Borussia Dortmund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • xiaxue schrieb:

      grover schrieb:

      xiaxue schrieb:

      Typ wie Alex Maier. Irgendwo auf Welt gibt es sicherlich noch ein paar Dutzend andere große Spieler.

      Die man in den letzten Spielminuten wenn man unbedingt das Tor machen muss bringen kann. Oder die einfach nur die anderen Möglichkeiten geben. Weil gestern war im Sturm ohne Paco und ohne Reus tote Hose. Ehrlich: Ein Ramos war damals wirklich guter Backup teilweise
      Ja das macht Sinn, so einen Schrank nach vorne stellen für die Schlußphase. Vor allem wenn man normal völlig anders Fußball spielt und die Spielweise null darauf ausgelegt ist. :rolleyes:
      Was in einer Schlussphase ja auch ziemlich egal ist wenn man nur noch alles versuchen muss um irgendwie ein Tor zu machen oder nicht?
      Es geht mir ja auch um irgendeinen Ersatz im Sturm. Besser als gestern als gar nichts war. Reporter sagten ja auch sie brauchen mit Flanken gar nicht versuchen weil keiner da.
      Nee, das ist gar nicht egal. Das ist nicht Kreisliga sondern Champions League. Was meinst du wohl was die Jungs die ganze Woche so im Training machen? 5 gegen 2 und dann noch ein paar Elfer aufs Tor kloppen? Bei euch wird akribisch die Spielweise trainiert und Spielzüge einstudiert. Nur ist dabei nullkommanull vorgesehen die Bälle hoch in den 16er zu kloppen wo ein Dieter Hoeneß Klon die Bälle reinstolpert. Genau aus diesem Grund habt ihr so einen Spieler auch gar nicht, denn es Blödsinn zu glauben, dass das auch nur ansatzweise funktioniert. Bürki hat wie Zumsel richtig schrieb von Präsenz und Robustheit gesprochen, nicht von einem Brecher. Eine gute Mannschaft zeichnet sich dadurch aus, dass sie eben nicht das System über den Haufen wirft und kopflos spielt, sondern, dadurch, dass sie ihr Spiel wie geplant beibehält. Natürlich ist es prima einen Plan B zu haben wenn Plan A nicht funktioniert. Nur muss dieser Plan B halt auch zur Mannschaft passen.
      Luftabong
    • Zumsel schrieb:

      spock schrieb:

      Bürki hatte es gestern übrigens ganz ähnlich formuliert. Hat einer gefehlt, der robust genug ist. Quasi als eine Brechstange gebraucht wurde.
      Bürki sprach von fehlender Robustheit im Defensivverhalten und konkretisierte diese Kritik auf "Gegentor durch Standards" und zu wrnig rigorosem verteidigen.

      Roman Bürki (Torhüter Borussia Dortmund) bei DAZN:

      "Immer dann, wenn es gegen robuste Mannschaften geht, haben wir unsere Schwierigkeiten, weil wir nicht dagegenhalten können. Vor allem vorne nicht. Irgendwann musst du dann lange Bälle schlagen, und wenn du vorne keinen kräftigen Spieler hast wie Llorente, der den Ball halten kann, dann wird es für uns enorm schwierig."

      :winke:

      spox.com/de/sport/fussball/cha…n-tottenham-dortmund.html
      "Der Druck am Ball determiniert das kollektive Verhalten." D. Tedesco
    • xiaxue schrieb:

      Lawless3012 schrieb:

      Trotzdem muss man sich den Vorwurf gefallen lassen, dass man im Winter keinen Backup für die 9 geholt hat. Pacos Anfälligkeit war bekannt und da hätte man mit ein bisschen Kohle sicherlich einen Finnbogasson, Petersen oder so für die Reservebank und gelegentliche Einsätze beim BVB begeistern können. Die würden es auch nicht alleine reißen, aber sie würden das Sturmzentrum besetzen und man hätte auch mal die Option, einen hohen Ball einzusetzen. Hoffentlich müssen wir für dieses Versäumnis nicht noch bezahlen.
      Einer wie Alex Maier hätte doch gereicht. Jetzt ist da leider gar nichts. Auch wäre gestern ein Kagawa nicht verkehrt gewesen. Oder aber Guerreiro statt Dahoud. Schade :cry:
      Lieber in einer Woche dreimal auf fresse als drei Wochen hintereinander einmal kriegen. :winke:
      Ja, oder Martin Max oder Bachirou Salou. :mrgreen:
      Meine Livesporterlebnisse, mein Blog:
      Neu! Rugby World Cup 2015 Viertelfinale + Halbfinale

      livesportfan.de


      Walk on, Walk on...

      25.05.2013
      Ich hab geträumt von dir, von unser Wembleynacht, wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hats gemacht! :klatsch: :klatsch: :klatsch:
    • spock schrieb:

      Zumsel schrieb:

      spock schrieb:

      Bürki hatte es gestern übrigens ganz ähnlich formuliert. Hat einer gefehlt, der robust genug ist. Quasi als eine Brechstange gebraucht wurde.
      Bürki sprach von fehlender Robustheit im Defensivverhalten und konkretisierte diese Kritik auf "Gegentor durch Standards" und zu wrnig rigorosem verteidigen.
      Roman Bürki (Torhüter Borussia Dortmund) bei DAZN:

      "Immer dann, wenn es gegen robuste Mannschaften geht, haben wir unsere Schwierigkeiten, weil wir nicht dagegenhalten können. Vor allem vorne nicht. Irgendwann musst du dann lange Bälle schlagen, und wenn du vorne keinen kräftigen Spieler hast wie Llorente, der den Ball halten kann, dann wird es für uns enorm schwierig."

      :winke:

      spox.com/de/sport/fussball/cha…n-tottenham-dortmund.html
      Leute, die im Tor stehen braucht man eigentlich überhaupt nicht zu Offensivspiel befragen. Das war und ist nie Favres Spielidee gewesen.

      Grover hat es super erklärt. Wenn man gar nicht vor hat Flanken zu schlagen und das nicht übt, braucht man da auch nicht in einer Drucksituation in der CL damit beginnen.
      Meine Livesporterlebnisse, mein Blog:
      Neu! Rugby World Cup 2015 Viertelfinale + Halbfinale

      livesportfan.de


      Walk on, Walk on...

      25.05.2013
      Ich hab geträumt von dir, von unser Wembleynacht, wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hats gemacht! :klatsch: :klatsch: :klatsch:
    • grover schrieb:

      xiaxue schrieb:

      grover schrieb:

      xiaxue schrieb:

      Typ wie Alex Maier. Irgendwo auf Welt gibt es sicherlich noch ein paar Dutzend andere große Spieler.

      Die man in den letzten Spielminuten wenn man unbedingt das Tor machen muss bringen kann. Oder die einfach nur die anderen Möglichkeiten geben. Weil gestern war im Sturm ohne Paco und ohne Reus tote Hose. Ehrlich: Ein Ramos war damals wirklich guter Backup teilweise
      Ja das macht Sinn, so einen Schrank nach vorne stellen für die Schlußphase. Vor allem wenn man normal völlig anders Fußball spielt und die Spielweise null darauf ausgelegt ist. :rolleyes:
      Was in einer Schlussphase ja auch ziemlich egal ist wenn man nur noch alles versuchen muss um irgendwie ein Tor zu machen oder nicht?Es geht mir ja auch um irgendeinen Ersatz im Sturm. Besser als gestern als gar nichts war. Reporter sagten ja auch sie brauchen mit Flanken gar nicht versuchen weil keiner da.
      Nee, das ist gar nicht egal. Das ist nicht Kreisliga sondern Champions League. Was meinst du wohl was die Jungs die ganze Woche so im Training machen? 5 gegen 2 und dann noch ein paar Elfer aufs Tor kloppen? Bei euch wird akribisch die Spielweise trainiert und Spielzüge einstudiert. Nur ist dabei nullkommanull vorgesehen die Bälle hoch in den 16er zu kloppen wo ein Dieter Hoeneß Klon die Bälle reinstolpert. Genau aus diesem Grund habt ihr so einen Spieler auch gar nicht, denn es Blödsinn zu glauben, dass das auch nur ansatzweise funktioniert. Bürki hat wie Zumsel richtig schrieb von Präsenz und Robustheit gesprochen, nicht von einem Brecher. Eine gute Mannschaft zeichnet sich dadurch aus, dass sie eben nicht das System über den Haufen wirft und kopflos spielt, sondern, dadurch, dass sie ihr Spiel wie geplant beibehält. Natürlich ist es prima einen Plan B zu haben wenn Plan A nicht funktioniert. Nur muss dieser Plan B halt auch zur Mannschaft passen.
      besser kann man es eigentlich nicht sagen :winke:
      - Dieser Qualitätspost wurde gesendet von meinem C64 -
    • Norton51 schrieb:

      xiaxue schrieb:

      Lawless3012 schrieb:

      Trotzdem muss man sich den Vorwurf gefallen lassen, dass man im Winter keinen Backup für die 9 geholt hat. Pacos Anfälligkeit war bekannt und da hätte man mit ein bisschen Kohle sicherlich einen Finnbogasson, Petersen oder so für die Reservebank und gelegentliche Einsätze beim BVB begeistern können. Die würden es auch nicht alleine reißen, aber sie würden das Sturmzentrum besetzen und man hätte auch mal die Option, einen hohen Ball einzusetzen. Hoffentlich müssen wir für dieses Versäumnis nicht noch bezahlen.
      Einer wie Alex Maier hätte doch gereicht. Jetzt ist da leider gar nichts. Auch wäre gestern ein Kagawa nicht verkehrt gewesen. Oder aber Guerreiro statt Dahoud. Schade :cry: Lieber in einer Woche dreimal auf fresse als drei Wochen hintereinander einmal kriegen. :winke:
      Ja, oder Martin Max oder Bachirou Salou. :mrgreen:
      am besten so einer wie ikpeba :mrgreen:
      - Dieser Qualitätspost wurde gesendet von meinem C64 -
    • spock schrieb:

      Zumsel schrieb:

      spock schrieb:

      Bürki hatte es gestern übrigens ganz ähnlich formuliert. Hat einer gefehlt, der robust genug ist. Quasi als eine Brechstange gebraucht wurde.
      Bürki sprach von fehlender Robustheit im Defensivverhalten und konkretisierte diese Kritik auf "Gegentor durch Standards" und zu wrnig rigorosem verteidigen.
      Roman Bürki (Torhüter Borussia Dortmund) bei DAZN:

      "Immer dann, wenn es gegen robuste Mannschaften geht, haben wir unsere Schwierigkeiten, weil wir nicht dagegenhalten können. Vor allem vorne nicht. Irgendwann musst du dann lange Bälle schlagen, und wenn du vorne keinen kräftigen Spieler hast wie Llorente, der den Ball halten kann, dann wird es für uns enorm schwierig."

      :winke:

      spox.com/de/sport/fussball/cha…n-tottenham-dortmund.html
      Merkwürdig, da wurden offenbar bei DAZN seine Ausführungen zur Defensive gekürzt und die zur Offensive angefügt. Wörtlich zitiert liest sich das in der Tagespresse hier so: (nach 'dagegen halten können') fehlt in deiner Quelle:
      " Jetzt haben wir schon mehrere Wochen hintereinander Gegentore durch Standards bekommen. Das ist nicht gut verteidigt. Wir setzen uns einfach nicht durch. Wir müssen rigoros verteidigen"
    • Neu

      Zumsel schrieb:

      Merkwürdig, da wurden offenbar bei DAZN seine Ausführungen zur Defensive gekürzt und die zur Offensive angefügt. Wörtlich zitiert liest sich das in der Tagespresse hier so: (nach 'dagegen halten können') fehlt in deiner Quelle:" Jetzt haben wir schon mehrere Wochen hintereinander Gegentore durch Standards bekommen. Das ist nicht gut verteidigt. Wir setzen uns einfach nicht durch. Wir müssen rigoros verteidigen"
      Nee, Dazn hat nichts angefügt , das hat hatte er dem DAZN Reporter live genauso gesagt. War unmittelbar nach Abpfiff, war ja direkt der erste Interviewpartner. Bei Spox ist natürlich nur ein Teil widergegeben.
      Offenbar hat er noch mehrere Interviews gegeben, was ja auch nicht unnormal ist. :winke:
      "Der Druck am Ball determiniert das kollektive Verhalten." D. Tedesco

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von spock ()

    • Neu

      Ich hatte Bürki auf DAZN auch so verstanden, dass er auch die Offensive meint. A la "Irgendwann musst Du dann den langen Ball spielen und dann hast Du vorne keinen drin...".

      Und das ist natürlich nicht das Spiel von Götze bzw. kann es auch gar nicht sein. Dafür haben wir nur Alcacer und wenn der nicht kann (was ja öfter Mal passiert), dann gibt es eben keinen Plan B. Und da hätte man im Winter aktiv werden müssen.
    • Neu

      Es ist halt immer die Frage, ob Du im Winter aktiv werden musst und dann auch wirst....

      Tabellenführer der Bundesliga!
      Gruppensieger in der ChampionsLeague
      Achtelfinale DFB-Pokal

      Lasst die Truppe ab Montag einfach wieder in die Spur zurückfinden!
      Sollte dies auch in Nürnberg nicht gelingen, dann weiß ich auch nicht, ob dies mit einem Neuzugang anders gelaufen wäre...

      :kaffeetrinker:
      Pokalfinals: 2008, 2012, 2014, 2015, 2016, 2017
      CL Finals: 1997,2004,2007,2008,2009,2011,2013
      UEFA-Cup Finale: 2002
    • Neu

      grover schrieb:

      xiaxue schrieb:

      grover schrieb:

      xiaxue schrieb:

      Typ wie Alex Maier. Irgendwo auf Welt gibt es sicherlich noch ein paar Dutzend andere große Spieler.

      Die man in den letzten Spielminuten wenn man unbedingt das Tor machen muss bringen kann. Oder die einfach nur die anderen Möglichkeiten geben. Weil gestern war im Sturm ohne Paco und ohne Reus tote Hose. Ehrlich: Ein Ramos war damals wirklich guter Backup teilweise
      Ja das macht Sinn, so einen Schrank nach vorne stellen für die Schlußphase. Vor allem wenn man normal völlig anders Fußball spielt und die Spielweise null darauf ausgelegt ist. :rolleyes:
      Was in einer Schlussphase ja auch ziemlich egal ist wenn man nur noch alles versuchen muss um irgendwie ein Tor zu machen oder nicht?Es geht mir ja auch um irgendeinen Ersatz im Sturm. Besser als gestern als gar nichts war. Reporter sagten ja auch sie brauchen mit Flanken gar nicht versuchen weil keiner da.
      Nee, das ist gar nicht egal. Das ist nicht Kreisliga sondern Champions League. Was meinst du wohl was die Jungs die ganze Woche so im Training machen? 5 gegen 2 und dann noch ein paar Elfer aufs Tor kloppen? Bei euch wird akribisch die Spielweise trainiert und Spielzüge einstudiert. Nur ist dabei nullkommanull vorgesehen die Bälle hoch in den 16er zu kloppen wo ein Dieter Hoeneß Klon die Bälle reinstolpert. Genau aus diesem Grund habt ihr so einen Spieler auch gar nicht, denn es Blödsinn zu glauben, dass das auch nur ansatzweise funktioniert. Bürki hat wie Zumsel richtig schrieb von Präsenz und Robustheit gesprochen, nicht von einem Brecher. Eine gute Mannschaft zeichnet sich dadurch aus, dass sie eben nicht das System über den Haufen wirft und kopflos spielt, sondern, dadurch, dass sie ihr Spiel wie geplant beibehält. Natürlich ist es prima einen Plan B zu haben wenn Plan A nicht funktioniert. Nur muss dieser Plan B halt auch zur Mannschaft passen.
      Außerdem wissen wir zu genüge, dass Favres einzige Schwachstelle ist, keinen Plan B zu haben. Er hält bis zum bitteren Ende an Plan A fest und wenn der nicht klappt, dann ist das leider so....
    • Neu

      nullneuner schrieb:

      Es ist halt immer die Frage, ob Du im Winter aktiv werden musst und dann auch wirst....

      Tabellenführer der Bundesliga!
      Gruppensieger in der ChampionsLeague
      Achtelfinale DFB-Pokal

      Lasst die Truppe ab Montag einfach wieder in die Spur zurückfinden!
      Sollte dies auch in Nürnberg nicht gelingen, dann weiß ich auch nicht, ob dies mit einem Neuzugang anders gelaufen wäre...

      :kaffeetrinker:
      Es sind im Winter auch noch fünf Spieler abgegeben worden.
      Kagawa oder Isak hätte man jetzt gebrauchen können.
    • Neu

      Naja, zu Favres Plan gehörte es ja erwiesenermaßen, dass er statt bzw. für Götze eben regelmäßig auch den Strafraumstürmer Alcacer bringt. Das sind für mich ganz klar zwei unterschiedliche Optionen für die Position 9. Beide hat er regelmäßig nach Bedarf eingesetzt und das sehr erfolgreich. Leider fällt Alcacer regelmäßig aus, so dass gerade jetzt in den wichtigen Spielen eine wichtige Option weggefallen ist.

      Es geht auch gar nicht darum, da vorne einen 1,90 Mann (ist Alcacer ja auch nicht) stehen zu haben, und die Bälle einfach nur hoch in den Strafraum zu bolzen. Es geht darum, einen Spieler zu haben, der weiß, wie man sich in den engen Räumen im Strafraum bewegt, der einen Riecher hat, wohin die Bälle kommen und der auch mal richtig steht, wenn ein flacher Ball von Außen hereingespielt wird. Und der natürlich auch einen passablen Abschluss hat.

      Das alles ist Götze nicht. Der arbeitet viel für die Mannschaft, ist eine gute Anspielstation und dabei sehr passsicher. Aber er bewegt sich halt auch sehr viel um den Strafraum herum und ist kaum tooorgefährlich.

      Ich verstehe aber auch, was sich die Verantwortlichen gedacht haben. Man stand in allen Wettbewerben gut da und wollte den Kader verkleinern, was man ja auch geschafft hat. Zudem hatte sich Phillipp im Trainingslager wohl sehr gut präsentiert, so dass man sich dagegen entschieden hat, ihn abzugeben. Heute ist man sicher schlauer, aber aus damaliger Sicht sind die Entscheidungen schon nachvollziehbar.
    • Neu

      fanofsoccer schrieb:

      nullneuner schrieb:

      Es ist halt immer die Frage, ob Du im Winter aktiv werden musst und dann auch wirst....

      Tabellenführer der Bundesliga!
      Gruppensieger in der ChampionsLeague
      Achtelfinale DFB-Pokal

      Lasst die Truppe ab Montag einfach wieder in die Spur zurückfinden!
      Sollte dies auch in Nürnberg nicht gelingen, dann weiß ich auch nicht, ob dies mit einem Neuzugang anders gelaufen wäre...

      :kaffeetrinker:
      Es sind im Winter auch noch fünf Spieler abgegeben worden.Kagawa oder Isak hätte man jetzt gebrauchen können.
      naja, ob isak da weiter helfen würde bezweifel ich doch stark...
      - Dieser Qualitätspost wurde gesendet von meinem C64 -
    • Neu

      Lawless3012 schrieb:

      Naja, zu Favres Plan gehörte es ja erwiesenermaßen, dass er statt bzw. für Götze eben regelmäßig auch den Strafraumstürmer Alcacer bringt. Das sind für mich ganz klar zwei unterschiedliche Optionen für die Position 9. Beide hat er regelmäßig nach Bedarf eingesetzt und das sehr erfolgreich. Leider fällt Alcacer regelmäßig aus, so dass gerade jetzt in den wichtigen Spielen eine wichtige Option weggefallen ist.

      Es geht auch gar nicht darum, da vorne einen 1,90 Mann (ist Alcacer ja auch nicht) stehen zu haben, und die Bälle einfach nur hoch in den Strafraum zu bolzen. Es geht darum, einen Spieler zu haben, der weiß, wie man sich in den engen Räumen im Strafraum bewegt, der einen Riecher hat, wohin die Bälle kommen und der auch mal richtig steht, wenn ein flacher Ball von Außen hereingespielt wird. Und der natürlich auch einen passablen Abschluss hat.

      Das alles ist Götze nicht. Der arbeitet viel für die Mannschaft, ist eine gute Anspielstation und dabei sehr passsicher. Aber er bewegt sich halt auch sehr viel um den Strafraum herum und ist kaum tooorgefährlich.

      Ich verstehe aber auch, was sich die Verantwortlichen gedacht haben. Man stand in allen Wettbewerben gut da und wollte den Kader verkleinern, was man ja auch geschafft hat. Zudem hatte sich Phillipp im Trainingslager wohl sehr gut präsentiert, so dass man sich dagegen entschieden hat, ihn abzugeben. Heute ist man sicher schlauer, aber aus damaliger Sicht sind die Entscheidungen schon nachvollziehbar.
      Ich weiß gar nicht, ob es da im Winter so super viele Optionen gegeben hätte. Es ist wie bei allen Spitzenvereinen: Du suchst einen Spieler, der temporär in der KO Runde der Champions League (!) einen Unterschied machen kann und danach sich problemlos wieder hinten anstellt, weil dann Alcacer und Reus wieder zurück sind.

      Spieler, die das beides bringen gibt es halt nicht viele, wenn überhaupt. Es ist doch kein Zufall, dass kaum ein Spitzenverein im Winter Deals gemacht hat. Für die Spieler ist ein Wechsel im Sommer finanziell halt auch viel attraktiver.

      Also in meinen Augen muss sich der BVB da gar nicht viel vorwerfen.
      Meine Livesporterlebnisse, mein Blog:
      Neu! Rugby World Cup 2015 Viertelfinale + Halbfinale

      livesportfan.de


      Walk on, Walk on...

      25.05.2013
      Ich hab geträumt von dir, von unser Wembleynacht, wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hats gemacht! :klatsch: :klatsch: :klatsch:
    • Neu

      Norton51 schrieb:

      Lawless3012 schrieb:

      Naja, zu Favres Plan gehörte es ja erwiesenermaßen, dass er statt bzw. für Götze eben regelmäßig auch den Strafraumstürmer Alcacer bringt. Das sind für mich ganz klar zwei unterschiedliche Optionen für die Position 9. Beide hat er regelmäßig nach Bedarf eingesetzt und das sehr erfolgreich. Leider fällt Alcacer regelmäßig aus, so dass gerade jetzt in den wichtigen Spielen eine wichtige Option weggefallen ist.

      Es geht auch gar nicht darum, da vorne einen 1,90 Mann (ist Alcacer ja auch nicht) stehen zu haben, und die Bälle einfach nur hoch in den Strafraum zu bolzen. Es geht darum, einen Spieler zu haben, der weiß, wie man sich in den engen Räumen im Strafraum bewegt, der einen Riecher hat, wohin die Bälle kommen und der auch mal richtig steht, wenn ein flacher Ball von Außen hereingespielt wird. Und der natürlich auch einen passablen Abschluss hat.

      Das alles ist Götze nicht. Der arbeitet viel für die Mannschaft, ist eine gute Anspielstation und dabei sehr passsicher. Aber er bewegt sich halt auch sehr viel um den Strafraum herum und ist kaum tooorgefährlich.

      Ich verstehe aber auch, was sich die Verantwortlichen gedacht haben. Man stand in allen Wettbewerben gut da und wollte den Kader verkleinern, was man ja auch geschafft hat. Zudem hatte sich Phillipp im Trainingslager wohl sehr gut präsentiert, so dass man sich dagegen entschieden hat, ihn abzugeben. Heute ist man sicher schlauer, aber aus damaliger Sicht sind die Entscheidungen schon nachvollziehbar.
      Ich weiß gar nicht, ob es da im Winter so super viele Optionen gegeben hätte. Es ist wie bei allen Spitzenvereinen: Du suchst einen Spieler, der temporär in der KO Runde der Champions League (!) einen Unterschied machen kann und danach sich problemlos wieder hinten anstellt, weil dann Alcacer und Reus wieder zurück sind.
      Spieler, die das beides bringen gibt es halt nicht viele, wenn überhaupt. Es ist doch kein Zufall, dass kaum ein Spitzenverein im Winter Deals gemacht hat. Für die Spieler ist ein Wechsel im Sommer finanziell halt auch viel attraktiver.

      Also in meinen Augen muss sich der BVB da gar nicht viel vorwerfen.
      sehe ich auch so. und es war ja auch jetzt nur ein spiel wo dies problem auftrat. die anderen spiele haben wir ja die buden gemacht. da war das problem eher hinten bzw bei standards...
      - Dieser Qualitätspost wurde gesendet von meinem C64 -
    • Neu

      Norton51 schrieb:

      Lawless3012 schrieb:

      Naja, zu Favres Plan gehörte es ja erwiesenermaßen, dass er statt bzw. für Götze eben regelmäßig auch den Strafraumstürmer Alcacer bringt. Das sind für mich ganz klar zwei unterschiedliche Optionen für die Position 9. Beide hat er regelmäßig nach Bedarf eingesetzt und das sehr erfolgreich. Leider fällt Alcacer regelmäßig aus, so dass gerade jetzt in den wichtigen Spielen eine wichtige Option weggefallen ist.

      Es geht auch gar nicht darum, da vorne einen 1,90 Mann (ist Alcacer ja auch nicht) stehen zu haben, und die Bälle einfach nur hoch in den Strafraum zu bolzen. Es geht darum, einen Spieler zu haben, der weiß, wie man sich in den engen Räumen im Strafraum bewegt, der einen Riecher hat, wohin die Bälle kommen und der auch mal richtig steht, wenn ein flacher Ball von Außen hereingespielt wird. Und der natürlich auch einen passablen Abschluss hat.

      Das alles ist Götze nicht. Der arbeitet viel für die Mannschaft, ist eine gute Anspielstation und dabei sehr passsicher. Aber er bewegt sich halt auch sehr viel um den Strafraum herum und ist kaum tooorgefährlich.

      Ich verstehe aber auch, was sich die Verantwortlichen gedacht haben. Man stand in allen Wettbewerben gut da und wollte den Kader verkleinern, was man ja auch geschafft hat. Zudem hatte sich Phillipp im Trainingslager wohl sehr gut präsentiert, so dass man sich dagegen entschieden hat, ihn abzugeben. Heute ist man sicher schlauer, aber aus damaliger Sicht sind die Entscheidungen schon nachvollziehbar.
      Ich weiß gar nicht, ob es da im Winter so super viele Optionen gegeben hätte. Es ist wie bei allen Spitzenvereinen: Du suchst einen Spieler, der temporär in der KO Runde der Champions League (!) einen Unterschied machen kann und danach sich problemlos wieder hinten anstellt, weil dann Alcacer und Reus wieder zurück sind.
      Spieler, die das beides bringen gibt es halt nicht viele, wenn überhaupt. Es ist doch kein Zufall, dass kaum ein Spitzenverein im Winter Deals gemacht hat. Für die Spieler ist ein Wechsel im Sommer finanziell halt auch viel attraktiver.

      Also in meinen Augen muss sich der BVB da gar nicht viel vorwerfen.
      viel schlimmer sind die blauen Schuhe. :winke:
    • Neu

      Mit etwas Abstand und ohne Emotionen betrachtet hat gegen Tottenham einfach die letzten 10% gefehlt. Dass durch Verletzungen von Reus und Alcacer einfach eine gewisse Qualität fehlt, ist nicht von der Hand zu weisen und eine akzeptable Transferlösung im Winter ist in den meisten Fällen nicht realisierbar oder entpuppt sich am Ende doch als Geschäft bei dem man zumindest sportlich drauflegt. Viel mehr geärgert - und das meine ich mit fehlenden 10% - hat mich das Umschaltspiel im Mittelfeld. Meist waren da einfach zu viele unnötige Stationen im Mittelfeld die das Tempo rausgenommen haben und damit gefährliche vertikale Pässe auf die Außen verhindert haben. Und wenn sie dann doch mal kamen, waren so viele Ungenauigkeiten dabei, die ebenfalls eine schnelle Ballmitnahme unmöglich machten. Kommt all das zusammen verteidigt das eine CL Mannschaft wie Tottenham ohne Mühe. Viel zu oft konnten sie so ihre def. Grundordnung schnell aufbauen und ohne Tempo und vertikale Pässe ist der BVB zu ideenlos gewesen. Das, verbunden mit der Anfälligkeit hinten, die mir bei jedem Standard Schweiß auf die Stirn zaubert, machte das zu einem verdienten Sieg für die Spurs. Im Hinblick auf Nürnberg, von denen ich ausgehe das hinten mit 10 Mann versucht wird den 16er und alles drum herum eng zu machen, erwarte ich eine Leistungssteigerung und vor allem Konzentration im Passspiel. Gegen die Franken wird mit Tempogegenstößen schwer, weil man uns den Ball überlassen wird und selbst a la Düsseldorf auf Konter hofft. Ich denke wenn wir es schaffen zwischen die Ketten zu kommen, ohne viel Kontakte durch Ungenauigkeiten in der Ballmit- und annahme, wird das der Schlüssel zum Sieg da dann richtig Gefahr von Götze ausgeht, der damit viel besser zurecht kommt, als über Tempo wie mit Alcacer. Ich bin erneut gespannt :popcorn: