FC Barcelona

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • hasardeur79 schrieb:

      rob077 schrieb:

      Jogi im Anflug. Bin gespannt ob ein neuer Trainer mehr aus der Mannschaft holt
      Logisch holt da jeder mehr raus. Die Qualität ist ja da. Sonst würde man ja nicht selbstverlie ähm selbstbewusst 1 Mrd Ablöse für das kickende Personal aufrufen :winke:
      Die AKs sind nur Zahlen und geben Vertragssicherheit. Da hat man seit Neymar dazugelernt. Das hat komma null mit realen Marktwerten zu tun, das weiß auch jeder.

      Und natürlich darf man von einer Mannschaft mit ca. einem Dutzend aktueller Nationalspieler aus Spanien, Holland, Deutschland , Argentinien etc. mehr verlangen als Platz 9. Kriegt auch jeder andere hin.

      Scheint diesmal tatsächlich alles auf Xavi rauszulaufen.
      "Wenn jemand anderes ein Problem damit hat, dann ist das nicht mein Problem." Claus-Dieter Wollitz


      STOLZES MITGLIED DES FC ENERGIE COTTBUS
    • Man sollte die Trainerfrage allerdings auch nicht überbewerten.

      Wichtig ist vor allem, dass man mal in Sachen Super League zu Potte kommt. Ich kann da spocks Unmut wirklich verstehen. Wenn die Leichtathletikfraktion aus England und die anderen nun mal nicht wollen, dann ist es halt so und dann sollte man ohne sie das große Ding durchziehen. Dann zieht der Investor halt ein paar Prozent ab und gut ist. Sind dann zwar nur drei Mannschaften, aber Dynamo Berlin gegen Weißwasser hat ja damals auch funktioniert.

      Stattdessen eiert man herum und die Fans werden statt mit Lautaro mit Luuk de Jong abgespeist. Da kann man schon mal die Geduld verlieren. Gleichzeitig zählt man kindergartenmäßig seine Schulden, während man von Newcastle vorgemacht bekommt, wie man sich durch gute Arbeit eine wesentlich bessere wirtschaftliche Perspektive schaffen kann.

      Leider wird Koeman jetzt zu einem billigen Bauernopfer gemacht. :neutral:
    • Lawless3012 schrieb:

      Man sollte die Trainerfrage allerdings auch nicht überbewerten.

      Wichtig ist vor allem, dass man mal in Sachen Super League zu Potte kommt. Ich kann da spocks Unmut wirklich verstehen. Wenn die Leichtathletikfraktion aus England und die anderen nun mal nicht wollen, dann ist es halt so und dann sollte man ohne sie das große Ding durchziehen. Dann zieht der Investor halt ein paar Prozent ab und gut ist. Sind dann zwar nur drei Mannschaften, aber Dynamo Berlin gegen Weißwasser hat ja damals auch funktioniert.

      Stattdessen eiert man herum und die Fans werden statt mit Lautaro mit Luuk de Jong abgespeist. Da kann man schon mal die Geduld verlieren. Gleichzeitig zählt man kindergartenmäßig seine Schulden, während man von Newcastle vorgemacht bekommt, wie man sich durch gute Arbeit eine wesentlich bessere wirtschaftliche Perspektive schaffen kann.

      Leider wird Koeman jetzt zu einem billigen Bauernopfer gemacht. :neutral:
      Denletzten Satz würde ich so nicht unterschreiben, beim Rest sehe ich das ähnlich ( wobei Newcastle auch andere Besitzverhältnisse hat, das kann man möglicherweise schwer 1:1 vergleichen :winke: ).

      Man sollte noch erwähnen, dass Laporta auch in den Keller gehen könnte um Aktien zu drucken, möglicherweise würden sich aber unter den Barcelona Fans nicht genug Idioten finden, die die dann kaufen. Schwierig und sicher ein Nachteil im internationalen Vergleich. :neutral:

      Wir brauchen aber auf alle Fälle gute Tipps und Hinweise aus Deutschland, das ist mal klar.
      "Wenn jemand anderes ein Problem damit hat, dann ist das nicht mein Problem." Claus-Dieter Wollitz


      STOLZES MITGLIED DES FC ENERGIE COTTBUS
    • spock schrieb:

      Lawless3012 schrieb:

      Man sollte die Trainerfrage allerdings auch nicht überbewerten.

      Wichtig ist vor allem, dass man mal in Sachen Super League zu Potte kommt. Ich kann da spocks Unmut wirklich verstehen. Wenn die Leichtathletikfraktion aus England und die anderen nun mal nicht wollen, dann ist es halt so und dann sollte man ohne sie das große Ding durchziehen. Dann zieht der Investor halt ein paar Prozent ab und gut ist. Sind dann zwar nur drei Mannschaften, aber Dynamo Berlin gegen Weißwasser hat ja damals auch funktioniert.

      Stattdessen eiert man herum und die Fans werden statt mit Lautaro mit Luuk de Jong abgespeist. Da kann man schon mal die Geduld verlieren. Gleichzeitig zählt man kindergartenmäßig seine Schulden, während man von Newcastle vorgemacht bekommt, wie man sich durch gute Arbeit eine wesentlich bessere wirtschaftliche Perspektive schaffen kann.

      Leider wird Koeman jetzt zu einem billigen Bauernopfer gemacht. :neutral:
      Denletzten Satz würde ich so nicht unterschreiben, beim Rest sehe ich das ähnlich ( wobei Newcastle auch andere Besitzverhältnisse hat, das kann man möglicherweise schwer 1:1 vergleichen :winke: ).
      Man sollte noch erwähnen, dass Laporta auch in den Keller gehen könnte um Aktien zu drucken, möglicherweise würden sich aber unter den Barcelona Fans nicht genug Idioten finden, die die dann kaufen. Schwierig und sicher ein Nachteil im internationalen Vergleich. :neutral:

      Wir brauchen aber auf alle Fälle gute Tipps und Hinweise aus Deutschland, das ist mal klar.

      An dem Punkt, dass es bei der Meinungsbildung zu bestimmten Themen auf Pass und Wohnort ankommt, landest Du ja häufiger recht schnell. Finde ich immer mindestens seltsam, weil Du Dir ja damit selbst die Qualifikation für eine fundierte Meinung z.B. zum Fußball in Spanien oder Südamerika absprichst.
    • Lawless3012 schrieb:

      An dem Punkt, dass es bei der Meinungsbildung zu bestimmten Themen auf Pass und Wohnort ankommt, landest Du ja häufiger recht schnell. Finde ich immer mindestens seltsam, weil Du Dir ja damit selbst die Qualifikation für eine fundierte Meinung z.B. zum Fußball in Spanien oder Südamerika absprichst.
      Vielleicht könnte man die ganze Diskussion auch von einer persönlichen Schiene wegbringen, nur als Vorschlag. Bringt relativ wenig. Ich brauche deine "Vorschläge" nicht und du meine nicht. :zwinker:
      Von "Pass" schrieb ich übrigens nirgendwo was, also bitte sauber zitieren.

      Also inhaltlich:
      Wie fandest du die Leistung von Dest gestern.? :gruebel:
      Ist es ok, dass Riqui so wenig Spielzeit bekommt?
      "Wenn jemand anderes ein Problem damit hat, dann ist das nicht mein Problem." Claus-Dieter Wollitz


      STOLZES MITGLIED DES FC ENERGIE COTTBUS
    • spock schrieb:

      Lawless3012 schrieb:

      An dem Punkt, dass es bei der Meinungsbildung zu bestimmten Themen auf Pass und Wohnort ankommt, landest Du ja häufiger recht schnell. Finde ich immer mindestens seltsam, weil Du Dir ja damit selbst die Qualifikation für eine fundierte Meinung z.B. zum Fußball in Spanien oder Südamerika absprichst.
      Vielleicht könnte man die ganze Diskussion auch von einer persönlichen Schiene wegbringen, nur als Vorschlag. Bringt relativ wenig. Ich brauche deine "Vorschläge" nicht und du meine nicht. :zwinker: Von "Pass" schrieb ich übrigens nirgendwo was, also bitte sauber zitieren.

      Also inhaltlich:
      Wie fandest du die Leistung von Dest gestern.? :gruebel:
      Ist es ok, dass Riqui so wenig Spielzeit bekommt?

      Da ich aus Deutschland komme bzw. mich gerade dort befinde (hoffentlich ist das so genau genug), verbietet sich auf Wunsch eines einzelnen users eine Meinung dazu.

      Aber mal so ganz ohne Ironie:

      Ich finde Barca bzw. in dem Zusammenhang auch Dir würde mal etwas Demut gut zu Gesicht stehen. Man hat den Laden aus Großmannssucht an die Wand gefahren, weil man betriebswirtschaftliche basics wie die Regel, dass Ausgaben bzw. Kredite durch Einnahmen bzw. Einnahmepotential gedeckt sein sollten, einfach ignoriert hat.

      Und hier passt übrigen auch Dein Vergleich zum BVB recht gut, denn dort ist ja vor 20 Jahren etwas ganz ähnliches passiert. Nur hat man von Fanseite nach dem ganz großen Knall eben verstanden und war sofort bereit, kleine Brötchen zu backen. Stichwort "Not for sale" und man wäre sogar bereit gewesen, ganz unten neu anzufangen, was durch mehrere glückliche Umstände damals dann doch nicht notwendig war.

      Von Dir kommen Forderungen nach Lautaro, nach einer Weiterbeschäftigung von Messi und die Auflistung des Schuldenstandes wird als Kindergarten bezeichnet. Hauptsache ganz viel Kohle, egal woher und egal zu welchen Bedingungen. Kann sein, dass Du es nicht so meinst, aber es kommt es kommt genau so rüber.

      Das bietet natürlich Angriffsfläche, auch für einen Unwissenden, der nicht aus Katalonien kommt.
    • Na ja, die Forderung nach Lautaro ist jetzt aber anderthalb Jahre her, oder? :gruebel:
      Bzgl. Messi hast du recht, weil ich meine, dass das mehr als nur eine sportliche Personalie ist, sondern darüber hinaus auch eine ideelle. (dass man sich Idealismus auch leisten können muss ist ebenso klar).

      Generell: Barcelona hat Schulden, aber außer den Gläubigern gegenüber (sowie dem Verband, Stichwort Gehaltsobergrenze) ist man ja niemandem Dritten Rechenschaft pflichtig. Ich bin überzeugt, dass man zum Abbau auch Jahre brauchen wird. Deswegen werden wir uns deshalb nicht vom Spielbetrieb abmelden.
      "Wenn jemand anderes ein Problem damit hat, dann ist das nicht mein Problem." Claus-Dieter Wollitz


      STOLZES MITGLIED DES FC ENERGIE COTTBUS
    • chief55 schrieb:

      Sergi Barjuan übernimmt vorrübergehend für Koeman

      fcbarcelona.es/es/futbol/prime…interino-del-fc-barcelona

      Mit Xavi ist man sich laut Sport1 als Nachfolger auch schon einig...
      MD vermeldet dasselbe. Geht wohl nur noch um den Zeitpunkt. Al-Sadd hat das Derby geben Al-Duhail am 3.11, und die möchten, dass Xavi noch auf der Bank sitzt. Am Tag davor spielt Barça das enorm wichtige CL-Match in Kiew und will ihn auf alle Fälle vorher. Scheint also wirklich nur noch ums Datum zu gehen.

      Wird es Xavi, ist das quasi das, was alle Cules wollen. Wenn er nicht den Umschwung schafft, wer dann? (also abgesehen von Jogi Löw oder Peter Neururer, versteht sich natürlich).
      "Wenn jemand anderes ein Problem damit hat, dann ist das nicht mein Problem." Claus-Dieter Wollitz


      STOLZES MITGLIED DES FC ENERGIE COTTBUS
    • spock schrieb:

      chief55 schrieb:

      Sergi Barjuan übernimmt vorrübergehend für Koeman

      fcbarcelona.es/es/futbol/prime…interino-del-fc-barcelona

      Mit Xavi ist man sich laut Sport1 als Nachfolger auch schon einig...
      MD vermeldet dasselbe. Geht wohl nur noch um den Zeitpunkt. Al-Sadd hat das Derby geben Al-Duhail am 3.11, und die möchten, dass Xavi noch auf der Bank sitzt. Am Tag davor spielt Barça das enorm wichtige CL-Match in Kiew und will ihn auf alle Fälle vorher. Scheint also wirklich nur noch ums Datum zu gehen.
      Wird es Xavi, ist das quasi das, was alle Cules wollen. Wenn er nicht den Umschwung schafft, wer dann? (also abgesehen von Jogi Löw oder Peter Neururer, versteht sich natürlich).
      Ernsthafte Frage: Ist Xavi schon so weit als Trainer?
    • spock schrieb:

      ...
      Generell: Barcelona hat Schulden, aber außer den Gläubigern gegenüber (sowie dem Verband, Stichwort Gehaltsobergrenze) ist man ja niemandem Dritten Rechenschaft pflichtig.
      Mitglieder, Sponsoren, Steuerzahler (Stichwort Subventionen)...


      Lawless3012 schrieb:

      ...
      Man hat den Laden aus Großmannssucht an die Wand gefahren, weil man betriebswirtschaftliche basics wie die Regel, dass Ausgaben bzw. Kredite durch Einnahmen bzw. Einnahmepotential gedeckt sein sollten, einfach ignoriert hat.

      ...


      Betriebswirtschaft ist nicht mehr das, was es mal war. Zu meiner Zeit gab es den knapp 2.000 Seiten dicken Wöhe, da stand das alles drin. Ist nicht mehr.

      Betriebswirtschaft geht im 21. Jahrhundert so: du gehst ganz hohe Risiken ein (sprich u.a. Verschuldung) und im Gewinnfalle heimst du die Gewinne oder Lorbeeren selber ein, im Verlustfalle wälzt du die Verluste auf die Allgemeinheit ab. So oder so ähnlich hat Barca das auch gemacht. Nur sind sie da in einen perfekten Sturm gekommen:

      - Corona-Krise mit extremem Einbruch der Einnahmen
      - EUGH Urteil, nachdem die Subventionen durch den spanischen Staat für Barca, Real und andere unrechtmässig sind
      - einige grosse Investitionen völlig schiefgegangen, durch Dummheit bei der Verhandlung und aufgrund sportlicher Gründe

      Da haben wir schonmal: hohes Risiko gegangen, verloren, aber der Staat fällt plötzlich als Auffangschirm aus.

      Und dann kommen noch ganz schräge spezifische Geschichten dazu:

      Man hat den besten Spieler der Welt an Bord und macht sich sportlich und finanziell völlig von ihm abhängig, bis man sich ihn aufgrund der oben gennanten Faktoren nicht mehr leisten kann und ohne Gegenleistung ziehen lassen muss.

      Der Präsisident des Clubs kann meines Wissens nach persönlich für bilanzielle Verluste haftbar gemacht werden. Das bereitet grosse Anreize, die Bilanz zum Jahresende künstlich zu verschönern.

      Und das geht ganz legal, aufgrund von Eigenheiten des Bilanzrechts, das bei Fussballvereinen so aussieht: wenn ich einen Spieler einkaufe, dann kapitalisiere ich den Wert des Vertrags und schreibe ihn über die Vertragslaufzeit ab. Wenn ich einen Spieler verkaufe, dann verbuche ich das direkt als Einnahme.

      Konkret:

      Ich kaufe einen Spieler ein, nennen wir ihn einmal Miralla Prancic, und gebe ihm einen Vertrag über 5 Jahre. Gesamtkosten (Einkauf+Add-ons+Agenten+Gehalt über die Vertragslaufzeit) sind, sagen wir einmal 120 Millionen. Ich verbuche dann für das laufende Geschäftsjahr ein Fünftel des Gesamtkosten als Ausgaben, also 24 Mio. Gleichzeitig verkaufe ich einen meiner Spieler, nennen wir ihn einmal Alfonso Mielo, für 72 Mio Transfergebühr. Der Spieler stand noch aufgrund seiner Restlaufzeit mit 18 Mio. bei mir in der Bilanz, also habe ich 72-18 = 54 gutgemacht, die ich sofort als Einnahmen verbuchen kann. In meiner Jahresbilanz kann ich demnach 54 Einnahmen verbuchen und 24 Ausgaben, also aufgrund des Deals 30 Gewinn.

      Das interessante an dem Deal ist, dass ich ihn mit den gleichen Verein mache, Der kauft Alfonso Mielo für einen Gesamtwert (wieder mit Gehahlt etc.) von 120 Mio. für 5 Jahre (=24 Mio Kosten pro Jahr), nimmt direkt 60 Mio. Transfergebühr für Prancic ein (bei einem Restwert von vielleicht 10 Mio.), hat also in dem Jahr auch einen Gewinn aus dem Deal von 26 Mio. auszuweisen.

      Beide Teams haben einen Spieler für einen anderen getauscht, und beide haben einen erstaunlichen Gewinn aus dem Deal vorzuweisen. OK, beide werden mich über die kommenden vier Jahre viel kosten, aber vielleicht interessiert mich das nicht mehr, da ich als persönlich haftender Präsident darauf achten muss, in diesem Jahr eine möglichst gute Bilanz aufzuweisen, um nicht persönlich für die Verluste haftbar gemacht zu werden. Soll sich doch mein Nachfolger mit den Kosten rumschlagen.

      Rein betriebswirtschaftlich ist daran zumindest kurzfristig nicht unbedingt etwas zu meckern. Klar, langfristig kann das ruinös sein.

      (Alle handelnden Personen sind frei erfunden, und jegliche ähnlichkeit mit rellen Personen ist reiner Zufall).

      Natürlich ist das jetzt alles aus der Ferne beobachtet und beruht auf Halbwissen (Lektüre verschiedener Quellen gepaart mit ein wenig intuitivem Verständnis von Volks- und Betriebswirtschaft). Aber so in etwa sehen manche Vorgänge da aus, und das kann ganz schnell sehr komplex und undurchsichtig werden.
      4xEM88 + 13xWM90 + 2xEM96 + 2xCopa America 97 + 7xCopa America 99 + 7xEM2000 + 10xWM2002 + 10xEM2004 + 15xWM06 + 7xEM08 + 5xWM 2010 + 6xWM2014 + 3xWM 2018 + 1xEM 2020 = 52xWM +31xEM + 9xCopa America
    • Jay schrieb:

      spock schrieb:

      chief55 schrieb:

      Sergi Barjuan übernimmt vorrübergehend für Koeman

      fcbarcelona.es/es/futbol/prime…interino-del-fc-barcelona

      Mit Xavi ist man sich laut Sport1 als Nachfolger auch schon einig...
      MD vermeldet dasselbe. Geht wohl nur noch um den Zeitpunkt. Al-Sadd hat das Derby geben Al-Duhail am 3.11, und die möchten, dass Xavi noch auf der Bank sitzt. Am Tag davor spielt Barça das enorm wichtige CL-Match in Kiew und will ihn auf alle Fälle vorher. Scheint also wirklich nur noch ums Datum zu gehen.Wird es Xavi, ist das quasi das, was alle Cules wollen. Wenn er nicht den Umschwung schafft, wer dann? (also abgesehen von Jogi Löw oder Peter Neururer, versteht sich natürlich).
      Ernsthafte Frage: Ist Xavi schon so weit als Trainer?
      Das wird man sehen. Irgendwann muss er ja auch in einer Topliga einsteigen, wenn er es in dem Job zu etwas bringen will. Und das Barça 2021 ist da kein so schlechter Einstieg, wo er jede Menge Reputation hat und ein Team, was wohl nicht mehr deutlich schlechter spielen kann.
      100% Garantie gibt natürlich keiner, aber Xavi wurde schon als Spieler nachgesagt, überragendes taktisches Verständnis zu haben. Natürlich gehört zu einem Trainerjob mehr dazu, aber einiges kann man sich auch erarbeiten.
      "Wenn jemand anderes ein Problem damit hat, dann ist das nicht mein Problem." Claus-Dieter Wollitz


      STOLZES MITGLIED DES FC ENERGIE COTTBUS
    • mmsteidl schrieb:

      spock schrieb:

      ...
      Generell: Barcelona hat Schulden, aber außer den Gläubigern gegenüber (sowie dem Verband, Stichwort Gehaltsobergrenze) ist man ja niemandem Dritten Rechenschaft pflichtig.
      Mitglieder, Sponsoren, Steuerzahler (Stichwort Subventionen)...
      Konkret: welche Subventionen (in den letzten 3-5 Jahren)?
      "Wenn jemand anderes ein Problem damit hat, dann ist das nicht mein Problem." Claus-Dieter Wollitz


      STOLZES MITGLIED DES FC ENERGIE COTTBUS
    • spock schrieb:

      Jay schrieb:

      spock schrieb:

      chief55 schrieb:

      Sergi Barjuan übernimmt vorrübergehend für Koeman

      fcbarcelona.es/es/futbol/prime…interino-del-fc-barcelona

      Mit Xavi ist man sich laut Sport1 als Nachfolger auch schon einig...
      MD vermeldet dasselbe. Geht wohl nur noch um den Zeitpunkt. Al-Sadd hat das Derby geben Al-Duhail am 3.11, und die möchten, dass Xavi noch auf der Bank sitzt. Am Tag davor spielt Barça das enorm wichtige CL-Match in Kiew und will ihn auf alle Fälle vorher. Scheint also wirklich nur noch ums Datum zu gehen.Wird es Xavi, ist das quasi das, was alle Cules wollen. Wenn er nicht den Umschwung schafft, wer dann? (also abgesehen von Jogi Löw oder Peter Neururer, versteht sich natürlich).
      Ernsthafte Frage: Ist Xavi schon so weit als Trainer?
      Das wird man sehen. Irgendwann muss er ja auch in einer Topliga einsteigen, wenn er es in dem Job zu etwas bringen will. Und das Barça 2021 ist da kein so schlechter Einstieg, wo er jede Menge Reputation hat und ein Team, was wohl nicht mehr deutlich schlechter spielen kann.100% Garantie gibt natürlich keiner, aber Xavi wurde schon als Spieler nachgesagt, überragendes taktisches Verständnis zu haben. Natürlich gehört zu einem Trainerjob mehr dazu, aber einiges kann man sich auch erarbeiten.
      Scheitert er, kann es heißen: "Diesem Verein und diesem Team ist nicht mal mehr von Legende Xavi zu helfen".

      Hat er Erfolg und ein Ruck geht wieder durch den Club, kann es heißen: "Er ist der Retter, der den am Boden liegenden FC Barcelona aus der Scheiße hilft".

      Also meiner Meinung nach kann er erstmal nichts falsch machen hier :neutral: :gruebel:
      EURO 2020+1
      #12
      #24
      #36

      Mitglied beim FC Bayern München
    • WolfiW schrieb:

      Scheitert er, kann es heißen: "Diesem Verein und diesem Team ist nicht mal mehr von Legende Xavi zu helfen".
      Hat er Erfolg und ein Ruck geht wieder durch den Club, kann es heißen: "Er ist der Retter, der den am Boden liegenden FC Barcelona aus der Scheiße hilft".

      Also meiner Meinung nach kann er erstmal nichts falsch machen hier :neutral: :gruebel:
      Er aus seiner Sicht nicht, sehe ich genauso. Vom Umfeld er wird er- auf seine ganz persönliche Situation bezogen- keine besseren Rahmenbedingungen finden.
      Und aus Barça -Sicht: welche Alternative hätte man denn zum jetzigen Zeitpunkt?
      "Wenn jemand anderes ein Problem damit hat, dann ist das nicht mein Problem." Claus-Dieter Wollitz


      STOLZES MITGLIED DES FC ENERGIE COTTBUS
    • spock schrieb:

      WolfiW schrieb:

      Scheitert er, kann es heißen: "Diesem Verein und diesem Team ist nicht mal mehr von Legende Xavi zu helfen".
      Hat er Erfolg und ein Ruck geht wieder durch den Club, kann es heißen: "Er ist der Retter, der den am Boden liegenden FC Barcelona aus der Scheiße hilft".

      Also meiner Meinung nach kann er erstmal nichts falsch machen hier :neutral: :gruebel:
      Er aus seiner Sicht nicht, sehe ich genauso. Vom Umfeld er wird er- auf seine ganz persönliche Situation bezogen- keine besseren Rahmenbedingungen finden.Und aus Barça -Sicht: welche Alternative hätte man denn zum jetzigen Zeitpunkt?
      Ausm Stegreif heraus fällt mir auch kein anderer ein
      EURO 2020+1
      #12
      #24
      #36

      Mitglied beim FC Bayern München
    • spock schrieb:

      WolfiW schrieb:

      Scheitert er, kann es heißen: "Diesem Verein und diesem Team ist nicht mal mehr von Legende Xavi zu helfen".
      Hat er Erfolg und ein Ruck geht wieder durch den Club, kann es heißen: "Er ist der Retter, der den am Boden liegenden FC Barcelona aus der Scheiße hilft".

      Also meiner Meinung nach kann er erstmal nichts falsch machen hier :neutral: :gruebel:
      Er aus seiner Sicht nicht, sehe ich genauso. Vom Umfeld er wird er- auf seine ganz persönliche Situation bezogen- keine besseren Rahmenbedingungen finden.Und aus Barça -Sicht: welche Alternative hätte man denn zum jetzigen Zeitpunkt?
      hast doch vorhin schon geschrieben, jogi :rolleyes:
    • spock schrieb:

      WolfiW schrieb:

      Scheitert er, kann es heißen: "Diesem Verein und diesem Team ist nicht mal mehr von Legende Xavi zu helfen".
      Hat er Erfolg und ein Ruck geht wieder durch den Club, kann es heißen: "Er ist der Retter, der den am Boden liegenden FC Barcelona aus der Scheiße hilft".

      Also meiner Meinung nach kann er erstmal nichts falsch machen hier :neutral: :gruebel:
      Er aus seiner Sicht nicht, sehe ich genauso. Vom Umfeld er wird er- auf seine ganz persönliche Situation bezogen- keine besseren Rahmenbedingungen finden.Und aus Barça -Sicht: welche Alternative hätte man denn zum jetzigen Zeitpunkt?
      Es ist sicher ein eher dankbarer Zeitpunkt für ihn. Schlechter als der dicke Holländer kann er es ja kaum machen und er hat sicher im Umfeld viel Kredit. Trotzdem kann er auch komplett gegen die Wand fahren und sich die Finger verbrennen (siehe Pirlo bei Juve). Aber ganz klar, wenn er es jetzt nicht macht, wann dann?
      Luftabong
    • spock schrieb:

      mmsteidl schrieb:

      spock schrieb:

      ...
      Generell: Barcelona hat Schulden, aber außer den Gläubigern gegenüber (sowie dem Verband, Stichwort Gehaltsobergrenze) ist man ja niemandem Dritten Rechenschaft pflichtig.
      Mitglieder, Sponsoren, Steuerzahler (Stichwort Subventionen)...
      Konkret: welche Subventionen (in den letzten 3-5 Jahren)?
      Weiss ich nicht, Ging mir eher um das Prinzip.

      Firmen / Organisationen sind einigen Dritten gegenüber Rechenschaft schuldig, vor allem wenn sie bestimmte Vorteile aus öffentlichen Geldern im weitesten Sinne geniessen. Dazu gehören nicht nur Subventionen, sondern auch steuerliche Bevorzugung, explizite und implizite Garantien, beschränkte Haftung etc.

      Und: Nein, ich habe das im Einzelnen für Barca nicht parat. Schreibe da gleich kurz noch was dazu, wenn ich mit meinem Meeting fertig bin.


      grover schrieb:

      Es ist sicher ein eher dankbarer Zeitpunkt für ihn. Schlechter als der dicke Holländer kann er es ja kaum machen und er hat sicher im Umfeld viel Kredit. Trotzdem kann er auch komplett gegen die Wand fahren und sich die Finger verbrennen (siehe Pirlo bei Juve). Aber ganz klar, wenn er es jetzt nicht macht, wann dann?
      :giggle: Das war Absicht, oder? :lachen:
      4xEM88 + 13xWM90 + 2xEM96 + 2xCopa America 97 + 7xCopa America 99 + 7xEM2000 + 10xWM2002 + 10xEM2004 + 15xWM06 + 7xEM08 + 5xWM 2010 + 6xWM2014 + 3xWM 2018 + 1xEM 2020 = 52xWM +31xEM + 9xCopa America
    • Ich habe mal in ein paar Dokumenten gestöbert. Zwei davon habe ich der übersicht halber angehängt: EuGH Urteil vom 26. Februar 2019 und das spanische Sportgesetz No. 10/1990. Der aktuelle Jahresbericht von Barca war zu gross, kann hier runtergeladen werden: fcbarcelona.com/fcbarcelona/do…/MEM_CLUB_2020_21_ENG.pdf

      Einige Details, die ich daraus auf die Schnelle lernen kann:

      Im Jahre 1990 hat der spanische Staat ein Gesetz erlassen (siehe Anhang), der vorsah, dass Profisportvereine sich als Aktiengesellschaften organisieren müssen, um deren Administration zu verbessern. Ausgenommen davon waren die Vereine, die im Jahr zuvor ein positives Resultat erwirtschaftet haben (siehe S. 37, "Septimo" im Gesetz). Diese konnten Vereine bleiben, und hatten dadurch massive steuerliche Vorteile. Dies wurde von der Europäischen Kommission bemägelt und 2016 vom Europäischen Gerichtshof für unzulässig erklärt. Es wurde verfügt, dass vier Vereine die Differenz zwischen der gezahlten Körperschaftsteuer und der Körperschaftsteuer, die auf sie entfallen wäre, wenn sie die Rechtsform einer Sport-Aktiengesellschaft gehabt hätten, zahlen müssen, und zwar rückwirkend ab 2000. Es gab Einsprüche dagegen, die wurden abgewiesen, Urteil steht. Geld ist noch nicht bezahlt, also steht Barca als einer der vier Vereine dem Steuerzahler in der Schuld, und ist nach Spocks Definition dem Steuerzahler (=Gläubiger) gegenüber rechenschaftspflichtig.

      Aus dem Geschäftsbericht, in den Fussnoten der Bilanz, kann man sehen, wem sie sonst noch Geld Schulden. Da sind unter anderem zu finden:

      • Schuldtitel, die über Wertpapierbörsen ausgegeben wurden und von institutionellen Investoren erworben wurden (90 Mio. an eine US Versicherungsgesellschaft, 50 Mio. an eine andere US Versicherungsgesellschaft, 30 Mio. an eine französische Versicherungsgesellschaft, 30 Mio. an einen französischen Vermögensverwalter)
      • Bankkredite (330 Mio. an nicht weiter spezifizierte Banken)
      • Andere Fussballvereine, denen Barca für Transfers Ged schuldet, u.a. 42 Mio. an Liverpool, 51 Mio. an Juve, 48 Mio, an Ajax, selbst 413,000 an den luxemburger Club FC Schifflange...


      Das nur ein paar interessante Details.
      Dateien
      4xEM88 + 13xWM90 + 2xEM96 + 2xCopa America 97 + 7xCopa America 99 + 7xEM2000 + 10xWM2002 + 10xEM2004 + 15xWM06 + 7xEM08 + 5xWM 2010 + 6xWM2014 + 3xWM 2018 + 1xEM 2020 = 52xWM +31xEM + 9xCopa America