Der grosse VVV-Venlo Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pressemitteilung Venlo, 26.04.2012





      Die neue Multifunktionsarena kommt - Ein historischer Tag für VVV-Venlo





      Der gestrige Mittwoch wird als historischer Tag in die Geschichtsbücher der Stadt Venlo und dessen Fußball-Erstligisten VVV eingehen. Der Gemeinderat der Stadt beschloss mit großer Mehrheit den Bau einer modernen Multifunktionsarena im Venloer Stadtteil Blerick, wie geplant auf dem alten Kasernengelände. Die großen Parteien CDA, VVD, sowie die D66, die Lokalen Democraten und ein Teil der Abgeordneten der PVDA stimmten für das 43 Millionen-Projekt.





      Das Stadion wird unter dem Namen "MFC de Kazerne", stehend für Multifunctioneel Centrum de Kazerne, errichtet und soll Ende 2014 bezugsfertig sein. Finanziert wird der Neubau durch die Stadt Venlo, VVV wird vorerst als Mieter fungieren. Die Arena mit verschließbarem Dach soll 15.000 Zuschauern komfortable Sitzplätze bieten, davon etwa 3.500 Business-Seats. Die erste Phase der europaweiten Ausschreibung war bereits vor einigen Wochen gestartet. Eine Handvoll Bauunternehmen erfüllten die von der Stadt Venlo geforderten Voraussetzungen und können nun Ihre konkreten Pläne einreichen. Die Vergabe der europaweiten Ausschreibung ist für Ende diesen Jahres angesetzt, so dass als Baubeginn Dezember diesen Jahres vorgesehen ist. In der Zwischenzeit wird das Kasernegelände von den noch darauf befindlichen Gebäuden befreit und infrastrukturell an die bestehenden Verkehrswege angeschlossen.





      VVV-Geschäftsführer Hans Soentjens: "Mit diesem Beschluss kann der erste Spatenstich nun kommen. Wir sind stolz auf diesen Beschluss und blicken äußerst zuversichtlich in die Zukunft. Mit dem MFC DE Kazerne können wir unsere Ambition, ein stabiler Ehrendivisionsclub zu werden, wahrmachen. Dafür ist ein Etat von rund 15 Millionen Euro nötig, diese Budgetverdopplung kann uns im neuen Stadion nun gelingen. Ein toller Abend für uns, allerdings liegt in den kommenden Jahren jetzt auch eine Menge Arbeit vor uns." Auch VVV-Präsident Hai Berden war sichtlich erleichtert: "Druch das MFC de Kazerne kann VVV-Venlo sich langfristig in der Ehrendivision etablieren. Allerdings wir das Objekt kein reines Fußballstadion, denn auch Konzerte, Messen und andere Events können dort ihren Platz finden."
      Fußball-WM 2014 in Brasilien Viertelfinale bis Finale
      An Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit.
    • Jo, und für's Drinbleiben sieht der Weg -da ab gestern die Relgation nicht mehr abzuwenden ist- ab jetzt wie folgt aus:

      2. Runde Play-Offs:
      Hin: Do., 10.05., 21.00 vs. SC Cambuur Leeuwarden oder MVV (auswärts)
      Rück: So., 13.05., 16.30 vs. SC Cambuur Leeuwarden oder MVV (heim)
      (--Hinspiel endete 2:0 für Leeuwarden in Maastricht, sieht also nach Leeuwarden aus, Rückspiel ist am 5. Mai, 18.45 in Leeuwarden--)

      wenn die das gewinnen, geht's weiter:
      3. Runde Play-Offs:
      Hin: Do., 17.05., 14.30 vs. FC Eindhoven oder Helmond Sport (auswärts)
      Rück: So., 20.05., 14.30 vs. FC Eindhoven oder Helmond Sport (heim)
      (--Gegner steht am 13.05. fest, auch 2. Runde Play-Offs--)

      Wenn die das gewinnen, dann heißt's "Alles heej blief Eredivisie!":klatsch::klatsch:
    • Der Spielplan für die kommende Erstliga(:klatsch:)saison ist raus. Für Venlo sieht der wie folgt aus:

