F.C. Hansa Rostock

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • gandalf schrieb:

      wer issen da Manager:gruebel::mrgreen:


      herbert maronn :mrgreen:

      gandalf schrieb:


      erst gehen lassen und dann zurückkaufen, wenn der Abstieg sportlich nich zu schaffen is, dann halt finanziell:mrgreen: :klatsch:


      wat heißt gehen lassen, sie hätten ihn ja gern gehalten.
      da verwechselst du was, der mit schimpf und schande weggejagte und wiederzurückgeholte als es nich lief is o.hitzfeld :winke::mrgreen:

    • Kommentare (0) | Weiterempfehlen
      ?Ein Schneechaos in Teheran hat die Trainingsplanungen von Fußball-Bundesligist FC Hansa Rostock durcheinander gewirbelt.

      Während die Hälfte des Kaders im kalten Iran festsitzt, schwitzen die restlichen Spieler im Trainingslager in Dubai bei rund 25 Grad Celsius und Sonnenschein beim Training. „Es sind alle Flüge gestrichen worden. Wann wir aus Teheran wegkommen, kann ich nicht sagen. Wir sitzen hier auf gepackten Koffern“, sagte Rostocks Pressesprecher Axel Schulz der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

      Eigentlich wollten die Hanseaten, die mit 17 Mann in den Iran gereist waren, nach dem 2:0-Sieg vor 5.000 Zuschauern durch Tore von Tobias Rathgeb und Djordjije Cetkovic sofort wieder in Richtung Vereinigte Arabische Emirate aufbrechen. Doch der iranische Verband bat Hansa, noch eine Nacht im Iran zu bleiben. Am Morgen dann der Schock: Teheran war eingeschneit, zwanzig Zentimeter Neuschnee - kein Flugzeug konnte starten.

      Die Rostocker hatten die Einladung in den Iran angenommen, um einen Teil der Kosten für das Trainingslager in Dubai wieder einzuspielen. „Mit dem Spiel im Iran konnten wir das Budget deutlich reduzieren“, sagte Trainer Frank Pagelsdorf. Die nicht gerade üppig gefüllten Hansa-Kassen sind somit zwar etwas aufgefüllt worden, doch wiegt der Trainingsausfall für die Rückrunde wohl ebenso schwer.

      dpa


      [url=http://www.die-fans.de/fussball/aktuell/artikel/,Schnee-Chaos%3A+Mannschaft+steckt+im+Iran+fest,24047,,,,,northeast]Schnee-Chaos: Mannschaft steckt im Iran fest[/url]
    • svenb schrieb:

      [url=http://www.die-fans.de/fussball/aktuell/artikel/,Schnee-Chaos%3A+Mannschaft+steckt+im+Iran+fest,24047,,,,,northeast]Schnee-Chaos: Mannschaft steckt im Iran fest[/url]


      :huebscher: :huebscher: :mrgreen:
      Next Stops: 10.11.-12.11 Laxi Cup, 22.09. Phillies @ NY Mets, 24.09. New York FC vs. Chicago Fire, 23.11. Mavericks vs. Clippers 24. Nov 2016 Redskins@Cowboys, 25. Nov 2016 TCU@Texas, 27. Nov 2016 Chargers@Texans
    • Beinlich vor Karriereende

      Ex-Nationalspieler Stefan Beinlich wird möglicherweise nicht mehr auf den Fußballplatz zurückkehren. Der 36-jährige Kapitän des Bundesligisten FC Hansa Rostock erlitt, wie eine Kernspintomographie am Montag ergab, im Spiel beim MSV Duisburg am Samstag (1:1) eine Knorpelabsprengung sowie einen Außenmeniskusriss im linken Knie. Der Ex-Leverkusener wird am Dienstag in Berlin operiert.



      "Ich gehe von mindestens drei bis vier Wochen Pause aus. Ich hatte auf dem Platz gleich die Befürchtung, dass etwas Schlimmeres passiert war", sagte Beinlich, der bis zu seinem Ausfall in Duisburg eine gute Partie abgeliefert und das Ausgleichstor vorbereitet hatte. Somit wird er seine möglicherweise letzte Spielzeit als Profi wohl als Seuchensaison abhaken müssen. Bereits vor diesem Wochenende warfen den Mittelfeldspieler anhaltende Knieprobleme immer wieder zurück.

      Und so stand er für den FC Hanse bislang nur in neun Bundesliga-Spielen auf dem Platz (kicker-Notenschnitt 4,36; zwei Assists), dabei gelang den Mecklenburgern kein Sieg (0/3/6).

      Seinem insgesamt 288. Bundesligaspiel wird der fünfmalige Nationalspieler im negativsten Fall kein weiteres hinzufügen können. Sein Vertrag in Rostock läuft zum Saisonende aus, Aufsichtsrats-Chef Horst Klinkmann hat ihm bereits einen Arbeitsplatz im Klub angeboten.

      Neben Rostock spielte Beinlich in der Bundesliga auch für Bayer Leverkusen, Hertha BSC und den Hamburger SV. Insgesamt erzielte er 56 Tore im deutschen Oberhaus.


      Quelle:Beinlich vor Karriereende - News - Basketball - kicker online
      Meine WM 2006:
      #04 T&T-SWE #10 USA-TCH #19 ENG-T&T #25 ITA-USA #61 HF BRD-ITA
      :cry:

      Meine EM 2008:
      #11 KRO-BRD #20 AUT-BRD #27 VF HOL-RUS


      Next Stop:

      19.09. SV Darmstadt 98 - FC Bayern München
      29.09. FC Bayern München - Dinamo Zagreb
    • redMUC schrieb:



      Schade um den Kerl :neutral:. So richtig auf die Beine ist er diese Saison ja nie gekommen.
      Next Stops: 10.11.-12.11 Laxi Cup, 22.09. Phillies @ NY Mets, 24.09. New York FC vs. Chicago Fire, 23.11. Mavericks vs. Clippers 24. Nov 2016 Redskins@Cowboys, 25. Nov 2016 TCU@Texas, 27. Nov 2016 Chargers@Texans
    • :huebscher:

      Rostock: UEFA-Pokal-Chance über Fairplay-WertungAngst um den Bundesliga-Verbleib, aber Hoffnung auf Europa: Über die Hintertür Fairplay-Wertung könnte der FC Hansa Rostock erstmals seit 17 Jahren wieder im Fußball-Europapokal spielen.
      'Das wäre eine nette Geschichte. Aber erst einmal konzentrieren wir uns aber darauf, den Klassenverbleib zu schaffen', sagte Vorstandschef Dirk Grabow.
      Der letzte DDR-Meister hat in der laufenden Saison erst 41 Gelbe Karten kassiert. Bis zum 26. Bundesliga-Spieltag gab es noch keinen einzigen Platzverweis. Kein Wunder, dass die Rostocker in der sogenannten Fairplay-Wertung den ersten Platz belegen. Das Team von der Ostsee hat damit gute Chancen vom Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Ende der Saison in den Fairness-Lostopf der Europäischen Fußball-Union (UEFA) gesteckt zu werden. Drei 'Fußball-Glückspilzen' winkt die Teilnahme an der ersten UEFA-Pokal-Qualifikationsrunde.
      Allerdings ist nicht nur das Verhalten der Spieler entscheidend über den Sieg in der Fairplay-Wertung. Der DFB und die Deutsche Fußball Liga (DFL) haben einen Bewertungsbogen ausgearbeitet, in dem die Gelben und Roten Karten nur einer von sechs Punkten sind. So wird beispielsweise das Verhalten des Trainerstabes auf der Ersatzbank oder die Reaktion des Publikums auf Schiedsrichterentscheidungen bewertet.
      Dies kam etwa dem FSV Mainz 05 zu Gute. Auf Grund der Fans und des respektvollen Umgangs mit dem Gegner gewann der damalige Aufsteiger die Fairplay-Wertung und spielte 2005 im UEFA-Pokal. Hansa Rostocks Trainer Frank Pagelsdorf hält den Bewertungsbogen für übertrieben. 'Es sollte eigentlich nur nach dem Auftreten der Mannschaft auf dem Platz gehen', sagte der Fußball-Lehrer.
      Die Rostocker Anhängerschaft genießt in der Bundesliga einen nicht nur guten Ruf. Zum einen sind die Fans für ihre lautstarke Unterstützung ihrer Mannschaft bekannt. Auf der anderen Seite sorgten sie in der Vergangenheit auch für Negativschlagzeilen, als beispielsweise in der vergangenen Saison in Essen auf der Tribüne nach dem Abbrennen von Pyrotechnik ein Feuer ausbrach. 'Wir haben das Thema erkannt und arbeiten mit den Fans eng zusammen. Die Arbeit trägt Früchte. In dieser Saison ist nichts Gravierendes passiert', sagte Rostocks Vorstandsvorsitzender Grabow.
      Rückdeckung erhält er dabei von Schiedsrichter-Beobachter Peter Gabor, der die meisten der Rostocker Heimspiele bewertet: 'Die Atmosphäre in Rostock hat sich verbessert. Die Zuschauer sind umgänglicher geworden. Und das ewige Protestieren auf der Bank hat auch ein wenig nachgelassen.'
      Gute Aussichten also für erneute Rostocker Auftritte im europäischen Rampenlicht. 1991 schieden die Norddeutschen als DDR- Meister im Landesmeisterwettbewerb gleich in Runde eins gegen den FC Barcelona aus. Das bisher letzte internationale Gastspiel gab es in der Saison 1998/99 im UI-Cup. In der dritten Runde unterlagen die Hanseaten dem ungarischen Vertreter VSC Debrecen.
      Fußball Fußball Fußball