FC Bayern München

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • xiaxue schrieb:

      gandalf schrieb:

      Brasi schrieb:

      worum gehts hier eigentlich??
      die Nummer 47, Hund Cross mit Süss-saurer Sauce :winke:
      OT: :nene: Nr. 53, gut abgehangener rheinischer Speckbraten mit Jäger(meister) Sauce wird vernascht verzehrt :zwinker:

      Topic:
      Es kam ja gestern schon mal auf:
      Bayern kann ja noch nachlegen auf dem Markt. Ist das denkbar oder nicht?
      meinst Damen?
      :atomrofl: :closed:

      Wäre schön, wenn Ihr bei eurer nächsten Booking.com Buchung diesen Link nutzen würdet. 15 Euro für euch, 15 Euro für mich
      booking.com/s/12_8/955fd801
    • grover schrieb:

      Noch putziger als Kalle und Uli finde ich in dieser Schwachsinnsdiskussion übrigens die Aussagen von Kovac.

      Hat in gut zwei Jahren aus Frankfurt die größte Arschloch Trupe der ganzen Liga gemacht, eine Truppe die das von Kovac soeben eingeforderte Fairplay regelmäßig mit Füßen getreten hat. Das ist echt grotesk wenn der Typ jetzt den Mund aufmacht.
      Recht haste, kaum hat er mal ein paar Fußballer , die er mangels Alternative trainieren darf , soll jetzt dann aber auch besser mal körperlos gespielt werden.
    • xiaxue schrieb:

      gandalf schrieb:

      Brasi schrieb:

      worum gehts hier eigentlich??
      die Nummer 47, Hund Cross mit Süss-saurer Sauce :winke:
      OT: :nene: Nr. 53, gut abgehangener rheinischer Speckbraten mit Jäger(meister) Sauce wird vernascht verzehrt :zwinker:

      Topic:
      Es kam ja gestern schon mal auf:
      Bayern kann ja noch nachlegen auf dem Markt. Ist das denkbar oder nicht?
      du brauchst deine beiträge nicht immer mit OT beginnen. das sieht man an deinen beiträgen :mrgreen:
      :!: Ich bin ein typ der auch mal aneckt, so wie che guevara oder james bond :!:
    • xiaxue schrieb:

      gandalf schrieb:

      Und es bleibt nach wie vor Unsinn.Nur weil man selber einen(manch einem fallen auch sicherlich noch mehr Spieler ein :mrgreen: ) unfairen Spieler hat, bedeutet das noch lange nicht, dass man nicht vom Gegner trotzdem Fairplay einfordern kann.

      Ansonsten dürften sich die Dortmunder ja auch über keine Schwalbe gegen sie mehr aufregen, weil sie einen Reus im Kader haben und einen Möller hatten :zwinker: :winke:
      Klingt für mich beim Rummenigge halt eindeutig so: Schützt unsere hochheiligen Fussballgötter. Die anderen und nur die anderen spielen kein Fair Play und wir sind die Opfer. Schiris bitte darauf achten und ab sofort für uns die Pfeife



      @Durasil Freut mich sehr dass (wenigstens) Du voll und richtig liest :* :cool:
      ab 2,5 Promille lass ich mir immer vorlesen! :winke:
    • xiaxue schrieb:

      gandalf schrieb:

      Brasi schrieb:

      worum gehts hier eigentlich??
      die Nummer 47, Hund Cross mit Süss-saurer Sauce :winke:
      OT: :nene: Nr. 53, gut abgehangener rheinischer Speckbraten mit Jäger(meister) Sauce wird vernascht verzehrt :zwinker:

      Topic:
      Es kam ja gestern schon mal auf:
      Bayern kann ja noch nachlegen auf dem Markt. Ist das denkbar oder nicht?
      Was soll denn daran OT sein? Gute Rezepte kann man immer brauchen!!!!
    • Neu

      grover schrieb:

      Noch putziger als Kalle und Uli finde ich in dieser Schwachsinnsdiskussion übrigens die Aussagen von Kovac.

      Hat in gut zwei Jahren aus Frankfurt die größte Arschloch Trupe der ganzen Liga gemacht, eine Truppe die das von Kovac soeben eingeforderte Fairplay regelmäßig mit Füßen getreten hat. Das ist echt grotesk wenn der Typ jetzt den Mund aufmacht.
      Stimmt.

      Aber eigentlich ist es doch im ganzen Profifußball so: Sobald einer der Herren den Verein wechselt, wird sofort alles gelöscht was vorher war.
      Das ist nun kein spezifisches Bayernproblem, aber klar bei Bayern springen halt mehr darauf an und es polarisiert auch mehr. Ich persönlich finde das man das als Bayern Verantwortlicher nicht nötig hat, aber ich glaube es ist auch ein Ventil. Die stehen halt alle doch ziemlich unter Druck.
      Kovac, weil es seine einmalige und vermutlich einzige Chance auf dem Level ist und die Bosse, weil ihre Transferpolitik (die ja auch kritisch gesehen werden kann) jetzt direkt mal einer Belastungsprobe unterzogen wird. ;)

      Insgesamt aber auch viel Aufregung um nichts. Wird sich nach dem CL Spiel wieder erledigt haben.
      Meine Livesporterlebnisse, mein Blog:
      Neu! Rugby World Cup 2015 Viertelfinale + Halbfinale

      livesportfan.de


      Walk on, Walk on...

      25.05.2013
      Ich hab geträumt von dir, von unser Wembleynacht, wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hats gemacht! :klatsch: :klatsch: :klatsch:
    • Neu

      Norton51 schrieb:

      grover schrieb:

      Noch putziger als Kalle und Uli finde ich in dieser Schwachsinnsdiskussion übrigens die Aussagen von Kovac.

      Hat in gut zwei Jahren aus Frankfurt die größte Arschloch Trupe der ganzen Liga gemacht, eine Truppe die das von Kovac soeben eingeforderte Fairplay regelmäßig mit Füßen getreten hat. Das ist echt grotesk wenn der Typ jetzt den Mund aufmacht.
      Stimmt.
      Aber eigentlich ist es doch im ganzen Profifußball so: Sobald einer der Herren den Verein wechselt, wird sofort alles gelöscht was vorher war.
      Das ist nun kein spezifisches Bayernproblem, aber klar bei Bayern springen halt mehr darauf an und es polarisiert auch mehr. Ich persönlich finde das man das als Bayern Verantwortlicher nicht nötig hat, aber ich glaube es ist auch ein Ventil. Die stehen halt alle doch ziemlich unter Druck.
      Kovac, weil es seine einmalige und vermutlich einzige Chance auf dem Level ist und die Bosse, weil ihre Transferpolitik (die ja auch kritisch gesehen werden kann) jetzt direkt mal einer Belastungsprobe unterzogen wird. ;)

      Insgesamt aber auch viel Aufregung um nichts. Wird sich nach dem CL Spiel wieder erledigt haben.
      Bin ich bei dir. Ein ähnliches Phänomen hast du ja bei den Ablösesummen die gezahlt werden. Was man selber so rausbläst ist na klar noch gerade so im Rahmen, was die anderen machen ist verrückt, krank, macht den Sport kaputt, was weiß ich. Das legt sich jeder so parat wie es für ihn gerade passt.
      Luftabong
    • Neu

      macadona schrieb:

      Es gibt nur eine Chance für die Zukunft des Deutschen Fußballs bzw für die Aufrechterhaltung des Wettbewerbs in der Liga und das ist der Wegfall von 50+1
      also ich bin ja auch kein Freund von 50+1 aber die Logik erschließt sich mir nicht. :winke:
      Es mag vllt. "Vereine" geben, die damit kurzfristig ziemlich liquide werden würden, aber das Geld ist ja nach 1-2 Jahren verbrannt. Wieviele Investoren gibt es denn, die regelmäßig Geld in die Vereine nachschießen?
      Mir fallen da jetzt nicht so wirklich welche ein.

      wer das liest und brasi heißt, ist doof :winke:
    • Neu

      Gaustl schrieb:

      meinst Damen?
      Ich meinte das Holen von Spieler ohne Verein. Genauer gesagt Evra zum Beispiel.

