ANZEIGE

Olympia 2020 in Tokio / Tokyo (Olympische Spiele)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Galasek schrieb:

      Hotels gibts schon bei hotel.de, am wochenende ein bisschen gebucht für tokio-preise ziemlich gesalzen.....

      Mein plan ist insb das fussballturnier& sonst land & leute-in jap alles dann per schnellzug
      Genau so bitte. :daumen:

      Zugfahren in Japan ist super. Wenn Zug wegen eigen Verschulden 1 Minute zu spät macht Bahnführer wohl Seppuku. :ciao:

      Auf die Sekunde pünktlich. Super sauber. Hält auf den Centimeter dort wo angezeichnet. Es gibt in Zügen auch die Rauchkabinen mit Dunstabzug. Und Schaffner ist sowie so Traum: Kontrolliert sehr sehr freundlich. Geht dann Richtung nächste Wagen. Vorher aber: Einmal Stop, sich in Richtung der Fahrgäste zurück drehen und beugen.

      Tipp:
      Bitte den grünen Rail Pass buchen. :zwinker:
      Das ist Klasse 1. Man sitzt nicht nur besser sondern es ist auch viel viel ruhiger und gerade bei gefragten Strecken und ich denke auch zum Olympia ja auch kann Klasse 2 schon mal voll sein und man kann nicht mitfahren.
      Der Aufpreis ist nicht viel Geld aber sehr wert! Normal für die 7 Tage 240 €, 1. Klasse 300 €. :winke:
      我爱 TOOOR.DE! Weil hier wird der Hund in der Pfanne verrückt :*
    • xiaxue schrieb:

      Galasek schrieb:

      Hotels gibts schon bei hotel.de, am wochenende ein bisschen gebucht für tokio-preise ziemlich gesalzen.....

      Mein plan ist insb das fussballturnier& sonst land & leute-in jap alles dann per schnellzug
      Genau so bitte. :daumen:
      Zugfahren in Japan ist super. Wenn Zug wegen eigen Verschulden 1 Minute zu spät macht Bahnführer wohl Seppuku. :ciao:

      Auf die Sekunde pünktlich. Super sauber. Hält auf den Centimeter dort wo angezeichnet. Es gibt in Zügen auch die Rauchkabinen mit Dunstabzug. Und Schaffner ist sowie so Traum: Kontrolliert sehr sehr freundlich. Geht dann Richtung nächste Wagen. Vorher aber: Einmal Stop, sich in Richtung der Fahrgäste zurück drehen und beugen.

      Tipp:
      Bitte den grünen Rail Pass buchen. :zwinker:
      Das ist Klasse 1. Man sitzt nicht nur besser sondern es ist auch viel viel ruhiger und gerade bei gefragten Strecken und ich denke auch zum Olympia ja auch kann Klasse 2 schon mal voll sein und man kann nicht mitfahren.
      Der Aufpreis ist nicht viel Geld aber sehr wert! Normal für die 7 Tage 240 €, 1. Klasse 300 €. :winke:
      fahren die dinger auch nachts? Zb nach sapporo?
    • @Galasek

      Es fahren wohl gar nicht mehr viele die Nachtzüge wie vor Jahren weil die Bahn so schnell und pünktlich ist bei denen im Japan. Aber wenn ist inbegriffen bzw muss man je nach Strecke Zuschlag zahlen.

      Mehr hier:
      jrpass.com/blog/night-trains-u…press-and-hamanasu-trains

      Wobei ich mal las sie wollen das ganze noch besser machen für Olympia. :thumbup:

      Dann fühlt man sich in Japan Zug wie 2020 und kommt in Deutschland auf Rückflug an und nimmt die Bahn - und peng fühlt man sich wie 1990 ;(
      我爱 TOOOR.DE! Weil hier wird der Hund in der Pfanne verrückt :*
    • xiaxue schrieb:

      Tipp:
      Bitte den grünen Rail Pass buchen. :zwinker:
      Das ist Klasse 1. Man sitzt nicht nur besser sondern es ist auch viel viel ruhiger und gerade bei gefragten Strecken und ich denke auch zum Olympia ja auch kann Klasse 2 schon mal voll sein und man kann nicht mitfahren.
      Der Aufpreis ist nicht viel Geld aber sehr wert! Normal für die 7 Tage 240 €, 1. Klasse 300 €. :winke:
      Da ich mich damit gerade intensiv für den Rugby World Cup beschäftige, stimmt das nicht so ganz: Man kann immer mitfahren. Ggf. hat man dann keinen Sitzplatz. Es gibt Wagen die sind reservierbar und es gibt Wagen, die sind es nicht. Da ist es fcfs, aber eben ohne ML Tool, also man muss schon selbst den Hintern hoch bekommen.
      Der Aufpreis für erste Klasse ist ca. 30 % und man bekommt dafür etwas mehr Bein- und Sitzfreiheit, muss aber dafür auch die Strecke reservieren, weil es keine unreservierten green card (1st class) Wagen gibt. Ob das viel oder wenig Geld mehr ist, muss man sich überlegen.

      Also wenn man spontan reisen will, kann das in meinen Augen auch ein Nachteil sein.

      Aus meiner Sicht - ohne es bisher vor Ort erlebt zu haben - lohnt der Aufpreis für erste Klasse nicht.

      Walk on, Walk on...

      25.05.2013
      Ich hab geträumt von dir, von unser Wembleynacht, wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hats gemacht! :klatsch: :klatsch: :klatsch:
    • Erstmal hallo allerseits, interessantes Forum - hat mich dazu bewegt, mich mal anzumelden hier. :klatsch:

      Ich werde definitiv auch nach Tokio 2020 reisen, werden meine zweiten Olympischen Spiele nach Rio.

      Tickets gehen bei DER ab April in den Verkauf. Auch wenn die Ticketpreise überall als schön günstig angepriesen werden, bei genauerem Betrachten könnte es alles andere als günstig sein. Ich nehme mal Schwimmen als Beispiel.
      Tickets sind dort gemäss IOC zwischen 5800 und 108000 japanischen Yen zu haben. Das entspricht einer Preisspanne von 45 bis 850 Euro... Und so verhält es sich auch bei praktisch allen anderen Sportarten.
      Dazu auch die ewige Frage nach den bezahlbaren Unterkünften, könnte also alles in allem eine sehr kostspielige Sache werden. :neutral:
    • Chacarita schrieb:

      Erstmal hallo allerseits, interessantes Forum - hat mich dazu bewegt, mich mal anzumelden hier. :klatsch:

      Ich werde definitiv auch nach Tokio 2020 reisen, werden meine zweiten Olympischen Spiele nach Rio.

      Tickets gehen bei DER ab April in den Verkauf. Auch wenn die Ticketpreise überall als schön günstig angepriesen werden, bei genauerem Betrachten könnte es alles andere als günstig sein. Ich nehme mal Schwimmen als Beispiel.
      Tickets sind dort gemäss IOC zwischen 5800 und 108000 japanischen Yen zu haben. Das entspricht einer Preisspanne von 45 bis 850 Euro... Und so verhält es sich auch bei praktisch allen anderen Sportarten.
      Dazu auch die ewige Frage nach den bezahlbaren Unterkünften, könnte also alles in allem eine sehr kostspielige Sache werden. :neutral:
      Lt. DER geht der Ticketverkauf jetzt erst ab Juni los. Da die Karten erst im Frühjahr 2020 in Japan gedruckt werden, kann nicht mehr unbedingt mit einem rechtzeitigen Versand vor den Spielen gerechnet werden. Also Voucher mit Abholung in Tokio. :winke:
    • schnudi schrieb:

      Chacarita schrieb:

      Erstmal hallo allerseits, interessantes Forum - hat mich dazu bewegt, mich mal anzumelden hier. :klatsch:

      Ich werde definitiv auch nach Tokio 2020 reisen, werden meine zweiten Olympischen Spiele nach Rio.

      Tickets gehen bei DER ab April in den Verkauf. Auch wenn die Ticketpreise überall als schön günstig angepriesen werden, bei genauerem Betrachten könnte es alles andere als günstig sein. Ich nehme mal Schwimmen als Beispiel.
      Tickets sind dort gemäss IOC zwischen 5800 und 108000 japanischen Yen zu haben. Das entspricht einer Preisspanne von 45 bis 850 Euro... Und so verhält es sich auch bei praktisch allen anderen Sportarten.
      Dazu auch die ewige Frage nach den bezahlbaren Unterkünften, könnte also alles in allem eine sehr kostspielige Sache werden. :neutral:
      Lt. DER geht der Ticketverkauf jetzt erst ab Juni los. Da die Karten erst im Frühjahr 2020 in Japan gedruckt werden, kann nicht mehr unbedingt mit einem rechtzeitigen Versand vor den Spielen gerechnet werden. Also Voucher mit Abholung in Tokio. :winke:

      Probleme verschärfen sich
    • Aus dem aktuellen DER Tour - Newsletter:

      Wann sind die Eintrittskarten buchbar?
      Das Organisationskomitee Tokyo 2020 hat den weltweiten Verkaufsstart verschoben. Der frühstmögliche weltweite Verkaufsstart ist der 14.06.2019.

      Warum so spät? Angekündigt war April 2019
      Grund ist ein neues Gesetz gegen den illegalen Tickethandel in Japan. Dieses Gesetz tritt erst zum 14.06.2019 in Kraft. Wir bedauern die Verzögerung, unterstützen aber als Generalagent für Deutschland jegliche Regelungen, die dem Schutz des olympischen Ticketprogramms dienen.