ANZEIGE

Biathlon-WM in Antholz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Schönes Fred-Recycling! :beifall:

      Zumindest kommt da Wintersport-Feeling auf.
      WM 2006: #1 #3 #16 #20 #23 #24 #29 #30 #44 #49 #51 #53 #55 #57 #59 #61 #62. Vom Feeling her hatte ich ein gutes Gefühl! EM 08+12+16: 16 Spiele, wenig erfolgreich. Olympia 2012: 10 Tage, 24 Sessions. Gigantisch! WM 2014: #29 #39 #45 #52 #56 #58 #60 #61 #62 #64. Weltmeister! WM 2018: #27 #61 #62 #64. EM 2020: #12 #24 #36 #40 #41 #49 #50 #51
    • Neu

      Gegge schrieb:

      Ich weiß gar nicht warum, aber bei Biathlon ist bei mir sowas von die Luft raus...noch keine einzige Minute dieses Jahr geschaut. Wird auch zur WM nicht anders werden vermutlich :ciao: . Typisch Erfolgsfan :huebscher:
      Ist doch normal, das bei den Zuschauern mit ausbleibenden Erfolgen das Interesse nachlässt. Gerade bei den Damen ist der Qualitätsverlust mit dem Abschied von Magdalena und Laura extrem. Das kann kein Verband der Welt in so kurzer Zeit ausgleichen. Herrmann ist quasi unschlagbar, wenn sie mit max. 1 Schießfehler durchkommt. Danach kommt nichts mehr. Seit Preuß und Schempp ein Paar sind :doppel: , stagnieren sie in ihren Leistungen bzw. werden immer schlechter. Wobei der Wettbewerb bei den Herren eh nochmal ein ganz anderer ist. Da gab es die letzten 10 Jahre immer einen Dominator und eine extrem hohe Leistungsdichte. Da hingen dementsprechend die Trauben eh schon in der Zeit höher
    • Neu

      hasardeur79 schrieb:

      Gegge schrieb:

      Ich weiß gar nicht warum, aber bei Biathlon ist bei mir sowas von die Luft raus...noch keine einzige Minute dieses Jahr geschaut. Wird auch zur WM nicht anders werden vermutlich :ciao: . Typisch Erfolgsfan :huebscher:
      Ist doch normal, das bei den Zuschauern mit ausbleibenden Erfolgen das Interesse nachlässt. Gerade bei den Damen ist der Qualitätsverlust mit dem Abschied von Magdalena und Laura extrem. Das kann kein Verband der Welt in so kurzer Zeit ausgleichen. Herrmann ist quasi unschlagbar, wenn sie mit max. 1 Schießfehler durchkommt. Danach kommt nichts mehr. Seit Preuß und Schempp ein Paar sind :doppel: , stagnieren sie in ihren Leistungen bzw. werden immer schlechter. Wobei der Wettbewerb bei den Herren eh nochmal ein ganz anderer ist. Da gab es die letzten 10 Jahre immer einen Dominator und eine extrem hohe Leistungsdichte. Da hingen dementsprechend die Trauben eh schon in der Zeit höher
      Ich muss sagen, dass ich das Frauen-Biathlon kaum noch verfolge, da es mir da schlicht an symphytischen Figuren fehlt, denen ich meine Identifikation zukommen lassen kann. Vornehmlich im deutschen Lager, aber auch international. Da wäre irgendwie nur noch Kaisa Mäkäräinen und Tiril Eckhoff, die mir spontan einfallen.

      Bei den Herren ist das ganz anders. Da finde ich alleine die deutschen Peiffer, Lesser und Doll überragende Typen, mit denen man bei jedem Schuss mit zittert. Bei Philipp Horn wird es dabei so weitergehen. Und wenn dann noch Danilo Riethmüller und Co in ein paar Jahren in den Weltcup hochrücken :klatsch:

      Trotzdem fahre ich nächste Woche voller Vorfreude nach Antholz, denn Live ist es immer geil :winke:
      Facebookseite: facebook.com/pages/Rog%C3%A4tz-Unterwegs/526599887390406
      Wir Gehen Voran - Als Euer Zwölfter Mann - Scheißegal Wie Weit - Ob Bei Sturm Oder Schnee - SUPER DEUTSCHLAND OLÉ :klatsch:
    • Neu

      Rogätzer schrieb:

      Ich muss sagen, dass ich das Frauen-Biathlon kaum noch verfolge, da es mir da schlicht an symphytischen Figuren fehlt, denen ich meine Identifikation zukommen lassen kann. Vornehmlich im deutschen Lager, aber auch international. Da wäre irgendwie nur noch Kaisa Mäkäräinen und Tiril Eckhoff, die mir spontan einfallen.
      Bei den Herren ist das ganz anders. Da finde ich alleine die deutschen Peiffer, Lesser und Doll überragende Typen, mit denen man bei jedem Schuss mit zittert. Bei Philipp Horn wird es dabei so weitergehen. Und wenn dann noch Danilo Riethmüller und Co in ein paar Jahren in den Weltcup hochrücken :klatsch:

      Trotzdem fahre ich nächste Woche voller Vorfreude nach Antholz, denn Live ist es immer geil :winke:
      Alles gut soweit. Lesser mag ich nicht sonderlich. Will zuviel und überschätzt sich maßlos
    • Neu

      Howie schrieb:

      Schönes Fred-Recycling! :beifall:

      Zumindest kommt da Wintersport-Feeling auf.
      Zufallsfund der Fred :biggrin:

      Biathlon ist schon speziell. Der Spannungsbogen im Wettbewerb einzigartig. Und die Massenstartrennen wunderbar im Hintergrund laufen lassen. Zum Schießen Guck ich wieder hin.

      Auch ohne Deutschen Star immer noch mein Favorit im Wintersport.

      Sportlich werden es spannende WM mit vielen verschiedenen Siegern. Die Spitze ist sehr breit aktuell.
    • Neu

      hasardeur79 schrieb:

      Rogätzer schrieb:

      Ich muss sagen, dass ich das Frauen-Biathlon kaum noch verfolge, da es mir da schlicht an symphytischen Figuren fehlt, denen ich meine Identifikation zukommen lassen kann. Vornehmlich im deutschen Lager, aber auch international. Da wäre irgendwie nur noch Kaisa Mäkäräinen und Tiril Eckhoff, die mir spontan einfallen.
      Bei den Herren ist das ganz anders. Da finde ich alleine die deutschen Peiffer, Lesser und Doll überragende Typen, mit denen man bei jedem Schuss mit zittert. Bei Philipp Horn wird es dabei so weitergehen. Und wenn dann noch Danilo Riethmüller und Co in ein paar Jahren in den Weltcup hochrücken :klatsch:

      Trotzdem fahre ich nächste Woche voller Vorfreude nach Antholz, denn Live ist es immer geil :winke:
      Alles gut soweit. Lesser mag ich nicht sonderlich. Will zuviel und überschätzt sich maßlos
      Finde den Typ überragend. Der sagt immer was er denkt. Egal ob er damit punktet oder nicht. Das fehlt ja heutzutage bei den meisten Topsportlern. Und das erschreckende ist, dass er meistens auch noch Recht hat. Bestes Beispiel seine Kritik an den Dahlmeier-Fixierten Medien in Pyongchang. Da hat er sehr vielen aus der Seele gesprochen, aber kein anderer hätte sich das so getraut :winke:
      Facebookseite: facebook.com/pages/Rog%C3%A4tz-Unterwegs/526599887390406
      Wir Gehen Voran - Als Euer Zwölfter Mann - Scheißegal Wie Weit - Ob Bei Sturm Oder Schnee - SUPER DEUTSCHLAND OLÉ :klatsch:
    • Neu

      Rogätzer schrieb:

      Finde den Typ überragend. Der sagt immer was er denkt. Egal ob er damit punktet oder nicht. Das fehlt ja heutzutage bei den meisten Topsportlern. Und das erschreckende ist, dass er meistens auch noch Recht hat. Bestes Beispiel seine Kritik an den Dahlmeier-Fixierten Medien in Pyongchang. Da hat er sehr vielen aus der Seele gesprochen, aber kein anderer hätte sich das so getraut :winke:
      Kann ja jeder finden, wie er mag. Du bist da vielleicht auch näher dran als ich
    • Neu

      hasardeur79 schrieb:

      Rogätzer schrieb:

      Finde den Typ überragend. Der sagt immer was er denkt. Egal ob er damit punktet oder nicht. Das fehlt ja heutzutage bei den meisten Topsportlern. Und das erschreckende ist, dass er meistens auch noch Recht hat. Bestes Beispiel seine Kritik an den Dahlmeier-Fixierten Medien in Pyongchang. Da hat er sehr vielen aus der Seele gesprochen, aber kein anderer hätte sich das so getraut :winke:
      Kann ja jeder finden, wie er mag. Du bist da vielleicht auch näher dran als ich
      Oder etwas parteiisch :mrgreen:
      Facebookseite: facebook.com/pages/Rog%C3%A4tz-Unterwegs/526599887390406
      Wir Gehen Voran - Als Euer Zwölfter Mann - Scheißegal Wie Weit - Ob Bei Sturm Oder Schnee - SUPER DEUTSCHLAND OLÉ :klatsch: