ANZEIGE

3. Liga 19/20

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • jpf schrieb:

      FlinkeFlasche schrieb:

      Sehr gute Stellungnahme vom DFB

      dfb.de/news/detail/klarstellun…themen-der-3-liga-215768/

      Einige Vereine sind wohl schlichtweg zu dumm um Solidaritätsfonds von 300.000 Euro oder das Hygienekonzept zu verstehen :rolleyes:
      mdr.de/sport/fussball_3l/re-st…-unter-vorbehalt-100.html :lachen:
      Dann soll MD sich doch vorbehaltlich für die Regionalliga anmelden.

      Ich ertrage diesen Mist echt nicht mehr :huebscher:

      Man kann sich den Klassenerhalt nicht erjammern
      SPORTVEREIN MEPPEN 1912
    • Magdeburg macht gerade Dampf im Kampf um den 1. Platz in der "Mach-Dich-Lächerlich-Tabelle". Da muss Kompp wirklich nachlegen...so eine 20.000 Euro-Rechnung nach Frankfurt reicht da nicht :zwinker: Es geht bestimmt demnächst weiter, in diesem Theater !!!
      Kritisch, aber gleichzeitig objektiv betrachtet hat Magdeburg gewollt oder nicht gewollt den gesamten Prozess der Tests und damit die Schaffung einer Basis zu einem "verantwortungsvollen" Training verschlafen.

      Das war höchst unprofessionell. Selbst, wenn man die tlw. unpräzisen Planungen und Äußerungen des DFB außerachtlässt. Ein Saisonstart war für ~Ende Mai angedacht. Dieses Ziel ist seit mehreren Wochen bekannt. Da kann sich Kallnick herumwinden, wie er will.

      Dass man auch von Wollitz zur Zeit nichts hört, oder er sich in alle Mikrofone auskotzt wundert mich. Übernimmt wohl alles Kallnick
    • Neu

      Ekken schrieb:

      Magdeburg macht gerade Dampf im Kampf um den 1. Platz in der "Mach-Dich-Lächerlich-Tabelle". Da muss Kompp wirklich nachlegen...so eine 20.000 Euro-Rechnung nach Frankfurt reicht da nicht :zwinker: Es geht bestimmt demnächst weiter, in diesem Theater !!!
      Kritisch, aber gleichzeitig objektiv betrachtet hat Magdeburg gewollt oder nicht gewollt den gesamten Prozess der Tests und damit die Schaffung einer Basis zu einem "verantwortungsvollen" Training verschlafen.

      Das war höchst unprofessionell. Selbst, wenn man die tlw. unpräzisen Planungen und Äußerungen des DFB außerachtlässt. Ein Saisonstart war für ~Ende Mai angedacht. Dieses Ziel ist seit mehreren Wochen bekannt. Da kann sich Kallnick herumwinden, wie er will.

      Dass man auch von Wollitz zur Zeit nichts hört, oder er sich in alle Mikrofone auskotzt wundert mich. Übernimmt wohl alles Kallnick
      Ich glaub Wollitz ist ein Typ, dem dann einfach die Diplomatie fehlen würde. Wenn sie den jetzt loslassen, dann poltert der wahrscheinlich dermaßen, dass noch die Letzten, die in dieser Causa auf Seite des Vereins stehen, dann nicht mehr tun werden. Wollitz ist jemand, der einen Scheissdreck auf Political correctness gibt, damit zerschlägt man im Moment nur noch mehr Porzellan, und die Medien warten da ja auch nur drauf (siehe diese "Zigeuner"-Geschichte zu Energie-Zeiten).
      Ohne Kohle-keine Energie !
      STOLZES MITGLIED DES FC ENERGIE COTTBUS
    • Neu

      Ekken schrieb:

      Kritisch, aber gleichzeitig objektiv betrachtet hat Magdeburg gewollt oder nicht gewollt den gesamten Prozess der Tests und damit die Schaffung einer Basis zu einem "verantwortungsvollen" Training verschlafen.


      Das war höchst unprofessionell. Selbst, wenn man die tlw. unpräzisen Planungen und Äußerungen des DFB außerachtlässt. Ein Saisonstart war für ~Ende Mai angedacht. Dieses Ziel ist seit mehreren Wochen bekannt. Da kann sich Kallnick herumwinden, wie er will.
      Sehe ich durchaus ähnlich. Was ich nachvollziehen kann, ist, dass sich Kallnik & Co. an die Vorgaben der Eindämmungsverordnung halten und eben kein Mannschaftstraining durchführen. Spätestens mit der Aussicht auf die sechste VO bei uns im Land und der Möglichkeit der Ausnahmen für Profisportler etc. muss aber alles bereit sein, um dann am 27.05. auch beginnen zu können.

