F5, Reload_bis_Login, Ormus 2, 3 usw...
    • Norton51 schrieb:

      Ist lediglich meine Einschätzung, keine Ahnung wo du daraus jetzt Abneigung liest. :rolleyes: Mir ist Kaiserslautern total scheiss egal.
      Es gibt genügend Beispiele von Traditionsvereinen, die in den niedrigen Ligen versauert sind. Regionalliga ist vermutlich die am schwersten erfolgreich umzusetzende Form von Profifußball, weil es kaum noch Einnahmen gibt, die Budgets aber schon richtig gut sein müssen.

      Kaiserlautern ist eine ganz strukturschwache Region und so wie ich es verstehe dürfte der Club alleine durch das zu große Stadion ziemliche Belastungen tragen müssen. Woher soll die Kohle denn kommen? Was ist da außer Tradition, was dich so hoffnungsvoll macht?
      Tatsächlich schon so weit abgestiegen??? :gruebel: :shock:
      "Wer internationale Zweitklassigkeit nicht so schlimm findet, wird sich schneller als manche denken in der internationalen Bedeutungslosigkeit wiederfinden. " Christian Seifert, DFL