      Durasil schrieb:

      Was soll denn daran OT sein? Gute Rezepte kann man immer brauchen!!!!
      OT: Nr. 53 "Wiehler Speckbraten in Jägermeister" bist Du das Rezept :zwinker:


      macadona schrieb:

      Es gibt nur eine Chance für die Zukunft des Deutschen Fußballs bzw für die Aufrechterhaltung des Wettbewerbs in der Liga und das ist der Wegfall von 50+1
      Nie! :nene:

      Das dürfte sogar genau anders sein: Dann kann Bayern seine wertvollen Anteile für ein Vielfaches verkaufen und der dann entstehende GAP ist riesig! Und wo soll ein Investor ernsthaft investieren?! Vieleicht Frankfurt oder Berlin oder Stuttgart. Aber sonst?!

      Zudem will ich keine englischen Verhältnis in besonders der Fankultur! Der deutsche Weg ist gut und man muss doch nicht den Idioten PSG CITY AC MILANO et al nachlaufen! Das meiste Geld kommt eh von TV und nicht aus den Portemonnaie von Investoren in England. Und wie erfolgreich waren die Engländer letzte 10 Jahre bitte?
      我爱 TOOOR.DE! Weil hier wird der Hund in der Pfanne verrückt :*
    • Neu

      gandalf schrieb:

      macadona schrieb:

      Es gibt nur eine Chance für die Zukunft des Deutschen Fußballs bzw für die Aufrechterhaltung des Wettbewerbs in der Liga und das ist der Wegfall von 50+1
      also ich bin ja auch kein Freund von 50+1 aber die Logik erschließt sich mir nicht. :winke: Es mag vllt. "Vereine" geben, die damit kurzfristig ziemlich liquide werden würden, aber das Geld ist ja nach 1-2 Jahren verbrannt. Wieviele Investoren gibt es denn, die regelmäßig Geld in die Vereine nachschießen?
      Mir fallen da jetzt nicht so wirklich welche ein.
      Eine Entwicklung lässt sich diesbezüglich natürlich nicht vorhersagen.

      Die dauerhaften Champions League Einnahmen haben nunmal zu einer völligen Entkoppelung der Bayern geführt.
      Wenn man nichts ändert, heißt der Meister die nächsten 10 Jahre auch Bayern...

      xiaxue schrieb:

      Gaustl schrieb:

      meinst Damen?
      Ich meinte das Holen von Spieler ohne Verein. Genauer gesagt Evra zum Beispiel.

      Durasil schrieb:

      Was soll denn daran OT sein? Gute Rezepte kann man immer brauchen!!!!
      OT: Nr. 53 "Wiehler Speckbraten in Jägermeister" bist Du das Rezept :zwinker:

      macadona schrieb:

      Es gibt nur eine Chance für die Zukunft des Deutschen Fußballs bzw für die Aufrechterhaltung des Wettbewerbs in der Liga und das ist der Wegfall von 50+1
      Nie! :nene:
      Das dürfte sogar genau anders sein: Dann kann Bayern seine wertvollen Anteile für ein Vielfaches verkaufen und der dann entstehende GAP ist riesig! Und wo soll ein Investor ernsthaft investieren?! Vieleicht Frankfurt oder Berlin oder Stuttgart. Aber sonst?!

      Zudem will ich keine englischen Verhältnis in besonders der Fankultur! Der deutsche Weg ist gut und man muss doch nicht den Idioten PSG CITY AC MILANO et al nachlaufen! Das meiste Geld kommt eh von TV und nicht aus den Portemonnaie von Investoren in England. Und wie erfolgreich waren die Engländer letzte 10 Jahre bitte?
      es geht nicht darum, irgendwelchen idioten nachzulaufen, sondern um die Frage, wie der Deutschen Fußball gestärkt und der Wettbewerb wieder forciert werden kann...
      :thefinger:
    • Neu

      xiaxue schrieb:



      Nie! :nene:
      Das dürfte sogar genau anders sein: Dann kann Bayern seine wertvollen Anteile für ein Vielfaches verkaufen und der dann entstehende GAP ist riesig! Und wo soll ein Investor ernsthaft investieren?! Vieleicht Frankfurt oder Berlin oder Stuttgart. Aber sonst?!

      Zudem will ich keine englischen Verhältnis in besonders der Fankultur! Der deutsche Weg ist gut und man muss doch nicht den Idioten PSG CITY AC MILANO et al nachlaufen! Das meiste Geld kommt eh von TV und nicht aus den Portemonnaie von Investoren in England. Und wie erfolgreich waren die Engländer letzte 10 Jahre bitte?
      Das Gap ist sowieso schon riesig. Ich glaube auch nicht, dass es automatisch kleiner wird, wenn man Investoren die Tür vollständig öffnet.

      Andererseits macht sich der DFB natürlich mit seinen ganzen bereits vorhandenen Sonderregelungen in diesem Thema ja auch lächerlich. Wolfsburg, Leverkusen, Hoffenheim, Leipzig ist alles eine Aushebelung von 50+1.

      Ich würde die Aussage eher umdrehen: Es ist in der bestehenden Landschaft völlig ausgeschlossen, dass noch mal ein Verein Bayern finanziell einholt. 50+1 konserviert den Abstand von Bayern zum Rest auf Dauer. Das geht nicht über Erfolg, das geht nur noch über riesige Summen, die von aussen reingeschossen werden. Modell Man City.
      Da ist es ja nicht nur im Volumen passiert, sondern sie haben auch recht clever die Infrastruktur erweitert, so dass der Verein vermutlich inzwischen auch auf eigenen Füßen mit weniger Scheichmillionen ein großer Player wäre.

      Gegenbeispiele gibt es aber bei der Investorenthematik leider viel mehr.

      Der deutsche Weg ist jedenfalls zunehmend nicht der Weg der europäischen Top Ligen und das wird zwangsläufig die Qualität des Sports bei uns beschädigen.
      Meine Livesporterlebnisse, mein Blog:
      Neu! Rugby World Cup 2015 Viertelfinale + Halbfinale

      livesportfan.de


      Walk on, Walk on...

      25.05.2013
      Ich hab geträumt von dir, von unser Wembleynacht, wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hats gemacht! :klatsch: :klatsch: :klatsch:
    • Neu

      macadona schrieb:

      gandalf schrieb:

      macadona schrieb:

      Es gibt nur eine Chance für die Zukunft des Deutschen Fußballs bzw für die Aufrechterhaltung des Wettbewerbs in der Liga und das ist der Wegfall von 50+1
      also ich bin ja auch kein Freund von 50+1 aber die Logik erschließt sich mir nicht. :winke: Es mag vllt. "Vereine" geben, die damit kurzfristig ziemlich liquide werden würden, aber das Geld ist ja nach 1-2 Jahren verbrannt. Wieviele Investoren gibt es denn, die regelmäßig Geld in die Vereine nachschießen?Mir fallen da jetzt nicht so wirklich welche ein.
      Eine Entwicklung lässt sich diesbezüglich natürlich nicht vorhersagen.
      Die dauerhaften Champions League Einnahmen haben nunmal zu einer völligen Entkoppelung der Bayern geführt.
      Wenn man nichts ändert, heißt der Meister die nächsten 10 Jahre auch Bayern...
      es geht nicht darum, irgendwelchen idioten nachzulaufen, sondern um die Frage, wie der Deutschen Fußball gestärkt und der Wettbewerb wieder forciert werden kann...
      Ja, dass die CL-Einnahmen daran einen großen Anteil haben, seh ich auch so.
      Dann muss man eben an der Fernsehgeldverteilung schrauben und dafür sorgen, dass die Vereine, die hohe CL-Einnahmen haben, weniger Bulitv-Einnahmen bekommen.
      Wird aber nicht einfach, weil nicht nur der FCB nichts abgeben wollen wird, sondern auch der BVB und Schalke dies nicht tun wollen werden.

      wer das liest und brasi heißt, ist doof :winke:
    • Neu

      50+1 ist rechtlich gar nicht haltbar, von daher wird es auf kurz oder lang gekippt werden, entweder freiwillig oder der Wegfall wird eingeklagt. Das wir dann ein weiterer Sargnagel für den Fußball, wie wir ihn in Deutschland kennen.

      Ich persönlich gebe einen Dreck auf internationale Wettbewerbsfähigkeit wenn ich dafür Englische Verhältnisse bekomme. Nebenbei: Denen rennen auf der Insel fein die Zuschauer weg, warum eigentlich? Ist doch so toll da.

      11freunde.de/artikel/wie-manci…zuschauerzahlen-frisieren
      Luftabong
    • Neu

      Norton51 schrieb:

      Das Gap ist sowieso schon riesig. Ich glaube auch nicht, dass es automatisch kleiner wird, wenn man Investoren die Tür vollständig öffnet.
      Andererseits macht sich der DFB natürlich mit seinen ganzen bereits vorhandenen Sonderregelungen in diesem Thema ja auch lächerlich. Wolfsburg, Leverkusen, Hoffenheim, Leipzig ist alles eine Aushebelung von 50+1.

      Ich würde die Aussage eher umdrehen: Es ist in der bestehenden Landschaft völlig ausgeschlossen, dass noch mal ein Verein Bayern finanziell einholt. 50+1 konserviert den Abstand von Bayern zum Rest auf Dauer. Das geht nicht über Erfolg, das geht nur noch über riesige Summen, die von aussen reingeschossen werden. Modell Man City.
      Da ist es ja nicht nur im Volumen passiert, sondern sie haben auch recht clever die Infrastruktur erweitert, so dass der Verein vermutlich inzwischen auch auf eigenen Füßen mit weniger Scheichmillionen ein großer Player wäre.

      Gegenbeispiele gibt es aber bei der Investorenthematik leider viel mehr.

      Der deutsche Weg ist jedenfalls zunehmend nicht der Weg der europäischen Top Ligen und das wird zwangsläufig die Qualität des Sports bei uns beschädigen.

      Lächerlich hast Du Recht insbesondere RBL. Leverkusen und auch Wolfsburg ist aber nachvollziehbar denke ich.

      Aber schau mal bitte: Bayern hat jetzt 25 Prozent erst verkauft. Fällt 50&1 können Sie weil sie am meisten Wert sind richtig viel kassieren.

      Und dann ist der GAP 4-5 plus plus mal wie bisher! Und weil Bremen, Freiburg Augsburg et al keinen oder nur schwachen Investoren finden sehe ich die Liga dann erst Recht tod.

      Dadurch würde es einen riesigen Bruch mit Fans geben und das wäre das entscheidende und schlimme.

      Wie sollten stattdessen lieber auf Jugendarbeit setzen und das konsequent. Aktuell sind da vor allem Frankreich viel weiter.
      我爱 TOOOR.DE! Weil hier wird der Hund in der Pfanne verrückt :*
    • Neu

      xiaxue schrieb:



      macadona schrieb:

      Es gibt nur eine Chance für die Zukunft des Deutschen Fußballs bzw für die Aufrechterhaltung des Wettbewerbs in der Liga und das ist der Wegfall von 50+1
      Nie! :nene:
      Das dürfte sogar genau anders sein: Dann kann Bayern seine wertvollen Anteile für ein Vielfaches verkaufen und der dann entstehende GAP ist riesig! Und wo soll ein Investor ernsthaft investieren?! Vieleicht Frankfurt oder Berlin oder Stuttgart. Aber sonst?!

      Zudem will ich keine englischen Verhältnis in besonders der Fankultur! Der deutsche Weg ist gut und man muss doch nicht den Idioten PSG CITY AC MILANO et al nachlaufen! Das meiste Geld kommt eh von TV und nicht aus den Portemonnaie von Investoren in England. Und wie erfolgreich waren die Engländer letzte 10 Jahre bitte?
      Na ja, das ist doch aber letztendlich egal, ob Bayern mit 10 Punkten Vorsprung Meister wird oder mit 20, oder?
      Der Unterschied wäre aber, dass man zumindest die Möglichkeit hätte, sich so aufzustellen, dass man auf dem internationalen Markt die Chance hätte,mit den ganz Großen zu konkurrieren. Denn machen wir uns mal nix vor, die Schere bei den Gehältern geht ja immer weiter auseinander, bei den Ablösesummen sowieso.
      Ich halte es für gut möglich, dass irgendeiner 50+1 auf dem Rechtsweg zu Fall bringen wird und hinterher alle sagen "dann hätten wir das auch schon vor 10 Jahren gekonnt".
      Und zuletzt, warum sollte ein Investor nicht auch in Stuttgart, Berlin oder Frankfurt investieren in einer Größenordnung, wie es beispielsweise Investoren in Leicester oder Valencia getan haben? Halte ich mal per se nicht für utopisch! :winke:
      "Wer internationale Zweitklassigkeit nicht so schlimm findet, wird sich schneller als manche denken in der internationalen Bedeutungslosigkeit wiederfinden. " Christian Seifert, DFL