Der Corona Fred

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • spock schrieb:

      Sehe ich speziell in diesem Punkt anders. Ich finde die STIKO kann man mit vielem kritisieren (Beispielsweise bei der unseligen Astra Zeneca Geschichte, hab ich hier glaub ich auch schon mehrmals gemacht), aber ihr Vorgehen bzgl Impfempfehlung für Kinder kann ich zu 100% nachvollziehen. Es gibt eben ein Risiko von evtl. Langzeitfolgen, gerade bei den neuen Impfstoffklassen. Ich hatte letzte Woche berufsbedingt ein Seminar bezgl. Zulassung von Arzneistoffen (ging nicht primär um Impfstoffe, wurde aber aufgrund der Tagesaktualität natürlich dennoch mit abgehandelt). Der Referent, lange Zeit selbst in der Zulassung (international) tätig, hat nochmal darauf hingewiesen, wie dünn die Datenlage nach der relativen Kurzen Zeit der Forschung noch ist. Er selbst hat die Art und Weise der Zulassungen für die Corona-Impfstoffe (auch für Erwachsene) mit viel Kritik betrachtet. Rechtfertigen könnte man das Vorgehen allerdings aufgrund der Ausnahmesituation der Pandemie.Bei Kinder ist die Datenlage aber eben noch um einiges dünner, und Langzeitfolgen könnten durchaus schwerwiegender sein (auch wenn es aktuell, als ca. 7 Monate nach Start der Impfkampagne) dafür (noch?) keine Indikatoren gibt. Hat man ja bei Pandemrix (Stichwort Narkolepsie) zu dem Zeitpunkt übrigens auch noch nicht gehabt. Und wir haben diesmal eine komplett neue Impfstoffklasse, das wird sehr schnell vergessen.

      Was macht also die STIKO? Sie "verbietet " keineswegs die Impfung (rein formal kann sie das ja auch nicht), aber empfiehlt sie eben für Kinder nicht. Für mich absolut nachvollziehbar und logisch, es gibt dafür wie gesagt viele Argumente.
      Was meiner Meinung nach überhaupt nicht geht ist, dass Politiker die STIKO aufgrund der gewünschten "Herdenimmunität" (ein durchaus richtiges Ziel) unter Druck setzen (siehe Aussagen Braun, Essken u.a.). Letztendlich geht bei Empfehlung oder nicht um eine rein medizinische und keine politische Frage.
      Darüber hinaus kann sich ja jedes Kind ab 12 dennoch impfen lassen, mit Einverständnis der Eltern. Auch wenn es nicht jeder Arzt macht, es dürften sich ja trotzdem genug Ärzte finden, die das anbieten. Man kann wenn irgendwas schief läuft nicht ständig von Dritten Verantwortungsübernahme fordern. Die STIKO gibt eine medizinische (keine juristische) Einschätzung. Fertig.
      korrekt.

      Die Stiko ist zum Glück keine riesige Behörde, aber wenn man sich die Mitglieder anschaut sieht man auf den ersten Blick, dass da mehr Expertise sitzt als in der Politik.

      Seit zig Jahren orientieren sich Kinderärzte bei Impfungen an dem stiko Empfehlungen. Die Stiko war eine der wenigen Institutionen, die in Deutschland eigentlich wirklich von jedem anerkannt wurde. Ich befürchte ja, dass uns dieses faktenbefreie sturmreif schießen dieser Institution in der Zukunft übel vor die Füße fallen wird .

      Das Vorgehen eines guten Teiles der Politik ist bei diesem Punkt wieder einmal mit beschämend freundlich umschrieben.
    • Es gibt schon von mRNA Forshcung und keien Anzeichen dass sie irgendwelche Auswirkungen auf Kinder haben sollte. Irgend jemand hat hier Narkolepsie erwaehnt. Nebenwirkung zu starken Immunverstaerkern die garnicht bei mRNA vorkommen so weit ich weiss. Also man muss es schon genauer anschauen.

      In anyway, zur STIKO und die die sagen die Behoerde sei voelig unabhaengig: Natuerlich hat sie auch bei der Impfung fuer Erwachsene auch anders reagiert weil der Nutzen so gross war.

      Bisher sehe ich eher den Punkt dass STIKO argumentiert dass der Nutzen fuer Kinder gering ist. Aber alles vorrausgesetzt dass sich Alte geimpft haben. Das Risiko ist meiner meinung nach sehr marginal. Sollten keinem Angst machen. Und ja, persoenlich kenne ich etliche Familien die ihre Kinder gimpft haben (weil sie in Asien, Amerika leben).
      Und ich glaube die Amis fangen im September mit ueber 3 jaehrigen an.
    • Neu

      Keine Impflicht, aber mehr Freiheiten für Geimpfte wahrscheinlich laut Helge B:

      tagesschau.de/inland/freiheiten-geimpfte-kanzleramt-101.html

      Weiß selber noch nicht so recht, was ich davon halten soll.

      Dieser Punkt stimmt ja schon mal wieder nicht:

      Der Kanzleramtsminister fügte hinzu, dass dadurch Krankenstände historische Höchststände erreichen würden. Dadurch müssten alle ungeimpften Kontaktpersonen der Infizierten in Quarantäne. "Die Auswirkungen auf die Arbeitsprozesse in den Betrieben wären massiv. Das sehen wir bereits in Großbritannien", so Braun.

      Bislang mußten dort ja alle Kontaktpersonen in Quarantäne unabhängig vom Impfstoff. Das wird nur jetzt nach und nach für diverse (systemrelevante) Branchen gelockert, weil sonst das Land auch nahezu lahm gelegt ist. Logischerweise bei null anderen Einschränkungen.
      IbdLn!
    • Neu

      8Prozent schrieb:

      Keine Impflicht, aber mehr Freiheiten für Geimpfte wahrscheinlich laut Helge B:
      ...
      Also für mich liest sich das schon wie eine Impfpflicht (für bestimmte und zahlenmäßig durchaus große Gruppen):

      "...Daher ist für mich ganz klar: Eltern, Lehrer, Hausmeister und Schulbus-Fahrer müssen sich impfen lassen. Wenn diese Gruppen alle geimpft sind, ist die Gefahr für die Kinder geringer...."


      Insgesamt scheint man hier wohl sich dem französischem Weg anschließen zu wollen.
      "Wenn jemand anderes ein Problem damit hat, dann ist das nicht mein Problem." Claus-Dieter Wollitz


      STOLZES MITGLIED DES FC ENERGIE COTTBUS
    • Neu

      Nasenspray gegen Corona wirksam

      juedische-allgemeine.de/israel…lb-von-drei-tagen-heilen/


      Sowas hatte man ja zuvor schon öfter mal gehört bei verschiedenen Sprays, trotzdem wurde das bisher nie irgendwo Teil einer offiziellen Strategie :gruebel:

      Edit: Laut unseren Nachbarn aus den Bergen "Zulassung in Deutschland nicht denkbar" :confused:

      krone.at/2467873

      Dieser Beitrag enthält viele schlimme Wörter und aufgrund seines Inhaltes sollte er von niemandem gelesen werden!
    • Neu

      8Prozent schrieb:

      Keine Impflicht, aber mehr Freiheiten für Geimpfte wahrscheinlich laut Helge B:

      tagesschau.de/inland/freiheiten-geimpfte-kanzleramt-101.html

      Weiß selber noch nicht so recht, was ich davon halten soll.

      Dieser Punkt stimmt ja schon mal wieder nicht:

      Der Kanzleramtsminister fügte hinzu, dass dadurch Krankenstände historische Höchststände erreichen würden. Dadurch müssten alle ungeimpften Kontaktpersonen der Infizierten in Quarantäne. "Die Auswirkungen auf die Arbeitsprozesse in den Betrieben wären massiv. Das sehen wir bereits in Großbritannien", so Braun.

      Bislang mußten dort ja alle Kontaktpersonen in Quarantäne unabhängig vom Impfstoff. Das wird nur jetzt nach und nach für diverse (systemrelevante) Branchen gelockert, weil sonst das Land auch nahezu lahm gelegt ist. Logischerweise bei null anderen Einschränkungen.


      Alle anderen widersprechen in Teilen den Aussagen von Helge:
      tagesschau.de/inland/einschrae…mpfte-diskussion-101.html

      Ich halte den GGG Weg auch für sinnvoll. irgendwann sollten die Tests dann halt nicht mehr kostenfrei für Impfberechtigte sein.
      #FuckVAR

      FC Bayern München - San Francisco 49ers - SC Fortuna Köln
    • Neu

      8Prozent schrieb:

      Dafür schaut es auf der Insel nach einem Abflauen aus. Sollte der Boris hier tatsächlich mal was richtig gemacht haben? :gruebel:
      warten wir den Winter ab.
      Es war ja nur Entscheidung, um nicht das Gesicht zu verlieren. Vielleicht hat das Experiment am Volk dann doch was gutes gehabt.
      Kopenhagen aber ähnlich
      WM 2006: 53
      EM 2012: 20,25,26,30,31
      WM 2014: 1,3,11,13,19
      EM 2016: 1,16,18,21,39,41,43,49,50
      WM 2018: 7,11,61,62,64
      EM 2020: 5,12,23,34,44,46,49,50,51 und vielleicht 10
      EM 2020+1: 5,12,27,36,46
    • Neu

      MonsieuL schrieb:

      Nasenspray gegen Corona wirksam

      juedische-allgemeine.de/israel…lb-von-drei-tagen-heilen/


      Sowas hatte man ja zuvor schon öfter mal gehört bei verschiedenen Sprays, trotzdem wurde das bisher nie irgendwo Teil einer offiziellen Strategie :gruebel:

      Edit: Laut unseren Nachbarn aus den Bergen "Zulassung in Deutschland nicht denkbar" :confused:

      krone.at/2467873
      ohne dass ich das Produkt kenne wird das schon deshalb in Deutschland nicht zugelassen werden, weil es in Richtung Eigenverantwortung der Bevölkerung geht.
    • Neu

      Kartenfahnder schrieb:

      Just_FCBCGN schrieb:

      .... irgendwann sollten die Tests dann halt nicht mehr kostenfrei für Impfberechtigte sein.
      Impfpflicht durch die Hintertür. Höchstens ganz eng begrenzt für ganz bestimmte eng definierte Berufsgruppen. Ansonsten dagegen.
      "Impfplicht" halt das Eine, Kosten für die Tests über Steuergelder eben auch für die Geimpften das Andere. Hat man mit denselben KK-Beiträgen für Raucher und Nichtraucher aber ja auch.
      IbdLn!
    • Neu

      Jo aber wer rauchen will, kriegt keine Zigaretten gestellt. Selbstzahler spät. ab Winter unabdingbar, vor der Bundestagswahl aus Wahl-taktischen Gründen wohl nicht
      WM 2006: 53
      EM 2012: 20,25,26,30,31
      WM 2014: 1,3,11,13,19
      EM 2016: 1,16,18,21,39,41,43,49,50
      WM 2018: 7,11,61,62,64
      EM 2020: 5,12,23,34,44,46,49,50,51 und vielleicht 10
      EM 2020+1: 5,12,27,36,46
    • Neu

      Vielleicht nicht ganz uninteressant :gruebel:

      Was die Pandemie mit dem Immunsystem gemacht hat

      Wie sonst nie im Sommer erkranken derzeit reihenweise Kinder und Erwachsene an Atemwegsinfekten. Was das über die Abwehrkräfte nach Monaten mit Masken und Abstand aussagt.
      Dateien
      EURO 2020+1
      #12
      #24
      #36

      Mitglied beim FC Bayern München
    • Neu

      8Prozent schrieb:

      Kartenfahnder schrieb:

      Just_FCBCGN schrieb:

      .... irgendwann sollten die Tests dann halt nicht mehr kostenfrei für Impfberechtigte sein.
      Impfpflicht durch die Hintertür. Höchstens ganz eng begrenzt für ganz bestimmte eng definierte Berufsgruppen. Ansonsten dagegen.
      "Impfplicht" halt das Eine, Kosten für die Tests über Steuergelder eben auch für die Geimpften das Andere. Hat man mit denselben KK-Beiträgen für Raucher und Nichtraucher aber ja auch.
      die Geimpften sind durch die Impfung gut geschützt. Es gibt keine Notwendigkeit, die Geimpften vor Ungeimpften zu schützen. Wenn der Staat dennoch entsprechende Vorgaben macht muss er sie auch zur Verfügung stellen.

      Von Neiddebatten abgesehen ist es natürlich auch völlig kontraproduktiv, Tests kostenpflichtig zu machen.

      Zuletzt möchte ich darauf hinweisen, dass sogar Karl Lauterbach die Impfpflicht ablehnt (glaube ich) und auch ablehnt, dass Tests kostenpflichtig werden.
    • Neu

      Kartenfahnder schrieb:

      die Geimpften sind durch die Impfung gut geschützt. Es gibt keine Notwendigkeit, die Geimpften vor Ungeimpften zu schützen. Wenn der Staat dennoch entsprechende Vorgaben macht muss er sie auch zur Verfügung stellen.
      Von Neiddebatten abgesehen ist es natürlich auch völlig kontraproduktiv, Tests kostenpflichtig zu machen.

      Zuletzt möchte ich darauf hinweisen, dass sogar Karl Lauterbach die Impfpflicht ablehnt (glaube ich) und auch ablehnt, dass Tests kostenpflichtig werden.
      Die Argumente von Braun gehen nicht auf Schutz der Geimpften sondern der Ungeimpften unmittelbar und dem Gesundheitssystem (und damit Krebskranken, Schlaganfällen usw.) mittelbar.
      Lauterbach hat heut (laut u.a. Tagesschau) nicht für die direkte Impfplicht aber sehr wohl für mehr Rechte Geimpfter plädiert...
      IbdLn!
    • Neu

      8Prozent schrieb:

      Kartenfahnder schrieb:

      die Geimpften sind durch die Impfung gut geschützt. Es gibt keine Notwendigkeit, die Geimpften vor Ungeimpften zu schützen. Wenn der Staat dennoch entsprechende Vorgaben macht muss er sie auch zur Verfügung stellen.
      Von Neiddebatten abgesehen ist es natürlich auch völlig kontraproduktiv, Tests kostenpflichtig zu machen.

      Zuletzt möchte ich darauf hinweisen, dass sogar Karl Lauterbach die Impfpflicht ablehnt (glaube ich) und auch ablehnt, dass Tests kostenpflichtig werden.
      Die Argumente von Braun gehen nicht auf Schutz der Geimpften sondern der Ungeimpften unmittelbar und dem Gesundheitssystem (und damit Krebskranken, Schlaganfällen usw.) mittelbar.Lauterbach hat heut (laut u.a. Tagesschau) nicht für die direkte Impfplicht aber sehr wohl für mehr Rechte Geimpfter plädiert...
      da Lauterbach manchmal seine Meinung recht schnell ändert war ich da etwas vorsichtig, aber diese Quelle ist keine zwei Wochen alt.

      t-online.de/nachrichten/deutsc…__twitter_impression=true
    • Neu

      WolfiW schrieb:

      Vielleicht nicht ganz uninteressant :gruebel:

      Was die Pandemie mit dem Immunsystem gemacht hat

      Wie sonst nie im Sommer erkranken derzeit reihenweise Kinder und Erwachsene an Atemwegsinfekten. Was das über die Abwehrkräfte nach Monaten mit Masken und Abstand aussagt.
      Kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen… :ciao:
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.