U21-Nationalmannschaft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • U21-Nationalmannschaft

      U21: Heimspielstätten in der EM-Qualifikation stehen fest
      Wuppertal, Duisburg - Magdeburg?

      In Wuppertal, Duisburg und möglicherweise in Magdeburg gastiert die deutsche U21-Nationalmannschaft auf dem Weg zur EM 2009. Das gab der DFB am Freitag in Frankfurt bekannt. Während in Wuppertal und Duisburg die letzten beiden Heimspiele in der Qualifikationsgruppe 9 steigen werden, steht Magdeburg als möglicher Play-off-Ort fest.

      Diese bestreitet die Elf von Trainer Dieter Eilts, wenn in der Gruppe Rang eins erreicht wird oder man sich als einer der vier besten Gruppenzweiten qualifizieren kann. Nur die Sieger der Play-off-Partien dürfen zur U21-EM 2009 nach Schweden reisen, der Gastgeber ist selbstverständlich automatisch dabei. In Magdeburg würde am 10. oder 14. Oktober gespielt werden.

      Die abschließenden beiden Gruppenheimspiele finden am 5. September gegen Nordirland in Wuppertal und schließlich am 9. September gegen Israel in Duisburg statt. Ein Testspiel wurde darüber hinaus für den 18. November in Osnabrück terminiert, der Gegner steht allerdings noch nicht fest.

      Quelle: Fußball - Nationalelf - kicker online
    • Die Termine 2008:

      05.02.08 18:00 Deutschland - Belgien in Koblenz
      25.03.08 20:15 Deutschland - Luxemburg in Wiesbaden (EM-Qualifikation)
      23.05.08 Deutschland - Ukraine in Wilhelmshaven
      27.05.08 Deutschland - Dänemark in Lübeck
      19.08.08 Moldawien - Deutschland (EM-Qualifikation)
      05.09.08 Deutschland - Nordirland in Wuppertal (EM-Qualifikation)
      09.09.08 Deutschland - Israel in Duisburg (EM-Qualifikation)
      10./14.10.08 mögliches Play-Off-Spiel in Magdeburg (EM-Qualifikation)
      18.11.08 Deutschland - ??? in Osnabrück
    • Deutschland - Belgien 2:1 (2:0)

      Stadion: Stadion Oberwerth, Koblenz
      Zuschauer: 2350

      Deutschland: Kirschbaum - Beck, Hummels, Höwedes, Aogo - Rosenthal, Kruska - Özil - Ebert, Marin, Dejagah

      Belgien: Steppe - Vanden Borre, Simaeys, Ciman, Mulemo - Haroun, Overmeire - de Mul, Pocognoli - De Smet - De Sutter

      Schiedsrichter: Toussaint (Luxemburg)

      Tore:
      1:0 Aogo (25.)
      2:0 Ciman (43. Eigentor)
      2:1 Yulu-Matondo (86.)
    • Aogo verwandelt und Ciman hilft

      Im Test gegen die belgische Olympia-Auswahl behielt die U-21 des DFB relativ leicht die Oberhand. Die Elf von Trainer Dieter Eilts hatte nur zu Beginn der ersten Hälfte Probleme, ihren Rhythmus zu finden. Doch mit den Toren kam immer mehr Sicherheit und in der Folge auch die Feldüberlegenheit gegen wenig überzeugende Belgier. Viele Höhepunkte gab es aber nicht.

      [IMG:http://mediadb.kicker.de/news/1000/1020/1100/7000/spielbericht/586989/beck_jub-1202238101.jpg]

      Noch vor der Führung gab es viel Leerlauf in der Partie. So brauchte es auch einen Elfmeter, um für ein Tor zu sorgen. Vanden Borre und Ciman nahmen Dejagah in die Zange. Der Schiedsrichter gab Elfmeter und Aogo verwandelte sicher (25.).

      Deutschland wurde nun besser, kombinierte sicherer, verpasste es aber zunächst, zu erhöhen. Nach einem tollen Pass von Özil auf Marin, drang dieser in den Sechzehner ein, ließ Simaeys stehen, schloss aber zu harmlos ab. Nun waren es die Belgier, die zu Gelegeheiten kamen. De Mul versuchte es aus der Distanz. Den Fernschuss klärte Kirschbaum mit einer guten Parade (35.).

