Corona und der Spielbetrieb der Ligen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • öke schrieb:

      Watzke stöhnt im Sportstudio über fehlende Einnahmen - könnte vielleicht auch mal auf die Idee kommen Ausgaben zu kürzen damit der Bums am Laufen bleibt (auch wenn der ganze Bums dann halt ein bisschen langsamer läuft) :idee:
      Genau mein Gedanke.

      Die lassen sich alle weiterhin jeden Monat Mondgehälter überweisen und stöhnen gleichzeitig über die existenzielle Bedrohung ihrer Arbeitgeber.

      Krank.
    • Lawless3012 schrieb:

      öke schrieb:

      Watzke stöhnt im Sportstudio über fehlende Einnahmen - könnte vielleicht auch mal auf die Idee kommen Ausgaben zu kürzen damit der Bums am Laufen bleibt (auch wenn der ganze Bums dann halt ein bisschen langsamer läuft) :idee:
      Genau mein Gedanke.
      Die lassen sich alle weiterhin jeden Monat Mondgehälter überweisen und stöhnen gleichzeitig über die existenzielle Bedrohung ihrer Arbeitgeber.

      Krank.
      Andererseits-wie soll er es denn auch anders verkaufen? Ich find den Watzke meist nicht so prall in seinen Aussagen, aber gestern konnte ich eigentlich Argument für Argument mitgehen. Er hat sich ja auf die Aussage fokussiert, dass es nachweisbar relativ wenig Ansteckungsgefahr in der BL gibt, da kann man ihm inhaltlich wahrscheinlich nicht widersprechen. Außerdem hat er auch nicht irgendwas gefordert, außer eben dass man den Spielbetrieb nicht unterbrechen sollte. Kann man aus seiner Sicht ja so mitgehen.
      Ohne Kohle-keine Energie !
      STOLZES MITGLIED DES FC ENERGIE COTTBUS
    • spock schrieb:

      Lawless3012 schrieb:

      öke schrieb:

      Watzke stöhnt im Sportstudio über fehlende Einnahmen - könnte vielleicht auch mal auf die Idee kommen Ausgaben zu kürzen damit der Bums am Laufen bleibt (auch wenn der ganze Bums dann halt ein bisschen langsamer läuft) :idee:
      Genau mein Gedanke.Die lassen sich alle weiterhin jeden Monat Mondgehälter überweisen und stöhnen gleichzeitig über die existenzielle Bedrohung ihrer Arbeitgeber.

      Krank.
      Andererseits-wie soll er es denn auch anders verkaufen? Ich find den Watzke meist nicht so prall in seinen Aussagen, aber gestern konnte ich eigentlich Argument für Argument mitgehen. Er hat sich ja auf die Aussage fokussiert, dass es nachweisbar relativ wenig Ansteckungsgefahr in der BL gibt, da kann man ihm inhaltlich wahrscheinlich nicht widersprechen. Außerdem hat er auch nicht irgendwas gefordert, außer eben dass man den Spielbetrieb nicht unterbrechen sollte. Kann man aus seiner Sicht ja so mitgehen.
      Ich fand ihn ziemlich genervt, überheblich und distanziert (verschränkte Arme, abwesender Blick). Kam insgesamt recht negativ und unsymphatisch rüber.
      Locker wurde er nur bei der Frage nach dem CDU-Parteivorsitz (wobei die Frage da nix zu suchen hat).

      Das Thema An- und Abreise beim Thema Infektionsrisiko / Stadionbesuch kam gar nicht auf den Tisch. Er sprach nur davon, dass sich im Stadion selbst bei den Konzepten noch keiner angesteckt hat (woher will er das eigentlich wissen?).

      Und das die (angebliche?) Aussage von Merkel "Es gibt aktuell Wichtigeres als den Fußball" populistisch sein soll, sehe ich nicht so. Watzke war sich ja auf Nachfrage nichtmal sicher ob Merkel die Aussage da tatsächlich so (und in welchem Zusammenhang) getätigt hat.
      Dann muss er beim Thema "Götze-Wechsel" nochmal süffisant die Aussage "ich dachte der wollte nochmal die CL gewinnen" auf den Tisch bringen - das ist dann schon eher populistisch.

      Der Breyer aber auch furchtbar in seiner Art: ist Watzke ständig in's Wort gefallen und versucht ihn zu provozieren. Stochert wahllos in alle Themen die die letzten Tage/Wochen im Gespräch waren und wirft mitten in die Antwort Stichworte in den Raum. So viel Nachhaken hätte ich mir mal damals beim Interview mit Hopp gewünscht (ach ne, da war ja gar kein Live-Interview, die Fragen wurden ja zugeschickt und schriftlich beantwortet :rolleyes: ).



      :popcorn:
    • öke schrieb:

      Ich fand ihn ziemlich genervt, überheblich und distanziert (verschränkte Arme, abwesender Blick). Kam insgesamt recht negativ und unsymphatisch rüber.Locker wurde er nur bei der Frage nach dem CDU-Parteivorsitz (wobei die Frage da nix zu suchen hat).

      Das Thema An- und Abreise beim Thema Infektionsrisiko / Stadionbesuch kam gar nicht auf den Tisch. Er sprach nur davon, dass sich im Stadion selbst bei den Konzepten noch keiner angesteckt hat (woher will er das eigentlich wissen?).

      Und das die (angebliche?) Aussage von Merkel "Es gibt aktuell Wichtigeres als den Fußball" populistisch sein soll, sehe ich nicht so. Watzke war sich ja auf Nachfrage nichtmal sicher ob Merkel die Aussage da tatsächlich so (und in welchem Zusammenhang) getätigt hat.
      Dann muss er beim Thema "Götze-Wechsel" nochmal süffisant die Aussage "ich dachte der wollte nochmal die CL gewinnen" auf den Tisch bringen - das ist dann schon eher populistisch.

      Der Breyer aber auch furchtbar in seiner Art: ist Watzke ständig in's Wort gefallen und versucht ihn zu provozieren. Stochert wahllos in alle Themen die die letzten Tage/Wochen im Gespräch waren und wirft mitten in die Antwort Stichworte in den Raum. So viel Nachhaken hätte ich mir mal damals beim Interview mit Hopp gewünscht (ach ne, da war ja gar kein Live-Interview, die Fragen wurden ja zugeschickt und schriftlich beantwortet :rolleyes: ).
      Jepp, das mit dem Seitenhieb auf Götze hätte er sich sparen können, aber hier gilt ebenso wie für die Parteivorsitzendendiskission der CDU, dass man sich die Frage schon hätte schenken können. Ich finde auch, dass das Sportjournalistenteam des ZDF so ziemlich das schlechteste ist, was wir in Deutschland bei einem der großen Tv-Sender haben. Ob nun Breyer oder Müller-Hohenstein oder auch die meisten Reporter, das ist alles nix.

      Dem mit dem "es gibt Wichtigeres als Fußball" hat Watzke natürlich ja nicht widersprochen, zumal es tatsächlich so ist. Aber so einen Satz muss man als Politiker nicht raushauen, weil man da genauso gut 1000 andere Branchen erwähnen könnte. Habe diese Aussage von Merkel aber auch nicht so gehört.
      Ohne Kohle-keine Energie !
      STOLZES MITGLIED DES FC ENERGIE COTTBUS
    • spock schrieb:

      Dem mit dem "es gibt Wichtigeres als Fußball" hat Watzke natürlich ja nicht widersprochen, zumal es tatsächlich so ist. Aber so einen Satz muss man als Politiker nicht raushauen, weil man da genauso gut 1000 andere Branchen erwähnen könnte. Habe diese Aussage von Merkel aber auch nicht so gehört.
      "Die Pandemie bewirke weltweit einen Einbruch der Kaufkraft, wird Merkel zitiert. Die Wirtschaft müsse am Laufen gehalten werden, Schulen und Kitas sollten offen bleiben. Fußball sei dagegen sekundär." Steht so hier Tageschau vom 28.09..


      Es gibt definitiv Wichtigeres als Fussball, aber die Polemik ist daneben. Ich warte bis heute noch auf die Nachricht von den tausenden bestätigten Infizierten vom Spiel in Budapest :popcorn: .
    • Kern schrieb:

      Christian schrieb:

      ~4000 Zuschauer im Olympiastadion. Ist Berlin nicht Risikogebiet? :gruebel:
      Das Konzept hat hier auch gestern wieder super funktioniert. Solange sich jeder an die Regeln hält, sollte das auch weiterhin passen. Ich hoffe es zumindest.

      Bei Stadien mit viel Platz auch bei der Anfahrt bin ich bei dir.

      Irritiert hat mich aber schon, das scheinbar die Abstände sich nur pro Reihe bezogen . Nach oben/unten waren in vielen Blöcken die Leute in Reihe und somit voll im Atemweg der anderen.
      sah im TV komisch aus
      WM2006: #14,#24,#28,#57 -> VF Argentinien, #61 -> HF Italien
      EM2012: VF Deutschland Griechenland / Danzig
      WM2014: #64 -> Finale in Rio wir sind Weltmeister :klatsch:
    • Kern schrieb:

      Christian schrieb:

      ~4000 Zuschauer im Olympiastadion. Ist Berlin nicht Risikogebiet? :gruebel:
      Das Konzept hat hier auch gestern wieder super funktioniert. Solange sich jeder an die Regeln hält, sollte das auch weiterhin passen. Ich hoffe es zumindest.
      Natürlich sollte es aufrecht erhalten werden, wenn es funktioniert. Und da sollten sich alle Anderen dran orientieren.

      Heute in der WamS ein ausführlicher Artikel über die Veranstaltungen, die in vielen Bundesländern für einen massiven Anstieg gesorgt haben und da waren weder Schulen, noch Kindergärten, noch Sportveranstaltungen unter freiem Himmel die Auslöser.
      Wir sehen uns bei der Euro: 12, 24, 36, 40, 41, 49, 50, 51 :klatsch:
    • macadona schrieb:

      Natürlich sollte es aufrecht erhalten werden, wenn es funktioniert. Und da sollten sich alle Anderen dran orientieren.
      Heute in der WamS ein ausführlicher Artikel über die Veranstaltungen, die in vielen Bundesländern für einen massiven Anstieg gesorgt haben und da waren weder Schulen, noch Kindergärten, noch Sportveranstaltungen unter freiem Himmel die Auslöser.

      Link? Oder eine kurze Zusammenfassung?
    • Auch wenn ich wohl eh erst wieder ins Stadion gehe wenn "Normalbetrieb" herrscht.

      Ich verstehe nicht, warum die Stadien nicht weiterhin mit 20, 30 Prozent Auslastung gefüllt werden. Es hat sich gezeigt, dass es dort ohne Zwischenfälle abläuft. Aber nun wird aufgrund der 35/50 Fälle auf 100.000 Einwohner wieder die Verbotskeule rausgeholt.

      Zu Watzke. Ich habe dessen Auftritt im ZDF Sportstudio nicht gesehen. Aber Jochen Breyer ist ein Blender, die wie oben schon geschrieben Typen wie Hopp in den Hintern kriecht, andere jedoch versucht in die Pfanne zu hauen. Absolut ekelhaft und unfähig der Typ. Da kann ich Watzke verstehen, dass er ihn auflaufen lässt.

      Den angeblichen Seitenhieb zu Götze kann man so und so sehen. Aber der BVB hat Götze ein Angebot mit Gehaltskürzung gemacht. Was er glücklicherweise wohl aufgrund seiner Selbstüberschätzung nicht annahm. Von daher muss er da auch einstecken können. Gerade bei dessen "Leistungen" in den vergangenen Jahren.
      S: 2 - 6x #24 (Kat. 1, 2 oder 3)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cody Rhodes ()

    • Cody Rhodes schrieb:


      Den angeblichen Seitenhieb zu Götze kann man so und so sehen. Aber der BVB hat Götze ein Angebot mit Gehaltskürzung gemacht. Was er glücklicherweise wohl aufgrund seiner Selbstüberschätzung nicht annahm. Von daher muss er da auch einstecken können. Gerade bei dessen "Leistungen" in den vergangenen Jahren.
      Ein Spieler, der es wagt ein Angebot vom großen BVB abzulehnen, hat es nicht anders verdient als das er sich dämliche Kommentare vom Geschäftsführer anhören muss? Sehe ich anders.

      Nee, Watzke ist ein selbstherrliches Arschloch und wenn er Anstand hätte, dann würde er Götze alles Gute wünschen und ansonsten einfach mal die Schnauze halten. Kann er na klar nicht, konnte er noch nie.
      Luftabong
    • grover schrieb:

      Cody Rhodes schrieb:

      Den angeblichen Seitenhieb zu Götze kann man so und so sehen. Aber der BVB hat Götze ein Angebot mit Gehaltskürzung gemacht. Was er glücklicherweise wohl aufgrund seiner Selbstüberschätzung nicht annahm. Von daher muss er da auch einstecken können. Gerade bei dessen "Leistungen" in den vergangenen Jahren.
      Ein Spieler, der es wagt ein Angebot vom großen BVB abzulehnen, hat es nicht anders verdient als das er sich dämliche Kommentare vom Geschäftsführer anhören muss? Sehe ich anders.
      Nee, Watzke ist ein selbstherrliches Arschloch und wenn er Anstand hätte, dann würde er Götze alles Gute wünschen und ansonsten einfach mal die Schnauze halten. Kann er na klar nicht, konnte er noch nie.

      Die Hoeneßisierung Watzkes ist quasi vollzogen.
      #FuckVAR

      FC Bayern München - San Francisco 49ers - SC Fortuna Köln
    • Quizmeister schrieb:

      macadona schrieb:

      Natürlich sollte es aufrecht erhalten werden, wenn es funktioniert. Und da sollten sich alle Anderen dran orientieren.
      Heute in der WamS ein ausführlicher Artikel über die Veranstaltungen, die in vielen Bundesländern für einen massiven Anstieg gesorgt haben und da waren weder Schulen, noch Kindergärten, noch Sportveranstaltungen unter freiem Himmel die Auslöser.
      Link? Oder eine kurze Zusammenfassung?
      er hat den Artikel doch kurz zusammengefasst :winke:
    • Aus meiner Sicht müsste der Fußball in diesen Zeiten ganz dicht zusammen rücken, um
      Diese wundervolle Blase in der sie alle reich werden auch in Zukunft haben zu können.

      und das fängt mit den beiden Topvereinen an. Da würde ich mir von Watzke und Rummenigge mal Action wünschen, anstatt immer zu lamentieren, dass sie bald die ganzen Millionengehälter nicht
      Mehr bezahlen können
      Walk on, Walk on...

      Corner taken quickly... Origi!!! :klatsch: