WM 2022 in Katar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • effzeh schrieb:

      xiaxue schrieb:

      Sie sind jetzt vollkommen bescheuert geworden oder wie?!


      Kicker schrieb:

      Der katarische Erstligist Al Duhail Doha hat den Japaner Shoya Nakajima vom SC Portimonense verpflichtet und bezahlt für die Dienste des Offensivmannes 35 Millionen Euro. Damit ist der 24-Jährige teuerster Japaner im Profifußball und löst Hidetoshi Nakata ab (2001 für 28,4 Millionen Euro von der Roma nach Parma). Nakajima wird Teamkollege des ehemaligen Bayern-Profis Mehdi Benatia.
      Ok, der Mann hat in den 42 Spielen in Portugal Liga 15 Tore und 19 Torvorlagen. Aber 35 Millionen und er geht dahin?! :platsch: :schraube:
      Noch bekloppter zahlen nur die Chinesen.
      Frag mal die Bayern. :winke: Ich glaube Brazzo liegt immer noch auf dem Tisch über den ihn die Chinesen gezogen haben. :gruebel:
      " In my teams, the goalie is the first attacker and the striker the first defender"

      Johan Cruyff
    • Robben1 schrieb:

      effzeh schrieb:

      xiaxue schrieb:

      Sie sind jetzt vollkommen bescheuert geworden oder wie?!


      Kicker schrieb:

      Der katarische Erstligist Al Duhail Doha hat den Japaner Shoya Nakajima vom SC Portimonense verpflichtet und bezahlt für die Dienste des Offensivmannes 35 Millionen Euro. Damit ist der 24-Jährige teuerster Japaner im Profifußball und löst Hidetoshi Nakata ab (2001 für 28,4 Millionen Euro von der Roma nach Parma). Nakajima wird Teamkollege des ehemaligen Bayern-Profis Mehdi Benatia.
      Ok, der Mann hat in den 42 Spielen in Portugal Liga 15 Tore und 19 Torvorlagen. Aber 35 Millionen und er geht dahin?! :platsch: :schraube:
      Noch bekloppter zahlen nur die Chinesen.
      Frag mal die Bayern. :winke: Ich glaube Brazzo liegt immer noch auf dem Tisch über den ihn die Chinesen gezogen haben. :gruebel:
      Du glaubst doch nicht ernsthaft, das Brazzo irgendwelche Transfers selbstständig durchziehen darf. Das geht nur über Kalle Rummenigge, der beim Wagner Transfer natürlich zuerst an seinen Sohn Roman dachte, welcher an Wagners künftigen Gehalt als dessen Spielerberater ordentlich absahnt :winke:
    • Ausverkauf Europas an Qatar geht munter weiter: :schraube:

      de.reuters.com/article/katar-eu-fluglinien-idDEKCN1PU1YH
      spiegel.de/wirtschaft/soziales…-mit-katar-a-1251744.html

      Was heißt in kurz?!

      • Keine Beschränkungen mehr für Qatar Airways. Bisher waren 35 Flüge nach Deutschland pro Woche erlaubt. Bald unbegrenzt
      • Alle europäischen Airlines dürfen alle Flughäfen in Qatar anfliegen. Ok, gibt nur einen da. Aber sie dürfen so viel sie wollen in den Sandkasten fliegen
      • Demnächst wohl Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart und viele weitere kleine Flughäfen von QR bedient. Lufthansa und Co freuen sich. Wichtig gerade für WM 2022!
      • Man hat Vereinigte Arabische Emirate ausgespielt. Sehr wichtig für Qatar!
      • Politische Subventionen werden offiziell verboten, allerdings ist Business Modell von Qatar Airways so aufgebaut, dass diese nun indirekt fließen
      我爱 TOOOR.DE! Weil hier wird der Hund in der Pfanne verrückt :*
    • Die Südamerika-Qualifikation für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™ beginnt im März 2020. Dies gab der Rat der Confederacion Sudamericana de Futbol (CONMEBOL) am Donnerstag, 24. Januar, in Rio de Janeiro (Brasilien) bekannt.
      Damit werden die südamerikanischen Teilnehmer für das weltweite Gipfeltreffen in Katar (21. November bis 18. Dezember 2022) rund ein Jahr vor WM-Beginn feststehen.
      Das Qualifikations-Format bleibt dabei unverändert: Zehn Teams spielen in Hin- und Rückspiel im Modus Jeder-gegen-Jeden an insgesamt 18 Spieltagen gegeneinander (8 davon in 2020; 10 in 2021). Die genauen Paarungen werden bei einer Auslosung zu einem späteren Zeitpunkt noch festgelegt.
      Im März 2022 findet schlussendlich ein internationales Playoff-Duell statt.





      Quelle : fifa.com
      de.fifa.com/worldcup/news/conm…fur-wm-qualifikation-2022
    • Neu

      der Marten schrieb:

      Bin im Februar unten und werde mich schon mal nach‘m Bett umsehen :zwinker:
      :winke:

      Habe mich mal persönlich ein wenig informiert wie die aktuelle Lage z.Z. aussieht.

      Das ganze Land und die Menschen sind super nett, hilfsbereit und schwer am „schaffen“.
      Es wird an jeder Ecke gebaut. Mit Ecke meine ich nicht nur ne Straßenecke, sondern ganz neue Stadtteile, für bis zu 300000 Menschen, werden errichten.

      In Doha und Umgebung wurde eine komplette Metroverbindung gebaut bzw. ist noch im Bau. Diese soll alle Stadien verbinden.

      Es sind weitere Hotels in Bau. Auch Kreuzfahrtschiffe im neu eröffneten Hafen (dieser wurde kurz nach der Landblockade gerade fertig gestellt. Zum Glück der Kataries)
      für Übernachtungen sind in Planung.

      Die Kataries wohnen im Winter (Nov.-März) in der Wüste. Hier stehen klimatierste Wohnwagen und Hütten mitten im Sand. Es ist wie, ein Dauercampen auf‘m Zeltplatz hier in Deutschland.

      Auch in festen Camps direkt am Meer übernachten die Kataries im Winter.

      Dies sind sicherlich alles Optionen für die WM. Inwieweit man diese öffentlich buchen kann, konnte uns unsere Bekannte vor Ort noch nicht sagen.

      Aufjedenfall war ich nicht das letzte mal in diesem wunderschönen Land. spätestens 2020/2021 bin ich nochmal vor Ort.

      :winke:
      AFDFCH :beifall: