ANZEIGE

Der Corona Fred

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kurzer Bericht aus dem fränkischen Hinterwald: Einkaufen heute (auf dem flachen Land) unkompliziert und absolut diszipliniert, Regale zwar nicht ganz voll, aber dann wählt man statt aus 10 Pommes-Sorten halt nur aus 5 (gibt Lende mit Pommes heute abend :blabla: )
      Auf Arbeit (ZF - ca 9.000 Beschäftigte in Schweinfurt) wird ab morgen runtergefahren und Kurzarbeit und Stundenabbau gemacht.
      Zum Schluss die (vielleicht) gute Nachricht: "...werden alle Standorte .....runtergefahren bis auf unsere Werke in Shanghai, da in China heute keine Neuinfektionen mehr gemeldet wurden..."
      Klar, ist mir bewusst: Vergleich Asien-Europa, Glaubwürdigkeit usw. aaaaaber, könnte ein Licht am Horizont sein, dass man nicht unbedingt von 2 Jahren ausgehen muss.
      Kleiner Mutmacher zum Schluss! ...und raubt mir nicht gleich wieder sämtliche Illusionen.
      "Wir haben noch Potential nach oben"
    • kinghobel schrieb:

      Kurzer Bericht aus dem fränkischen Hinterwald: Einkaufen heute (auf dem flachen Land) unkompliziert und absolut diszipliniert, Regale zwar nicht ganz voll, aber dann wählt man statt aus 10 Pommes-Sorten halt nur aus 5 (gibt Lende mit Pommes heute abend :blabla: )
      Auf Arbeit (ZF - ca 9.000 Beschäftigte in Schweinfurt) wird ab morgen runtergefahren und Kurzarbeit und Stundenabbau gemacht.
      Zum Schluss die (vielleicht) gute Nachricht: "...werden alle Standorte .....runtergefahren bis auf unsere Werke in Shanghai, da in China heute keine Neuinfektionen mehr gemeldet wurden..."
      Klar, ist mir bewusst: Vergleich Asien-Europa, Glaubwürdigkeit usw. aaaaaber, könnte ein Licht am Horizont sein, dass man nicht unbedingt von 2 Jahren ausgehen muss.
      Kleiner Mutmacher zum Schluss! ...und raubt mir nicht gleich wieder sämtliche Illusionen.
      Sehe ich zu ganz genauso.
      Ohne Kohle-keine Energie !
      STOLZES MITGLIED DES FC ENERGIE COTTBUS
    • Ich fand persönlich den Essay von Sascha Lobo zumindest mal überlegenswert:

      Wider die Vernunftpanik
      ---

      Im klopapiergefüllten Neun-Zimmer-Stuckaltbau lässt sich eine Ausgangssperre viel leichter ertragen als alleinerziehend mit zwei kleinen Kindern in der Einzimmerwohnung.

      ...

      Die Verkäuferin im Einzelhandel hat gefälligst acht Stunden unterbezahlt an der Kasse zu sitzen und sich von barschen Kunden anhusten zu lassen - aber mit ihrem Kind eine halbe Stunde im Park zu verbringen, damit sie nicht durchdreht, das ist unverantwortlich! Ruft man ihr mit dem Lieferprosecco in der Hand in der Netflix-Pause vom Balkon aus zu, Hashtag #staythefuckhome.

      ...

      Solchen Leuten giftige Vorwürfe zu machen, weil sie die Anordnung zur Kneipenschließung zwiespältig sehen - das geht leicht, wenn man soeben Microsoft Teams runtergeladen hat und die nächsten acht Wochen für Homeoffice sein Gehalt weitergezahlt bekommt.

      ---

      Bei uns ist es Zoom statt MS Teams, ansonsten find' ich mich da aber wieder. Bei uns in der Firma tauschen sich die Kollegen in meinem Alter auch schon drüber aus wer alles noch was von Rewe geliefert bekommen hat ("Dann kann ich mir auch die dämlichen Schlangen sparen") und von anderen Supermärkten habe ich bei uns unten Dienste liefern sehen, die ich vorher gar nicht kannte. Man nimmt bestimmt kaum einem Senioren die Lieferkapazität weg...aber solidarisch find' ich das jetzt auch nicht. Anderes Beispiel: Bei uns unten im Hof haben sie einen Spielplatz mit Flatterband abgesperrt - daneben spielen jetzt die gleichen Kinder wie immer so, wie sie die ganzen Sommerferien über gespielt haben. Kann ich mich drüber aufregen...kann ich aber auch nicht so ganz einschätzen, oder?

      Hier in diesem Thread ist ja viel Vernunft unterwegs und hier wurden ja viele Beispiele für Leute genannt, die definitiv nicht unter "denk mal drüber nach ob's denen nicht vielleicht auch schlecht geht" fallen. Aber jetzt wo es wirklich fast alle gecheckt haben kann ist es schon angebracht drüber nachzudenken welche Umstände die Leute dazu treiben, sich der Bitte zu widersetzen. Da wird die Antwort nicht immer lauten "Ist halt'n Arschloch."
      ______________
      Mitglied: Schalke 04, Fortuna Düsseldorf, Eintracht Frankfurt

      WM 2006: USA-CZE
      EM 2008: GER-AUT, erstmals dank tooor :)
      EM 2016: 2, 7, 43, 45, 47, 51
      WM 2018: 7
      EM 2020: Suche: je 2-4x #5 Kat 3, #24 Kat 3, #50 FF
    • Duffman0815 schrieb:

      Norton51 schrieb:

      Wir haben heute im Team ein Feierabendbier per Videocall getrunken. Ich muss sagen, das klingt natürlich ein bisschen irre, aber es hat ohne Quatsch Spaß gemacht. ;) War lustig.

      Alle sehnen sich nach sozialer Interaktion. Da muss man jetzt einfach kreative Wege finden.
      Das ist eine gute Idee. Da werd ich doch Morgen früh direkt das Team mal für 17 Uhr einladen :daumen:
      Ich bin angetüdelt und Uschi genervt. Also (fast) alles wie "früher" :klatsch: :klatsch:
      Danke für diesen sachdienlichen Hinweis @Norton51 :mrgreen:
      ich schreibe das, weil ich ein ABSOLUT reines Gewissen habe
    • Cody Rhodes schrieb:

      julio.alemao schrieb:

      Hab vorhin mal mit Familie und Kumpels aus Rio geredet. Manche Drogengangs haben Ausgangssperren in den Favelas angeordnet. Fremde fangen ne Kugel wenn sie reingehen. Versorgt werden die Leute von den Gangs. Da in solchen slums die Hygiene nicht so ist und die Leute quasi aufeinander hocken, kann man sich vorstellen wie sich das Virus ausbreiten kann. Brasilianische Behörden versagen wie üblich auf ganzer Linie. Wer Kohle hat....
      Also, Deutschland ist nach wie vor purer Luxus.
      Der schwachsinnige Präsident lebt es ja vor.
      absolute Zustimmung!
      Falls da nicht ein Wunder bzgl. Impfstoff passiert fliegt den Brasilianern die Corona-Krise sowas von um die Ohren! Gibts denn außer Mexiko und denen überhaupt noch irgendein Land wo jeder einreisen kann wie er will? :huebscher:
      Haben da unten ja wirklich alle Nachbarn gecheckt was da auf sie zukommt, aber Senhor Bolsonaro hat natürlich mal wieder die Weisheit mit Löffeln gefressen :autsch:
      Auch mit Uschis Familie heute telefoniert, bei denen gibts keinerlei Vorkehrungen bis heute. Das ganze in einer Bevölkerung, wo ein großer Teil in relativ unhygienischen Verhältnissen lebt, der andere Teil noch nie was von „ausgewogener Ernährung“ gehört hat und man in den ganzen Großstädten eh schon dicht aufeinander sitzt.
      Wie @julio.alemao schon gesagt hat: für die Reichen scheissegal, für den Großteil gibt das aber ein absolutes Fiasko...
      WM06: Togo-Südkorea
      EURO12: Tschechien-Polen, Dänemark-Deutschland, Irland-Italien
      EURO16: Belgien-Wales, Frankreich-Deutschland
      WM18: Argentinien-Island, Deutschland-Mexiko, Russland-Ägypten, Brasilien-Costa Rica, Nigeria-Argentinien, Serbien-Brasilien
      EURO20: #24 München, AF Budapest, AF Bukarest, VF St. Petersburg, HF1 London, HF2 London
    • kinghobel schrieb:

      Kurzer Bericht aus dem fränkischen Hinterwald: Einkaufen heute (auf dem flachen Land) unkompliziert und absolut diszipliniert, Regale zwar nicht ganz voll, aber dann wählt man statt aus 10 Pommes-Sorten halt nur aus 5 (gibt Lende mit Pommes heute abend :blabla: )
      Auf Arbeit (ZF - ca 9.000 Beschäftigte in Schweinfurt) wird ab morgen runtergefahren und Kurzarbeit und Stundenabbau gemacht.
      Zum Schluss die (vielleicht) gute Nachricht: "...werden alle Standorte .....runtergefahren bis auf unsere Werke in Shanghai, da in China heute keine Neuinfektionen mehr gemeldet wurden..."
      Klar, ist mir bewusst: Vergleich Asien-Europa, Glaubwürdigkeit usw. aaaaaber, könnte ein Licht am Horizont sein, dass man nicht unbedingt von 2 Jahren ausgehen muss.
      Kleiner Mutmacher zum Schluss! ...und raubt mir nicht gleich wieder sämtliche Illusionen.
      Shanghai hatte 355 cases oder so und 24 Millionen Einwohner.


      Man muss es shcon so sehen. China hatte insbesondere einen Hardcore Herd, Hubei. Und da gab es einen voelligen lock down. Keine Arbeit und leute durften alle 2 Tage (eine Person pro Haushalt) einkaufen...
    • der Marten schrieb:

      Gegge schrieb:

      Lt. NTV soll am Sonntag über das Thema Ausgangssperre beraten werden. Also weitere 3 Tage Zeit für alle Ignoranten :rolleyes:
      3 Tage zu spät :mad:
      nach dem Wochenende mit schönem Wetter hat man dann genug Cafebilder gesehen...
      WM 2006: 53
      EM 2012: 20,25,26,30,31
      WM 2014: 1,3,11,13,19
      EM 2016: 1,16,18,21,39,41,43,49,50
      WM 2018: 7,11,61,62,64
      EM 2020: 5,12,23,34,44,46,49,50,51 und vielleicht 10
      EM 2020+1: Suche #3(Kat 3),#21(Kat 3), biete: #10(Kat 3),#31(Kat 3),#44(Kat 3),#46(Kat 3),#49 (FF),#50(FF)
    • Ticketchef2006 schrieb:

      Mal ne blöde Frage: Ausgangssperre heißt aber das man in seinem Garten was machen kann oder? :huebscher:
      klar, das geht natürlich. In Frankreich darfst glaube ich sogar joggen gehen. Dazu halt Einkäufe, Weg zur Arbeit und anderen helfen z.B.
      WM06: Togo-Südkorea
      EURO12: Tschechien-Polen, Dänemark-Deutschland, Irland-Italien
      EURO16: Belgien-Wales, Frankreich-Deutschland
      WM18: Argentinien-Island, Deutschland-Mexiko, Russland-Ägypten, Brasilien-Costa Rica, Nigeria-Argentinien, Serbien-Brasilien
      EURO20: #24 München, AF Budapest, AF Bukarest, VF St. Petersburg, HF1 London, HF2 London