      Die Lokalpresse relativiert übrigens heute wieder, wie es genau ablief, wissen am Ende ja eh nur die Beteiligten. volksstimme.de/1fcm/fussball-f…ht-nach-niedersachsen-aus hier nachzulesen

      Grundsätzlich kann ich es auch nachvollziehen, wenn User @FlinkeFlasche das alles nicht witzig findet, würde mir bei ner vergleichbaren Tabellensituation auch so gehen. Vllt. kann man aber mal versuchen, sich in die gegenteilige Situation hineinzuversetzen und überlegen, ob der eigene Verein großartig anders handeln würde...

      Wenn ich nicht befürchten würde, dass uns der ganze Spaß am Ende in Liga vier bringt, wäre das Szenario hochgradig unterhaltsam.

      :winke:
      Mitglied + DK 1. FC Magdeburg
    • Neu

      Die Artikel der Zeitungen und das hochziehen an dem Transport der Proben zum Labor ist echt zum schießen. :atomrofl: :atomrofl: :atomrofl:
      Nur weil der Transport von einem Kurierdienst übernommen wird sind Manipulationen ausgeschlossen :atomrofl: :atomrofl: :atomrofl:
      Auf deutsch übersetzt ist der Ablauf dass du die Proben nimmst, verpackst und sie dann vom Kurierdienst abholen lässt (Übetrieben gesagt wie ein DHL Paket). Wenn du eine Manipulation verhindern willst musst du die Proben von einem Probenehmer eines offiziellen Instituts/Behörde schon vor Ort nehmen und dann versiegeln lassen.
    • Neu

      DesertWolf schrieb:

      Auf deutsch übersetzt ist der Ablauf dass du die Proben nimmst, verpackst und sie dann vom Kurierdienst abholen lässt (Übetrieben gesagt wie ein DHL Paket). Wenn du eine Manipulation verhindern willst musst du die Proben von einem Probenehmer eines offiziellen Instituts/Behörde schon vor Ort nehmen und dann versiegeln lassen.
      Stimmt auch wieder :mrgreen: dann könnte man sich solche Vorgaben allerdings auch schenken...
      Mitglied + DK 1. FC Magdeburg
    • Neu

      jpf schrieb:

      DesertWolf schrieb:

      Auf deutsch übersetzt ist der Ablauf dass du die Proben nimmst, verpackst und sie dann vom Kurierdienst abholen lässt (Übetrieben gesagt wie ein DHL Paket). Wenn du eine Manipulation verhindern willst musst du die Proben von einem Probenehmer eines offiziellen Instituts/Behörde schon vor Ort nehmen und dann versiegeln lassen.
      Stimmt auch wieder :mrgreen: dann könnte man sich solche Vorgaben allerdings auch schenken...
      Liest sich aber gut in offiziellen Papieren :huebscher: Übrigens nicht nur auf die DFL jetzt bezogen, solche sinnlos Formulierungen hast du zu Hauf in Genehmigungen von Behörden/Bezirksregierungen etc. drin stehen. Da sieht man dann meistens das auf der Gegenseite niemand mit fachlichen Sachverstand sitzt.
    • Neu

      FlinkeFlasche schrieb:

      Sehr gute Stellungnahme vom DFB

      dfb.de/news/detail/klarstellun…themen-der-3-liga-215768/

      Einige Vereine sind wohl schlichtweg zu dumm um Solidaritätsfonds von 300.000 Euro oder das Hygienekonzept zu verstehen :rolleyes:

      Ekken schrieb:

      Magdeburg macht gerade Dampf im Kampf um den 1. Platz in der "Mach-Dich-Lächerlich-Tabelle". Da muss Kompp wirklich nachlegen...so eine 20.000 Euro-Rechnung nach Frankfurt reicht da nicht :zwinker: Es geht bestimmt demnächst weiter, in diesem Theater !!!
      Kritisch, aber gleichzeitig objektiv betrachtet hat Magdeburg gewollt oder nicht gewollt den gesamten Prozess der Tests und damit die Schaffung einer Basis zu einem "verantwortungsvollen" Training verschlafen.

      Das war höchst unprofessionell. Selbst, wenn man die tlw. unpräzisen Planungen und Äußerungen des DFB außerachtlässt. Ein Saisonstart war für ~Ende Mai angedacht. Dieses Ziel ist seit mehreren Wochen bekannt. Da kann sich Kallnick herumwinden, wie er will.

      Dass man auch von Wollitz zur Zeit nichts hört, oder er sich in alle Mikrofone auskotzt wundert mich. Übernimmt wohl alles Kallnick
      habt ihr die Verordnung von BaWü überhaupt gelesen, um die es bei der Rechnung von Waldhof geht?

      hier ist sie:
      km-bw.de/site/pbs-bw-km-root/g…0Sportwettk%C3%A4mpfe.pdf


      BaWü schrieb:

      Die Kosten für das Konzept nach Absatz 2 Satz 1 und die aufgrund dieses Konzepts oder dieser Verordnung erforderlichen Maßnahmen, insbesondere für die Testungen nach Absatz 2 Satz 3 Nummer 3, trägt die für die Durchführung des Wettbewerbs- oder Wettkampfbetriebs verantwortliche Organisation.

      Und wer ist die für die Durchführung der 3.Liga verantwortliche Institution? Waldhof oder der DFB? Also ist es nur folgerichtig die Rechnung für die Testungen an den DFB weiterzuleiten.

      Aber der DFB darf sich ja über Gesetze und Verordnungen hinwegsetzen, Spiele ansetzen, obwohl noch nicht erlaubt und von Wettbewerbsverzerrung, weil Mannschaften kein Mannschaftstraining absolvieren dürfen, weil es in dem Bundesland nicht erlaubt ist, will beim DFB auch keiner was wissen.
      :platsch:
      Meine WM:
    • Neu

      mig71 schrieb:

      FlinkeFlasche schrieb:

      Sehr gute Stellungnahme vom DFB

      dfb.de/news/detail/klarstellun…themen-der-3-liga-215768/

      Einige Vereine sind wohl schlichtweg zu dumm um Solidaritätsfonds von 300.000 Euro oder das Hygienekonzept zu verstehen :rolleyes:

      Ekken schrieb:

      Magdeburg macht gerade Dampf im Kampf um den 1. Platz in der "Mach-Dich-Lächerlich-Tabelle". Da muss Kompp wirklich nachlegen...so eine 20.000 Euro-Rechnung nach Frankfurt reicht da nicht :zwinker: Es geht bestimmt demnächst weiter, in diesem Theater !!!
      Kritisch, aber gleichzeitig objektiv betrachtet hat Magdeburg gewollt oder nicht gewollt den gesamten Prozess der Tests und damit die Schaffung einer Basis zu einem "verantwortungsvollen" Training verschlafen.

      Das war höchst unprofessionell. Selbst, wenn man die tlw. unpräzisen Planungen und Äußerungen des DFB außerachtlässt. Ein Saisonstart war für ~Ende Mai angedacht. Dieses Ziel ist seit mehreren Wochen bekannt. Da kann sich Kallnick herumwinden, wie er will.

      Dass man auch von Wollitz zur Zeit nichts hört, oder er sich in alle Mikrofone auskotzt wundert mich. Übernimmt wohl alles Kallnick
      habt ihr die Verordnung von BaWü überhaupt gelesen, um die es bei der Rechnung von Waldhof geht?
      hier ist sie:
      km-bw.de/site/pbs-bw-km-root/g…0Sportwettk%C3%A4mpfe.pdf


      BaWü schrieb:

      Die Kosten für das Konzept nach Absatz 2 Satz 1 und die aufgrund dieses Konzepts oder dieser Verordnung erforderlichen Maßnahmen, insbesondere für die Testungen nach Absatz 2 Satz 3 Nummer 3, trägt die für die Durchführung des Wettbewerbs- oder Wettkampfbetriebs verantwortliche Organisation.
      Und wer ist die für die Durchführung der 3.Liga verantwortliche Institution? Waldhof oder der DFB? Also ist es nur folgerichtig die Rechnung für die Testungen an den DFB weiterzuleiten.

      Aber der DFB darf sich ja über Gesetze und Verordnungen hinwegsetzen, Spiele ansetzen, obwohl noch nicht erlaubt und von Wettbewerbsverzerrung, weil Mannschaften kein Mannschaftstraining absolvieren dürfen, weil es in dem Bundesland nicht erlaubt ist, will beim DFB auch keiner was wissen.
      :platsch:
      Wenn sich die Organisation weigert, die Kosten zu tragen, wird die Genehmigung entsprechend nicht erteilt? Wie sieht es aktuell beim Waldhof aus, trainiert ihr wieder und finden die Spiele daheim statt?

      Die Größten der Welt beginnen laut Lokalpresse wohl in Kürze in Niedersachsen mit dem Training...
      Mitglied + DK 1. FC Magdeburg
    • Neu

      kicker.de/776105/artikel/der_3…_am_montag_die_rote_karte

      Treffender Kommentar!


      mig71 schrieb:

      Wenn der DFB unbedingt spielen lassen will, dann muss er VOR Verkündung eines Starts das OK der Politik einholen wie die DFL auch. DANN kann ich einen Starttermin verkünden.
      Das heisst die sollten bei 9 Landesregierungen nachfragen, ob das Konzept denn bitteschön so passt? :gruebel:
      Ohne Kohle-keine Energie !
      STOLZES MITGLIED DES FC ENERGIE COTTBUS
    • Neu

      spock schrieb:

      kicker.de/776105/artikel/der_3…_am_montag_die_rote_karte

      Treffender Kommentar!


      mig71 schrieb:

      Wenn der DFB unbedingt spielen lassen will, dann muss er VOR Verkündung eines Starts das OK der Politik einholen wie die DFL auch. DANN kann ich einen Starttermin verkünden.
      Das heisst die sollten bei 9 Landesregierungen nachfragen, ob das Konzept denn bitteschön so passt? :gruebel:
      für die DFL wurde in jedem Bundesland in die Corona-Bekämpfungsverordnungen eine entsprechende Erlaubnis aufgenommen. Also wird das wohl auch für die 3.Liga und den DFB möglich sein. Der DFB hat es einfach verpennt, das auf die Tagesordnung zu bringen und hat sich schön gedacht, "wenn die DFL die Genehmigung bekommt, bekommen wir unsere gleich mit". Das war aber eben nicht so. Daraufhin hat sich der DFB "irritiert" gezeigt, dass die 3.Liga und der DFB-Pokal nicht berücksichtigt wurden. Statt dann das Problem anzugehen, wurden einfach Termine ohne Berücksichtigung der Regelungen in den einzelnen Ländern festgelegt. Das ist höchst unprofessionell vom DFB.
      Meine WM:
    • Neu

      Man hat ja nicht mal nach einer Ausnahmegenehmigung gefragt. Bremen und andere Bundes- und Zweitligisten haben im jeweiligen Land danach gefragt und sie bekommen.
      Man will nicht spielen, weil man Schiss vor den Konsequenzen der bisherigen oder zukünftigen Leistungen hat und das ist unsportlich und unsolidarisch den anderen Clubs (Wirtschaftsunternehmen) gegenüber.

      Die erste und zweite Bundesliga trainiert schon seit Wochen und MD, Jena und Mannheim tun so, als wenn sie die ersten in Deutschland wären, die nun Trainingseinheiten zu absolvieren hätten. Sie WOLLEN nicht spielen. Aber im August, wenn diese Mannschaften in der für sie "richtigen" Liga sind, geht es dann natürlich mit dem Spielbetrieb. Ganz locker flockig easy.
    • Neu

      jpf schrieb:

      mig71 schrieb:

      FlinkeFlasche schrieb:

      Sehr gute Stellungnahme vom DFB

      dfb.de/news/detail/klarstellun…themen-der-3-liga-215768/

      Einige Vereine sind wohl schlichtweg zu dumm um Solidaritätsfonds von 300.000 Euro oder das Hygienekonzept zu verstehen :rolleyes:

      Ekken schrieb:

      Magdeburg macht gerade Dampf im Kampf um den 1. Platz in der "Mach-Dich-Lächerlich-Tabelle". Da muss Kompp wirklich nachlegen...so eine 20.000 Euro-Rechnung nach Frankfurt reicht da nicht :zwinker: Es geht bestimmt demnächst weiter, in diesem Theater !!!
      Kritisch, aber gleichzeitig objektiv betrachtet hat Magdeburg gewollt oder nicht gewollt den gesamten Prozess der Tests und damit die Schaffung einer Basis zu einem "verantwortungsvollen" Training verschlafen.

      Das war höchst unprofessionell. Selbst, wenn man die tlw. unpräzisen Planungen und Äußerungen des DFB außerachtlässt. Ein Saisonstart war für ~Ende Mai angedacht. Dieses Ziel ist seit mehreren Wochen bekannt. Da kann sich Kallnick herumwinden, wie er will.

      Dass man auch von Wollitz zur Zeit nichts hört, oder er sich in alle Mikrofone auskotzt wundert mich. Übernimmt wohl alles Kallnick
      habt ihr die Verordnung von BaWü überhaupt gelesen, um die es bei der Rechnung von Waldhof geht?hier ist sie:
      km-bw.de/site/pbs-bw-km-root/g…0Sportwettk%C3%A4mpfe.pdf


      BaWü schrieb:

      Die Kosten für das Konzept nach Absatz 2 Satz 1 und die aufgrund dieses Konzepts oder dieser Verordnung erforderlichen Maßnahmen, insbesondere für die Testungen nach Absatz 2 Satz 3 Nummer 3, trägt die für die Durchführung des Wettbewerbs- oder Wettkampfbetriebs verantwortliche Organisation.
      Und wer ist die für die Durchführung der 3.Liga verantwortliche Institution? Waldhof oder der DFB? Also ist es nur folgerichtig die Rechnung für die Testungen an den DFB weiterzuleiten.
      Aber der DFB darf sich ja über Gesetze und Verordnungen hinwegsetzen, Spiele ansetzen, obwohl noch nicht erlaubt und von Wettbewerbsverzerrung, weil Mannschaften kein Mannschaftstraining absolvieren dürfen, weil es in dem Bundesland nicht erlaubt ist, will beim DFB auch keiner was wissen.
      :platsch:
      Wenn sich die Organisation weigert, die Kosten zu tragen, wird die Genehmigung entsprechend nicht erteilt? Wie sieht es aktuell beim Waldhof aus, trainiert ihr wieder und finden die Spiele daheim statt?
      Die Größten der Welt beginnen laut Lokalpresse wohl in Kürze in Niedersachsen mit dem Training...
      Gute Frage, laut der Verordnung ist die Voraussetzung für die Erteilung der Erlaubnis, dass das Hygienekonzept eingehalten wird. Ich schließe daraus, dass die Einhaltung für die Erlaubnis ausreicht.
      Das Problem ist doch hier, dass der DFB sich über diese Verordnung hinwegsetzt und die Kosten eben nicht tragen will, sonder nauf die Vereine abwälzt. Was ist denn z.B., wenn die 300000 aus dem Solidaritätsfonds nicht ausreichen? Wer zahlt dann?

      Aufgrund der zitierten Verordnung ist Mannschaftstraining bei Waldhof nach den Testungen wieder erlaubt und Heimspiele auch. Waldhof ist seit gestern auch im Quarantänehotel.
      Meine WM:
    • Neu

      Ekken schrieb:

      Man hat ja nicht mal nach einer Ausnahmegenehmigung gefragt. Bremen und andere Bundes- und Zweitligisten haben im jeweiligen Land danach gefragt und sie bekommen.
      Man will nicht spielen, weil man Schiss vor den Konsequenzen der bisherigen oder zukünftigen Leistungen hat und das ist unsportlich und unsolidarisch den anderen Clubs (Wirtschaftsunternehmen) gegenüber.

      Die erste und zweite Bundesliga trainiert schon seit Wochen und MD, Jena und Mannheim tun so, als wenn sie die ersten in Deutschland wären, die nun Trainingseinheiten zu absolvieren hätten. Sie WOLLEN nicht spielen. Aber im August, wenn diese Mannschaften in der für sie "richtigen" Liga sind, geht es dann natürlich mit dem Spielbetrieb. Ganz locker flockig easy.
      Es ist Aufgabe der für den Spielbetrieb zuständigen Organisation die Genehmigungen einzuholen nicht der Vereine. :autsch:

      Du willst mir doch nicht erzählen, dass jeder einzelne Verein bei seinem Bundesland angefragt hat, ob er trainieren/spielen darf?
      Die DFL hat das beantragt und es wurde auf Bundesebene mit den Ländern beschlossen, die das dann in ihren Verordnungen umgesetzt haben.
      Und genauso hätte das der DFB als für den Spielbetrieb der 3.Liga zuständige Organisation machen müssen. Der DFB kann nicht die Verantwortung, die er zu tragen hat, auf die Vereine abwälzen. Wenn ich Organisator bin, dann kümmere ich mich. Der DFB hat es sich mit dem Hygienekonzept ja auch leicht gemacht und die DFL machen lassen und sich dann einfach drangehängt. Und jetzt wird man schnell die Verantwortung an die Vereine abgeschoben.

      Waldhof ist bereits seit Ende April im Training in Kleingruppen. Mannschaftstraining ist aber auch erst wieder später möglich gewesen. In Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt ist es eben noch nicht zulässig.
      Meine WM: