Der Corona Fred

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • bodo-rudwaleit schrieb:

      kleisbaer schrieb:

      Entschuldigt die vielleicht dumme Frage:

      Wenn es um die Zulassung des Impfstoffs fuer Kinder / Jugendliche geht, spricht Biontech dann von einem leicht modifizierten Impfstoff im Vergleich zu dem Erwachsenen-Produkt (bzgl. Inhaltsstoffe) oder geht es da "nur" um Dosierung /Verduennung, etc?
      Ich hatte zu dem Thema gestern einen Artikel als pdf gepostet.Aus diesem geht hervor, dass es sich um den gleichen Impfstoff handelt, der mit deutlich verminderter Dosis gespritzt werden soll.
      So interpretiere ich zumindest folgenden Abschnitt des Artikels:

      „Erst vergangene Woche hatte Bundeskanzlerin Angela Merkelangekündigt, die Impfpriorisierung ab Juni aufzuheben. Sollten dann nicht alle Schulkinder geimpft werden, um wieder sicheren Präsenzunterricht zu ermöglichen?
      Das würde bedeuten, dass viele 40- oder 50-Jährige erst später geschützt werden könnten. Denn zumindest die Jugendlichen müssten vorerst aus den bestehenden Lieferkontingenten versorgt werden. Jüngere bekämen den Impfstoff in geringerer Dosierung – bei den kleinsten wird wohl nur ein Zehntel des Wirkstoffs benötigt.
      Ab Spätsommer würde Biontech die Kinderdosierung separat produzieren. Ob das dann auf Kosten der ursprünglich geplanten Erwachsenen-Lieferungen ginge oder ein zusätzliches Kontingent möglich wäre, ist noch offen.“
      Danke!

      Ja, das hatte ich gesehen und mich gewundert, da ich (vielleicht naiverweise) dachte, fuer die Kinder gaebe es veraenderte Rezeptur...
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
    • mmsteidl schrieb:

      Exponentieller Zerfall. (exponential decay)

      nytimes.com/2021/04/29/opinion…e=Opinion&pgtype=Homepage

      Hoffentlich bald. Dann geht's schneller runter, als wir schauen können.
      Ich weiß, Vergleiche hinken, aber für eine Veranschaulichung des exponentiellen Zerfalls könnte man sich mal die Entwicklung in GB anschauen.
      corona-in-zahlen.de/weltweit/vereinigtes%20königreich/

      Mitte Februar hatten sie dort eine Inzidenz wie zurzeit Deutschland (150).
      2 Wochen Später waren Sie bei 100. Einen Monat später (Ende März) lagen sie bei
      50. Einen weiteren Monat Später (Ende April) liegen sie jetzt bei 25.
      Übertragen auf Deutschland würde das folgendes bedeuten:
      Inzidenz Mitte Mai: 100
      inzidenz Mitte Juni: 50
      Inzidenz Mitte Juli: 25
      Der Vergleich hinkt an mindestens 3 Stellen:
      Unterschiedliche politische Maßnahmen
      Unterschiedliches Impftempo
      Unterschiedliche Wetterbedingungen
      Was mich zuversichtlich stimmt ist Letzteres.
      Die deutlich besseren Wetterbedingungen könnten dazu führen, dass meine Hochrechnung für Deutschland zu konservativ ist.
    • Unsere Freunde von der statistischen Fakultät der Uni München haben ihren hochgeschätzten wöchentlichen Bericht veröffentlicht.

      t.co/Gn5oUeOF10?amp=1

      Daraus:

      "....
      Die Ergebnisse zeigen, dass durch die Reihentests
      an Schulen die Dunkelziffer um den Faktor 2 bzw. 4 reduziert werden konnte, also
      zwei bis viermal so viele Infektionen erkannt werden konnten, als ohne diese Tests.
      Dabei handelt es sich bei den zusätzlich erkannten Infektionen überwiegend um
      symptomlose Infektionen, denn symptomatisch infizierte Kinder nehmen
      weitestgehend nicht am Unterricht teil. Daraus lässt sich ableiten, dass Schulöffnung
      für den Präsenzunterricht mit Testpflicht (unter Einhaltung notwendiger
      Hygienemaßnahmen und ggf. im Wechsel) helfen kann, symptomlose Infektionen
      aufzudecken um Infektionsketten zu unterbrechen und so einen Beitrag zur
      Pandemiebewältigung leisten kann.
      ......
      Bei einer Test-Sensitivität von 50% und angenommener Unabhängigkeit der
      zwei Tests pro Woche gilt also: Solange diese unentdeckten (üblicherweise
      symptomlosen) Infektionen keine Ausbrüche mit mehr als drei Ansteckungen nach
      sich ziehen, ist der epidemiologische Nutzen von offenen Schule mit verpflichtenden
      Testkonzept zur Pandemiebekämpfung größer, als das epidemiologische Risiko, das
      von falsch-negativ getesteten Schülern ausgeht.
      ......
      Unsere Überlegungen zeigen, dass das unmittelbare Risiko der Ansteckung an
      Schulen (inklusive Schulweg) trotz verpflichtender Tests (Stichwort: falsch-negativ
      Getestete) durch den positiven Effekt der zusätzlichen Entdeckung von Infektionen
      kompensiert werden kann. Durch die Testpflicht an Schulen kann die Dunkelziffer
      unter den Schülern um einen Faktor von 4 bzw. 2 reduziert werden - die
      Meldeinzidenzen steigen demzufolge an. Bei Schulschließungen und Wegfall der
      Reihentests steigt die Dunkelziffer entsprechend wieder an.
      ....."
    • volkspark schrieb:

      tgif6666 schrieb:

      volkspark schrieb:

      Howie schrieb:

      hens schrieb:

      3 Wochen direkt wow...
      Wegen Zweitimpfung mit anderem Stoff hast nicht nachgehakt oder?
      Manche hier, war das nicht @eagle und @Howie müssten doch kurz vor dem zweiten Termin sein (selbst oder Verwandtschaft)...
      Hab nächste Woche Zweittermin. Habe vor einigen Tagen (Wochen?) auch mal meine Überlegungen zum Thema hier im Fred dargelegt. Kurzversion: Wenn bis nächste Woche nicht eine überzeugende Studie zu den heterologen Impfserien ("mix-and-match") herauskommt, bleibe ich bei AZ.Gemäß Homepage vom Kreisimpfzentrum gibt man am Eingang an, ob man bei AZ bleiben möchte oder einen mRNA-Impfstoff will. Aber man kann selbst beim Aufklärungsgespräch mit dem Arzt/Ärztin dann noch switchen. Da müsste er oder sie aber wirklich sehr gute Argumente haben... (und ich meine jetzt nicht Titten :rolleyes: )
      Ich weiß nicht, ob dass hier schon Thema war, aber gerade im Zuge der aktuellen Entwicklungen bzgl. Erleichterungen/Status für vollständig geimpfte Personen stellt sich mir folgende Frage:Gelte ich mit dieser sogen. Cross-Over Impfung (zunächst AZ, Zweitimpfung dann mit mRNA) auch als vollständig Geimpfter oder gilt das nur für Impflinge die beide Impfungen mit dem gleichen Impfstoff erhalten haben?
      Konnte hierzu bisher keine Info finden (vielleicht, weil es bisher auch noch keine gibt :gruebel: )
      Für diese Kreuzimpfungen gibt es keinen klinischen Beleg (Studien) und wird es wohl auch nie geben. Warum sollten z.B. Pfizer und Astra Zeneca eine gemeinsame Studie für Kreuzimpfungen durchführen/finanzieren, wo doch beide Unternehmen jeweils über einen eigenen zugelassenen Impfstoff verfügen.Mangels klinischem Beleg erwarte / befürchte ich, dass diese Kreuzimpfungen nicht / nie als "vollständig geimpft" eingestuft werden. Die Länder, die bereits Einreiseerleichterungen gewähren (Island, Rumänien, Kroatien, 2 baltische Staaten etc.) haben in Ihren Verordnungen jeweils "vollständig" geimpft gem. Zulassung festgeschrieben.(d.h. 2x Biontech, 2x AZ etc.)

      Diese Kreuzimpfung ist z. Zt. ein rein deutscher politischer Schwachsinn, mit (inkompetenten) Experten, als Erfüllungsgehilfen. Die STIKO hat in offiziellen Verlautbarungen, z. B. Tagesschau Interview welches ich hier mal gepostet hatte, draufhingewiesen, dass diese Kreuzimpfung sicherlich nicht schadet, man zwar vermutet, dass es einen synergistischen Effekt geben könnte, es dafür aber keinen Beleg gibt.

      Vor allem diese dummdreiste STIKO-Aussage, veranlasste mich, vom Menschversuchen zu sprechen. Ich lasse mich impfen, um geschützt zu sein und das Risiko für andere zu reduzieren und nicht, weil es "nicht schadet".

      Sorry für diesen für Dich wenig hilfreichen Kommentar....
      Zur Info:
      Ich habe heute sowohl vom RKI, als auch von meinem Impfzentrum auf Mailanfragen die Aussage(n) erhalten, dass ein heterologes Impfschema (AZ und mRNA) als gleichwertig angesehen wird und ich dann als vollständig Geimpfter gelte. Eine dritte Impfung wäre dann nicht mehr nötig.

      Schwarz auf weiß klingt das doch erstmal gut

      :winke:
      Freut mich echt für Dich! Dann gehörst Du demnächst auch zu den "Priviligierten".

      Vielleicht kannst Du auch Deine Erfahrungen nach der ersten Auslandsreise hier teilen?
    • tgif6666 schrieb:

      volkspark schrieb:

      tgif6666 schrieb:

      volkspark schrieb:

      Howie schrieb:

      hens schrieb:

      3 Wochen direkt wow...
      Wegen Zweitimpfung mit anderem Stoff hast nicht nachgehakt oder?
      Manche hier, war das nicht @eagle und @Howie müssten doch kurz vor dem zweiten Termin sein (selbst oder Verwandtschaft)...
      Hab nächste Woche Zweittermin. Habe vor einigen Tagen (Wochen?) auch mal meine Überlegungen zum Thema hier im Fred dargelegt. Kurzversion: Wenn bis nächste Woche nicht eine überzeugende Studie zu den heterologen Impfserien ("mix-and-match") herauskommt, bleibe ich bei AZ.Gemäß Homepage vom Kreisimpfzentrum gibt man am Eingang an, ob man bei AZ bleiben möchte oder einen mRNA-Impfstoff will. Aber man kann selbst beim Aufklärungsgespräch mit dem Arzt/Ärztin dann noch switchen. Da müsste er oder sie aber wirklich sehr gute Argumente haben... (und ich meine jetzt nicht Titten :rolleyes: )
      Ich weiß nicht, ob dass hier schon Thema war, aber gerade im Zuge der aktuellen Entwicklungen bzgl. Erleichterungen/Status für vollständig geimpfte Personen stellt sich mir folgende Frage:Gelte ich mit dieser sogen. Cross-Over Impfung (zunächst AZ, Zweitimpfung dann mit mRNA) auch als vollständig Geimpfter oder gilt das nur für Impflinge die beide Impfungen mit dem gleichen Impfstoff erhalten haben?Konnte hierzu bisher keine Info finden (vielleicht, weil es bisher auch noch keine gibt :gruebel: )
      Für diese Kreuzimpfungen gibt es keinen klinischen Beleg (Studien) und wird es wohl auch nie geben. Warum sollten z.B. Pfizer und Astra Zeneca eine gemeinsame Studie für Kreuzimpfungen durchführen/finanzieren, wo doch beide Unternehmen jeweils über einen eigenen zugelassenen Impfstoff verfügen.Mangels klinischem Beleg erwarte / befürchte ich, dass diese Kreuzimpfungen nicht / nie als "vollständig geimpft" eingestuft werden. Die Länder, die bereits Einreiseerleichterungen gewähren (Island, Rumänien, Kroatien, 2 baltische Staaten etc.) haben in Ihren Verordnungen jeweils "vollständig" geimpft gem. Zulassung festgeschrieben.(d.h. 2x Biontech, 2x AZ etc.)
      Diese Kreuzimpfung ist z. Zt. ein rein deutscher politischer Schwachsinn, mit (inkompetenten) Experten, als Erfüllungsgehilfen. Die STIKO hat in offiziellen Verlautbarungen, z. B. Tagesschau Interview welches ich hier mal gepostet hatte, draufhingewiesen, dass diese Kreuzimpfung sicherlich nicht schadet, man zwar vermutet, dass es einen synergistischen Effekt geben könnte, es dafür aber keinen Beleg gibt.

      Vor allem diese dummdreiste STIKO-Aussage, veranlasste mich, vom Menschversuchen zu sprechen. Ich lasse mich impfen, um geschützt zu sein und das Risiko für andere zu reduzieren und nicht, weil es "nicht schadet".

      Sorry für diesen für Dich wenig hilfreichen Kommentar....
      Zur Info:Ich habe heute sowohl vom RKI, als auch von meinem Impfzentrum auf Mailanfragen die Aussage(n) erhalten, dass ein heterologes Impfschema (AZ und mRNA) als gleichwertig angesehen wird und ich dann als vollständig Geimpfter gelte. Eine dritte Impfung wäre dann nicht mehr nötig.

      Schwarz auf weiß klingt das doch erstmal gut

      :winke:
      Freut mich echt für Dich! Dann gehörst Du demnächst auch zu den "Priviligierten".
      Vielleicht kannst Du auch Deine Erfahrungen nach der ersten Auslandsreise hier teilen?
      Und er muss natürlich das Tooor-Banner in München aufhängen. :daumen:


      SVW DK 20/21







    • schnudi schrieb:

      tgif6666 schrieb:

      volkspark schrieb:

      Zur Info:Ich habe heute sowohl vom RKI, als auch von meinem Impfzentrum auf Mailanfragen die Aussage(n) erhalten, dass ein heterologes Impfschema (AZ und mRNA) als gleichwertig angesehen wird und ich dann als vollständig Geimpfter gelte. Eine dritte Impfung wäre dann nicht mehr nötig.
      Schwarz auf weiß klingt das doch erstmal gut

      :winke:
      Freut mich echt für Dich! Dann gehörst Du demnächst auch zu den "Priviligierten".Vielleicht kannst Du auch Deine Erfahrungen nach der ersten Auslandsreise hier teilen?
      Und er muss natürlich das Tooor-Banner in München aufhängen. :daumen:
      Du bist genial.....dann sehen wir es alle live im Fernsehen, ob die Kreuzimpfung - bei dieser Auslandsreise - anerkannt wird und er dann nicht in Quarantäne muss :mrgreen:
    • Neu

      Ist jetzt auch kein Geheimtipp, aber explizit einen Hinweis habe ich hier noch nicht gelesen (oder überlesen), deshalb auch diesen Link mal:

      impfterminradar.de/

      Man sieht, wo was verfügbar ist, aber Codes usw. muss man dann trotzdem über die originäre Seite anfordern und dann da buchen. Einem Kollegen hat es aber trotzdem schon mal geholfen.
      WM 2006: #1 #3 #16 #20 #23 #24 #29 #30 #44 #49 #51 #53 #55 #57 #59 #61 #62. Vom Feeling her hatte ich ein gutes Gefühl! EM 08+12+16: 16 Spiele, wenig erfolgreich. Olympia 2012: 10 Tage, 24 Sessions. Gigantisch! WM 2014: #29 #39 #45 #52 #56 #58 #60 #61 #62 #64. Weltmeister! WM 2018: #27 #61 #62 #64. EM 2020: #12 #24 #36 #40 #41 #49 #50 #51?
    • Neu

      schnudi schrieb:

      tgif6666 schrieb:

      volkspark schrieb:

      tgif6666 schrieb:

      volkspark schrieb:

      Howie schrieb:

      hens schrieb:

      3 Wochen direkt wow...
      Wegen Zweitimpfung mit anderem Stoff hast nicht nachgehakt oder?
      Manche hier, war das nicht @eagle und @Howie müssten doch kurz vor dem zweiten Termin sein (selbst oder Verwandtschaft)...
      Hab nächste Woche Zweittermin. Habe vor einigen Tagen (Wochen?) auch mal meine Überlegungen zum Thema hier im Fred dargelegt. Kurzversion: Wenn bis nächste Woche nicht eine überzeugende Studie zu den heterologen Impfserien ("mix-and-match") herauskommt, bleibe ich bei AZ.Gemäß Homepage vom Kreisimpfzentrum gibt man am Eingang an, ob man bei AZ bleiben möchte oder einen mRNA-Impfstoff will. Aber man kann selbst beim Aufklärungsgespräch mit dem Arzt/Ärztin dann noch switchen. Da müsste er oder sie aber wirklich sehr gute Argumente haben... (und ich meine jetzt nicht Titten :rolleyes: )
      Ich weiß nicht, ob dass hier schon Thema war, aber gerade im Zuge der aktuellen Entwicklungen bzgl. Erleichterungen/Status für vollständig geimpfte Personen stellt sich mir folgende Frage:Gelte ich mit dieser sogen. Cross-Over Impfung (zunächst AZ, Zweitimpfung dann mit mRNA) auch als vollständig Geimpfter oder gilt das nur für Impflinge die beide Impfungen mit dem gleichen Impfstoff erhalten haben?Konnte hierzu bisher keine Info finden (vielleicht, weil es bisher auch noch keine gibt :gruebel: )
      Für diese Kreuzimpfungen gibt es keinen klinischen Beleg (Studien) und wird es wohl auch nie geben. Warum sollten z.B. Pfizer und Astra Zeneca eine gemeinsame Studie für Kreuzimpfungen durchführen/finanzieren, wo doch beide Unternehmen jeweils über einen eigenen zugelassenen Impfstoff verfügen.Mangels klinischem Beleg erwarte / befürchte ich, dass diese Kreuzimpfungen nicht / nie als "vollständig geimpft" eingestuft werden. Die Länder, die bereits Einreiseerleichterungen gewähren (Island, Rumänien, Kroatien, 2 baltische Staaten etc.) haben in Ihren Verordnungen jeweils "vollständig" geimpft gem. Zulassung festgeschrieben.(d.h. 2x Biontech, 2x AZ etc.)Diese Kreuzimpfung ist z. Zt. ein rein deutscher politischer Schwachsinn, mit (inkompetenten) Experten, als Erfüllungsgehilfen. Die STIKO hat in offiziellen Verlautbarungen, z. B. Tagesschau Interview welches ich hier mal gepostet hatte, draufhingewiesen, dass diese Kreuzimpfung sicherlich nicht schadet, man zwar vermutet, dass es einen synergistischen Effekt geben könnte, es dafür aber keinen Beleg gibt.

      Vor allem diese dummdreiste STIKO-Aussage, veranlasste mich, vom Menschversuchen zu sprechen. Ich lasse mich impfen, um geschützt zu sein und das Risiko für andere zu reduzieren und nicht, weil es "nicht schadet".

      Sorry für diesen für Dich wenig hilfreichen Kommentar....
      Zur Info:Ich habe heute sowohl vom RKI, als auch von meinem Impfzentrum auf Mailanfragen die Aussage(n) erhalten, dass ein heterologes Impfschema (AZ und mRNA) als gleichwertig angesehen wird und ich dann als vollständig Geimpfter gelte. Eine dritte Impfung wäre dann nicht mehr nötig.
      Schwarz auf weiß klingt das doch erstmal gut

      :winke:
      Freut mich echt für Dich! Dann gehörst Du demnächst auch zu den "Priviligierten".Vielleicht kannst Du auch Deine Erfahrungen nach der ersten Auslandsreise hier teilen?
      Und er muss natürlich das Tooor-Banner in München aufhängen. :daumen:
      du meinst jetzt das Spiel 1860 vs. HSV, oder?
    • Neu

      peksim schrieb:

      Herbie13 schrieb:

      Gerade Termin (Biontech) für morgen im Paderborner Impfzentrum klar gemacht (Kontaktperson für meinen 83-jährigen Vater) :klatsch:

      Es geht voran ... :klatsch:
      GW ...... aber ich dachte du bist schon um 80 :rolleyes:
      :nene: 73, Papa hat mich auf seiner Kommunion gezeugt. :winke:
      EM 2020+1: #24 (D-POR) München + #51 London :winke:
      Rinne-/Gaustar-/Schumi-/Herbie-/Pezcupsieger :winke:
      HERBIECUP 2011 in Fürstenberg
    • Neu

      Stowasser schrieb:

      Falls jemand Termine aus dem Raum Bielefeld sucht, es gibt gerade ab morgen bis zum 9. Mai quasi alle 15 Minuten freie Termine :winke:
      Wenn man jetzt für morgen noch etliche Termine buchen kann, scheint da ja wohl was schief zu laufen, da vermutlich nicht die max. mögliche Personenanzahl geimpft werden wird, oder?
      Heja BvB! (Dauerkarte) :klatsch:
      Meine WM 06: 30 Tixx :smile:
      England-Paraguay, Brasilien-Kroatien, Deutschland-Polen, Argentinien-Serbien & Montenegro,
      Togo-Schweiz, Brasilien-Japan, AF Deutschland-Schweden, AF Brasilien-Ghana,
      VF Deutschland-Argentinien, VF England-Portugal, HF Deutschland-Italien,
      Grosso :cry:

      Meine EM 08: 12 Tixx :smile:

      EM 2016: Mitm Wohnmobil durch Frankeich: D-UKR, AUT-HUN, D-POL, ITA-SWE, ISL-HUN, ENG-SVK, D-NIR, ITA-IRL, AF D
    • Neu

      Stowasser schrieb:

      Falls jemand Termine aus dem Raum Bielefeld sucht, es gibt gerade ab morgen bis zum 9. Mai quasi alle 15 Minuten freie Termine :winke:
      In Frankfurt auch massig Termine für Astra frei. Aber nur Prio 1 bis 3.
      WM-Finale: 2014 - EM-Finale: 2008, 2016 - CL-Finale: 1997, 2014, 2015, 2016, 2019 - EL-Finale: 2010, 2013, 2016, 2017, 2018 - DFB-Pokal-Finale: 1988, 2006, 2017, 2018