Der Corona Fred

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Norton51 schrieb:

      Ich kann mir das jedenfalls nicht vorstellen, da jeden Tag bei der Arbeit um mich herum Menschen sterben zu sehen.

      Hm, aber ist genau dies nicht auch ohne Corona Alltag einer Intensivstation?

      (Ändert natürlich nichts an der Belastung und Überlastung selbst)
      WM2006: #14,#24,#28,#57 -> VF Argentinien, #61 -> HF Italien
      EM2012: VF Deutschland Griechenland / Danzig
      WM2014: #64 -> Finale in Rio wir sind Weltmeister :klatsch:
    • eagle schrieb:

      Norton51 schrieb:

      Ich kann mir das jedenfalls nicht vorstellen, da jeden Tag bei der Arbeit um mich herum Menschen sterben zu sehen.
      Hm, aber ist genau dies nicht auch ohne Corona Alltag einer Intensivstation?
      Ne ist es halt in der Häufigkeit eben wohl nicht. Das sagen die Leute da jedenfalls so. Finde ich bei den kommunizierten Zahlen aus den Stationen auch sehr nachvollziehbar. :winke:
      Walk on, Walk on...

      Corner taken quickly... Origi!!! :klatsch:
    • MonsieuL schrieb:

      Jemand S+? Unser Bürgermeister auf der Startseite vom Spiegel im Hauptartikel, das ist auch mal ein Novum :huebscher:


      Wurde mir mittlerweile zugespielt.

      Eine absolut unterirdische Interviewführung seitens des Spiegel. Einen Frisör, der im Nebenberuf Bürgermeister in der tiefsten Pampa ist, kann man auch recht leicht vorführen ...

      Mein "Highlight":

      Spiegel schrieb:

      Pardon, aber mit Hoffnung allein bekämpft man doch keine Pandemie. Viele Menschen sterben an Covid-19, ist jetzt wirklich die Zeit für Experimente?
      Mit "Experimente" sind die "Lockerungen" gemeint. Wenn wir von Experimenten reden, müsste einem aber als allererstes doch mal dieser wissenschaftlich in keinster Weise validierte Lockdown seit November einfallen, der zudem in der Realität zielsicher an so ziemlich allen Zielsetzungen, die er erfüllen sollte, gescheitert ist ... :rolleyes: Dazu habe ich vom Spiegel irgendwie noch nix gelesen, dass mal ein Lockdown-Enthusiast mit den ganzen verfehlten Erwartungen an dieses Instrument konfrontiert worden wäre. Stattdessen wird die Wirksamkeit des Lockdown weiterhin entgegen jeder Evidenz dogmatisch als unumstößlich angesehen.

      Die Zahlen in Deutschland, und auch dem Saarland, gehen seit Monaten mal hoch, mal ein bisschen runter, mal ein bisschen seitwärts. Eine Korrelation mit NPI-Maßnahmen ist nicht wirklich zu erkennen.

      Vermutlich werden auch in der nächsten Zeit die Zahlen irgendwann mal wieder hoch gehen. Die Leute, die so vehement gegen Lockerungen sind, wie z.B. der Spiegel, werden das natürlich zum Anlass nehmen, das "Modell Saarland" als gescheitert zu bezeichnen. Das sind dann aber vermutlich die gleichen Leute, die in den Entwicklungen der vergangenen Monate keinen Anlass gefunden haben, dasselbe Urteil über das "Modell Lockdown" zu fällen :huebscher:

      Dieser Beitrag enthält viele schlimme Wörter und aufgrund seines Inhaltes sollte er von niemandem gelesen werden!
    • Robben1 schrieb:

      spock schrieb:

      EMA empfiehlt weiterhin Astra Zeneca ohne Alterseinschränkung. :winke:
      Heißt wohl dann das die zweite Dosis ebenfalls AZ sein wird.
      Mertens von der STIKO hat jetzt gerade im heute journal gesagt, dass die 2. Impfung nicht mit AZ sein soll. Frage wurde dann nochmal gestellt, um das sicher zu stellen, da hat er das noch mal bestätigt. Die 2. Dosis soll nicht mit AZ sein.
    • MonsieuL schrieb:

      MonsieuL schrieb:

      Jemand S+? Unser Bürgermeister auf der Startseite vom Spiegel im Hauptartikel, das ist auch mal ein Novum :huebscher:


      Wurde mir mittlerweile zugespielt.
      Eine absolut unterirdische Interviewführung seitens des Spiegel. Einen Frisör, der im Nebenberuf Bürgermeister in der tiefsten Pampa ist, kann man auch recht leicht vorführen ...


      Noch ein bisschen Kontext dazu, der für Außenstehende vermutlich nicht auf den ersten Blick (oder überhaupt) ersichtlich ist.

      Nalbach ist die kleinste Gemeinde im Saarland. Ist natürlich für mich erstmal ein "Aha"-Erlebnis gewesen, das auf der Startseite des Spiegel vorzufinden. Aber rein von der Relevanz ist es ja schonmal zumindest "verdächtig", dass man ausgerechnet den Bürgermeister der kleinsten Gemeinde zu einem saarlandweiten Projekt interviewt.

      Nun muss man wissen, dass der Herr Lehnert ein eher einfach gestrickter Zeitgenosse ist und mit PR und Öffentlichkeitsarbeit ungefähr soviel zu schaffen hat wie Sergio Ramos mit einem filigranen Fünfsterne-Koch. Er ist auch eigentlich kein Politiker und nur deshalb hier Bürgermeister, weil er vor 15 Jahren der Rädelsführer war, als wir die Bergbautypen vertrieben haben.

      Die Fragestellung des Spiegel ist von vorne bis hinten nur negativ und ausschließlich darauf aus, das ganze Projekt madig zu machen. Ich würde drauf tippen, dass man unter den Bürgermeistern und anderen Politikern des Saarlandes einfach das wehrloseste Opfer ausgewählt hat, das man am leichtesten vorführen kann, um das Projekt in ein schlechtes Licht zu stellen ... :rolleyes:

      Dieser Beitrag enthält viele schlimme Wörter und aufgrund seines Inhaltes sollte er von niemandem gelesen werden!
    • MonsieuL schrieb:

      MonsieuL schrieb:

      MonsieuL schrieb:

      Jemand S+? Unser Bürgermeister auf der Startseite vom Spiegel im Hauptartikel, das ist auch mal ein Novum :huebscher:


      Wurde mir mittlerweile zugespielt.Eine absolut unterirdische Interviewführung seitens des Spiegel. Einen Frisör, der im Nebenberuf Bürgermeister in der tiefsten Pampa ist, kann man auch recht leicht vorführen ...
      Noch ein bisschen Kontext dazu, der für Außenstehende vermutlich nicht auf den ersten Blick (oder überhaupt) ersichtlich ist.
      Nalbach ist die kleinste Gemeinde im Saarland. Ist natürlich für mich erstmal ein "Aha"-Erlebnis gewesen, das auf der Startseite des Spiegel vorzufinden. Aber rein von der Relevanz ist es ja schonmal zumindest "verdächtig", dass man ausgerechnet den Bürgermeister der kleinsten Gemeinde zu einem saarlandweiten Projekt interviewt.

      Nun muss man wissen, dass der Herr Lehnert ein eher einfach gestrickter Zeitgenosse ist und mit PR und Öffentlichkeitsarbeit ungefähr soviel zu schaffen hat wie Sergio Ramos mit einem filigranen Fünfsterne-Koch. Er ist auch eigentlich kein Politiker und nur deshalb hier Bürgermeister, weil er vor 15 Jahren der Rädelsführer war, als wir die Bergbautypen vertrieben haben.

      Die Fragestellung des Spiegel ist von vorne bis hinten nur negativ und ausschließlich darauf aus, das ganze Projekt madig zu machen. Ich würde drauf tippen, dass man unter den Bürgermeistern und anderen Politikern des Saarlandes einfach das wehrloseste Opfer ausgewählt hat, das man am leichtesten vorführen kann, um das Projekt in ein schlechtes Licht zu stellen ... :rolleyes:
      Danke für die interessanten Zeilen.
      " In my teams, the goalie is the first attacker and the striker the first defender"

      Johan Cruyff

      "A Player only has the Ball for 3 Minutes per Game. What do you do during the 87 Minutes without it? That`s what determines a good player"

      Johan Cruyff
    • Neu

      MonsieuL schrieb:

      MonsieuL schrieb:

      MonsieuL schrieb:

      Jemand S+? Unser Bürgermeister auf der Startseite vom Spiegel im Hauptartikel, das ist auch mal ein Novum :huebscher:


      Wurde mir mittlerweile zugespielt.Eine absolut unterirdische Interviewführung seitens des Spiegel. Einen Frisör, der im Nebenberuf Bürgermeister in der tiefsten Pampa ist, kann man auch recht leicht vorführen ...
      Noch ein bisschen Kontext dazu, der für Außenstehende vermutlich nicht auf den ersten Blick (oder überhaupt) ersichtlich ist.
      Nalbach ist die kleinste Gemeinde im Saarland. Ist natürlich für mich erstmal ein "Aha"-Erlebnis gewesen, das auf der Startseite des Spiegel vorzufinden. Aber rein von der Relevanz ist es ja schonmal zumindest "verdächtig", dass man ausgerechnet den Bürgermeister der kleinsten Gemeinde zu einem saarlandweiten Projekt interviewt.

      Nun muss man wissen, dass der Herr Lehnert ein eher einfach gestrickter Zeitgenosse ist und mit PR und Öffentlichkeitsarbeit ungefähr soviel zu schaffen hat wie Sergio Ramos mit einem filigranen Fünfsterne-Koch. Er ist auch eigentlich kein Politiker und nur deshalb hier Bürgermeister, weil er vor 15 Jahren der Rädelsführer war, als wir die Bergbautypen vertrieben haben.

      Die Fragestellung des Spiegel ist von vorne bis hinten nur negativ und ausschließlich darauf aus, das ganze Projekt madig zu machen. Ich würde drauf tippen, dass man unter den Bürgermeistern und anderen Politikern des Saarlandes einfach das wehrloseste Opfer ausgewählt hat, das man am leichtesten vorführen kann, um das Projekt in ein schlechtes Licht zu stellen ... :rolleyes:
      Spiegel halt...
    • Neu

      Dschorgo schrieb:

      Ich habe heute Morgen ne E-Mail aus der KiTa erhalten, dass ab Montag der „Lolli Test“ starten wird.

      Habt ihr mit euren Kids bisher Erfahrungen damit gemacht? :confused:

      Ich vermute, dass die Kita des Öfteren in Zukunft geschlossen bleibt. :mad:

      Sagte man nicht, dass Kinder unter X Jahre keine „Überträger“ sind?
      das war bevor die Briten kamen...
      Die sind doch wesentlich ansteckender.

      abgesehen davon würde ich sagen, das auch letztes Jahr viele Kinder infiziert waren. Sie waren halt asymmetrisch und somit nicht getestet.
      Aber ja, sie waren keine Treiber, warum auch immer.

      jetzt wird getestet und welch Wunder finden sich reichlich positive Kinder.

      und das einzige was die Gesundheitsämter aktuell noch sagen ist, das die Übertragungen aktuell (also Briten Version) sehr aktiv in einem Haushalt ist.
      Blieb der Virus im letzten Jahr noch bei teilen eines isolierten Haushalts, so ist heute wohl fast immer in der Folge der gesamte Haushalt betroffen.
      (Zumindest hier bei uns wird es so kommuniziert)
      WM2006: #14,#24,#28,#57 -> VF Argentinien, #61 -> HF Italien
      EM2012: VF Deutschland Griechenland / Danzig
      WM2014: #64 -> Finale in Rio wir sind Weltmeister :klatsch:
    • Neu

      Dschorgo schrieb:

      Ich habe heute Morgen ne E-Mail aus der KiTa erhalten, dass ab Montag der „Lolli Test“ starten wird.

      Habt ihr mit euren Kids bisher Erfahrungen damit gemacht? :confused:

      Ich vermute, dass die Kita des Öfteren in Zukunft geschlossen bleibt. :mad:

      Sagte man nicht, dass Kinder unter X Jahre keine „Überträger“ sind







      @Dschorgo

      Bei uns in der Schweiz waren ja seit Mitte Mai 20 die Kitas, Kindergärten und Primarschulen wieder offen. Und dies immer in Vollbesetzung. 5./6. Klässler müssen je nach Kanton (Bundesland) Maske tragen. Eltern haben keinen Zutritt mehr aufs Schulgelände. Seit Anfang Januar 21 wird nun flächendeckend getestetet (aber noch nicht so ausgiebig wie in Österreich). Man hat da nun schon mehr Ansteckungen erkannt, aber in den allerwenigsten Fällen waren das dann Cluster mit mehreren Betroffenen. Ob es jetzt an B117 liegt oder an mehr Testungen, die Tendenz geht wohl schon dahin, dass auch die Kinder unter 10 das Virus weiterbreiten. Ich kann im persönlichen Umfeld 2 Fälle, wo das 8 jährige Schulkind nachweislich die Eltern angesteckt hat in diesem Winter.



      Für mich ist aber das Fazit immer noch klar. Es war zu 100% richtig, die Schulen offen zu lassen. Man sieht es z.B. im Verlgeich zu D, dass die Infektionszahlen in den letzten 3 Monaten nicht wirklich relevant höher waren als bei Euch. Deshalb bleib ich dabei: Die jüngeren Kinder sind nicht Treiber dieser Pandemie. Sonst hätten wir bei uns ganz andere Zustände.

    • Neu

      eagle schrieb:

      Dschorgo schrieb:

      Ich habe heute Morgen ne E-Mail aus der KiTa erhalten, dass ab Montag der „Lolli Test“ starten wird.

      Habt ihr mit euren Kids bisher Erfahrungen damit gemacht? :confused:

      Ich vermute, dass die Kita des Öfteren in Zukunft geschlossen bleibt. :mad:

      Sagte man nicht, dass Kinder unter X Jahre keine „Überträger“ sind?
      das war bevor die Briten kamen...Die sind doch wesentlich ansteckender.

      abgesehen davon würde ich sagen, das auch letztes Jahr viele Kinder infiziert waren. Sie waren halt asymmetrisch und somit nicht getestet.
      Aber ja, sie waren keine Treiber, warum auch immer.

      jetzt wird getestet und welch Wunder finden sich reichlich positive Kinder.

      und das einzige was die Gesundheitsämter aktuell noch sagen ist, das die Übertragungen aktuell (also Briten Version) sehr aktiv in einem Haushalt ist.
      Blieb der Virus im letzten Jahr noch bei teilen eines isolierten Haushalts, so ist heute wohl fast immer in der Folge der gesamte Haushalt betroffen.
      (Zumindest hier bei uns wird es so kommuniziert)
      genau....

      Alte Variante 15 Min im geschlossenen Raum bis zur Ansteckung
      B117 5 Minuten, also dreifach ansteckender...
      Das ist es, was du beschreibst und natürlich wirkt sich das enorm bei Kindern aus...
      WM 2006: 53
      EM 2012: 20,25,26,30,31
      WM 2014: 1,3,11,13,19
      EM 2016: 1,16,18,21,39,41,43,49,50
      WM 2018: 7,11,61,62,64
      EM 2020: 5,12,23,34,44,46,49,50,51 und vielleicht 10
      EM 2020+1: Suche #3 biete: #44(Kat 3),#46(Kat 3),#49(FF),#50(FF)
    • Neu

      Schön zu lesen, dass es bei einigen impftechnisch vorwärts geht. Hier zwei Gegenbeispiele, warum der Mist insgesamt wohl noch etwas andauert.

      1. Die Warteliste beim Hausarzt ist voll, es wird niemand mehr aufgenommen. Beim jetzigen Tempo von 18 Impfdosen pro Woche wäre man gegen Jahresende dran.
      2. Zwei positive Fälle in der Kita, innerhalb der Familie getestet. Obwohl eins der Kinder bis zum Bekanntwerden der Diagnose da war, weil asymptomatisch, wurden für die anderen Kinder oder Erzieher keine Quarantäne und keine Tests verordnet. Die Kita bleibt regulär geöffnet.

      Frustrierend.
    • Neu

      spm schrieb:

      ....2. Zwei positive Fälle in der Kita, innerhalb der Familie getestet. Obwohl eins der Kinder bis zum Bekanntwerden der Diagnose da war, weil asymptomatisch, wurden für die anderen Kinder oder Erzieher keine Quarantäne und keine Tests verordnet. Die Kita bleibt regulär geöffnet.

      Frustrierend.
      Geschwister?

      Wo haben sich die Kinder angesteckt?