Angepinnt Bundesliga - Spieltagsgelaber

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • podollski92 schrieb:

      nö, für mich ist das nicht nur ne kurze Berührung sondern er schiebt ihn schon aktiv weg (wenn auch nur leicht) um sich Platz zu verschaffen. Ob man das dann pfeift sollte zur generellen Linie des Schiedsrichters passen, weshalb ich es dann gestern ingesamt in Ordnung fand, das durchgehen zu lassen, da Gräfe sonst auch eher viel laufen lässt.
      Sehe ich auch so. Das Foul an Kluivert in Hz.1 im Strafraum war m.E. viel eindeutiger, und wenn Gräfe das als seine eigene Linie der korrekten Zweikampfführung definiert ist das weiterspielen lassen beim 3:2 nur konsequent.
      Man kann aber auch beide Szenen genau andersrum bewerten.
      Ohne Kohle-keine Energie !
      STOLZES MITGLIED DES FC ENERGIE COTTBUS
    • Ich habe da so 2 Bedenken ggü. allen, die da einen Pfiff bzw. den VAR sehen wollen:
      Ein Vergehen wird doch, egal wo es auf dem Spielfeld geschieht, überall gleich geahndet, nämlich mit dem Pfiff des Schiris. Wenn die Berührung von Sörloth ein Foul ist und jeder Zweikampf dieser Art gepfiffen wird, dann bin ich vom Spiel im März zu Weihnachten noch nicht wieder zu Hause.
      Auch hier im Forum wird doch zu Recht gefordert, dass dieser VAR nur bei einer klaren Fehlentscheidung eingreift. Davon war die Berührung aus meiner Sicht Lichtjahre entfernt.
      Wo die Grenze (objektiv) zwischen "klar" und "nicht klar" liegt, ist allerdings auch mir nicht klar :gruebel: .
    • Leipziger schrieb:



      Wo die Grenze (objektiv) zwischen "klar" und "nicht klar" liegt, ist allerdings auch mir nicht klar :gruebel: .
      Kein Wunder, denn es gibt keine objektive Grenze. Damit muss man leben.
      EM 2020+1: #39 AF Bilbao (so Gott will)
      WM 2018: #3 POR-ESP, #13 BEL-PAN
      EM 2016: #4 ENG-RUS, #10 BEL-ITA, #12 POR-ISL
      EM 2012: #5 ESP-ITA, #14 ESP-IRL
      WM 2010: #7 GER-AUS, #9 NED-DEN, #17 RSA-URU, #20 ARG-KOR
      WM 2006: ARG-CIV, CRC-ECU, PAR-T&T, GER-ITA
      EM 2000: GER-ENG
    • Leipziger schrieb:

      Ich habe da so 2 Bedenken ggü. allen, die da einen Pfiff bzw. den VAR sehen wollen:
      Ein Vergehen wird doch, egal wo es auf dem Spielfeld geschieht, überall gleich geahndet, nämlich mit dem Pfiff des Schiris. Wenn die Berührung von Sörloth ein Foul ist und jeder Zweikampf dieser Art gepfiffen wird, dann bin ich vom Spiel im März zu Weihnachten noch nicht wieder zu Hause.
      Auch hier im Forum wird doch zu Recht gefordert, dass dieser VAR nur bei einer klaren Fehlentscheidung eingreift. Davon war die Berührung aus meiner Sicht Lichtjahre entfernt.
      Wo die Grenze (objektiv) zwischen "klar" und "nicht klar" liegt, ist allerdings auch mir nicht klar :gruebel: .
      Wer schiebt denn im Mittelfeld, wo durch das Schieben ein Tor entsteht? Wie gesagt, der kleine Schubser reicht aus, um unbedingt das Tor zu erzielen. Er verschafft sich dadurch aktiv einen Vorteil. Und ein man sagt, der Ellenbogen hat (zurecht) nichts im Gesicht des Gegners zu suchen, dann haben eben die Hände auch nichts im Rücken des Gegners zu suchen. Aber gut, mal sehen, was heute wieder zum Thema wird. Das ist ja jetzt durch
    • hasardeur79 schrieb:

      Wer schiebt denn im Mittelfeld, wo durch das Schieben ein Tor entsteht? Wie gesagt, der kleine Schubser reicht aus, um unbedingt das Tor zu erzielen. Er verschafft sich dadurch aktiv einen Vorteil. Und ein man sagt, der Ellenbogen hat (zurecht) nichts im Gesicht des Gegners zu suchen, dann haben eben die Hände auch nichts im Rücken des Gegners zu suchen. Aber gut, mal sehen, was heute wieder zum Thema wird. Das ist ja jetzt durch
      Die Wirkung (nämlich das ein Tor entsteht) ist doch bei der Bewertung, ob es sich um ein Foul handelt oder nicht völlig irrelevant.
      Ohne Kohle-keine Energie !
      STOLZES MITGLIED DES FC ENERGIE COTTBUS
    • spock schrieb:

      hasardeur79 schrieb:

      Wer schiebt denn im Mittelfeld, wo durch das Schieben ein Tor entsteht? Wie gesagt, der kleine Schubser reicht aus, um unbedingt das Tor zu erzielen. Er verschafft sich dadurch aktiv einen Vorteil. Und ein man sagt, der Ellenbogen hat (zurecht) nichts im Gesicht des Gegners zu suchen, dann haben eben die Hände auch nichts im Rücken des Gegners zu suchen. Aber gut, mal sehen, was heute wieder zum Thema wird. Das ist ja jetzt durch
      Die Wirkung (nämlich das ein Tor entsteht) ist doch bei der Bewertung, ob es sich um ein Foul handelt oder nicht völlig irrelevant.
      Korrekt, wie heute morgen gesagt: gibt eben Schiedsrichter, die pfeifen gefühlt auch im Mittelfeld jeden minimalen Armeinsatz, die müssen dann um konsequent zu sein auch das Tor gestern zurücknehmen.
      Mir ist zumindest gestern (habe nur 60 Minuten gesehen, da ähnlich wie bei Gemüse mein Fernseher erst angeht wenn RB hinten liegt :rolleyes: ) nicht aufgefallen, dass Gräfe im Mittelfeld besonders kleinlich gepfiffen hat. Passte einfach, dass er dann beim Tor auch großzügig war auch wenn ich verstehen kann, dass man sich beim reinen Blick auf die Szene auch ärgern kann/darf.
      Sah Marco Rose auch so...(ok, für den BVB war das Ergebnis ja auch gut :undweg: )
      WM06: Togo-Südkorea
      EURO12: Tschechien-Polen, Dänemark-Deutschland, Irland-Italien
      EURO16: Belgien-Wales, Frankreich-Deutschland
      WM18: Argentinien-Island, Deutschland-Mexiko, Russland-Ägypten, Brasilien-Costa Rica, Nigeria-Argentinien, Serbien-Brasilien
      EURO20: #24 München, AF Budapest, AF Bukarest, VF St. Petersburg, HF1 London, HF2 London
    • Lustige Diskussion hier.

      In Zeiten wo eine minimale Berührung des Angreifers im 16er, die man auch nur mit Zoom und Superzeitlupe erkennen kann, als Rechtfertigung für einen Elfer herhält, fällt es mir schwer umgekehrt in der Szene gestern kein ahndungswürdiges Foul zu sehen.

      Gräfe hat gestern insgesamt großzügig gepfiffen, so gesehen passt es in seine Linie von gestern den Treffer zu geben.

      Trotzdem, bei jedem Kontakt mit einem Angreifer wird argumentiert, dass selbst die kleinste Berührung ausreicht um ihn aus der Balance zu bringen, wenn der Angreifer mit beiden Händen offensichtlich schubst soll es dann normale Zweikampfführung sein?
      Luftabong
    • grover schrieb:

      Trotzdem, bei jedem Kontakt mit einem Angreifer wird argumentiert, dass selbst die kleinste Berührung ausreicht um ihn aus der Balance zu bringen, wenn der Angreifer mit beiden Händen offensichtlich schubst soll es dann normale Zweikampfführung sein?
      Wenn wir die Diskussion führen wollen, sollten wir das gestrige Spiel aber nicht nur anhand der Nachspielzeit beleuchten. Da gab es noch 1-2 weitere Zweikämpfe im Strafraum, wo Gräfe vielleicht auch anders hätte pfeifen können. Das ist mir zu hoch, ein 100 minütiges Spiel an einer Szene festzumachen, zumal es nicht Gräfe war, der sich in der 2.Halbzeit nicht mehr in die gegnerische Hälfte gewagt hat ...

      P.S. Ich kann das Spiel trotz meines Wohnortes wahrlich neutral (sofern es so etwas beim Fussball gibt) betrachten. Mir ist das einfach zuviel Mimimi.
    • Leipziger schrieb:

      grover schrieb:

      Trotzdem, bei jedem Kontakt mit einem Angreifer wird argumentiert, dass selbst die kleinste Berührung ausreicht um ihn aus der Balance zu bringen, wenn der Angreifer mit beiden Händen offensichtlich schubst soll es dann normale Zweikampfführung sein?
      Wenn wir die Diskussion führen wollen, sollten wir das gestrige Spiel aber nicht nur anhand der Nachspielzeit beleuchten. Da gab es noch 1-2 weitere Zweikämpfe im Strafraum, wo Gräfe vielleicht auch anders hätte pfeifen können. Das ist mir zu hoch, ein 100 minütiges Spiel an einer Szene festzumachen, zumal es nicht Gräfe war, der sich in der 2.Halbzeit nicht mehr in die gegnerische Hälfte gewagt hat ...
      P.S. Ich kann das Spiel trotz meines Wohnortes wahrlich neutral (sofern es so etwas beim Fussball gibt) betrachten. Mir ist das einfach zuviel Mimimi.
      Der war gut. :rolleyes:

      Da wüsste ich doch sehr gerne welche anderen Szenen du da in der Nachspielzeit gesehen haben willst.

      Ich habe übrigens mit keiner Silbe dem Schiri irgendeine Schuld gegeben oder davon gesprochen, dass er falsch gepfiffen hat. Im Gegenteil, ich habe darauf hingewiesen, dass die Bewertung des Zikampfes seiner Linie während des gesamten Spiel entsprochen hat. Ich habe lediglich ausgeführt, dass bei Elfern die lächerlichsten Berührungen reichen um den Pfiff zu rechtfertigen aber umgekehrt ein Schubser offensichtlich nicht ausreicht um abzupfeifen. Das passt für mich nicht zusammen. Soviel zum Thema Mimimi.
      Luftabong
    • grover schrieb:

      Leipziger schrieb:

      grover schrieb:

      Trotzdem, bei jedem Kontakt mit einem Angreifer wird argumentiert, dass selbst die kleinste Berührung ausreicht um ihn aus der Balance zu bringen, wenn der Angreifer mit beiden Händen offensichtlich schubst soll es dann normale Zweikampfführung sein?
      Wenn wir die Diskussion führen wollen, sollten wir das gestrige Spiel aber nicht nur anhand der Nachspielzeit beleuchten. Da gab es noch 1-2 weitere Zweikämpfe im Strafraum, wo Gräfe vielleicht auch anders hätte pfeifen können. Das ist mir zu hoch, ein 100 minütiges Spiel an einer Szene festzumachen, zumal es nicht Gräfe war, der sich in der 2.Halbzeit nicht mehr in die gegnerische Hälfte gewagt hat ...P.S. Ich kann das Spiel trotz meines Wohnortes wahrlich neutral (sofern es so etwas beim Fussball gibt) betrachten. Mir ist das einfach zuviel Mimimi.
      Der war gut. :rolleyes:
      Da wüsste ich doch sehr gerne welche anderen Szenen du da in der Nachspielzeit gesehen haben willst.

      Ich habe übrigens mit keiner Silbe dem Schiri irgendeine Schuld gegeben oder davon gesprochen, dass er falsch gepfiffen hat. Im Gegenteil, ich habe darauf hingewiesen, dass die Bewertung des Zikampfes seiner Linie während des gesamten Spiel entsprochen hat. Ich habe lediglich ausgeführt, dass bei Elfern die lächerlichsten Berührungen reichen um den Pfiff zu rechtfertigen aber umgekehrt ein Schubser offensichtlich nicht ausreicht um abzupfeifen. Das passt für mich nicht zusammen. Soviel zum Thema Mimimi.
      ja, es muss eben zusammen passen, wie du sagst. Gestern den Elfer für Leipzig nicht zu geben (da gab es ja auch Argumente dafür) und dann aber das Tor zu geben, ist für mich stimmig.
      Hätte er den Elfer gepfiffen aber das Tor nicht aberkannt, würde das nicht zusammenpassen, finde ich.
      Und ja, mich nervt es auch (wie dich offensichtlich) wenn laufend Elfmeter gepfiffen werden, weil irgendwo ein minimaler Kontakt war oder der Unterarm vom Verteidiger eine Millisekunde auf der Schulter des dann sofort dahinsinkenden Stürmes lag...
      WM06: Togo-Südkorea
      EURO12: Tschechien-Polen, Dänemark-Deutschland, Irland-Italien
      EURO16: Belgien-Wales, Frankreich-Deutschland
      WM18: Argentinien-Island, Deutschland-Mexiko, Russland-Ägypten, Brasilien-Costa Rica, Nigeria-Argentinien, Serbien-Brasilien
      EURO20: #24 München, AF Budapest, AF Bukarest, VF St. Petersburg, HF1 London, HF2 London

    • grover schrieb:

      Leipziger schrieb:

      Wenn wir die Diskussion führen wollen, sollten wir das gestrige Spiel aber nicht nur anhand der Nachspielzeit beleuchten. Da gab es noch 1-2 weitere Zweikämpfe im Strafraum, wo Gräfe vielleicht auch anders hätte pfeifen können. .....
      Der war gut. :rolleyes:
      Da wüsste ich doch sehr gerne welche anderen Szenen du da in der Nachspielzeit gesehen haben willst.

      Ich habe übrigens mit keiner Silbe dem Schiri irgendeine Schuld gegeben oder davon gesprochen, dass er falsch gepfiffen hat. Im Gegenteil, ich habe darauf hingewiesen, dass die Bewertung des Zikampfes seiner Linie während des gesamten Spiel entsprochen hat. Ich habe lediglich ausgeführt, dass bei Elfern die lächerlichsten Berührungen reichen um den Pfiff zu rechtfertigen aber umgekehrt ein Schubser offensichtlich nicht ausreicht um abzupfeifen. Das passt für mich nicht zusammen. Soviel zum Thema Mimimi.
      Klassisches Missverständnis. :winke: :biggrin:

      (Und er meint sicher den nicht gegbenen Elfer in Halbzeit 1 Elvedi vs. Kluivert.. Vermute ich)
      Ohne Kohle-keine Energie !
      STOLZES MITGLIED DES FC ENERGIE COTTBUS