Eintracht Frankfurt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wretched schrieb:

      tgif6666 schrieb:

      saschku schrieb:

      Flo0906 schrieb:

      Duffman0815 schrieb:

      Letzte Woche jubelt noch das halbe Stadion bei den Leverkusen Toren. Heute stehen sie vor uns. :autsch:
      Die Leute gucken scheinbar nicht mehr nach unten...
      Das sollten aber primär gelb-schwarze gewesen sein...
      nee das war fast das ganze Stadion.
      Ja, auch in reinen DK Bereichen
      kann ich bestätigen, in unserem Block sind fast nur DK-Besitzer... vor mir hat einer gejubelt den ich auch beim Euroleaguespiel auf Zypern gesehen habe... wie so jemand für Leverkusen jubeln kann ist mir ein Rätsel...
      Zu blöd zum Rechnen & Denken...und von Gelsdorf & OF ganz zu schweigen. Sollte man eigentlich :platzverweis:
    • Da mal gefragt wurde wegen Ablöse für Fabian. Lt. diesem Bericht gab es nichts:

      90min.de/posts/6293159-sge-fra…uer-fabian?utm_source=RSS

      Zum Thema Jubel bei Bayer Toren: Es wird doch immer gejubelt, wenn die Bayern Gegentore bekommen, auch wenn sie gegen Hoffenheim, RB, WOB etc. spielen. Kapiert habe ich das noch nie. Vor allem weil fast alle außer die Bayern je nach Saisonverlauf direkte Konkurrenten um Plätze sein können und Punkte gegen Bayern “Bonuspunkte“ sind, die uns potentiell weh tun (können). Im jüngsten Beispiel sogar sehr offensichtlich.
    • faz.net/aktuell/rhein-main/spo…erlockungen-16034552.html

      normalerweise darf doch ein Spieler gar nicht kontaktiert werden wenn er noch ne gewisse Vertragslaufzeit hat. Aber wie ist das hier? Rein formal müsste Barca ja dann Benfica kontaktieren, da die Eintracht die Option noch gar nicht wahr genommen hat, oder? :gruebel: :huebscher:
      ich schreibe das, weil ich ein ABSOLUT reines Gewissen habe
    • der Artikel ist aber inhaltlich sehr schwach, deshalb weiss ich das nicht einzuordnen.

      Jovics „schwaches“ Spiel in 2019 mit alten Mustern zu erklären ist spannend.
      Wenn die sich einfach mal die Position anschauen würden, sähen sie recht schnell, das Jovic in der Rückrunde halt nicht mehr zentrale Spitze spielt, sondern plötzlich die Position von Ante aus der Hinrunde spielen soll.
      Ob nun 10 oder hängende 9 ist egal, aber das er gegenüber dem Engagement von Ante da lahm wirkt ist wohl keinem ein Wunder.
      Nur so Journalisten von renommierten Verlagen scheinen so etwas nicht wahrzunehmen.
      Die sollten weiter in ihrem Wirtschaftsteil schreiben
      WM2006: #14,#24,#28,#57 -> VF Argentinien, #61 -> HF Italien
      EM2012: VF Deutschland Griechenland / Danzig
      WM2014: #64 -> Finale in Rio wir sind Weltmeister :klatsch:
    • eagle schrieb:

      der Artikel ist aber inhaltlich sehr schwach, deshalb weiss ich das nicht einzuordnen.

      Jovics „schwaches“ Spiel in 2019 mit alten Mustern zu erklären ist spannend.
      Wenn die sich einfach mal die Position anschauen würden, sähen sie recht schnell, das Jovic in der Rückrunde halt nicht mehr zentrale Spitze spielt, sondern plötzlich die Position von Ante aus der Hinrunde spielen soll.
      Ob nun 10 oder hängende 9 ist egal, aber das er gegenüber dem Engagement von Ante da lahm wirkt ist wohl keinem ein Wunder.
      Nur so Journalisten von renommierten Verlagen scheinen so etwas nicht wahrzunehmen.
      Die sollten weiter in ihrem Wirtschaftsteil schreiben
      Kann euch ja egal sein, was geschrieben wird, der Rückrundenstart ist in meinen Augen gelungen. Man hat den Pflichtdreier gegen Freiburg eingefahren und sowohl gegen zwei aus den Top4 als auch gegen eines der formstärkeren Teams auswärts einen Punkt geholt, passt doch alles :daumen:
      Spannend wird es doch dann, wenn man wieder auf die Gegner der Hinrunde trifft, gegen die damals die Siegesserie hingelegt wurde.
      Jetzt aber erstmal Donezk schlagen :klatsch:
      WM06: Togo-Südkorea
      EURO12: Tschechien-Polen, Dänemark-Deutschland, Irland-Italien
      EURO16: Belgien-Wales, Frankreich-Deutschland
      WM18: Argentinien-Island, Deutschland-Mexiko, Russland-Ägypten, Brasilien-Costa Rica, Nigeria-Argentinien, Serbien-Brasilien
    • Ist in der Tat spannend. Aktuell ist mir der Abstand zwischen Defensive und Büffelherde zu groß - das resultiert in meinen Augen darin, dass die drei vorne zeitweilig in der Luft hängen.

      Haller wird mittlerweile auch besser zugestellt, das haben die Gegner geblickt, wie wichtig der ist.

      Würde gerne mal wieder zwei Büffel + einen OM (Gacinovic) sehen, glaube, dass uns das, solange zwei eher defensiv orientierte ZM spielen (Rode & Fernandes), helfen könnte.

      Dazu wäre dann wohl auch unser Pressing wieder erfolgreicher.

      Alles in allem muss man aber auch sehen, dass wir gerade so ziemlich das schwierigste Programm überhaupt haben:
      Bremen - Dortmund - Leipzig - Donezk - Gladbach - Donezk. Bislang ist also alles ok und ich verstehe Hütter, dass er gegen Leipzig erstmal auf Sicherheit bedacht ist.

      Ich glaube, dass unser Kader auch noch nicht soweit ist um wirklich oben anzugreifen, gerade im Mittelfeld fehlt es da doch erheblich an Qualität, gerade auch was die Flexibilität angeht. So eng wie das Feld aktuell ist, wäre ein Erreichen des UEFA-Cups eine wirklich tolle Sache, da braucht in meinen Augen keiner von CL reden. Aber die Panikmache, die jetzt an machen Orten ausbricht, ist völlig übertrieben. Ich genieße das enge Rennen um die Europapokalplätze und freue mich, dass die Eintracht da mitten drin ist.

      Ist für mich übrigens auch ein Zeichen für die gestiegene (spielerische) Qualität der Liga, dass Bremen nur auf 10 ist. Die und alle Teams davor spielen doch einen ganz vernünftigen Ball, das war die letzten Jahre in meinen Augen doch anders (letztes Jahr extrem: Schalke, Stuttgart).

      Eintracht! :bier:
    • Neu

      War mal wieder ein aufregender Abend in der EL.
      Denke das kann man auch als neutraler Betrachter unseres Teams so sagen.

      Die Ernüchterung nach einem 2:2 auswärts ist allerdings schon in der Breite recht deutlich anzumerken.
      Man hat ein wenig den Eindruck, da geht einigen die Angst um.

      Ich kann das gar nicht richtig nachvollziehen.
      Klar war das gestern in Überzahl zwischenzeitlich kein Meisterstück. Aber was erwarten wir? Die Mannschaft ist einfach unerfahren. Das muss man auch sehen. Und wohin das führen kann, hat man Mittwoch in Wembley gesehen.
      Dazu ist es einfach nicht unser Spiel in Überzahl tief stehende Gegner zu bespielen. Das wussten wir vorher und daran hat sich nichts geändert.

      Das kam dem Gegner natürlich zu Gute, der so noch tiefer agieren konnte und vorne einfach ein zwei Kerzen aufgestellt hat.
      Dennoch hat mir das nach der Halbzeit und dem 2:2 schon Sorgen bereitet, dass in Überzahl mehrfach nach Überspielen des Mittelfeldes, mehr Gegner als Verteidiger im Feld standen. Da waren einige Überzahlsituationen, die grade noch so geklärt werden konnten. Das geht so natürlich nicht.

      In meinen Augen sollte das Rückspiel von der Feldaufteilung deutlich einfacher werden. Wie auch die ersten 10 Minuten, haben wir da einfach mehr Zugriff und Donezk wird mehr den Ball haben. Das ist dann unser Spiel. Es wird auch mehr Räume dadurch geben.
      Noch Haller dazu als Fixpunkt blicke ich da durchaus positiv voraus.

      Nicht vergessen sollte man auch die Ausfälle bei Donezk. ein IV und ein ZM fallen gesperrt aus. Das sollte auch noch für etwas mehr Platz sorgen, auch wenn da sowieso nicht so viel eingespielt ist, so sollten die Ersatzspieler in der Qualität nicht ganz so stark sein.

      Was ich interessant fand war die Aussage von Adi nach dem Spiel, über Standards kommen zu wollen (im Rückspiel). Das ist für mich ein wunder Punkt, weil wir da irgendwie nur international mit agieren. Ich würde mich freuen, wenn wir da schon mal am Sonntag etwas erreichen können.

      In Summe sehe ich das Unentschieden sogar besser als einen 1 Tore Sieg. Die Mannschaft ist hier klar geerdet worden (bzgl. Ergebnis). Der Wettbewerb ist kein Selbstläufer und man muss sich jedes Spiel neu erarbeiten. Dazu ist bei diesem Ergebnis klar, man kann sich nicht zurücklegen und abwarten, sondern man muss für das Weiterkommen arbeiten. Hört sich banal an, aber die Köpfe der Spieler lassen sich selten logisch steuern. Hier sorgt der Stand für die nötige Konzentration.

      Also positiv bleiben und hoffen, dass Rode bis Donnerstag auch mal wieder fit für 90 Minuten ist. Sonst wird das eine enge Kiste.
      WM2006: #14,#24,#28,#57 -> VF Argentinien, #61 -> HF Italien
      EM2012: VF Deutschland Griechenland / Danzig
      WM2014: #64 -> Finale in Rio wir sind Weltmeister :klatsch:
    • Neu

      Mit dem 2:2 hat man sich eine sehr gute Ausgangslage für das Rückspiel geschaffen.

      Hätte das jemand vor Anpfiff der Begegnung so gesagt, dann hätte jeder Eintracht Fan das Ergebnis so mitgenommen.

      Da man aber 80 Minuten in Überzahl gespielt hat fühlt es sich nun im Nachhinein eher als negatives Ergebnis an.

      Trotzdem sollte nächste Woche im Heimspiel alles klar gemacht werden :daumen:
      :klatsch: :klatsch: :klatsch:
      Hesse und Mitglied beim FCB