Borussia Dortmund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nach diesem Spieltag rückt die CL-Quali in weite Ferne; kann mir nicht vorstellen dass wir noch 7 Punkte auf die Eintracht gutmachen (geschweige denn das wir noch 6 oder 7 Spiele gewinnen!).
      Und am Ende ist das dann auch verdient! Genau da gehört die Mannschaft dann eben auch hin.

      Du kannst dich doch nicht die ganze Saison auf einen Haaland verlassen und hoffen dass das dann ausreicht.
      Schaut euch mal die Leute dahinter an: was kommt von unseren anderen Offensiv-Spielern?

      Sancho:
      Seit Januar wieder auf dem aufsteigenden Ast (da hatten wir aber auch schon 13 Spiele hinter uns). In den ersten 13 Spielen genau 0 Tore. Seitdem immerhin 6x getroffen (davon 1 Elfer). Jetzt seit 5 Spielen verletzt.

      Reus:
      Insgesamt 3 (!) Tore in 25 Spielen. Der letzte Treffer datiert vom 15.12.2020 (12.Spieltag); ein Elfmeter im Nachschuss. Tore aus dem Spiel: Zwei. 1 Bundesliga-Spiel wegen Verletzung verpasst.

      Hazard:
      10 Spiele, 1 Tor. Insgesamt 15 Spiele wegen Verletzung verpasst. Seit 5 Spielen wieder dabei.

      Moukoko:
      14 Spiele, 3 Tore. Jetzt bis Saisonende verletzt.

      Brandt:
      25 Spiele, 2 Tore. Noch kein Spiel wegen Verletzung verpasst.

      Reyna:
      25 Spiele, 3 Tore (das letzte am 12.Dezember gegen Stuttgart). 2 Spiele wegen Verletzung verpasst.

      Reinier:
      10 Spiele, 1 Tor.

      Es fällt auf dass Sancho in der ersten Hälfte der Saison sein Formtief hatte - der Rest seit Monaten aber außer Form ist (wenn er denn mal Form hatte....). Aus der zweiten (und dritten) Reihe kommt halt wenig bis gar nichts.

      Beispiel Reus: hat seit Wochen eine unglaubliche Streuung in seinen Torabschlüssen. Is dann aber beleidigt wenn er 10 Minuten vor Schluss ausgewechselt wird und schleicht vom Platz (bei Spielstand 1:1 wo eigentlich ein Sieg notwendig ist).

      Beispiel Brandt: Der hat nicht ein Spiel wegen Verletzung verpasst, is ein Riesen-Kicker und is dennoch kaum ein Faktor in der Mannschaft.

      Bei den Jüngeren (Reyna, Reinier, Moukoko) sagen viele "die muss man schützen, die sind noch jung". Ja mein Gott da kann ich aber dann doch nicht 3 von diesen durch die Saison schleppen (wobei mir Moukoko da bei seinen Einwechslungen überwiegend gut gefallen hat) - das sind 3 (offensive) Kaderplätze!


      Es kann doch nicht sein, dass bei unserem Kader ein Hummels mit 4 Toren nach 27 Spielen der drittbeste Torschütze ist!
      Das sollte man bei aller (berechtigter) Kritik an unserer Defensive auch nicht vernachlässigen finde ich!

      Wie gesagt: schaut man sich die Zahlen an, stehen wir zurecht da wo wir jetzt stehen.
      Bin gespannt auf den Transfersommer wenn die CL dann tatsächlich verpasst wird.



      :popcorn:
    • war richtig gut.
      Klar kann nicht jeder City Abschluss verhindert werden, aber das war schon stark.

      ärgerlich halt zum Ende noch mal so das Ding zu bekommen.
      Meunier muss da schon vor der Flanke nach aussen rücken, als er sieht, das dort 2 stehen! Und noch den nächsten Verteidiger (ein wenig) mitziehen.

      Das haben die beiden Aussen in den 89 Minuten zuvor deutlich besser geschafft.
      WM2006: #14,#24,#28,#57 -> VF Argentinien, #61 -> HF Italien
      EM2012: VF Deutschland Griechenland / Danzig
      WM2014: #64 -> Finale in Rio wir sind Weltmeister :klatsch:
    • :respekt: für diese couragierte Leistung in Manchester. Wird im Rückspiel nochmals schwerer aber wenn Pep im üblichen CL Modus bleibt, ist vielleicht eine große Überraschung möglich.
      " In my teams, the goalie is the first attacker and the striker the first defender"

      Johan Cruyff

      "A Player only has the Ball for 3 Minutes per Game. What do you do during the 87 Minutes without it? That`s what determines a good player"

      Johan Cruyff
    • Dschorgo schrieb:

      religius schrieb:

      Starke Leistung, aber warum darf Meunier noch ran? :autsch:
      Da hast du Recht. Ich finde aber, dass Emre Can auch eine Pause braucht. Der Kerl macht aktuell viele Fehler (die zu Tore führen..)
      Solide Leistung aber City kannste nicht stoppen, Tore zu schießen. Wenn man das 2. Tor sieht, dann musste immer mit ner Bude rechnen. Möglich ist es trotzdem :winke:
      Can sah sicherlich gestern beim 1:0 verdammt schlecht aus mit seinem Fehlpass, auch seine Aussage vor ein paar Tagen war nicht förderlich! Trotzdem ist er noch einer der sich wirklich reinhängt und auch dahingeht wo es weh tut. Meunier ist der schlechteste RV seid Jahren... Trotzdem eine starke Leistung vom BVB, ist halt CL, warum man sowas in der Bundesliga nicht abrufen kann bleibt ein Rätsel!
      Groundhopping und der FC Gütersloh

      Grounds = 1536
      Länderpunkte: 66
    • TipperGT schrieb:

      Dschorgo schrieb:

      religius schrieb:

      Starke Leistung, aber warum darf Meunier noch ran? :autsch:
      Da hast du Recht. Ich finde aber, dass Emre Can auch eine Pause braucht. Der Kerl macht aktuell viele Fehler (die zu Tore führen..)Solide Leistung aber City kannste nicht stoppen, Tore zu schießen. Wenn man das 2. Tor sieht, dann musste immer mit ner Bude rechnen. Möglich ist es trotzdem :winke:
      Can sah sicherlich gestern beim 1:0 verdammt schlecht aus mit seinem Fehlpass, auch seine Aussage vor ein paar Tagen war nicht förderlich! Trotzdem ist er noch einer der sich wirklich reinhängt und auch dahingeht wo es weh tut. Meunier ist der schlechteste RV seid Jahren... Trotzdem eine starke Leistung vom BVB, ist halt CL, warum man sowas in der Bundesliga nicht abrufen kann bleibt ein Rätsel!
      Bei Meunier muss man wirklich die Qualitätsfrage stellen. Da fehlt es ja wirklich an allem. Das sieht man in der Form bei einem Profi nicht häufig. Eigentlich unfassbar, was der trotzdem für einen Weg macht. PSG, BVB und eine der besten Nationalmannschaften Europas... :huebscher:

      Habe auch kurz gedacht, das ist der schlechteste RV, den ich bei uns gesehen habe (also seit etwa 1992), aber dann hat das dämliche Grinsen doch noch den Ausschlag für Philipp Degen gegeben. :rolleyes:
    • Mal etwas anderes:

      Hat jemand von Euch BVB TV und kann etwas dazu sagen?

      Mir geht es vor allem um die Spiele in voller Länge, die es ja knapp eine Stunde nach Abpfiff dort gibt. Wie ist die Qualität (bildlich und redaktionell)? Gibt es Spoilerprobleme, wenn man die Seite kurz nach einem Spiel aufruft? Und vor allem: Gibt es auch eine App bzw. eine Möglichkeit, das ganze auf dem TV zu gucken?
    • öke schrieb:

      Gute Leistung gestern, ärgerliches Ergebnis.

      Noch mehr ärgert eigentlich dass man so eine geschlossene Teamleitung nicht auch in der Liga regelmäßig(er) auf den Rasen bekommt.

      Den Impuls verstehe ich, aber es darf aber auch nicht soweit gehen, dass man sich über eine gute Leistung ärgert.