      Kurz darauf war es wieder de Mul, der für Gefahr sorgte. Seinen Freistoß von halblinks nahm im Sechzehner Fahrt auf, Ciman rutschte herein, konnte das Leder aber nicht ins Tor lenken (37.). Es dauerte nicht lange, da gelang ihm das besser. Allerdings auf der falschen Seite. Ebert spielte im Strafraum von links quer, Ciman wollte klären, kam vor Dejagah an den Ball und lenkte ihn unglücklich ins eigene Netz - Eigentor und 2:0 für die Eilts-Elf (43.).

      Nach der Pause verflachte das Spiel immer mehr. Es gelangen auf beiden Seiten nur noch wenige flüssige Kombinationen, was auch den zahlreichen Wechseln geschuldet war. Die ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Dieter Eilts kontrollierte, ohne zu glänzen.

      Dann setzte Özil links Bieler schön in Szene, der flankte, aber Simaeys klärte am kurzen Pfosten (68.). Belgien hatte nicht mehr viel zu bieten, schlug dann aber unerwartet zu. De Mul brach rechts durch und spielte auf Yulu-Matondo. Dieser suchte sich das kurze Eck aus und überwand in der Schlussphase Kirschbaum zum 2:1-Endstand (86.). Denn ein Konter über Ebert und Dejagah brachte den Deutschen keinen dritten Treffer (87.).

      "Ich bin insgesamt sehr zufrieden. Aber wir haben noch Potenzial nach oben und müssen an uns arbeiten", sagte Dieter Eilts. Lediglich zu Beginn der Partie habe sein Team Probleme gehabt. "Aber bis auf eine Kopfballchance der Belgier haben wir nichts zugelassen und sind verdient in Führung gegangen. In der zweiten Halbzeit ging dann der Spielfluss etwas verloren."


      Quelle:Int. Fußball - Ligenübersicht - kicker online
      Meine WM 2006:
      #04 T&T-SWE #10 USA-TCH #19 ENG-T&T #25 ITA-USA #61 HF BRD-ITA
      :cry:

      Meine EM 2008:
      #11 KRO-BRD #20 AUT-BRD #27 VF HOL-RUS


      Next Stop:

      19.09. SV Darmstadt 98 - FC Bayern München
      29.09. FC Bayern München - Dinamo Zagreb
    • U21 EM 2009: Finalen spelas i Malmö

      Finalen i U21-EM 2009 kommer att spelas på Swedbank stadion i Malmö. De båda semifinalerna kommer att spelas på Borås Arena respektive den nya arena som nu uppförs i Göteborg. Det beslutade UEFA på måndagen.
      - Det blir de tre modernaste arenorna som får ta hand om de tre avslutande matcherna i turneringen. Att UEFA slutligen valde Malmö som finalarena beror antagligen på att den har högre publikkapacitet än de övriga, säger Svenska Fotbollförbundets generalsekreterare Sune Hellströmer.

      I Malmö gläds man åt beskedet att finalen hamnar på den nya arenan.
      - Jag är utomordentligt glad för beslutet och ser det som en bekräftelse från UEFA på att Malmö håller på att bygga framtidens fotbollsarena, säger MFF-ordföranden Bengt Madsen, som också är ordförande i den lokala organisationskommittén för U21-EM.

      Även Mats Engqvist, arenachef på Swedbank Stadion, är nöjd.
      - Ett oerhört glädjande besked. Med invigningsmatchen, två av Sveriges tre gruppspelsmatcher och finalen känns det som att Malmö och Swedbank Stadion i juni 2009 kommer att vara i fokus för alla fotbollsälskare, både nationellt och internationellt.

      [IMG:http://www.svenskfotboll.se/files/%7B15F0F358-C6E1-4AE4-BCE7-1DFA0275871D%7D.jpg]
      wär ne Reise wert:rolleyes::rolleyes::rolleyes:
    • In nur 4 Monaten ist sie erbaut worden, die BRITA-Arena, und hat in den Zweitliga-Heimspielen des SV Wehen Wiesbaden ihre Funktionalität und ihren Komfort unter Beweis gestellt. Demnächst weht internationale Luft durch die BRITA-Arena: Am Dienstag, den 25. März findet das U 21-EM-Qualifikationsspiel Deutschland gegen Luxemburg in Wiesbaden statt, Anstoß ist um 20.15 Uhr.

      Dr. Markus Irmscher, Geschäftsführer des SV Wehen Wiesbaden: „Wir sind stolz darauf, dass der DFB auf diese Weise honoriert, was in den vergangenen Monaten in Wiesbaden entstanden ist."

      Karten für diese Begegnung sind dem 19. Februar erhältlich, und zwar an den folgenden Vorverkaufsstellen:

      Hessischer Fußball-Verband, Otto Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt
      Geschäftsstelle SV Wehen Wiesbaden, Mainzer Straße 98-102, 65189 Wiesbaden
      Tickets für Rhein-Main im Kaufhof, Kirchgasse 28, 65183 Wiesbaden
      Sport 2000, Weiherstraße 2, 65232 Taunusstein-Wehen
      Fanshop am Mauritiusplatz, 65183 Wiesbaden

      Die Preise:
      Sitzplatz Haupt- oder Gegentribüne 18 €, ermäßigt 15 €
      Stehplätze 12 €, ermäßigt 9 €
      Rollstuhlfahrer 5 €

      Die offizielle Homepage des SV Wehen Wiesbaden


      Wär auf jeden Fall auch mal 'ne gute Gelegenheit, sich das Stadion anzugucken, ohne diesen leicht komischen Verein, der dort beheimatet ist, sich mitanschauen zu müssen.. :huebscher: :gruebel:
    • EM-Quali in Duisburg vor 3895 Zuschauern

      [IMG:http://mediadb.kicker.de/2008/fussball/vereine/l/3096.gif] Deutschland - [IMG:http://mediadb.kicker.de/2008/fussball/vereine/l/6109.gif] Israel 0:0 (0:0)

      Für die Playoff-Runde qualifiziert:
      Italien
      Türkei
      Schweiz
      Serbien
      Deutschland
      Wales
      England
      Spanien
      Finnland
      Österreich
      Kroatien
      Weißrussland
      Israel
      Frankreich

      Playoff-Spiele am 10. und 14. Oktober - das Heimspiel findet in Magdeburg statt!
      Jetzt wird wohl erstmal gelost :gruebel:
    • [IMG:http://1.fc-magdeburg.de/aktuelles/neuigkeiten/bilder/news/1056.jpg]

      17.09.2008
      Karten für Länderspiel im Stadion Magdeburg

      Die Stadt Magdeburg ist Austragungsort für das nächste Länderspiel der U-21-Nationalmannschaft Deutschlands. Zum wichtigen Hinspiel in der Relegation zur U-21-Europameisterschaft 2009 in Schweden trifft das Team von Bundestrainer Dieter Eilts auf Frankeich.
      Für die Partie am Freitag, 10. Oktober 2008 (19:00 Uhr) im Stadion Magdeburg beginnt im FCM-Ticketservice, biber Ticketstellen und dem Bistro am Eichplatz am Donnerstag, 18. September (12:00 Uhr) der Kartenvorverkauf.
      Zunächst werden folgende Blöcke zu den jeweiligen Preisen angeboten: Blöcke 1, 2 á 5,00 Euro
      Blöcke 9 – 12 á 10,00 Euro
      Blöcke 20, 21, 23, 24 á 15,00 Euro
    • EM 2016: B-I, P-ISL, D-PL, R-ALB, Engl.-SK, P-H, CH-PL, F-IRL, Engl.-ISL, P-PL, D-I, P-F
      Frauen-WM 2011: D-CDN,D-NIG,J-MEX,AUS-ÄqG.,D-F, BR-ÄqG.,S-AUS, J-S, S-F, J-USA
      EM2008: NL-I, NL-R, D-P, NL-RUS, D-E
      EM-Q: u.a. F-I (Gästeblock: :autsch: )
      WM2006: NL-Elf.K.,D-Ecuador,Iran-Ang.
      UKR-TN,NL-P,CH-UKR,I-UKR,F-P
      Conf-Cup 2005:D-AUS,ARG-AUS,BR-J,D-ARG,D-BR
      Frauen-EM 2001:u.a.Finale D-S: :klatsch:
      EM 2000: E-Slow, B-TR,D-P, DK-CZ,I-R
      WM1998: E-Par,I-A, B-Südk.,E-BULG.,R-TN,I-N, Engl.-ARG: :klatsch:
    • Erstes Endspiel gegen Frankreich heute in Magdeburg

      Der Europameister-Titel ist das große Ziel, doch bei ihrem Gipfelsturm muss die deutsche U 21-Nationalmannschaft auf dem Weg zur EURO 2009 in Schweden zunächst den dicken Brocken Frankreich aus dem Weg räumen.

      "Es geht in dem Spiel um Leben oder Sterben", sagt DFB-Sportdirektor Matthias Sammer mit martialischen Worten vor der ersten Play-off-Begegnung am heutigen Freitag (ab 19 Uhr, live im DSF) in Magdeburg. "Und wir beim DFB wollen alle leben. Deshalb zählt nur die Qualifikation für die EM." Schließlich hätten alle DFB-Teams das Ziel, bei Turnieren Titel zu holen.

      Um sich für das Rückspiel am Mittwoch (ab 19 Uhr, live im DSF) in Metz eine gute Ausgangslage zu schaffen, fordert Sammer vom Team eine "deutliche Steigerung" gegenüber dem letzten Gruppenspiel. Damals hieß es 0:0 gegen Israel. "Wir haben Hochkaräter in der Mannschaft und sind besser besetzt. Aber um gegen Frankreich zu bestehen, müssen wir unser Potenzial abrufen", fordert Sportdirektor Sammer.

      Extremkletterer soll bei Gipfelsturm helfen

      Damit der absolute Siegeswille aus den deutschen U 21-Spielern herausgekitzelt wird, bestellte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am vergangenen Dienstag extra den Extremkletterer Stefan Glowacz ins Teamquartier. Der Bergsteiger, der auch schon vor der WM 2006 einen Vortrag vor der A-Nationalmannschaft gehalten hatte, erklärte den Junioren die wichtige Bedeutung von Leidenschaft und unbedingtem Einsatzwillen. "Er hat den Jungs gut dargestellt, wie man eine große Herausforderung meistert", meint DFB-Trainer Dieter Eilts.

      Verzichten muss er in Magdeburg auf Mats Hummels (Borussia Dortmund), Baris Özbek (Galatasaray Istanbul), Marcel Heller (MSV Duisburg), Jan Rosenthal (Hannover 96) und Patrick Ebert (Hertha BSC Berlin). Dennoch stehen im Aufgebot namhafte Bundesliga-Profis - Bundestrainer Joachim Löw hat sogar Marko Marin für die U 21 abgestellt. "Das sind zwei extrem wichtige Spiele für das U21-Team", so Löw. "Die Mannschaft braucht Marin dringend, um sich zu qualifizieren."

      Insgesamt sieben Play-off-Duelle

      Die Play-offs hatte die DFB-Auswahl durch den Sieg in der EM-Qualifikationsgruppe I erreicht. Mit 17 Zählern lag sie vor den punktgleichen Israelis, die ebenfalls den Sprung in die Play-offs geschafft hatten. In insgesamt sieben Ausscheidungsduellen werden die Teilnehmer der EM-Endrunde ermittelt.

      Bei der EURO 2009 in Schweden kämpfen zwischen dem 15. und 29. Juni die sieben Qualifizierten in zwei Vierergruppen neben dem Gastgeber um den Titel. Die beiden erstplatzierten Mannschaften der Gruppen A und B ziehen nach der Gruppenphase ins EM-Halbfinale ein. Spielorte sind Malmö, Göteborg, Helsingborg und Halmstad.

      Bislang hat noch keine deutsche U 21-Auswahl den Europameistertitel gewonnen. 1982 gelang mit dem Finaleinzug das bislang beste EM-Ergebnis, 1998 sprang Platz fünf heraus.

      Weitere Informationen zur U 21-Nationalmannschaft finden Sie hier.
    • Voraussichtliche Aufstellung:

      Neuer (Schalke) - Beck (Hoffenheim), Schwaab (Freiburg), Höwedes (Schalke), J. Boateng (HSV) - Kruska (Dortmund, Castro (Leverkusen) - Kroos (FC Bayern), Özil (Bremen) - Dejagah (Wolfsburg), Hunt (Bremen)


      Reserve: Sippel (Lautern), Fromlowitz (Hannover) - Boenisch (Bremen), Bungert (Mainz), Polanski (Getafe), Halfar (Bielefeld), Hennings (St. Pauli), Schindler (Rostock)