Reiseberichte international

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Argentinien/Uruguay Apertura 2009 Teil 1

      Eine Woche nach meiner Rückkehr möchte ich über meine Erlebnisse während eines 4-wöchigen Südamerika-Aufenthalts berichten.

      Zunächst vorweg: ich bin seit Jahren Fan dieses Kontinents und reise regelmäßig rüber. Allerdings nutze ich die Zeit meist für Sightseeing, Höhentrekking, Dschungeltouren etc. Meine 2.cReise nach Argentinien bot jetzt die Gelegenheit, sich ausführlicher mit dem dortigen Fussball zu beschäftigen, und ich muß sagen, es hat sich in jeder Hinsicht gelohnt. Die Argentinier leben den Fussball, man kann quasi mit JEDEM diskutieren, er ist fester Bestandteil des öffentlichen Lebens.
      Im Vorfeld hatte ich mich selbstredend intensiv mit dem Spielplan beschäftigt-da 13 Erstligteams aus Buenos Aires kommen, hat man quasi freie Auswahl. Problematisch ist, dass die exakte Terminierung ca. 10 Tage vor dem Spieltag erfolgt. Da man zunächst natürlich nicht die Zeit hat, sich vor Ort tagelang mit den Modalitäten des Ticketverkaufs der verschiedenen Vereine zu beschäftigen, hatte ich die ersten beiden Spiele über eine Agentur gebucht.

      Apertura ARG, Spieltag 15
      CA Huracán-CA San Lorenzo de Almagro 0:2


      Warum dieses Match? Nun-es ist eines der 3 großen Klassiker von BA, nach dem Superclasico und den Avellaneda-Derby. Beide Mannschaften aus dem selben Stadtteil und extrem verfeindet, im letzten Jahr fand das Spiel aus Sicherheitsgründen auf neutralem Platz statt.
      Ich war den ganzen Tag voller Vorfreude. Pünktlich kam der Transport, dabei noch 7 andere Fans, hauptsächlich US-Amerikaner und Brasilianer.
      Ca. 2h vor Anpfiff waren wir im Stadion. Sofort auffällig: Unmengen bewaffneter Sicherheitskräfte am und im Stadion! Das Stadion von Huracan fasst geschätzte 40000 Zuschauer, 6000 Tickets wurden an San Lorenzo verkauft. Deren Block war auch voll und unmittelbar vor Anpfiff-die Teams hatten schon das Feld betreten- gab es Auseinandersetzungen mit der Polizei. Das endete mit dem Abfeuern von Tränengasgranaten in den Fanblock-der war dann Ruck-Zuck leer. Leider wehte der ganze Sch..dann zur Haupttribüne rüber!:mad:
      Nach 20 Minuten konnte dann doch angepfiffen werden. Das Spiel selbst eher schwach, auch deshalb, weil Huracan als Vizemeister die halbe Mannschaft verkauft hatte und das, was übrig blieb, kaum Erstligaqualität hat. SL ging schnell in Führung und machte hinten dicht.
      Sowieso interessanter das drumherum, die Fangesänge, Sprechchöre, obszöne Gesten usw. Das geht praktisch 90 min ohne Unterbrechung und in sehr hoher Intensität und ist unabhängig vom Spielstand!
      Kurz vor Schluss 2:0, verdient. Danach eine Besonderheit im arg. Fussball:
      Zuerst wird der Gästeblock geräumt-ca 30-40min später erst der Rest des Stadions.:shock:
      Egal-ich war beeindruckt, auch wenn spielerisch einiges im Argen lag. Das Hauptproblem des argentinischen Fussball ist die massive Abwanderung der Top-Spieler Jahr für Jahr-das schlägt sich dann natürlich irgendwann auf die Qualität nieder.
      Zurück ins Zentrum und noch ne lange Nacht mit Quilmes Negra und Asado gefeiert!:mrgreen:

      Apertura ARG, Spieltag 15
      Boca Juniors-Gimnasia y Esgrima de La Plata 4:0


      Am nächsten Tag sollte sich ein Traum erfüllen: ein Match in der berühmten "Bombonera"! Boca war in dieser Saison jenseits von Gut und Böse-die Quali für die Copa war fast verspielt, die Stars Battaglia und Riquelme verletzt, die Mannschaft machte Schlagzeilen durch persönliche Animositäten (Ibarra-Palermo). Das alles interessierte mich natürlich nur am Rande.

      Ich kannte das Stadion aus dem letzten Jahr, allerdings nur von einer kurzen Besichtigung. Es liegt im "Problemviertel" La Boca, einem Hafenviertel mit hoher Kriminalität. Ausserhalb der Touri-Meile "Caminito" sollte man sehr genau überlegen, wie man sich dort bewegt. Aber auch diesmal hatte ich ja über die Agentur gebucht, wobei man sagen muss, dass Boca-Matches vergleichsweise teuer sind, aber gut-einmal im Leben...
      Der Sitzplatz war Mittelrang Höhe Eckfahne-da hatte ich mehr erwartet. Die Boca-Fankurve schräg gegenüber. Der Gästebereich umfasst in der "Bombonera" nur 2 Blöcke im Oberrang (die darunter liegenden Ränge sind nicht vollständig wurfgeschossgeschützt :huebscher:)
      Kurz vor dem Spiel marschieren "Las 12"-sozusagen die treueste Fangruppierung- mit ihren Fahnen und Trommel in ihren Block ein-der Rest des Stadions nimmt den Gesang auf: "Dale, dale, dale, dale Boca..."

      Boca spielt in ihren hässlichen Zweittrikots (weiß/gelb-wer denkt sich so´nen Sch.. aus:zweifel:). Aber die Musik macht Gimnasia-Angriff auf Angriff läuft-wir sind überrascht. Boca hat Mühe ins Spiel zu finden, dann die 16. Minute, Medel zieht aus 16m ab, flach rechts unten schlägt´s ein!:klatsch:
      Kurz vor der Pause noch ein Fernschuss-Insúa aus ca. 30m-2:0!! Unverdient, aber egal, das Stadion tobt. In der zweiten Hz noch 2 Tore-höchster Saisonsieg!! Insúa wird "Spieler des Spiels"
      "Dale, dale..", "Boca, Boca de mi vida,vos sos la alegría..". Atemberaubende Stimmung, die kompletten 90min!! Kann ich kaum beschreiben, aber eines stand fest: hier muss ich nochmal her-2 Heimspiele gab´s ja noch. Aber zunächst ging´s mal raus aus Buenos Aires.

      Fortsetzung -demnächst hier!:winke::winke:

      Fotos:

      1. Fankurve Huracán vor dem Derby
      2. Kurz vor dem Match Huracan-San Lorenzo
      3. das Stadion von Huracan
      4-5. in der weltberühmten "Bombonera"
      :klatsch:
      6. Spielszene Boca-Gimnasia
      Bilder
      • IMG_0045a.jpg

        292,78 kB, 1.300×868, 93 mal angesehen
      • IMG_0059a.jpg

        138,91 kB, 1.300×868, 79 mal angesehen
      • IMG_0074a.jpg

        112,59 kB, 1.300×868, 92 mal angesehen
      • IMG_0219a.jpg

        167,8 kB, 1.300×868, 85 mal angesehen
      • IMG_0227a.jpg

        380,67 kB, 1.300×1.947, 92 mal angesehen
      • IMG_0212a.jpg

        122,05 kB, 1.300×868, 81 mal angesehen
      "Wer internationale Zweitklassigkeit nicht so schlimm findet, wird sich schneller als manche denken in der internationalen Bedeutungslosigkeit wiederfinden. " Christian Seifert, DFL

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von spock ()

    • spock schrieb:

      Eine Woche nach meiner Rückkehr möchte ich über meine Erlebnisse während eines 4-wöchigen Südamerika-Aufenthalts berichten.

      Zunächst vorweg: ich bin seit Jahren Fan dieses Kontinents und reise regelmäßig rüber. Allerdings nutze ich die Zeit meist für Sightseeing, Höhentrekking, Dschungeltouren etc. Meine 2.cReise nach Argentinien bot jetzt die Gelegenheit, sich ausführlicher mit dem dortigen Fussball zu beschäftigen, und ich muß sagen, es hat sich in jeder Hinsicht gelohnt. Die Argentinier leben den Fussball, man kann quasi mit JEDEM diskutieren, er ist fester Bestandteil des öffentlichen Lebens.
      Im Vorfeld hatte ich mich selbstredend intensiv mit dem Spielplan beschäftigt-da 13 Erstligteams aus Buenos Aires kommen, hat man quasi freie Auswahl. Problematisch ist, dass die exakte Terminierung ca. 10 Tage vor dem Spieltag erfolgt. Da man zunächst natürlich nicht die Zeit hat, sich vor Ort tagelang mit den Modalitäten des Ticketverkaufs der verschiedenen Vereine zu beschäftigen, hatte ich die ersten beiden Spiele über eine Agentur gebucht.

      Apertura ARG, Spieltag 15
      CA Huracán-CA San Lorenzo de Almagro 0:2


      Warum dieses Match? Nun-es ist eines der 3 großen Klassiker von BA, nach dem Superclasico und den Avellaneda-Derby. Beide Mannschaften aus dem selben Stadtteil und extrem verfeindet, im letzten Jahr fand das Spiel aus Sicherheitsgründen auf neutralem Platz statt.
      Ich war den ganzen Tag voller Vorfreude. Pünktlich kam der Transport, dabei noch 7 andere Fans, hauptsächlich US-Amerikaner und Brasilianer.
      Ca. 2h vor Anpfiff waren wir im Stadion. Sofort auffällig: Unmengen bewaffneter Sicherheitskräfte am und im Stadion! Das Stadion von Huracan fasst geschätzte 40000 Zuschauer, 6000 Tickets wurden an San Lorenzo verkauft. Deren Block war auch voll und unmittelbar vor Anpfiff-die Teams hatten schon das Feld betreten- gab es Auseinandersetzungen mit der Polizei. Das endete mit dem Abfeuern von Tränengasgranaten in den Fanblock-der war dann Ruck-Zuck leer. Leider wehte der ganze Sch..dann zur Haupttribüne rüber!:mad:
      Nach 20 Minuten konnte dann doch angepfiffen werden. Das Spiel selbst eher schwach, auch deshalb, weil Huracan als Vizemeister die halbe Mannschaft verkauft hatte und das, was übrig blieb, kaum Erstligaqualität hat. SL ging schnell in Führung und machte hinten dicht.
      Sowieso interessanter das drumherum, die Fangesänge, Sprechchöre, obszöne Gesten usw. Das geht praktisch 90 min ohne Unterbrechung und in sehr hoher Intensität und ist unabhängig vom Spielstand!
      Kurz vor Schluss 2:0, verdient. Danach eine Besonderheit im arg. Fussball:
      Zuerst wird der Gästeblock geräumt-ca 30-40min später erst der Rest des Stadions.:shock:
      Egal-ich war beeindruckt, auch wenn spielerisch einiges im Argen lag. Das Hauptproblem des argentinischen Fussball ist die massive Abwanderung der Top-Spieler Jahr für Jahr-das schlägt sich dann natürlich irgendwann auf die Qualität nieder.
      Zurück ins Zentrum und noch ne lange Nacht mit Quilmes Negra und Asado gefeiert!:mrgreen:

      Apertura ARG, Spieltag 15
      Boca Juniors-Gimnasia y Esgrima de La Plata 4:0


      Am nächsten Tag sollte sich ein Traum erfüllen: ein Match in der berühmten "Bombonera"! Boca war in dieser Saison jenseits von Gut und Böse-die Quali für die Copa war fast verspielt, die Stars Battaglia und Riquelme verletzt, die Mannschaft machte Schlagzeilen durch persönliche Animositäten (Ibarra-Palermo). Das alles interessierte mich natürlich nur am Rande.