      Zudem muss man sagen, dass das gestern ein ganz anderes Spiel war, als die meisten Bundesligaspiele. Man war krasser Außenseiter und hatte relativ wenig Ballbesitz. In solchen Spielen ist es dann auch einfacher "kämpferisch" gut auszusehen. Schon das Spiel in Stuttgart wird wieder unter ganz anderen Vorzeichen stattfinden.

      Und ja, ich war auch stinksauer über die Leistung gegen Frankfurt und bin es heute noch. Sie war zwar nicht so schlecht, wie sie teilweise gemacht wurde, sondern für mich noch im Bereich "Okay". Aber in so einem Endspiel reicht eine "Okay Leistung" einfach nicht, da muss man alles bringen, was da ist. Und wie viel Luft in Sachen Konzentration noch da ist, konnte man ja gestern eindrucksvoll sehen.
    • Der BvB hat in Manchester eine ganz ordentliche Leistung abgeliefert.

      Leider waren die Auswechselungen alle fürn Arsch.

      Ärgerlich ist natürlich das Gegentor kurz vor Schluss.

      Aber es ist noch alles drin, zumindest theoretisch aus BvB-Fan-Sicht.
      Das ist doch eigentlich schon mal erfreulich.

      Bei einem 1:1 hätte im Rückspiel ein 0:0 gereicht. Mit dieser Vorgabe kann die Truppe ja aber erfahrungsgemäß nicht umgehen und es hätte vermutlich dem BvB-Spiel nicht gut getan.

      So ist die Sache klar. Der BvB benötigt mindestens ein Tor und muss gewinnen.
      Sicher eher unwahrscheinlich aber auch nicht völlig ausgeschlossen.
      Schade, dass so ein Kracher im Rückspiel ohne Zuschauer stattfinden muss.
      :heul:
      Heja BvB! (Dauerkarte) :klatsch:
      Meine WM 06: 30 Tixx :smile:
      England-Paraguay, Brasilien-Kroatien, Deutschland-Polen, Argentinien-Serbien & Montenegro,
      Togo-Schweiz, Brasilien-Japan, AF Deutschland-Schweden, AF Brasilien-Ghana,
      VF Deutschland-Argentinien, VF England-Portugal, HF Deutschland-Italien,
      Grosso :cry:

      Meine EM 08: 12 Tixx :smile:

      EM 2016: Mitm Wohnmobil durch Frankeich: D-UKR, AUT-HUN, D-POL, ITA-SWE, ISL-HUN, ENG-SVK, D-NIR, ITA-IRL, AF D
    • Lawless3012 schrieb:

      öke schrieb:

      Gute Leistung gestern, ärgerliches Ergebnis.

      Noch mehr ärgert eigentlich dass man so eine geschlossene Teamleitung nicht auch in der Liga regelmäßig(er) auf den Rasen bekommt.
      Den Impuls verstehe ich, aber es darf aber auch nicht soweit gehen, dass man sich über eine gute Leistung ärgert.

      Zudem muss man sagen, dass das gestern ein ganz anderes Spiel war, als die meisten Bundesligaspiele. Man war krasser Außenseiter und hatte relativ wenig Ballbesitz. In solchen Spielen ist es dann auch einfacher "kämpferisch" gut auszusehen. Schon das Spiel in Stuttgart wird wieder unter ganz anderen Vorzeichen stattfinden.

      Und ja, ich war auch stinksauer über die Leistung gegen Frankfurt und bin es heute noch. Sie war zwar nicht so schlecht, wie sie teilweise gemacht wurde, sondern für mich noch im Bereich "Okay". Aber in so einem Endspiel reicht eine "Okay Leistung" einfach nicht, da muss man alles bringen, was da ist. Und wie viel Luft in Sachen Konzentration noch da ist, konnte man ja gestern eindrucksvoll sehen.
      Kurz vor Schluss wurde City 53% zu BvB 47% eingeblendet. Weiß nicht, wieviel der BVB für gewöhnlich hat
    • Mich stimmt vor allem positiv, dass wir uns in solchen Spielen nicht mehr so chancenlos vorführen lassen. Wenn man die Spiele in Sevilla, München und Manchester mal zusammennimmt, waren wir da nirgendwo chancenlos und haben immer über weite Strecken gut mitgehalten. Verglichen mit den letzten Jahren, wenn ich an die Auswärtsspiele in Paris, Barcelona, Mailand oder regelmäßig München denke, sind das jetzt ganz andere Auftritte.
    • davidw95 schrieb:

      Mich stimmt vor allem positiv, dass wir uns in solchen Spielen nicht mehr so chancenlos vorführen lassen. Wenn man die Spiele in Sevilla, München und Manchester mal zusammennimmt, waren wir da nirgendwo chancenlos und haben immer über weite Strecken gut mitgehalten. Verglichen mit den letzten Jahren, wenn ich an die Auswärtsspiele in Paris, Barcelona, Mailand oder regelmäßig München denke, sind das jetzt ganz andere Auftritte.
      In allen diesen „besseren“ Spielen gegen gute Gegner hat der BVB Gegentore in den letzten Minuten kassiert, auch noch im Rückspiel gegen Sevilla in Dortmund.
      Da sollte dran gearbeitet werden.
    • hasardeur79 schrieb:

      Lawless3012 schrieb:

      öke schrieb:

      Gute Leistung gestern, ärgerliches Ergebnis.

      Noch mehr ärgert eigentlich dass man so eine geschlossene Teamleitung nicht auch in der Liga regelmäßig(er) auf den Rasen bekommt.
      Den Impuls verstehe ich, aber es darf aber auch nicht soweit gehen, dass man sich über eine gute Leistung ärgert.
      Zudem muss man sagen, dass das gestern ein ganz anderes Spiel war, als die meisten Bundesligaspiele. Man war krasser Außenseiter und hatte relativ wenig Ballbesitz. In solchen Spielen ist es dann auch einfacher "kämpferisch" gut auszusehen. Schon das Spiel in Stuttgart wird wieder unter ganz anderen Vorzeichen stattfinden.

      Und ja, ich war auch stinksauer über die Leistung gegen Frankfurt und bin es heute noch. Sie war zwar nicht so schlecht, wie sie teilweise gemacht wurde, sondern für mich noch im Bereich "Okay". Aber in so einem Endspiel reicht eine "Okay Leistung" einfach nicht, da muss man alles bringen, was da ist. Und wie viel Luft in Sachen Konzentration noch da ist, konnte man ja gestern eindrucksvoll sehen.
      Kurz vor Schluss wurde City 53% zu BvB 47% eingeblendet. Weiß nicht, wieviel der BVB für gewöhnlich hat

      Ich hatte irgendwas von 38% gelesen. Kann mich aber auch vertan haben.
    • Lawless3012 schrieb:

      hasardeur79 schrieb:

      Lawless3012 schrieb:

      öke schrieb:

      Gute Leistung gestern, ärgerliches Ergebnis.

      Noch mehr ärgert eigentlich dass man so eine geschlossene Teamleitung nicht auch in der Liga regelmäßig(er) auf den Rasen bekommt.
      Den Impuls verstehe ich, aber es darf aber auch nicht soweit gehen, dass man sich über eine gute Leistung ärgert.Zudem muss man sagen, dass das gestern ein ganz anderes Spiel war, als die meisten Bundesligaspiele. Man war krasser Außenseiter und hatte relativ wenig Ballbesitz. In solchen Spielen ist es dann auch einfacher "kämpferisch" gut auszusehen. Schon das Spiel in Stuttgart wird wieder unter ganz anderen Vorzeichen stattfinden.

      Und ja, ich war auch stinksauer über die Leistung gegen Frankfurt und bin es heute noch. Sie war zwar nicht so schlecht, wie sie teilweise gemacht wurde, sondern für mich noch im Bereich "Okay". Aber in so einem Endspiel reicht eine "Okay Leistung" einfach nicht, da muss man alles bringen, was da ist. Und wie viel Luft in Sachen Konzentration noch da ist, konnte man ja gestern eindrucksvoll sehen.
      Kurz vor Schluss wurde City 53% zu BvB 47% eingeblendet. Weiß nicht, wieviel der BVB für gewöhnlich hat
      Ich hatte irgendwas von 38% gelesen. Kann mich aber auch vertan haben.
      Ja, 62-38 für City. In anderen Spielen ist das bei uns mal mindestens umgekehrt.

      Vielleicht eine Verwechslung mit der Zweikampfquote, die war am Ende etwa bei 53-47.