Matched Betting / Abgestimmte Wetten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Matched Betting / Abgestimmte Wetten

      Moin zusammen,

      da ich hier nichts darüber gefunden habe, wollte ich euch mal auf das Thema Matched Betting/abgestimmte Wetten aufmerksam machen.

      Was ist Matched Betting?

      Das ist ein ursprünglich aus Großbritannien stammendes Prinzip, bei dem man Wetten auf alle möglichen Spielausgänge platziert.

      Typisch:
      • eine "Pro"-Wette bei Wettanbieter A, z.B. Bayern spielt gegen Dortmund unentschieden.
      • eine Gegenwette ("Lay") bei Wettanbieter B, z.B. Bayern gegen Dortmund endet nicht unentschieden.
      Über diese Konstellation gewinnt man auf jeden Fall eine der beiden Wetten. Lukrativ wird es nun, wenn man die Bestands- und Neukunden-Angebote der zahlreichen Wettanbieter in Anspruch nimmt während man das Risiko durch die abgestimmten Wetten umgeht: 100€ Einzahlungsbonus hier, eine 50€ Freiwette da, bis 200% Einzahlungsbonus beim nächsten.

      Ziel ist es nun, im Rahmen der abgestimmten Wette diese Boni in auszahlbares Guthaben zu verwandeln.

      Um bei o.g. Beispiel zu bleiben:

      Angenommen, wir haben bei Wettanbieter A unsere 100€ eingezahlt und dafür 100€ Bonus erhalten. Natürlich können wir nicht einfach die 200€ abheben, sondern müssen diese in der Regel einige Male umsetzen.

      Im vereinfachten Beispiel:
      Wette 1 beim Anbieter mit dem Bonus: 200€ auf ein Unentschieden Bayern gegen Dortmund.
      Wette 2 bei einem anderen Anbieter oder Wettbörse: 200€ auf nicht Unentschieden.

      Idealfall: Spiel endet nicht unentschieden
      Wir haben beim Anbieter mit dem Bonus die 200€ verloren.
      Wir haben beim anderen Anbieter dafür aber gewonnen. Nach Abzug von Quotendifferenzen und Einsätzen je nach Strategie, Gebühren etc. erhalten wir unseren Einsatz zurück und zudem bleiben uns dabei in der Regel vom Bonus ca. 45 – 70 Euro übrig.
      Unterm Strich: mit zwei Wetten 45-70€ verdient.

      Und nicht Ideal? Spiel endet unentschieden
      Nicht ideal bedeutet nicht, das wir Geld verloren haben. Es entsteht auch in diesem Fall ein vergleichbarer Gewinn.
      Bei Wettanbieter A haben wir nun Guthaben, welches bonusbedingt noch nicht ausgezahlt werden kann. Nach dem gleichen Schema wie bisher müssen nun weitere Wetten platziert werden, bis entweder das gesamte Guthaben zum Anbieter B gewandert ist, oder die Umsatzbedingungen zur Auszahlung erfüllt wurden.
      Ergebnis ist ein vergleichbarer Gewinn, mit einem etwas höheren Aufwand durch die weiteren Wetten.


      Um nicht selber die ganzen Wettanbieter nach den besten Quoten durchsuchen zu müssen, gibt es unterschiedliche Anbieter, die das anbieten.


      Ein bisschen Arbeit und Startkapital (hängt davon ab, wie viel Boni man gleichzeitig spielt und ob man immer den vollen Bonus spielt) wird aber benötigt.

      Wenn man sich an die Beschreibungen bei QB hält, kann eigentlich nichts schief gehen. Trotzdem übernehme ich natürlich keinerlei Haftung für evtl. Verluste, die evtl. entstehen.

      Dieses Angebot macht hauptsächlich nur Sinn, wenn man bei den Wettanbietern noch kein Konto hat. Es werden aber über 40 Wettanbieter angeboten bei QB, auch für Österreich und Schweiz.

      Wer Interesse daran hat, kann sich bei mir gerne per PN melden.


      PS: Falls das Thema hier unerwünscht ist, Thread bitte einfach löschen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von eltren ()

    • BellaItalia schrieb:

      1. Wie viele Wettanbieter verdoppeln dir denn die Einzahlung bis 100 Euro?
      2. Warum wird im Beispiel eine 3-Weg-Wette genommen? Ist es nicht sinnvoller und anschaulicher, eine 2-Weg-Wette zu präsentieren?
      3. Welchen Mehrwert bietet mir Quotenbulle ggü. dem eigenständigen Raussuchen von Wettanbietern mit Einzahlungsbonus?
      1. Müsste ich jetzt genau nachzählen. Sind aber einige. Gibt aber unterschiedliche Boni. Mal 100% bis 100 Euro, 200% bis 50 Euro, 50% bis 100 Euro. Kann aber auch weniger geben als 100%. Oder auch mal Freiwetten.

      2. Verstehe jetzt nicht genau, was du meinst. Es gibt immer eine Prowette beim Wettanbieter und eine Gegenwette bei der Wettbörse. Im Idealfall gewinnt immer die Gegenwette (Wettbörse). Dann ist das Geld sofort verfügbar und muss nicht erst mit weiteren Wetten freigespielt werden, damit die Bonusbedingungen erfüllt sind.

      3. Wenn du die Wetten nur beim Wettanbieter wettest, wirst du entweder gewinnen oder verlieren, hast also keinen sicheren Gewinn. Beim QB hast du direkt auch eine Wettbörse dabei, welche dann die Gegenwette annimmt. Dadurch gewinnst du auch, wenn die Pro Wette verliert (Bsp: Prowette siegt Heim; Gegenwette siegt Heim nicht). Um nun die Spiele mit den besten Quoten rauszusuchen, damit man den meisten Gewinn aus dem jeweiligen Bonus rausholt, bietet QB u.a. ein Tool an, welches alle Spiele aufführt.

      Am besten einfach mal registrieren und die ersten beiden kostenlose Boni durchspielen. Davor aber das Tutorial genau durchlesen auf der Homepage vom QB.

      Das ganze mit den Neukundenboni klappt natürlich nur, wenn man noch kein Konto beim jeweiligen Wettanbieter hat. Ich konnte z.B. nur einen kostenlosen Boni (Bet3000) durchspielen. Beim damaligen 2. Bonus (Betway) hatte ich vorher schon ein Konto.
      Habe mich aber trotzdem für ein Abo entschieden, das sich auch gelohnt hat bis jetzt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von eltren ()

    • eltren schrieb:

      BellaItalia schrieb:

      1. Wie viele Wettanbieter verdoppeln dir denn die Einzahlung bis 100 Euro?
      2. Warum wird im Beispiel eine 3-Weg-Wette genommen? Ist es nicht sinnvoller und anschaulicher, eine 2-Weg-Wette zu präsentieren?
      3. Welchen Mehrwert bietet mir Quotenbulle ggü. dem eigenständigen Raussuchen von Wettanbietern mit Einzahlungsbonus?
      1. Müsste ich jetzt genau nachzählen. Sind aber einige. Gibt aber unterschiedliche Boni. Mal 100% bis 100 Euro, 200% bis 50 Euro, 50% bis 100 Euro. Kann aber auch weniger geben als 100%. Oder auch mal Freiwetten.
      2. Verstehe jetzt nicht genau, was du meinst. Es gibt immer eine Prowette beim Wettanbieter und eine Gegenwette bei der Wettbörse. Im Idealfall gewinnt immer die Gegenwette (Wettbörse). Dann ist das Geld sofort verfügbar und muss nicht erst mit weiteren Wetten freigespielt werden, damit die Bonusbedingungen erfüllt sind.

      3. Wenn du die Wetten nur beim Wettanbieter wettest, wirst du entweder gewinnen oder verlieren, hast also keinen sicheren Gewinn. Beim QB hast du direkt auch eine Wettbörse dabei, welche dann die Gegenwette annimmt. Dadurch gewinnst du auch, wenn die Pro Wette verliert (Bsp: Prowette siegt Heim; Gegenwette siegt Heim nicht). Um nun die Spiele mit den besten Quoten rauszusuchen, damit man den meisten Gewinn aus dem jeweiligen Bonus rausholt, bietet QB u.a. ein Tool an, welches alle Spiele aufführt.

      Am besten einfach mal registrieren und die ersten beiden kostenlose Boni durchspielen. Davor aber das Tutorial genau durchlesen auf der Homepage vom QB.

      Das ganze mit den Neukundenboni klappt natürlich nur, wenn man noch kein Konto beim jeweiligen Wettanbieter hat. Ich konnte z.B. nur einen kostenlosen Boni (Bet3000) durchspielen. Beim damaligen 2. Bonus (Betway) hatte ich vorher schon ein Konto.
      Habe mich aber trotzdem für ein Abo entschieden, das sich auch gelohnt hat bis jetzt.
      1. Ist aber doch die einzige relevante Größenordnung und der USP von Quotenbulle. Gibt es keine neuen Anmelde-/Reloadboni bricht die Einnahme weg.

      2. Ob man nun eine Lay-Wette oder die Gegenwette spielt ist ja irrelevant, wichtig ist eine möglichst geringe Marge der Wettanbieter und beide bzw. alle drei Ereignisse abzudecken. Eine richtige Börse wie früher Betfair wäre schön. Warum sind die Wetten vom Quotenbullen denn empfehlenswert? Da du ja alle Ereignisse abdeckst bzw. layst ist doch nur eine Wette entscheidend bei der die Marge des Bookies möglichst gering ist. Sportart, Liga, etc. egal.

      3. Ich bin bei fast allen Wettanbietern angemeldet und kann daher auch keine Boni mehr abgreifen. Daher sehe ich keinen Mehrwert vom Quotenbullen, sondern halte es eher für Multi-Level-Marketing und damit nicht erstrebenswert. Anders wäre es, wenn der Bulle dir Surebets, unabhängig von verschiedenen Boni, raussuchen würde.
      :alk:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BellaItalia ()

    • BellaItalia schrieb:

      eltren schrieb:

      BellaItalia schrieb:

      1. Wie viele Wettanbieter verdoppeln dir denn die Einzahlung bis 100 Euro?
      2. Warum wird im Beispiel eine 3-Weg-Wette genommen? Ist es nicht sinnvoller und anschaulicher, eine 2-Weg-Wette zu präsentieren?
      3. Welchen Mehrwert bietet mir Quotenbulle ggü. dem eigenständigen Raussuchen von Wettanbietern mit Einzahlungsbonus?
      1. Müsste ich jetzt genau nachzählen. Sind aber einige. Gibt aber unterschiedliche Boni. Mal 100% bis 100 Euro, 200% bis 50 Euro, 50% bis 100 Euro. Kann aber auch weniger geben als 100%. Oder auch mal Freiwetten.2. Verstehe jetzt nicht genau, was du meinst. Es gibt immer eine Prowette beim Wettanbieter und eine Gegenwette bei der Wettbörse. Im Idealfall gewinnt immer die Gegenwette (Wettbörse). Dann ist das Geld sofort verfügbar und muss nicht erst mit weiteren Wetten freigespielt werden, damit die Bonusbedingungen erfüllt sind.

      3. Wenn du die Wetten nur beim Wettanbieter wettest, wirst du entweder gewinnen oder verlieren, hast also keinen sicheren Gewinn. Beim QB hast du direkt auch eine Wettbörse dabei, welche dann die Gegenwette annimmt. Dadurch gewinnst du auch, wenn die Pro Wette verliert (Bsp: Prowette siegt Heim; Gegenwette siegt Heim nicht). Um nun die Spiele mit den besten Quoten rauszusuchen, damit man den meisten Gewinn aus dem jeweiligen Bonus rausholt, bietet QB u.a. ein Tool an, welches alle Spiele aufführt.

      Am besten einfach mal registrieren und die ersten beiden kostenlose Boni durchspielen. Davor aber das Tutorial genau durchlesen auf der Homepage vom QB.

      Das ganze mit den Neukundenboni klappt natürlich nur, wenn man noch kein Konto beim jeweiligen Wettanbieter hat. Ich konnte z.B. nur einen kostenlosen Boni (Bet3000) durchspielen. Beim damaligen 2. Bonus (Betway) hatte ich vorher schon ein Konto.
      Habe mich aber trotzdem für ein Abo entschieden, das sich auch gelohnt hat bis jetzt.
      1. Ist aber doch die einzige relevante Größenordnung und der USP von Quotenbulle. Gibt es keine neuen Anmelde-/Reloadboni bricht die Einnahme weg.
      2. Ob man nun eine Lay-Wette oder die Gegenwette spielt ist ja irrelevant, wichtig ist eine möglichst geringe Marge der Wettanbieter und beide bzw. alle drei Ereignisse abzudecken. Eine richtige Börse wie früher Betfair wäre schön.

      3. Ich bin bei fast allen Wettanbietern angemeldet und kann daher auch keine Boni mehr abgreifen. Daher sehe ich keinen Mehrwert vom Quotenbullen, sondern halte es eher für Multi-Level-Marketing und damit nicht erstrebenswert. Anders wäre es, wenn der Bulle dir Surebets, unabhängig von verschiedenen Boni, raussuchen würde.
      1. Gibt es keinen Sport auf der ganzen Welt, bricht auch die Einnahmequelle weg. :zwinker: Gabs ja vor einem Jahr schon mal. Es gibt aber immer mal wieder Bestandskundenboni und auch Freiwetten, welche man auch abstimmen kann. Außerdem kann man das Abo ja auch immer kündigen, wenn man ein Monatsabo oder 3- Monatsabo hat.

      2. Da ich mich erst seit kurzem damit beschäftige, kann ich dazu nichts sagen.

      3. Ok wenn du bei allen Anbietern schon angemeldet bist, macht es wenig Sinn, außer bei Bestandsboni und Freiwetten. Weiß aber nicht, ob du wirklich bei über 40 Anbietern schon angemeldet bist!?