1.FC Nürnberg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seltsam naiver Auftritt vom Glubb...

      Gerade das Spiel vor 10 Tagen beim BVB hätte doch ein Warnschuss sein müssen, dass man vllt auch einfach in manchen Spielen erstmal Beton anrühren sollte und dann bei 0:0 oder 0:1 später im Spiel mehr nach vorne probiert statt auf Teufel komm raus die spielerische Lösung zu suchen.

      Gegen umschaltstarke Teams wie BVB oder Leipzig ist das doch Selbstmord so zu spielen... :autsch:

      Da hat man sich jetzt auf lange Sicht mal ordentlich das Torverhältnis zerschießen lassen
      WM06: Togo-Südkorea
      EURO12: Tschechien-Polen, Dänemark-Deutschland, Irland-Italien
      EURO16: Belgien-Wales, Frankreich-Deutschland
      WM18: Argentinien-Island, Deutschland-Mexiko, Russland-Ägypten, Brasilien-Costa Rica, Nigeria-Argentinien, Serbien-Brasilien
    • eagle schrieb:

      Bitte noch zwei Spiele fortführen. Würde zu unserem Spiel passen
      Hoffen wir lieber dass der Rythmus nicht so weiter geht! Das Spiel steigt in Nürnberg...
      WM06: Togo-Südkorea
      EURO12: Tschechien-Polen, Dänemark-Deutschland, Irland-Italien
      EURO16: Belgien-Wales, Frankreich-Deutschland
      WM18: Argentinien-Island, Deutschland-Mexiko, Russland-Ägypten, Brasilien-Costa Rica, Nigeria-Argentinien, Serbien-Brasilien
    • Gegen Leipzig und nen BVB in Top-Form ist auswärts kein Zuckerschlecken. Kämpferische Qualitäten zeigen, über die Zweikämpfe kommen, erstmal ne Beton-Taktik fahren - die meisten Trainer hätten nach der letzten 0:7 Auswärts-Klatsche wohl so begonnen. Es passt nur nicht in die Philosophie des unsrigen, mit 9er Kette zu spielen und Ishak an die Mittellinie zu stellen, so etwas destruktives kommt einem komplex denkenden Strategen, selbst wenn er aus dem Bayrischen Wald kommt, nicht in den Sinn. Der überlegt sich auch vor solchen Partien nächtelang neue Offensiv-Spielzüge und Standardvarianten und lässt die unsere Zauberfussballer einstudieren. Man muss auch sagen, er hat vor ein paar Jahren auch noch in der Kreisliga die D-Jugend gecoacht, da war es nicht nur vom Niveau her etwas ganz anderes, sondern auch die Unterschiede zwischen Titelaspiranten und Abstiegskandidaten nicht so gravierend. Da hat man auswärts mit ner cleveren Taktik auch mal was reißen können. In der Bundesliga klappt das halt leider nicht. Ist ja auch irgendwo sympathisch, dass der Trainer Tore schießen lassen möchte. Mangelt ihm nur etwas an der korrekten Einschätzung der Kader-Qualität, muss aber nicht grundsätzlich ein Nachteil sein (gegen ebenbürtige Gegner).
      Diese Nachricht ist 100% biologisch abbaubar.
    • sammy77 schrieb:

      Gegen Leipzig und nen BVB in Top-Form ist auswärts kein Zuckerschlecken. Kämpferische Qualitäten zeigen, über die Zweikämpfe kommen, erstmal ne Beton-Taktik fahren - die meisten Trainer hätten nach der letzten 0:7 Auswärts-Klatsche wohl so begonnen. Es passt nur nicht in die Philosophie des unsrigen, mit 9er Kette zu spielen und Ishak an die Mittellinie zu stellen, so etwas destruktives kommt einem komplex denkenden Strategen, selbst wenn er aus dem Bayrischen Wald kommt, nicht in den Sinn. Der überlegt sich auch vor solchen Partien nächtelang neue Offensiv-Spielzüge und Standardvarianten und lässt die unsere Zauberfussballer einstudieren. Man muss auch sagen, er hat vor ein paar Jahren auch noch in der Kreisliga die D-Jugend gecoacht, da war es nicht nur vom Niveau her etwas ganz anderes, sondern auch die Unterschiede zwischen Titelaspiranten und Abstiegskandidaten nicht so gravierend. Da hat man auswärts mit ner cleveren Taktik auch mal was reißen können. In der Bundesliga klappt das halt leider nicht. Ist ja auch irgendwo sympathisch, dass der Trainer Tore schießen lassen möchte. Mangelt ihm nur etwas an der korrekten Einschätzung der Kader-Qualität, muss aber nicht grundsätzlich ein Nachteil sein (gegen ebenbürtige Gegner).
      Da spricht ja auch gar nix dagegen, dass man es spielerisch versucht, ganz im Gegenteil :daumen: Hat ja auch gegen alle anderen Gegner bisher hervorragend geklappt, schießt man gegen Hertha kurz vor Schluss den Elfer rein, wären BVB und Leipzig die einzigen Pleiten gewesen. Zudem hätte man ohne diese beiden Spiele die beste Abwehr der Liga :biggrin:
      Nur bei den zwei, drei Spielen pro Runde gegen Gegner, die den deutlich besseren Kader haben, sollte man dann vllt schonmal etwas defensiver rangehen an die ganze Sache. Symptomatisch waren da doch zwei Situationen sowohl gegen BVB als auch RB, als ein Nürnberger am eigenen Strafraum ins Dribbling geht, die Kugel verliert und direkt mit einem Gegentor bestraft wird. Da hätte man den Ball vllt einfach auch mal wegbolzen sollen...
      WM06: Togo-Südkorea
      EURO12: Tschechien-Polen, Dänemark-Deutschland, Irland-Italien
      EURO16: Belgien-Wales, Frankreich-Deutschland
      WM18: Argentinien-Island, Deutschland-Mexiko, Russland-Ägypten, Brasilien-Costa Rica, Nigeria-Argentinien, Serbien-Brasilien