ANZEIGE

WM 2022 in Katar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Das Emirat am Persischen Golf hat Probleme, seine Zusagen bis 2022 einzuhalten: Dem Bericht zufolge wird es Katar nicht schaffen, die einst versprochenen 100.000 Hotelzimmer fertigzustellen. Zu erwarten sei, dass 2022 gerade einmal 45.000 Hotelbetten zur Verfügung stehen. Für die Unterbringung der Fans sollen deshalb auch Kreuzfahrtschiffe oder ausgebesserte Lager von Arbeitsmigranten genutzt werden."




      Ich glaube , 50.000 Betten reichen grad mal für die Teams , Offiziellen von Argentinien und Brasilien einschl. der Presse und der anderen Medien . Die ganze WM quasi in einer Stadt mit 32 Teams und 50000 Betten . Da bleiben für die Fans gerade mal 30 000 .
      Das wird noch lustig werden :rolleyes:
    • Jules Rimet schrieb:

      "Das Emirat am Persischen Golf hat Probleme, seine Zusagen bis 2022 einzuhalten: Dem Bericht zufolge wird es Katar nicht schaffen, die einst versprochenen 100.000 Hotelzimmer fertigzustellen. Zu erwarten sei, dass 2022 gerade einmal 45.000 Hotelbetten zur Verfügung stehen. Für die Unterbringung der Fans sollen deshalb auch Kreuzfahrtschiffe oder ausgebesserte Lager von Arbeitsmigranten genutzt werden."




      Ich glaube , 50.000 Betten reichen grad mal für die Teams , Offiziellen von Argentinien und Brasilien einschl. der Presse und der anderen Medien . Die ganze WM quasi in einer Stadt mit 32 Teams und 50000 Betten . Da bleiben für die Fans gerade mal 30 000 .
      Das wird noch lustig werden :rolleyes:
      "(B) 2 mal #64 Kat.1, (S) 1 Bett im gemischten 10er-Schlafssal"
      WM06: Togo-Südkorea
      EURO12: Tschechien-Polen, Dänemark-Deutschland, Irland-Italien
      EURO16: Belgien-Wales, Frankreich-Deutschland
      WM18: Argentinien-Island, Deutschland-Mexiko, Russland-Ägypten, Brasilien-Costa Rica, Nigeria-Argentinien, Serbien-Brasilien
      EURO20: #24 München, AF Budapest, AF Bukarest, VF St. Petersburg, HF1 London, HF2 London
    • Jules Rimet schrieb:

      "Das Emirat am Persischen Golf hat Probleme, seine Zusagen bis 2022 einzuhalten: Dem Bericht zufolge wird es Katar nicht schaffen, die einst versprochenen 100.000 Hotelzimmer fertigzustellen. Zu erwarten sei, dass 2022 gerade einmal 45.000 Hotelbetten zur Verfügung stehen. Für die Unterbringung der Fans sollen deshalb auch Kreuzfahrtschiffe oder ausgebesserte Lager von Arbeitsmigranten genutzt werden."




      Ich glaube , 50.000 Betten reichen grad mal für die Teams , Offiziellen von Argentinien und Brasilien einschl. der Presse und der anderen Medien . Die ganze WM quasi in einer Stadt mit 32 Teams und 50000 Betten . Da bleiben für die Fans gerade mal 30 000 .
      Das wird noch lustig werden :rolleyes:
      Und genau das ist der größte Fehler den die FIFA bei der Vergabe gemacht hat. Es kann und wird so nicht funktionieren mit den Hotelbetten. Es wäre damals schon Sinnvoll gewesen, wann es eine gemeinsame WM Bewerbung von Katar mit den UAE oder anderen Ländern gegeben hätte. Dann hätte man auch die WM in diese Region vergeben dürfen. So frage ich mich wirklich, wie es klappen soll mit der Übernachtung der Fans.

      Es wird wohl das schwierigste ein geeignetes Hotel zu finden. Gerade in der Gruppenphase und zu der Finalwoche.
    • King20087 schrieb:

      Jules Rimet schrieb:

      "Das Emirat am Persischen Golf hat Probleme, seine Zusagen bis 2022 einzuhalten: Dem Bericht zufolge wird es Katar nicht schaffen, die einst versprochenen 100.000 Hotelzimmer fertigzustellen. Zu erwarten sei, dass 2022 gerade einmal 45.000 Hotelbetten zur Verfügung stehen. Für die Unterbringung der Fans sollen deshalb auch Kreuzfahrtschiffe oder ausgebesserte Lager von Arbeitsmigranten genutzt werden."




      Ich glaube , 50.000 Betten reichen grad mal für die Teams , Offiziellen von Argentinien und Brasilien einschl. der Presse und der anderen Medien . Die ganze WM quasi in einer Stadt mit 32 Teams und 50000 Betten . Da bleiben für die Fans gerade mal 30 000 .
      Das wird noch lustig werden :rolleyes:
      Und genau das ist der größte Fehler den die FIFA bei der Vergabe gemacht hat. Es kann und wird so nicht funktionieren mit den Hotelbetten. Es wäre damals schon Sinnvoll gewesen, wann es eine gemeinsame WM Bewerbung von Katar mit den UAE oder anderen Ländern gegeben hätte. Dann hätte man auch die WM in diese Region vergeben dürfen. So frage ich mich wirklich, wie es klappen soll mit der Übernachtung der Fans.
      Es wird wohl das schwierigste ein geeignetes Hotel zu finden. Gerade in der Gruppenphase und zu der Finalwoche.
      Selbst die geplanten 100.000 Betten reichen nicht mal annähernd, selbst bei 32 Teilnehmern :autsch:

      Bin sehr gespannt, wie man das Ganze lösen wird! Um Doha herum gibt's auch nur Meer und Wüste, die Fanmassen können sich nichtmal irgendwohin verteilen.

      Ich lege mich fest und behaupte, da tut sich nochmal was bzgl. Gastgeber (und wenn es nur irgendein Co-Gastgeber wird)...nur so mein Gefühl
      WM06: Togo-Südkorea
      EURO12: Tschechien-Polen, Dänemark-Deutschland, Irland-Italien
      EURO16: Belgien-Wales, Frankreich-Deutschland
      WM18: Argentinien-Island, Deutschland-Mexiko, Russland-Ägypten, Brasilien-Costa Rica, Nigeria-Argentinien, Serbien-Brasilien
      EURO20: #24 München, AF Budapest, AF Bukarest, VF St. Petersburg, HF1 London, HF2 London
    • Eine Frage an die (Hobby)Juristen:

      Es wird ja nachvollziehbarerweise ausgeschlossen, dass die FIFA Katar die WM noch entzieht, weil man mit astronomischen Schadensersatzklagen rechnen müsste. Aber wie wäre es denn, wenn Katar die in der Ausschreibung für 32 Teilnehmer genannte Anzahl an Hotelbetten nicht aufbringen kann? Bei den Stadien sind sie ja jetzt schon auf 8 runtergegangen, aber was wäre, wenn die FIFA in der Hotelfrage eine Extrawurst ablehnen würde?
    • Lawless3012 schrieb:

      Eine Frage an die (Hobby)Juristen:

      Es wird ja nachvollziehbarerweise ausgeschlossen, dass die FIFA Katar die WM noch entzieht, weil man mit astronomischen Schadensersatzklagen rechnen müsste. Aber wie wäre es denn, wenn Katar die in der Ausschreibung für 32 Teilnehmer genannte Anzahl an Hotelbetten nicht aufbringen kann? Bei den Stadien sind sie ja jetzt schon auf 8 runtergegangen, aber was wäre, wenn die FIFA in der Hotelfrage eine Extrawurst ablehnen würde?
      die frage hab ich mir gestern auch gestellt...
      - Dieser Qualitätspost wurde gesendet von meinem C64 -


      youtube.com/watch?v=RqPywdlxMo0
    • King20087 schrieb:

      Jules Rimet schrieb:

      "Das Emirat am Persischen Golf hat Probleme, seine Zusagen bis 2022 einzuhalten: Dem Bericht zufolge wird es Katar nicht schaffen, die einst versprochenen 100.000 Hotelzimmer fertigzustellen. Zu erwarten sei, dass 2022 gerade einmal 45.000 Hotelbetten zur Verfügung stehen. Für die Unterbringung der Fans sollen deshalb auch Kreuzfahrtschiffe oder ausgebesserte Lager von Arbeitsmigranten genutzt werden."




      Ich glaube , 50.000 Betten reichen grad mal für die Teams , Offiziellen von Argentinien und Brasilien einschl. der Presse und der anderen Medien . Die ganze WM quasi in einer Stadt mit 32 Teams und 50000 Betten . Da bleiben für die Fans gerade mal 30 000 .
      Das wird noch lustig werden :rolleyes:
      Und genau das ist der größte Fehler den die FIFA bei der Vergabe gemacht hat. Es kann und wird so nicht funktionieren mit den Hotelbetten. Es wäre damals schon Sinnvoll gewesen, wann es eine gemeinsame WM Bewerbung von Katar mit den UAE oder anderen Ländern gegeben hätte. Dann hätte man auch die WM in diese Region vergeben dürfen. So frage ich mich wirklich, wie es klappen soll mit der Übernachtung der Fans.
      Es wird wohl das schwierigste ein geeignetes Hotel zu finden. Gerade in der Gruppenphase und zu der Finalwoche.
      :mrgreen: herzig!!!

      glaub mir, FIFA hat keinen fehler gemacht, das war der mehrheit der ExCo angeführt vom jack warner und bin hammam scheißegal :mrgreen: :winke:
      zuhause ist es am schönsten
    • Brasi schrieb:

      Lawless3012 schrieb:

      Eine Frage an die (Hobby)Juristen:

      Es wird ja nachvollziehbarerweise ausgeschlossen, dass die FIFA Katar die WM noch entzieht, weil man mit astronomischen Schadensersatzklagen rechnen müsste. Aber wie wäre es denn, wenn Katar die in der Ausschreibung für 32 Teilnehmer genannte Anzahl an Hotelbetten nicht aufbringen kann? Bei den Stadien sind sie ja jetzt schon auf 8 runtergegangen, aber was wäre, wenn die FIFA in der Hotelfrage eine Extrawurst ablehnen würde?
      die frage hab ich mir gestern auch gestellt...
      Gerade von Dir hätte ich mir eigentlich die Antwort erhofft. :cry:

      Jetzt hab ich mit Gandi nur noch ein Ass im Ärmel... :neutral:
    • Lawless3012 schrieb:

      Brasi schrieb:

      Lawless3012 schrieb:

      Eine Frage an die (Hobby)Juristen:

      Es wird ja nachvollziehbarerweise ausgeschlossen, dass die FIFA Katar die WM noch entzieht, weil man mit astronomischen Schadensersatzklagen rechnen müsste. Aber wie wäre es denn, wenn Katar die in der Ausschreibung für 32 Teilnehmer genannte Anzahl an Hotelbetten nicht aufbringen kann? Bei den Stadien sind sie ja jetzt schon auf 8 runtergegangen, aber was wäre, wenn die FIFA in der Hotelfrage eine Extrawurst ablehnen würde?
      die frage hab ich mir gestern auch gestellt...
      Gerade von Dir hätte ich mir eigentlich die Antwort erhofft. :cry:
      Jetzt hab ich mit Gandi nur noch ein Ass im Ärmel... :neutral:
      Ich sach nur, da ist guter Rat teuer! :biggrin:
      Pure Vernunft darf niemals siegen!
    • Jules Rimet schrieb:

      Bin mal gespannt , ob Elefantino seinen Wunsch durchprügelt , diese WM schon mit 48 Startern durchzuziehen .

      xiaxue schrieb:

      Jules Rimet schrieb:

      Bin mal gespannt , ob Elefantino seinen Wunsch durchprügelt , diese WM schon mit 48 Startern durchzuziehen .
      Logistisch nicht möglich denke ich :nene:
      hat elefantino nicht vor ein paar tagen gesagt, dass er das prüfen möchte?!? :gruebel: :rolleyes:
      sg union sandersdorf
      1.fc lokomotive leipzig
      deutschland
      ------------------------------------------------
      r.i.p. svenb
      ------------------------------------------------
      em-2004: 14 spiele...
      wm-2006: 18 spiele...
      em 2008: 19 spiele
      wm-2010: 31 spiele...
      em- 2012: 18 spiele
      wm-2014: 23 spiele...
      em-2016: 25 spiele...
      wm-2018: 17 spiele...
      em-2020: to be continued...
      wm-2022: so god wants a new game record ...
    • Um mal mit Zahlen zu arbeiten weil es deutlich macht 8)

      Das Land Qatar hat bei Trivago 299 Hotels inkl. Hostels drin. Jugendherbergen oder günstige non-stars gibt es da nicht. Und die guten Hotelketten gehen eh alle an Teams oder Sponsoren oder Fifa oder tooor :biggrin:

      Die Stadt Moskau 10.308 Hotels inkl. Hotels und da sind dann auch riesige wie 3000 Zimmer Beta Gamma Izmaiolova dabei.

      Und wir erinnern uns jetzt bitte an die großen Probleme an Wochenende 1 mit Argentinien Island Mexico Deutschland...

      Ich glaube jetzt ist klar?! :winke:
      我爱 TOOOR.DE! Weil hier wird der Hund in der Pfanne verrückt :*
    • Lawless3012 schrieb:

      Brasi schrieb:

      Lawless3012 schrieb:

      Eine Frage an die (Hobby)Juristen:

      Es wird ja nachvollziehbarerweise ausgeschlossen, dass die FIFA Katar die WM noch entzieht, weil man mit astronomischen Schadensersatzklagen rechnen müsste. Aber wie wäre es denn, wenn Katar die in der Ausschreibung für 32 Teilnehmer genannte Anzahl an Hotelbetten nicht aufbringen kann? Bei den Stadien sind sie ja jetzt schon auf 8 runtergegangen, aber was wäre, wenn die FIFA in der Hotelfrage eine Extrawurst ablehnen würde?
      die frage hab ich mir gestern auch gestellt...
      Gerade von Dir hätte ich mir eigentlich die Antwort erhofft. :cry:
      Jetzt hab ich mit Gandi nur noch ein Ass im Ärmel... :neutral:
      hab zuerst arsch im ärmel gelesen ...
      - Dieser Qualitätspost wurde gesendet von meinem C64 -


      youtube.com/watch?v=RqPywdlxMo0
    • Jules Rimet schrieb:

      "Das Emirat am Persischen Golf hat Probleme, seine Zusagen bis 2022 einzuhalten: Dem Bericht zufolge wird es Katar nicht schaffen, die einst versprochenen 100.000 Hotelzimmer fertigzustellen. Zu erwarten sei, dass 2022 gerade einmal 45.000 Hotelbetten zur Verfügung stehen. Für die Unterbringung der Fans sollen deshalb auch Kreuzfahrtschiffe oder ausgebesserte Lager von Arbeitsmigranten genutzt werden."




      Ich glaube , 50.000 Betten reichen grad mal für die Teams , Offiziellen von Argentinien und Brasilien einschl. der Presse und der anderen Medien . Die ganze WM quasi in einer Stadt mit 32 Teams und 50000 Betten . Da bleiben für die Fans gerade mal 30 000 .
      Das wird noch lustig werden :rolleyes:
      die werden sich schon was einfallen lassen für die zuschauer. ich bin da jetzt gar nicht so pessimistisch. geld ist ausreichend vorhanden bei den scheichs.

      interessanter wird eher wie sich qatar airways verhält ob die günstige tagesflüge anbieten. das kann ich mir schon vorstellen das ihre komplette
      flotte mal vier wochen nur für die wm benutzen.

      infantiono wird da schon druck aufbauen, da ihm saudi arabien mit einer menge geld winkt im falle das die wm in mehreren golf länderns gespielt werden. das ist der hauptgrund warum er die wm auf 48 mannschaften aufstocken will.

      alllerdings kann ich mir wm spiele in riad nur gar nicht vorstellen.
    • xiaxue schrieb:

      BarneyGumble schrieb:

      Aber bin Mal gespannt ob die feierwütigen Quatarinnen mit den Russinnen mithalten können :huebscher:
      Du warst noch nie in Qatar oder UAE oder?!
      Schau einfach bitte mal wie viele weibliche Domestic helper aus Philipinen, Malaysia, Indonesien und so da Leben. Sechs Tage hart arbeiten, 1 Tag off. Freitags.

      Kenne nur sehr gut aus Hong Kong, die Nachtclubs und Bars machen mittags für sie auf und die Frauen machen dann richtig die Feier. :bier:

      Ich denke wer auch solche Länderpunkte macht kann gut treffen , es soll ähnlich sein :zwinker:
      und woanders ist es besser. die ganzen arbeite emigranten sind da ja nur vor
      ort weil es zu hause noch schlechter ist.

      und wie du ja auch schreibst ist hong kong auch das paradies da müssen
      die auch 6 tage arbeiten. und das ohne fussball wm
    • rob077 schrieb:

      Jules Rimet schrieb:

      "Das Emirat am Persischen Golf hat Probleme, seine Zusagen bis 2022 einzuhalten: Dem Bericht zufolge wird es Katar nicht schaffen, die einst versprochenen 100.000 Hotelzimmer fertigzustellen. Zu erwarten sei, dass 2022 gerade einmal 45.000 Hotelbetten zur Verfügung stehen. Für die Unterbringung der Fans sollen deshalb auch Kreuzfahrtschiffe oder ausgebesserte Lager von Arbeitsmigranten genutzt werden."




      Ich glaube , 50.000 Betten reichen grad mal für die Teams , Offiziellen von Argentinien und Brasilien einschl. der Presse und der anderen Medien . Die ganze WM quasi in einer Stadt mit 32 Teams und 50000 Betten . Da bleiben für die Fans gerade mal 30 000 .
      Das wird noch lustig werden :rolleyes:
      die werden sich schon was einfallen lassen für die zuschauer. ich bin da jetzt gar nicht so pessimistisch. geld ist ausreichend vorhanden bei den scheichs.
      interessanter wird eher wie sich qatar airways verhält ob die günstige tagesflüge anbieten. das kann ich mir schon vorstellen das ihre komplette
      flotte mal vier wochen nur für die wm benutzen.

      infantiono wird da schon druck aufbauen, da ihm saudi arabien mit einer menge geld winkt im falle das die wm in mehreren golf länderns gespielt werden. das ist der hauptgrund warum er die wm auf 48 mannschaften aufstocken will.

      alllerdings kann ich mir wm spiele in riad nur gar nicht vorstellen.
      Saudi-Arabien wäre für Weltenbummler und Groundhoper nicht schlecht, so einfach kommt man da nie wieder ins Land um sich den "Länderpunkt" abzuholen :huebscher:
      WM06: Togo-Südkorea
      EURO12: Tschechien-Polen, Dänemark-Deutschland, Irland-Italien
      EURO16: Belgien-Wales, Frankreich-Deutschland
      WM18: Argentinien-Island, Deutschland-Mexiko, Russland-Ägypten, Brasilien-Costa Rica, Nigeria-Argentinien, Serbien-Brasilien
      EURO20: #24 München, AF Budapest, AF Bukarest, VF St. Petersburg, HF1 London, HF2 London
    • rob077 schrieb:

      die werden sich schon was einfallen lassen für die zuschauer. ich bin da jetzt gar nicht so pessimistisch. geld ist ausreichend vorhanden bei den scheichs.
      interessanter wird eher wie sich qatar airways verhält ob die günstige tagesflüge anbieten. das kann ich mir schon vorstellen das ihre komplette
      flotte mal vier wochen nur für die wm benutzen.

      infantiono wird da schon druck aufbauen, da ihm saudi arabien mit einer menge geld winkt im falle das die wm in mehreren golf länderns gespielt werden. das ist der hauptgrund warum er die wm auf 48 mannschaften aufstocken will.

      alllerdings kann ich mir wm spiele in riad nur gar nicht vorstellen.
      In mehreren Golfländern zu spielen halte ich für recht unrealistisch, wenn man bedenkt wie die untereinander so drauf sind.

      Qatar hat große Nähe zum Iran und schiitisch, die anderen Länder da unten sind im wesentlichen sunnitisch. Bahrain und Saudi Arabien zum Beispiel. Da halte ich so einen brüderlichen Schulterschluss für ne Fußball WM recht unrealistisch.
      Walk on, Walk on...

      Corner taken quickly... Origi!!! :klatsch: