Angepinnt Premier League Reiseberichte und Fotos :-)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Newcastle United - Huddersfield Town (23.02.2019)

      Eigentlich war der Plan, im März zum Birmingham-Derby zu fahren und dazu noch das Spiel zwischen Nottingham und Derby mitzunehmen. Da die EFL so benagelt ist und das Spiel in Nottingham auf den Montag gelegt hat wurde die Angelegenheit jedoch gestrichen.

      Da allerdings noch die Bewerbungsfrist über den Supporters Club für United - Liverpool lief wurde sich hierfür entschieden. Nach meinem letzten Besuch im Old Trafford beim Spiel gegen City hatte ich auch mal wieder Lust auf ein hochklassiges Spiel im Norden Englands. Gerade nun unter Solskjaer.

      Samstags hin nach Manchester und Sonntag Abends zurück war der Plan, welcher mit Eurowings auch in die Tat umgesetzt wurde. Nachdem die Spielpläne studiert wurden hatte ich ein Auge auf Newcastle - Huddersfield für den Samstag geworfen. Wäre da nicht die dreistündige Fahrt ab Manchester Airport, welche mich ein wenig abschreckte. Also entschied ich mich doch eher für Leeds - Bolton, wo mir @Wretched freundlicherweise seine Mitgliedsdaten anbot. Verrückterweise war das Spiel jedoch bereits vor dem normalen Mitglieder-VVK ausverkauft und so buchte ich mein Zugticket samt Eintrittskarte für die Geordies.

      Nach einer kurzen Nacht, welche um drei Uhr endete, fuhr ich also mit dem Auto bis Dortmund und stieg anschließend in den ICE nach Duisburg. Dort angekommen (bereits fünf Minuten Verspätung :D ) stieg ich in die S-Bahn welche mich dann zum Flughafen brachte. Der Flug verlief entspannt und bereits kurz vor sieben britischer Zeit landeten wir in Manchester.

      Nachdem man bei der Einreise ca. 15 Minuten warten musste wusste ich auch wieder, warum England halt England ist. Tattoos wohin das Auge reicht. Damen und Herren in unvorteilhaften Klamotten.

      Eine halbe Stunde später begann die dreistündige Fahrt nach Newcastle. Um ehrlich zu sein hatte ich bereits jetzt die Schnauze voll. Nach der recht unspektakulären Fahrt kam ich nach elf Uhr Ortszeit in Newcastle an. Strahlender Sonnenschein begrüßte mich und da ich ordentlicher Hunger hatte ging es direkt zu meiner Lieblings-Restaurant-Kette in England, Nando's.

      Nachdem ich mich vollgestopft hatte lief ich noch ein wenig durch die Fußgängerzone ehe es dann gegen 13 Uhr zum Stadion ging. Um diese Uhrzeit ist dort natürlich recht wenig los, aber ich wollte mir einen Überblick verschaffen. Im Grunde dieselbe Bauweise wie das Old Trafford in Manchester, allerdings erheblich kleiner. 90 Minuten vor Spielbeginn wurden die Tore geöffnet und so machte ich mich auf zu meinem Platz auf dem Milburn Stand B Paddock, Block L1G, Reihe CC, was die zweite Reihe am Spielfeld ist. Mit 46 britischen Pfund ganz sicher nicht billig. Vor allem wenn man bedenkt, dass ich für United - Liverpool am Tag darauf 31 Pfund bezahlt habe.

      Das Stadion füllte sich nach und nach und war mit 52174 Zuschauern fast ausverkauft. Huddersfield begann recht ordentlich, doch nach einem heftigen Foul von Huddersfields Tommy Smith und der daraus resultierenden roten Karte wurde Newcastle immer stärker, was auch mit zwei Pfostentreffern deutlich wurde. Nach dem Seitenwechsel machte Newcastle dann immer weiter Druck und es dauerte nicht lange bis zunächst Rondon und kurz darauf Perez trafen. Newcastle daraufhin weiter mit vielen Chancen und einem Lattentreffer. Das Spiel endete jedoch ohne weitere Tore.

      Der Anhang von Huddersfield machte in den ersten 20 Minuten gut Alarm, danach wurde es jedoch ruhiger. Von Newcastle hatte ich mir deutlich mehr erwartet. Da war selbst nach dem 2:0 nicht viel los. Kurz vor dem Abpfiff machte ich mich auf zum Bahnhof und meinen Zug, welcher 30 Minuten später in Richtung Manchester abfuhr zu erwischen.

      Auf dem Rückweg stieg ich bereits in Manchester Victoria aus und lief noch rund zehn Minuten bis zum AC by Marriott Hotel Manchester City Centre. Nach einer Pizza bei der Neapolitanischen Pizzeria um die Ecke (GBP 6,90) ging es vor Mitternacht auch ins Bett. Nach 22 Stunden auf den Beinen hatte ich die Schnauze voll :D

      Persönlich konnte mich Newcastle recht wenig begeistern und ich werde sicherlich kein weiteres Mal dorthin reisen. Falls ihr euch dort ein Spiel ansehen wollt macht es auch eher Sinn, wenn gegen den eigenen Lieblingsverein gespielt wird.

    • Manchester United - Liverpool FC (24.02.2019)

      Statt um neun Uhr ganz entspannt aufzustehen war ich bereits um acht Uhr hellwach und so ging es bereits vor zehn zum Frühstück, welches inklusive war. Große Auswahl gab es hierbei jedoch nicht. Es wurden also zwei Papptoast, eine Banane und ein O-Saft. Auf dem Weg zurück ins Zimmer kamen mir bereits die ersten Asiaten entgegen, welche natürlich wie üblich komplett mit Fanutensilien zugekleistert waren.

      Um elf Uhr traf ich mich zehn Gehminuten vom Hotel entfernt bei Piccadilly Gardens mit @Dravil und seinem Vater. Gegen halb zwölf stiegen wir dann nahe des Old Trafford aus. Vor dem dortigen Hotel Football Old Trafford sah ich dann John Bradley-West, welcher Fans von Game of Thrones sicher ein Begriff ist. Er spielt dort Samwell Tarly.

      Dravil stärkte sich neben dem Red Star, wo sich die Mitglieder des deutschen Supporters Club treffen mit Fish & Chips und wir ließen anschließend noch vom Vorsitzenden unsere Plätze bestätigen, welche sich auf dem East Stand in den unteren Reihen von Block 136 befanden. Top Plätze.

      Anschließend ging es für uns zurück zum Old Trafford, wo Dravil dann Campino erblickte, welcher gerade ein Interview mit DAZN führte. Wir warteten kurz und machten dann mit ihm jeweils ein Foto. Die Briten fragten uns dann anschließend, wer der gute Mann war. Die Hosen sollten wohl mal nach Großbritannien expandieren ;)

      Gegen 12:45 Uhr ging wir dann ins Stadion und genehmigten uns das eine oder andere Wasser (Ich) bzw. Bier (Dravil samt Vater). Bis 13 Uhr war Happy Hour, somit kosteten alle Getränke nur die Hälfte. Nach ein paar Fotos im Block, wo wir auch noch freundlich vom Ordner empfangen wurden. (Als wir ihm sagten, dass wir wissen, wo unsere Plätze sind gab es ein freundliches "Good. Then piss off" mit einem freundlichen Lächeln hinterher). Man muss die Briten für ihren Humor lieben :D

      Nachdem Dravil von einem der Liverpool-Spieler mit dem Ball noch abgeschossen wurde war es dann auch so weit und das Spiel sollte bei fantastischem Wetter beginnen. Zwei der Mitglieder des Supporters Clubs welche neben mir saßen kamen auch noch aus Dortmund bzw. Bochum. So klein ist die Welt ;)

      United war in der ersten Halbzeit recht schwach, musste zudem alle drei Wechsel bereits verletzungsbedingt vornehmen. Liverpool zudem einmal.

      In der zweiten Halbzeit stellte Solskjaer das System anscheinend um und Man United hatte deutlich mehr Spielanteile. Die rechte Seite mit Young und Lukaku war jedoch eine Katastrophe. Da kam fast nichts an und Lukaku wirkte, als hätte er keine Lust. Sanchez war jedoch auch nicht viel besser. Bei einem halbwegs vernünftigen Angebot sollten beide zusammen mit Fred im Sommer abgegeben werden.

      Man konnte mit diesem Ergebnis zufrieden sein, auch wenn man die eine oder andere gute Chance hatte um die drei Punkte zu holen. Die Stimmung war besonders in der zweiten Halbzeit ziemlich gut. Mit Deutschland natürlich weniger zu vergleichen, aber das war wohl fast das Maximum, was in England noch möglich ist.

      Da mein Flieger erst kurz vor acht ging fuhr ich dann zusammen mit Dravil und seinem Vater bis Piccadilly Gardens und verabschiedete mich von den beiden. Natürlich nicht ohne ihnen Nando's zu empfehlen, wo sie anschließend ihr Abendessen einnahmen.

      Ich holte im Hotel noch meinen Rucksack ab, lief dann zur Station Victoria und fuhr direkt zum Flughafen, wo noch ein wenig eingekauft wurde.

      Eigentlich müsste hier der Bericht enden. Doch ein weiteres Highlight folgte noch ;)

      Denn nachdem ich am Gate platz nahm kam wenige Minuten später Campino ebenfalls. Die beiden Supporters Club Mitglieder, die neben mir saßen waren ebenfalls kurze Zeit später vor Ort und einer der beiden wollte ein Foto mit Campino. Er schaute zu der Zeit City - Chelsea, wo es gerade zum Elfmeterschiessen kam. Habe das Foto dann gemacht und Herrn Frege einfach mal angequatscht. Wir haben dann einige Zeit über Fußball und Eishockey gesprochen. Dem BVB nimmt er die Niederlage gegen Hoffenheim und dem damit besiegelten Abstieg der Fortuna noch übel. Er gab aber auch zu, dass die Fortuna zuvor 12 Spiele in Folge verloren hat und eigentlich selbst Schuld war. Die Daumen drückt er natürlich trotzdem für den BVB im Rennen um den Meistertitel.

      Der Flug war wie bereits am Tag zuvor äußerst entspannt und umso besser, da ich keinen Sitznachbarn hatte. Damit gingen zwei stressige, aber auch spannende Tage im Norden Englands vorbei. So eine Wochenendtour könnte ich wenn es mir so überlege auch ruhig öfter machen :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cody Rhodes ()

    • Cody Rhodes schrieb:

      Manchester United - Liverpool FC (24.02.2019)
      Sehr schöner Bericht! :daumen:

      Kleine Korrektur: Der BVB hat damals gegen 1899 verloren, ein Remis dort hätte der Fortuna gereicht
      WM06: Togo-Südkorea
      EURO12: Tschechien-Polen, Dänemark-Deutschland, Irland-Italien
      EURO16: Belgien-Wales, Frankreich-Deutschland
      WM18: Argentinien-Island, Deutschland-Mexiko, Russland-Ägypten, Brasilien-Costa Rica, Nigeria-Argentinien, Serbien-Brasilien
    • peksim schrieb:

      Cody Rhodes schrieb:

      Dravil schrieb:

      Toller Bericht @Cody Rhodes und cool, dass du mit Campino nochmal länger quatschen konntest! War nen sehr cooler Tag, auch wenn kein reguläres Tor für Utd gefallen ist ;)
      War zumindest besser als dein Besuch gegen West Bromwich! :D
      top bericht, aber kauf dir bitte nen handy das vernünftige foddos macht :winke:
      Sag das Apple ;)
    • Liegt wahrscheinlich eher am Verkleinern, so dass man es hier hochladen kann...

      Schöner Bericht! :daumen:
      WM 2006: #1 #3 #16 #20 #23 #24 #29 #30 #44 #49 #51 #53 #55 #57 #59 #61 #62. Vom Feeling her hatte ich ein gutes Gefühl! EM 2008+2012: 4 Spiele, wenig erfolgreich. Olympia 2012: 10 Tage, 24 Sessions. Gigantisch! WM 2014: #29 #39 #45 #52 #56 #58 #60 #61 #62 #64. Weltmeister! EM 2016: #2 #7 #27 #30 #37 #40 #44 #45 #47 #49 #50 #51. WM 2018: #27 #61 #62 #64.