      Ich kannte das Stadion aus dem letzten Jahr, allerdings nur von einer kurzen Besichtigung. Es liegt im "Problemviertel" La Boca, einem Hafenviertel mit hoher Kriminalität. Ausserhalb der Touri-Meile "Caminito" sollte man sehr genau überlegen, wie man sich dort bewegt. Aber auch diesmal hatte ich ja über die Agentur gebucht, wobei man sagen muss, dass Boca-Matches vergleichsweise teuer sind, aber gut-einmal im Leben...
      Der Sitzplatz war Mittelrang Höhe Eckfahne-da hatte ich mehr erwartet. Die Boca-Fankurve schräg gegenüber. Der Gästebereich umfasst in der "Bombonera" nur 2 Blöcke im Oberrang (die darunter liegenden Ränge sind nicht vollständig wurfgeschossgeschützt :huebscher:)
      Kurz vor dem Spiel marschieren "Las 12"-sozusagen die treueste Fangruppierung- mit ihren Fahnen und Trommel in ihren Block ein-der Rest des Stadions nimmt den Gesang auf: "Dale, dale, dale, dale Boca..."

      Boca spielt in ihren hässlichen Zweittrikots (weiß/gelb-wer denkt sich so´nen Sch.. aus:zweifel:). Aber die Musik macht Gimnasia-Angriff auf Angriff läuft-wir sind überrascht. Boca hat Mühe ins Spiel zu finden, dann die 16. Minute, Medel zieht aus 16m ab, flach rechts unten schlägt´s ein!:klatsch:
      Kurz vor der Pause noch ein Fernschuss-Insúa aus ca. 30m-2:0!! Unverdient, aber egal, das Stadion tobt. In der zweiten Hz noch 2 Tore-höchster Saisonsieg!! Insúa wird "Spieler des Spiels"
      "Dale, dale..", "Boca, Boca de mi vida,vos sos la alegría..". Atemberaubende Stimmung, die kompletten 90min!! Kann ich kaum beschreiben, aber eines stand fest: hier muss ich nochmal her-2 Heimspiele gab´s ja noch. Aber zunächst ging´s mal raus aus Buenos Aires.

      Fortsetzung -demnächst hier!:winke::winke:

      Fotos:

      1. Fankurve Huracán vor dem Derby
      2. Kurz vor dem Match Huracan-San Lorenzo
      3. das Stadion von Huracan
      4-5. in der weltberühmten "Bombonera"
      :klatsch:
      6. Spielszene Boca-Gimnasia


      sowas von :respekt: spock
      zuhause ist es am schönsten!
    • peksim schrieb:

      spock, ich warte ab bis es beim superclassico um was ernsthaftes geht. willste dann mein reiseführer werden?:rolleyes::mrgreen:


      Also den superclasico habe ich auf alle Fälle noch auf der Liste-aber 2010 ist urlaubsmäßig jedenfalls schon verplant, Südafrika!:winke::
      "Wer internationale Zweitklassigkeit nicht so schlimm findet, wird sich schneller als manche denken in der internationalen Bedeutungslosigkeit wiederfinden. " Christian Seifert, DFL
    • spock schrieb:

      Also den superclasico habe ich auf alle Fälle noch auf der Liste-aber 2010 ist urlaubsmäßig jedenfalls schon verplant, Südafrika!:winke::


      neee, ich denke auch nicht dass es 2010 passiert, aber 2011 riecht stark danach :mrgreen: ich habs vor superclassico mit einem centenario besuch zu verbinden, brasil sehe ich sowieso bei der WM 2014. ausserdem bin ich kein fan des brasilianischen fussballs, daher kommt die WM grad gut!;)

      wir besprechen es aber in ruhe in johannesburg :mrgreen::winke:
      zuhause ist es am schönsten!
    • peksim schrieb:

      neee, ich denke auch nicht dass es 2010 passiert, aber 2011 riecht stark danach :mrgreen: ich habs vor superclassico mit einem centenario besuch zu verbinden, brasil sehe ich sowieso bei der WM 2014. ausserdem bin ich kein fan des brasilianischen fussballs, daher kommt die WM grad gut!;)

      wir besprechen es aber in ruhe in johannesburg :mrgreen::winke:


      Ja, machen wir!
      2011 ist übrigens die Copa America in Argentinien!:)
      "Wer internationale Zweitklassigkeit nicht so schlimm findet, wird sich schneller als manche denken in der internationalen Bedeutungslosigkeit wiederfinden. " Christian Seifert, DFL
    • peksim schrieb:

      ich weiss, aber um die zeit gibt es kein superclassico und copa interessiert mich eher weniger. copa ist auch so ein unnötiger scheiß wie die EM :mrgreen::winke:


      Naja, da sie jetzt im 4-Jahresrhythmus stattfindet, werden hoffentlich alle Teams mit voller Kapelle anrücken!:)
      Aber Juni/Juli ist natürlich Mist für ´ne Argentinienreise!
      Pro "Superclasico"!:mrgreen:
      "Wer internationale Zweitklassigkeit nicht so schlimm findet, wird sich schneller als manche denken in der internationalen Bedeutungslosigkeit wiederfinden. " Christian Seifert, DFL
    • Argentinien/Uruguay Apertura 2009 Teil 2

      Nach 10 Tagen in den Hochanden Nordwestargentiniens ging es über Catamarca zurück nach BsAs. Ungeduldig hatte ich die genaue Terminierung des 17. Spieltags abgewartet-naturgemäß hatten die gleichen Mannschaften Heimrecht wie am 15. Zur Auswahl standen für mich Boca, Velez und Racing. Ein Blick auf die Homepage der AFA: Boca-Independiente am Samstag, Vélez-River Plate am Sonntag-das passt also!:klatsch:

      Apertura 2009 ARG-Spieltag 17
      Boca-Independiente 1:2

      Zunächst die Frage des Ticketkaufs! Ich hatte weder Zeit noch Lust, wieder über tangol zu buchen-jedenfalls nicht für Boca (200 USD gegen Independiente!!!). Da aber das Stadion gegen Gimnasia nicht ausverkauft war und zudem das folgende Auswärtsspiel mit o:3 bei S. Lorenzo verloren ging, sah ich gute Chancen, ganz klassisch an der Tageskasse noch was zu kriegen. Ich bekam die Info, dass am Spieltag ab 12 Uhr die Kassen aufgemacht werden. Ich also pünktlich hin, in die Schlange gestellt, nach 20min dran, freie Auswahl der Sitzplatzkategorien-140 Peso (ca. 25 Euro), Mittelrang. :klatsch::klatsch:
      Vielleicht kurz zur Erläuterung:
      Stehplätze (Populares) kosten in Argentinien ca. 30 Peso (ca. 5 Euro), sind aber sehr begehrt und schwer zu bekommen. Gästetickets werden nur an den Stadionkassen der Gastmannschaften in der Woche vor dem Spiel an registrierte Mitglieder verkauft.
      Sitzer (Plateas) kosten ab 80 Peso aufwärts, die 140 sind also schon im obersten Preissegment.
      Ich also abends mit dem Bus zum Stadion-danach habe ich ne geschlagene Stunde gebraucht, um den richtigen Einlass zu finden, ich fand die Polizeiabsperrungen ein bisschen sehr weiträumig und konfus, außerdem hatten die Ordner selbst keine Ahnung und schickten mich von A nach B und wieder zurück.:autsch::autsch:
      Endlich drin erst mal ein Choripan (gebratene Chorizo mit Brötchen-sozusagen Fastfood Numero Uno in Südamerika!) reingeschoben und ne Coke (Bier gibt´s in den Stadien nicht).
      Dann wieder das Ritual-„La 12“ marschieren ein und bringen die Stimmung zum Kochen -die Independiente-Fans habe naturgemäß Mühe, sich akustisch bemerkbar zu machen.
      Einlauf der Teams: Boca wieder in den hässlichen Trikots und-entgegen der Ankündigung in der Tagespresse-wieder ohne Riquelme! Spielerisch sind „Los Rojos“ besser, gehen verdient in Führung. Nach dem Ausgleich eine kurze Phase, in der Boca auf das Siegtor drückt, aber im Sturm ist man letztendlich zu harmlos. Kurz vor Schluss das 1:2 nach einer sehr schönen Kombination.
      Independiente ist es damit gelungen, innerhalb einer Saison alle 4 Matches gegen die anderen der „großen 5“ zu gewinnen, das gelang bisher nur einmal River Plate! Trotzdem reicht es am Ende nicht zur Qualifikation für die Copa Libertadores!


      Apertura 2009 ARG-Spieltag 17
      Vélez Sarsfield-River Plate 3:1

      Am Sonntag stand also Velez auf dem Programm-amtierender Champion und eine der z.Z. spielstärksten argentinischen Mannschaften-jedenfalls nach Meinung der Fachpresse. Zudem sind in diesem Stadion schon Begegnungen der WM 78 ausgetragen worden, also durchaus Zusatzpunkte für Nostalgie!:)
      River-die Nr. 2 in BsAs und ganz Argentinien, steht in der Tabelle noch schlechter da als Boca.-die zeitgleich stattfindenden Präsidentenwahlen wurden übrigens live im TV übertragen. Es gab im Vorfeld einen erbitterten Wahlkampf in der Öffentlichkeit (wie gesagt, die Argentinier nehmen das alles sehr ernst mit dem Fussball und so...).:huebscher:
      Zurück zum Spiel: Das Stadion ist m. E. ein kleines Schmuckkästchen, man sitzt nah am Spielfeld (siehe Fotos), die Leute sind relativ entspannt, auffallend hoher Frauenanteil im Publikum!:)
      Velez konnte noch (theoret.) Meister werden-und so haben sie dann auch gespielt! Allerdings gelang River in der 2. Hz mit einer sehr schönen Einzelleistung der Ausgleich-in der Schlussviertelstunde hatten sie aber dem Dauerdruck des Meisters nichts mehr entgegenzusetzen.
      Detail am Rande: Wähend des Matches wurde ein River-Fan auf der Haupttribüne ausgemacht-der Mann mußte unter Polizeischutz das Stadion verlassen! Goldene Regel Nr. 1 im südamerikan. Fussball: als Gästefan sich NIEMALS außerhalb des Gästebocks aufhalten-da gibt es 0 Toleranz!

      Demnächst weiter in Uruguay!:winke:

      Fotos:

      1. Wandmalerei an der "Bombonera"
      2.-4. Boca-Fans
      5. River vor der Auswärtspartie bei Velez
      6. River-Fankurve
      7. Kurze Ablenkung während des Matches (siehe Text)
      8. Spielszene Vélez-River
      Bilder
      • IMG_0376a.jpg

        111,86 kB, 1.300×868, 84 mal angesehen
      • IMG_0416a.jpg

        159,43 kB, 1.300×867, 82 mal angesehen
      • IMG_0429a.jpg

        175,03 kB, 1.300×867, 88 mal angesehen
      • IMG_0449a.jpg

        171,62 kB, 1.300×867, 85 mal angesehen
      • IMG_0566a.jpg

        174,74 kB, 1.300×867, 78 mal angesehen
      • IMG_0579a.jpg

        264,17 kB, 1.300×867, 87 mal angesehen
      • IMG_0594a.jpg

        154,66 kB, 1.300×867, 108 mal angesehen
      • IMG_0601a.jpg

        183,81 kB, 1.300×867, 86 mal angesehen
      "Wer internationale Zweitklassigkeit nicht so schlimm findet, wird sich schneller als manche denken in der internationalen Bedeutungslosigkeit wiederfinden. " Christian Seifert, DFL