ANZEIGE

Der Krypto Investment Thread IOTA

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Krypto Investment Thread IOTA

      Da ich ein überzeugter IOTIANER bin dachte ich mir vielleicht haben ja auch ein paar andere hier die noch nie was davon gehört haben Lust in ein kleines Risiko einzugehen (zumal man auf der Bank eh nix bekommt)
      Wer meint hier schnell reich zu werden ist ganz ganz falsch , ich schätze das IOT Dings wird sich eh erst in 5-10 Jahren durchsetzen und natürlich immer nur das setzen was man verlieren kann Jungs.. Aber denkt mal ihr hättet vor 10 Jahren so ein Dings namens Bitcoin gekauft...

      Der Kurs ist zwar letzte Woche um 25 Prozent gestiegen aber trotzdem mit ca 25 EuroCent immer noch weit unterm Alltime High von ca 5 Euro
      Potential ist gross.. Denkt dran nicht das ihr zum 25 Jährigen von Tooor hier lesen müsst der Preis ist jetzt 10 USD.... Steckt doch wenigstens nen 100 rein und vergesst es wieder für 5 Jahre .... (oder für immer)


      IOTA hat vor 2 Tagen den Datenmarktplatz bekannt gegeben um einen kleinen EInblick zu bekommen einfach mal die Infos durchlesen
      iota-einsteiger-guide.de/


      Um das Potential des Datenmarktplatzes zu erkennen wenn später Milliarden von Daten gehandelt werden in der Währung IOTA
      industrymarketplace.net kann man ne schöne Demo starten

      Videos gibts auch genug auf Youtube wer intensiver einsteigen will...

      Ich kaufe meine bei bitpanda.com und sichert die auf jeden Fall gut auf eurem PC in der wallet auf trinity.iota.org/

      Wie gesagt ich hab nix davon (Sobald jemand was von euch will an Prozenten oder xx Prozent pro Tag verspricht rennt weg !)
      Finde mit Bitcoin ist nix mehr zu holen... Rente und Zinsen gibts eh keine mehr

      Fragen und Shitstorm gern im Thread hier :rolleyes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Freakfer ()

    • Interessanter Thread, ich habe auch in wenige Kryptos „Kleingeld“ gesteckt und hoffe auf einen Bitcoin ähnlichen Anstieg. U.a. auch in IOT als die Kooperationen mit VW & Bosch bekannt wurde.

      Leider verstehe ich von der dahintersteckenden Technik fast nichts und auch welche Absichten die einzelnen Kryptos haben bleibt mir irgendwie verborgen.

      Das der BTC als langfristige Anlage Tod ist, sehe ich ähnlich. Auf Grund diverser Gerüchte kann man mit Daytrading, aber beinahe täglich Euros reinholen oder halt verlieren. Mache dies mangels Hintergrundwissen und auch solchem über die Gerüchte nicht.

      In Summe stehe ich ungefähr bei meinem Anfangsinvest, habe es aber leider bei dem Boom Anfang 2018 verpasst zu verkaufen und anschließend wieder nachzulegen. Gerade bei ETH oder XRP hätte ich da einen ordentlichen Schnitt machen können... Naja, so läuft es halt, wenn man ohne Ahnung mitspielen möchte.
      :alk:
    • ich bin mit 5 Währungen nach dem Hype unterwegs und habe vorgestern nochmal nachgeladen. Da für mich global und langfristig der Zahlungsverkehr mit dem Magnetstreifen ein Sterben auf Raten wird und die Technologie mit krassen Investionen der physischen Werte steigt, schlage ich das Buch Mitte 2020 mal wieder auf. Sollte Facebook, Amazon oder Samsung Ihren eigene Werte vorher auf den Markt bringen, bin ich gespannt, wer dann alles unterwegs ist :thefinger:
      Jedoch ist traden Rattengift hoch zwei in der Exchange.
    • wmdabeiseier2 schrieb:

      Freakfer schrieb:

      Das Motto muss lauten jetzt oder nie
      dann könnte das ja in den Aktien-Fred bei uns, da stehen schon viele andere Pleitegeier drin :winke:
      (die natürlich alle vorher als Tipps für zukünftige Milliardäre gehandelt wurden) :zwinker:
      Hab genug Aktien
      Das Geheimnis ist halt billig einkaufen teuer abstossen :rolleyes:
      Ich geb hier eh nur in 10 Euro Schritten Zwischenstände und bei 0 versinkt der Thread eh im Nirvana :biggrin:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Freakfer ()

    • Freakfer schrieb:

      wmdabeiseier2 schrieb:

      Freakfer schrieb:

      Das Motto muss lauten jetzt oder nie
      dann könnte das ja in den Aktien-Fred bei uns, da stehen schon viele andere Pleitegeier drin :winke: (die natürlich alle vorher als Tipps für zukünftige Milliardäre gehandelt wurden) :zwinker:
      Hab genug AktienDas Geheimnis ist halt billig einkaufen teuer abstossen :rolleyes:
      Ich weiß, was du meinst. Aber ich verrate dir das wahre Geheimnis: Das wahre Geheimnis ist, möglichst wenig Schrott und möglichst viel fundamental stabile Qualität zu haben, wenn die Börsen mal auf Tiefflug gehen. Das ist genau die Zeit, in der es darauf ankommt. Blöderweise läutet da keiner mit der Glocke, wann man idealerweise den höchsten Kurs erreicht hat.

      In steigenden Märkten Geld zu machen ist nicht das Problem, in fallenden den Wert möglichst zu erhalten ist die hohe Kunst. Und leider (manch Börseninvestor wird sagen: Gott sei Dank) gehören Schwächephasen und Crashs halt dazu und es ist nur eine Frage der Zeit, bis man wieder vor diesen Überlegungen steht, was man mit den einstigen hoffnungs- und verheißungsvollen Geheimtipps machen soll, wenn alles schlagartig talwärts geht und man feststellen muss, dass man zwar an eine sehr zukunftsweisende Idee (die sich vielleicht sogar irgendwann durchsetzen wird) geglaubt hat, aber sich das Kapital der Firma in Nullkommanix in Luft auflöst :winke: