FC Bayern München

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kartenfahnder schrieb:

      Die Toten Hosen - "Bayern"

      Es gibt nicht viel auf dieser Welt, woran man sich halten kann.
      Manche sagen, die Liebe, vielleicht ist da was dran.
      Und es bleibt ja immer noch Gott, wenn man sonst niemand hat.
      Andere glauben an gar nichts, das Leben hat sie hart gemacht.

      Es kann soviel passieren, es kann soviel geschehen.
      Nur eins weiss ich hundertprozentig: Nie im Leben würde ich zu Bayern gehen.

      Ich meine, wenn ich 20 wär' und supertalentiert.
      Und Real Madrid hätte schon angeklopft und die Jungs aus Manchester.
      Und ich hätt' auch schon für Deutschland gespielt und wär' mental topfit.
      Und Uli Hoeneß würde bei mir auf der Matte stehen.

      Ich würde meine Tür nicht öffnen, weil's für mich nicht in Frage kommt,
      sich bei so Leuten wie den Bayern seinen Charakter zu versauen.

      Das wollt' ich nur mal klarstellen, damit wir uns richtig verstehen:
      Ich habe nichts gegen München, ich würde nur nie zu den Bayern gehen.
      Muss das denn wirklich sein? Ist das Leben nicht viel zu schön?
      Sich selber so wegzuschmeissen, und zum F.C. Bayern zu gehen.

      Es kann soviel passieren, es kann soviel geschehen.
      Ganz egal wie hart mein Schicksal wär', ich würde nie zum F.C. Bayern München gehen.

      Was für Eltern muss man haben, um so verdorben zu sein,
      einen Vertrag zu unterschreiben bei diesem Schei ßverein?
      Wir würden nie zum F.C. Bayern München gehen!



      glaub mir mal ... wenn Du für 100.000 im Jahr Deine Brötchen verdienst bei ... sagen wir mal Wolfsburg, und bekommst Angebot, wo du 1.000.000 verdienen kannst, werden Deine Knie auch weich ... und dann würdest Du auch wechseln, weil Dich die Frau sonst umbringt :mrgreen:
    • redMUC schrieb:

      Nachdem hier fast jeder Klub schon seinen eigenen Fred hat und der populärste und erfolgreichste Klub Deutschlands bisher in der Sammlung fehlte, eröffne ich hier den...



      ...
      Der erfolgreichste bestimmt, aber auf keinen Fall der populärste.:zwinker:
      Fußball-WM 2014 in Brasilien Viertelfinale bis Finale
      An Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit.
    • Langenfeld-Hopper schrieb:

      glaub mir mal ... wenn Du für 100.000 im Jahr Deine Brötchen verdienst bei ... sagen wir mal Wolfsburg, und bekommst Angebot, wo du 1.000.000 verdienen kannst, werden Deine Knie auch weich ... und dann würdest Du auch wechseln, weil Dich die Frau sonst umbringt :mrgreen:


      ...ich würd mich aber erst scheiden lassen...

      (Stichwort: Zugewinngemeinschaft...):mrgreen:
      einszweidreitest
    • Deisler wieder im Kader

      Das Lazarett beim deutschen Rekordmeister Bayern München lichtet sich mehr und mehr. Während Innenverteidiger Lucio bereits im Topspiel am Samstag gegen den Spitzenreiter VfB Stuttgart auf den Platz zurückkehren möchte, und Sebastian Deisler dann nach acht Monaten Pause wieder im Aufgebot zu finden ist, steht auch Nationalstürmer Lukas Podolski vor der Rückkehr ins Teamtraining.

      Deisler übt bereits seit geraumer Zeit wieder mit den Profis, nachdem er sich zunächst bei den Regionalliga-Amateuren wieder an Wettkampfbedingungen herangetastet hatte. "Mit dem Knie ist alles in Ordnung", sagte Deisler schon Ende September. Da das Gelenk jedoch bereits fünfmal operiert worden war - zuletzt handelte er sich am 14. März eine Knorpelabsprengung ein -, ließ sich der 36-malige Nationalspieler Zeit mit der Rückkehr. In Absprache mit Felix Magath entschied sich Deisler nun jedoch für die Rückkehr ins Profi-Aufgebot.
      zum Thema

      Sein Teamkollege Lucio hatte drei Wochen aussetzen müssen, nachdem er sich bei der Niederlage in Bremen eine Bänderdehnung im Sprunggelenk zugezogen hatte.

      "Es geht wieder gut, ich habe keine Probleme. Ich glaube, dass ich am Samstag gegen Stuttgart spielen könnte", wird der brasilianische Auswahlspieler am Dienstag auf der Internetseite des FCB zitiert.
      Lucio (Bayern München)


      Quelle:kicker.de/fussball/bundesliga/startseite/artikel/357645
      Meine WM 2006:
      #04 T&T-SWE #10 USA-TCH #19 ENG-T&T #25 ITA-USA #61 HF BRD-ITA
      :cry:

      Meine EM 2008:
      #11 KRO-BRD #20 AUT-BRD #27 VF HOL-RUS


      Next Stop:

      19.09. SV Darmstadt 98 - FC Bayern München
      29.09. FC Bayern München - Dinamo Zagreb
    • Bayern stürzen VfB von der Spitze

      Der FC Bayern ist am 13. Bundesligaspieltag der Tabellenspitze wieder etwas näher gerückt. Am Samstagnachmittag stürzten die Münchner mit einem 2:1 (2:1)-Sieg den bisherigen Spitzenreiter VfB Stuttgart und verkürzten den Rückstand auf Platz eins von vier auf drei Punkte.

      Roy Makaay (27.) und Claudio Pizarro (36.) schossen den FCB vor 69.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena zu einem verdienten Erfolg gegen die Schwaben, die zunächst durch Mario Gomez (8.) in Führung gegangen waren. Der FCB bleibt durch den Sieg in der Tabelle auf Rang vier, der VfB rutschte durch seine erste Auswärtsniederlage vom ersten auf den dritten Rang. Neuer Tabellenführer ist der FC Schalke vor Werder Bremen.

      Beide Mannschaften begannen mit den erwarteten Aufstellungen. Der FC Bayern trat in der Formation an, die vor einer Woche 3:2 in Leverkusen gewonnen hatte. Bastian Schweinsteiger spielte also erneut zentral hinter den Spitzen, Hasan Salihamidzic übernahm dafür die linke Mittelfeldseite. Auf der Ersatzbank saß erstmals nach acht Monaten Verletzungspause Sebastian Deisler.

      Gegen den Liga-Spitzenreiter war der FC Bayern vom Anpfiff weg die dominierende Mannschaft. Schon in der dritten Minute ließ Mark van Bommel einen ersten Warnschuss auf das VfB-Tor los, zielte aber deutlich zu hoch. Die Stuttgarter agierten abwartend - und schlugen mit ihrem ersten Torschuss eiskalt zu. Nach Vorlage von Christian Gentner enteilte Gomez der FCB-Innenverteidigung und überwand Kahn mit einem Flachschuss aus 17 Metern zum 0:1 (8.).

      Den Schock des frühen Rückstandes legten die Bayern schnell ab und drängten, meist mit Fernschüssen, auf den Ausgleich. Pizarro scheiterte aber zweimal an VfB-Keeper Timo Hildebrand (14., 15.), Mark van Bommel (23.), Makaay (24.) und Schweinsteiger (26.) verzogen. Zudem verpassten Pizarro und Martin Demichelis nach einem Eckball knapp den Ball (20.).

      In der 27. Minute war der Bann schließlich gebrochen. Nach Flanke von Philipp Lahm sprang Makaay am zweiten Pfosten höher als sein Bewacher Arthur Boka und köpfte den Ball aus fünf Metern zum überfälligen 1:1 ins lange Eck.

      Auch nach dem Ausgleich blieben die „Roten“ am Drücker und wurden noch vor der Halbzeit dafür belohnt. Van Bommel setzte sich in der 36. Minute auf dem rechten Flügel gegen zwei Stuttgarter durch, passte den Ball flach vors VfB-Tor, Demichelis ließ die Kugel am kurzen Pfosten durch die Beine laufen für den besser postierten Pizarro und der hatte aus einem Meter keine Probleme, zum 2:1 einzuschießen (36.).

      Von den Gästen war bis dato kaum mehr etwas zu sehen gewesen. Nur kurz vor dem Ausgleich war es vor dem FCB-Tor noch einmal gefährlich geworden. Einmal klärte aber Demichelis vor dem einschussbereiten Cacau (21.), dann scheiterte der Stuttgarter Stürmer mit einem Fernschuss an Kahn (22.). Zur Pause stand es so 2:1 für den FCB.

      Nach dem Seitenwechsel überließen die Bayern zunächst den Stuttgartern weitgehend das Spiel. Mehr als zwei harmlosen Versuchen per Kopf und aus der Distanz von Cacau (56., 65.) und ein zu hoch angesetzter Schuss des eingewechselten Daniel Bierofka (62.) sprang für die Schwaben jedoch nicht heraus. Die Münchner hatten in dieser Phase sogar die große Chance, auf 3:1 davonzuziehen. Van Bommel schoss den Ball aber aus sechs Metern knapp über die Querlatte (58.).

      Mit Kontern blieben die Bayern auch weiterhin gefährlich, brachten VfB-Schlussmann Hildebrand aber nur noch bei einem Schuss von Hasan Salihamidzic (77.) in Gefahr. Ansonsten konzentrierte sich der FCB auf die Verteidigung des Vorsprungs. Die VfB-Stürmer hatten sie gut im Griff, so dass Oliver Kahn kaum eingreifen musste.

      In der Schlussphase hatten dann wieder die Bayern mehr vom Spiel. Salihamidzic scheiterte aber noch einmal mit einem Schuss an Hildebrand (87.), so dass es am Ende beim 2:1-Erfolg des Rekordmeisters blieb, den auch der spät eingewechselte Sebastian Deisler noch auf dem Platz mitfeiern konnte.

      FC Bayern - VfB Stuttgart 2:1 (2:1)

      FC Bayern: Kahn - Sagnol, van Buyten, Demichelis, Lahm - van Bommel, Ottl, Schweinsteiger (72. Lell), Salihamidzic - Pizarro (89. Santa Cruz), Makaay (90. Deisler)

      Ersatz: Rensing, Saba, Scholl, Dos Santos

      VfB Stuttgart: Hildebrand - Hilbert, Tasci, Delpierre, Boka - Gentner (54. Meira), Pardo, da Silva (79. Streller), Khedira (62. Bierofka) - Gomez, Cacau

      Schiedsrichter: Michael Weiner (Giesen)

      Zuschauer: 69.000 (ausverkauft)

      Tore: 0:1 Gomez (8.), 1:1 Makay (27.), 2:1 Pizarro (36.)

      Gelbe Karten: Van Bommel / Pardo, Cacau


      Quelle:fcbayern.t-com.de/de/aktuell/s…4366d5bfab62532b477b4278f
      Meine WM 2006:
      #04 T&T-SWE #10 USA-TCH #19 ENG-T&T #25 ITA-USA #61 HF BRD-ITA
      :cry:

      Meine EM 2008:
      #11 KRO-BRD #20 AUT-BRD #27 VF HOL-RUS


      Next Stop:

      19.09. SV Darmstadt 98 - FC Bayern München
      29.09. FC Bayern München - Dinamo Zagreb
    • [COLOR="Red"]V[COLOR="Gray"]f[/COLOR]B[/COLOR] - [COLOR="Blue"]Schalke [COLOR="Gray"]2:2[/COLOR][/COLOR] [COLOR="Silver"]/[/COLOR] [COLOR="Red"]V[COLOR="Gray"]f[/COLOR]B[/COLOR] - [COLOR="Blue"]Duis[/COLOR][COLOR="Gray"]burg[/COLOR] [COLOR="Gray"]1:0[/COLOR] [COLOR="Silver"]/[/COLOR] [COLOR="Blue"]K[COLOR="Grey"]S[/COLOR]C[/COLOR] - [COLOR="Red"]V[COLOR="Grey"]f[/COLOR]B[/COLOR] [COLOR="Gray"]x:x[/COLOR] [COLOR="Silver"]/[/COLOR] [COLOR="Red"]V[COLOR="Grey"]f[/COLOR]B[/COLOR] - [COLOR="Red"]Cottbus[/COLOR] [COLOR="Silver"]/[/COLOR] [COLOR="Red"]V[COLOR="Grey"]f[/COLOR]B[/COLOR] - [COLOR="Blue"]Bochum[/COLOR] [COLOR="Silver"]/[/COLOR] [COLOR="Red"]V[COLOR="Grey"]f[/COLOR]B[/COLOR] - [COLOR="Red"]B[/COLOR][COLOR="Navy"]a[/COLOR][COLOR="Red"]r[/COLOR][COLOR="Navy"]c[/COLOR][COLOR="Red"]a[/COLOR] [COLOR="Silver"]/[/COLOR] [COLOR="Red"]V[COLOR="Grey"]f[/COLOR]B[/COLOR] - [COLOR="Black"]Hann[/COLOR][COLOR="Green"]over[/COLOR] [COLOR="Silver"].....[/COLOR] [COLOR="Black"]Deu[/COLOR][COLOR="Red"]tsch[/COLOR][COLOR="DarkOrange"]land[/COLOR] - [COLOR="Blue"]Tsc[/COLOR][COLOR="Gray"]hec[/COLOR][COLOR="Red"]hien[/COLOR] [COLOR="Silver"]/[/COLOR] [COLOR="Red"]V[/COLOR][COLOR="Gray"]f[/COLOR][COLOR="Red"]B[/COLOR] - [COLOR="Gray"]Ly[/COLOR][COLOR="Blue"]on[/COLOR] [COLOR="Silver"]/[/COLOR] [COLOR="Red"]V[COLOR="Gray"]f[/COLOR]B[/COLOR] - [COLOR="Red"]Bay[/COLOR][COLOR="Gray"]ern[/COLOR] [COLOR="Silver"]/[/COLOR] [COLOR="Black"]Fran[/COLOR][COLOR="Red"]kfurt[/COLOR] - [COLOR="Red"]V[COLOR="Gray"]f[/COLOR]B[/COLOR] [COLOR="Silver"]/[/COLOR] [COLOR="Red"]V[/COLOR][COLOR="Gray"]f[/COLOR][COLOR="Red"]B[/COLOR] - [COLOR="Navy"]Rangers[/COLOR] [COLOR="Silver"].....[/COLOR] [COLOR="Red"]V[COLOR="Gray"]f[/COLOR]B[/COLOR] - [COLOR="Blue"]K[COLOR="Gray"]S[/COLOR]C[/COLOR] [COLOR="Silver"]/[/COLOR] [COLOR="Red"]Bay[/COLOR][COLOR="Gray"]ern[/COLOR] - [COLOR="Red"]V[COLOR="Gray"]f[/COLOR]B[/COLOR]

      [SIZE="2"][COLOR="SeaGreen"]Suche[/COLOR] EM-T[COLOR="Red"]ixx jed[/COLOR][COLOR="Orange"]er Art[/COLOR][/SIZE] :huebscher:
    • Plusgrade in Moskau

      Bayern-Zeugwart Thomas Reschke kann ein bisschen aufatmen. Beim Champions-League-Spiel des FC Bayern am Mittwoch beim neuen und alten russischen Vize-Meister Spartak Moskau brauchen sich die Münchner nicht auf extreme Kälte einzustellen. „Milde“ zwei bis drei Grad melden die Wetterdienste für die nächsten Tage in der russischen Hauptstadt. Für Reschke heißt das: mindestens einen der vielen schweren Aluminiumkoffer weniger im Gepäck, denn die Thermo-Sportwäsche kann der Rekordmeister bei diesen Vorhersagen getrost in München lassen.

      Aber auch die Spieler reagierten erleichert auf die erfreuliche Meldung von den Wetterfront. „Es ist beruhigend, wenn man weiß, dass man nicht in einer Daunenjacke spielen muss“, sagte Hasan Salihamidzic am Montag auf einer Pressekonferenz. Willy Sagnol fand es ebenfalls „gut“, dass keine Gefrierschranktemperaturen erwartet werden - wohl wissend wie es ist, wenn das Thermometer immer tief sinkt.

      Partie vor 5 Jahren stand auf der Kippe

      Beide waren nämlich schon am 21. Februar 2001 dabei, als die Bayern ebenfalls bei Spartak Moskau spielten. Damals war es weniger gemütlich was die äußeren Bedingungen anging. Bis zu minus 21 Grad wurden beim Abschlusstraining im Luzhniki-Stadion gemessen. Sogar eine Spielverlegung wurde in Erwägung gezogen, da laut UEFA-Regeln bei Temperaturen ab minus 18 Grad wegen Gesundheits-Gefährdung der Spieler nicht angepfiffen werden darf.

      Salihamidzic konnte sich an eine weitere Kuriosität sehr gut erinnern. In der Nacht vor dem Spiel verstreuten Dutzende von russischen Soldaten grüne Sägespäne auf dem Platz, um dem Fernsehzuschauer den Eindruck zu vermitteln, die Begegnung fände auf einem satten Grün statt. In Wirklichkeit war der Untergrund durch die wochenlange Kälte stark in Mitleidenschaft gezogen. Kaum ein Grashalm war noch zu sehen, der Platz war dunkelbraun und eigentlich kaum bespielbar.

      Kunstrasen erfordert andere Spielweise

      Solch eine unangenehme Überraschung droht den Bayern diesmal nicht. Im Luzhniki-Stadion wird auf einem Kunstrasen gespielt. Aber auch der hat seine Tücken. „Das ist ungewohnt, der Ball geht mehr ab, alles wird schneller und man muss mehr in den Fuß spielen“, beschreibt Salihamidzic die Unterschiede zum Spiel auf einem Rasenplatz. Um sich auf den ungewohnten Belag einzustellen, trainierten die Bayern am Sonntag und Montag auf dem eigenen Kunstrasen an der Säbener Straße.

      „Das wird ganz schwer auf dem Kunstrasen“, meinte Sagnol. „Wir müssen von Anfang an sehr konzentriert sein und kompakt stehen“, so der Franzose weiter. Am besten spielen die Bayern einfach so wie vor fünf Jahren, als man durch Tore von Mehmet Scholl (2x) und Paulo Sergio mit 3:0 gewann. Sagnol sagte: „Wir haben damals drei Punkte geholt, ich hoffe das gelingt uns diesmal auch.“


      Quelle:fcbayern.t-com.de/de/aktuell/n…4aa3ce6566f2f302c5c8e35a0
      Meine WM 2006:
      #04 T&T-SWE #10 USA-TCH #19 ENG-T&T #25 ITA-USA #61 HF BRD-ITA
      :cry:

      Meine EM 2008:
      #11 KRO-BRD #20 AUT-BRD #27 VF HOL-RUS


      Next Stop:

      19.09. SV Darmstadt 98 - FC Bayern München
      29.09. FC Bayern München - Dinamo Zagreb
    • Schotte11 schrieb:

      Jemand ebenfalls Samstag in Hamburg beim Spiel?


      Guckst du hier:forum.tooor.de/fantreffen/15336-treffen-vor-hsv-bayern.html
      Meine WM 2006:
      #04 T&T-SWE #10 USA-TCH #19 ENG-T&T #25 ITA-USA #61 HF BRD-ITA
      :cry:

      Meine EM 2008:
      #11 KRO-BRD #20 AUT-BRD #27 VF HOL-RUS


      Next Stop:

      19.09. SV Darmstadt 98 - FC Bayern München
      29.09. FC Bayern München - Dinamo Zagreb
    • Abschlusstraining in Moskau fiel aus

      Stockender Start für den FC Bayern in Moskau: Nach der Ankunft in der russischen Hauptstadt musste das Abschlusstraining am Dienstag entfallen, weil der Bus mit der Ausrüstung im Stau steckengeblieben war. Eine Stunde warteten die Bayern vergeblich.

      Die Bayern nahmen es mit Humor: Nach Besichtigung des Kunstrasens im Luschicki-Stadion, wo am Mittwoch die Bayern gegen Spartak Moskau den Gruppensieg perfekt machen wollen, sagte Felix Magath: "Das Grün ist eigentlich so wie in München. Allerdings sind die Halme etwas länger, insofern würden wir es gerne sehen, wenn der Rasen noch bis morgen Abend gemäht werden würde." Die Übungseinheit soll nun am Mittwochvormittag um 11.00 Uhr nachgeholt werden.

      Der Kunstrasen in Moskau hatte im Vorfeld für Ärger bei den Bayern gesorgt: "Es ist eine Unverschämtheit von einem Verband, dass er solch einen Belag zulässt", hatte Trainer Magath in München noch getobt. "Es ist nicht gerechtfertigt, dass eine Mannschaft, die ständig darauf spielt, so einen außerordentlichen Vorteil haben kann." Spartak trägt seine Heimspiele schon seit über einem Jahr auf Kunstrasen aus, für die Bayern ist es am Mittwoch die Premiere bei einem Pflichtspiel. Allerdings will der Bayern-Coach den Bodenbelag nicht als Ausrede für seine Spieler durchgehen lassen:

      Mit dem dichten Verkehr in Moskau hatte übrigens auch Spartak vor Wochen unangenehme Erfahrungen gemacht und war zu seinem Champions-League-Spiel mit der U-Bahn angereist.


      Quelle:kicker.de/fussball/chleague/startseite/artikel/357997/
      Meine WM 2006:
      #04 T&T-SWE #10 USA-TCH #19 ENG-T&T #25 ITA-USA #61 HF BRD-ITA
      :cry:

      Meine EM 2008:
      #11 KRO-BRD #20 AUT-BRD #27 VF HOL-RUS


      Next Stop:

      19.09. SV Darmstadt 98 - FC Bayern München
      29.09. FC Bayern München - Dinamo Zagreb