      Samstag 11.08.2012 Heracles Almelo - VVV-Venlo (20.45 Uhr)
      Samstag 18.08.2012 VVV-Venlo - FC Utrecht (19.45 Uhr)
      Samstag 25.08.2012 VVV-Venlo - ADO Den Haag (19.45 Uhr)
      Sonntag 02.09.2012 FC Twente Enschede - VVV-Venlo (14.30 Uhr)
      Samstag 15.09.2012 VVV-Venlo - N.E.C. Nijmegen (19.45 Uhr)
      Samstag 22.09.2012 RKC Waalwijk - VVV-Venlo (19.45 Uhr)
      Sonntag 30.09.2012 VVV-Venlo - PSV Eindhoven (16.30 Uhr)
      Samstag 06.10.2012 Roda JC Kerkrade - VVV-Venlo (20.45 Uhr)
      Sonntag 21.10.2012 VVV-Venlo - Feyenoord Rotterdam (14.30 Uhr)
      Samstag 27.10.2012 VVV-Venlo - NAC Breda (20.45 Uhr)
      Samstag 03.11.2012 AZ Alkmaar - VVV-Venlo (19.45 Uhr)
      Samstag 10.11.2012 VVV-Venlo - Willem II Tilburg (19.45 Uhr)
      Samstag 17.11.2012 Ajax Amsterdam - VVV-Venlo (19.45 Uhr)
      Sonntag 25.11.2012 VVV-Venlo - SC Heerenveen (14.30 Uhr)
      Freitag 30.11.2012 PEC Zwolle - VVV-Venlo (20.00 Uhr)
      Sonntag 09.12.2012 VVV-Venlo - Vitesse Arnheim (14.30 Uhr)
      Samstag 15.12.2012 FC Groningen - VVV-Venlo (19.45 Uhr)
      Sonntag 23.12.2012 VVV-Venlo - Roda JC Kerkrade (16.30 Uhr)
      Winterpause -
      Samstag 19.01.2013 NAC Breda - VVV-Venlo (Uhrzeit offen)
      Freitag 25.01.2013 VVV-Venlo - AZ Alkmaar (Uhrzeit offen)
      Sonntag 03.02.2013 VVV-Venlo - Ajax Amsterdam (Uhrzeit offen)
      Samstag 09.02.2013 SC Heerenveen - VVV-Venlo (Uhrzeit offen)
      Freitag 15.02.2013 N.E.C. Nijmegen - VVV-Venlo (Uhrzeit offen)
      Samstag 23.02.2013 VVV-Venlo - RKC Waalwijk (Uhrzeit offen)
      Samstag 02.03.2013 PSV Eindhoven - VVV-Venlo (Uhrzeit offen)
      Samstag 09.03.2013 Willem II Tilburg - VVV-Venlo (Uhrzeit offen)
      Samstag 16.03.2013 VVV-Venlo - Heracles Almelo (Uhrzeit offen)
      Samstag 30.03.2013 FC Utrecht - VVV-Venlo (Uhrzeit offen)
      Freitag 05.04.2013 Feyenoord Rotterdam - VVV-Venlo (Uhrzeit offen)
      Freitag 12.04.2013 VVV-Venlo - PEC Zwolle (Uhrzeit offen)
      Sonntag 21.04.2013 VVV-Venlo - FC Twente Enschede (Uhrzeit offen)
      Samstag 27.04.2013 ADO Den Haag - VVV-Venlo (Uhrzeit offen)
      Sonntag 05.05.2013 VVV-Venlo - FC Groningen (Uhrzeit offen)
      Sonntag 12.05.2013 Vitesse Arnheim - VVV-Venlo (Uhrzeit offen)
    • Am vergangenen Wochenende konnten die Verantwortlichen des VVV-Venlo stolz ihren achten deutschen Partnerclub im Amateurbereich präsentieren. Der SV Siegfried Materborn 1927 e.V. nahe der Stadt Kleve schloss sich als insgesamt 110ter Kooperationspartner dem VVV-Venlo an.

      Neben drei Senioren- und einem Altherren-Team verfügt Materborn über 17 Nachwuchsmannschaften. Die erste Mannschaft Materborns ist derzeit in der siebtklassigen Bezirksliga aktiv. Passenderweise gleichen die Vereinsfarben denen des VVV, denn Siegfried Materborn läuft ebenfalls in Schwarz-Gelb auf.


      Das heißt für uns als Verein - wir Trainer haben die Möglichkeit dort zu hospitieren und unsere Talente sollen dort spielen. Zudem kommen wir fast immer zu günstigen Preisen ins Stadion
      Tooor User Nr.2315
    • Abstieg aus der Eredivisie :neutral:

      VVV muss den bitteren Gang in die Zweitklassigkeit antreten

      VVV-Venlo muss nach vier Jahren in der Ehrendivision den Gang in die Zweitklassigkeit antreten. Die Grenzstädter unterlagen am Sonntagmittag dem Zweitligisten Go Ahead Deventer mit 0:3 und stehen somit neben Willem II Tilburg als Absteiger fest. Venlo probierte zwar von Beginn an Druck zu machen, blieb vor dem Tor allerdings zu ungefährlich. Anders die frech aufspielenden Gäste. Bereits in der 14. Minute brachte Antonia den Außenseiter nach einem Stockfehler im Aufbauspiel des VVV durch Ammi in Führung. Venlo versuchte mit zunehmender Spielzeit immer mehr und öffnete somit Platz zum Kontern. Doch statt selbst zu treffen entschied Promes das Duell zehn Minuten vor dem Ende mit dem 0:2. Das 0:3 in der Schlussminute spielte keine Rolle mehr.

      Das Team rund um Kapitän Marcel Seip muss sich am Ende dem Zweitligisten geschlagen geben und eingestehen, dass die Leistungen in dieser Spielzeit nicht ausreichten, um auch ein fünftes Jahr in Folge Fußball auf höchstem Niveau in Venlo bieten zu können. Von nun am beginnt an der deutschen Grenze bereits die klare Mission Wiederaufstieg. Der Betriebsunfall "Abstieg" soll so schnell es geht korrigiert werden. Daran wird nun hinter den Kulissen gearbeitet.
      Fußball-WM 2014 in Brasilien Viertelfinale bis Finale
      An Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spargo ()

    • Spargo schrieb:

      Abstieg aus der Eredivisie :neutral:

      VVV muss den bitteren Gang in die Zweitklassigkeit antreten

      VVV-Venlo muss nach vier Jahren in der Ehrendivision den Gang in die Zweitklassigkeit antreten. Die Grenzstädter unterlagen am Sonntagmittag dem Zweitligisten Go Ahead Deventer mit 0:3 und stehen somit neben Willem II Tilburg als Absteiger fest. Venlo probierte zwar von Beginn an Druck zu machen, blieb vor dem Tor allerdings zu ungefährlich. Anders die frech aufspielenden Gäste. Bereits in der 14. Minute brachte Antonia den Außenseiter nach einem Stockfehler im Aufbauspiel des VVV durch Ammi in Führung. Venlo versuchte mit zunehmender Spielzeit immer mehr und öffnete somit Platz zum Kontern. Doch statt selbst zu treffen entschied Promes das Duell zehn Minuten vor dem Ende mit dem 0:2. Das 0:3 in der Schlussminute spielte keine Rolle mehr.

      Das Team rund um Kapitän Marcel Seip muss sich am Ende dem Zweitligisten geschlagen geben und eingestehen, dass die Leistungen in dieser Spielzeit nicht ausreichten, um auch ein fünftes Jahr in Folge Fußball auf höchstem Niveau in Venlo bieten zu können. Von nun am beginnt an der deutschen Grenze bereits die klare Mission Wiederaufstieg. Der Betriebsunfall "Abstieg" soll so schnell es geht korrigiert werden. Daran wird nun hinter den Kulissen gearbeitet.


      Ja, schade. Gut, dass ich mit Twente letztens noch mal da war.
    • Spargo schrieb:

      Pressemitteilung Venlo, 26.04.2012
      Die neue Multifunktionsarena kommt - Ein historischer Tag für VVV-Venlo


      Hmm. War wohl nix:

      "Pressemitteilung Venlo, 08.12.2013

      Nach jahrelangen Planungen ein neues Stadion auf dem ehemaligen Kasernengelände an der Maas zu errichten ist diese Woche beschlossen worden, dies nicht zu realisieren. Der VVV-Venlo wird somit seine Heimspiele weiterhin im Seacon Stadion – De Koel – austragen. Grund hierfür ist, dass das entstehende Eventcenter auf dem Kasernengelände ein dauerhaft geschlossenes Dach erhält was für die Fußballabteilung einen regelkonformen Spielbetrieb nicht zulässt. Durch diese Entscheidung der Stadt tritt nun Plan B in Kraft, welcher vorsieht das traditionelle Stadion –De Koel – Schritt für Schritt zu modernisieren. Bereits in dieser Saison konnten mit einem modernen Kunstrasenfeld und dem Umbau der unteren Loge zum Lindeboom VVVoetballCafe erste Schritte gemacht werden."


      :shock:Ist ja ganz nett, auch weiterhin Spiele in diesem schönen Stadion zu sehen, aber auch eine große verpasste Chance:neutral:
      Dauerkarte beim Geilsten Club der Welt und beim großen VVV
    • Olli88 schrieb:

      Ist es halbwegs realistisch möglich bei einem Spiel, was bis 21:45 Uhr geht, den letzten Zug nach Deutschland um 22:05 zu bekommen? Gibts da sowas wie einen Taxistand vor dem Stadion?:gruebel:


      Da stehen meines Wissens ein paar Taxen:gruebel:. Ansonsten zu Fuß, ist nur geradeaus die Straße runter, würde ca. 20 Min. kalkulieren. Also machbar.:winke:
      Dauerkarte beim Geilsten Club der Welt und beim großen VVV
    • Ein kleines Fußballwunder erlebten die gut 5.000 Zuschauer am Freitagabend im Venloer Seacon Stadion – De Koel. Dank eines überzeugenden 3:1 Heimsieg über den Meister der Jupiler League, NEC Nijmegen, der zuvor 17 Spiele in Folge gewann und einem gleichzeitigen Unentschieden von Konkurrent Sparta Rotterdam haben die Grenzstädter sich doch noch für die Play-offs um den Aufstieg zur Ehrendivision qualifiziert. Trainer Maurice Steijn: „Wir haben heute unser bestes Spiel der Saison gezeigt und verdient das beste Team der Liga geschlagen. Ein riesen Kompliment an die Jungs. Jetzt folgt die Kür, wir freuen uns auf die Play-offs.“

      Bereits am Montag (11.05.2015, 20.45 Uhr) steht für Venlo das Play-off-Viertelfinal-Hinspiel auf dem Programm. Beim Tabellenachten, dem FC Oss treten die Grenzstädter zuerst auswärts an, während es am Freitag (15.05.2015, 18.30 Uhr) im heimischen Stadion zum entscheidenden Rückspiel gegen Oss geht.
      Fußball-WM 2014 in Brasilien Viertelfinale bis Finale
      An Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit.
    • Guter Auftakt:

      Venlo kann nach 2:1 Auswärtssieg am Freitag den Halbfinaleinzug klar machen

      Am gestrigen Montagabend hat VVV-Venlo dank eines 2:1 Auswärtssiegs beim FC Oss die Weichen für den Einzug ins Halbfinale um den Aufstieg in die Ehrendivison gelegt. Mit dem Selbstvertrauen aus der überzeugenden Vorstellung gegen Nijmegen im Gepäck übernahmen die Grenzstädter auch von Beginn an die Regie die Partie. Nach einer viertel Stunde belohnte sich Venlo dann auch für das couragierte Auftreten. Randy Wolters brauchte eine blitzsaubere Platje-Hereingabe nur noch über die Linie zu drücken (16.). Kurz darauf verpassten sowohl Wolters als auch Platje die Gelegenheit den Vorsprung zu verdoppeln. Auf der anderen Seite dann allerdings der plötzliche Ausgleich. Nach einer Freistoß-Flanke steigt Kok am höchsten und köpft mit der ersten Möglichkeit der Hausherren zum 1:1 ein (22.) VVV verlor allerdings nicht die Überzeugung und spielte weiter munter nach vorne. Torschütze Kok kann sich acht Minuten vor dem Halbzeitpfiff im eigenen Strafraum nur noch mit einem Foulspiel an Randy Wolters wehren und Schiedsrichter Manschot pfiff folgerichtig zum Strafstoß. Melvin Platje verwandelte eiskalt (37.). Nach dem Seitenwechsel zogen sich die Schwarz-Gelben immer weiter zurück und lauerten auf Kontergelegenheiten. Oss erspielte sich trotz häufigem Ballbesitz keine nennenswerten Möglichkeiten und Venlo blieb bei seinen wenigen Offensivaktionen ebenfalls zu harmlos, so dass am Ende ein 2:1 Auswärtssieg für VVV zu Buche steht. „Eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel am Freitag“ so Venlos Trainer Maurice Steijn nach dem Spiel. Neben diesem Rückstand muss Venlos Gegner am Freitag auch noch auf seinen Abwehrchef Kok verzichten, der wegen wiederholten Foulspiels in der Schlussphase des Spiels noch mit gelb-rot vom Platz gestellt wurde.
      Fußball-WM 2014 in Brasilien Viertelfinale bis Finale
      An Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit.