RB Leipzig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • podollski92 schrieb:

      Einschaltquoten hängen aber auch immer stark davon ab, wer wie oft wann gegen welchen Gegner ran darf...
      community.sky.de/thread/59184

      Das sind die Quoten von letzter Saison, da stehen die Teams gut da, die viel EL gespielt haben, also auch viele Sonntagsspiele hatten (wie z.B. die Hertha).
      Auch in der ersten BL-Saison hatte Leipzig gute Quoten, hat aber auch da fast immer Einzelspiele bekommen (ich glaube in der kompletten Hinrunde nur zweimal zur Konferenz-Zeit gespielt)...

      Keine Ahnung wie stark das den Schnitt wirklich verfälscht, wenn ich aber von meinem TV-Verhalten ausgehe, schaue ich öfters irgendwelche Sonntags-Spiele, die ich mir Samstags 15.30 niemals als Einzelspiel angeschaut hätte...
      Es ging mir um die Eischaltquoten aller Spiele, wo auch die Anteile an der Konferenz verrechnet wurden sowie sämtliche Spiele miteingehen (also nicht wer gegen wen randarf). Klar ist da immer ne gewisse Unschärfe aufgrund des Rechenmodelles, man kann immer über 2-3 Plätze mehr oder weniger diskutieren. Die generelle Aussage, dass sich niemand für RB interessieren würde ist auf alle Fälle Unsinn.
      "Es geht mir immer mehr auf die Nerven, dass immer über alles und jeden protestiert wird. Wir sind zu sehr eine Protestgesellschaft geworden." Robin Dutt
    • spock schrieb:

      Soulfly schrieb:

      Man kann nur hoffen das kein weiterer "Zuchtverein" in den nächsten Jahren hochkommt.


      Das Problem ist nicht Red Bull Leipzig, sondern die Anhäufung der 4 Plastikclubs. Solche Vereine machen die Bundesliga extrem unattraktiv.


      Die Fans wollen lieber Dresden - HSV oder 1860 - Dortmund sehen.


      Und ich hoffe nur das Hannover, HSV und 1860 unabhängig bleiben.
      Wer sind jetzt "die Fans". Redest du für alle? Es gibt welche, auf die deine Aussage zutrifft und es gibt ebenso welche, denen das relativ egal ist und die wegen des Fußballs ins Stadion gehen und nicht wegen des Namens.Wenn ich mich recht erinnere stand in der Sky-Statistik letzte Saison RB bei den Einschaltquoten auf Platz 6 oder 7, finde das jetzt nicht so dramatisch schlecht.

      Abgesehen davon haben Dresden,1860 und der HSV jederzeit die faire Chance, sich durch wirtschaftliche vernünftige Arbeit und sportlichen Erfolg für die erste Liga zu qualifizieren. So what?
      Wenn RB Leipzig, die gleiche „faire Chance“ wie die von dir genannten Vereine gehabt hätte, würde man heute wahrscheinlich maximal 3. Liga spielen :winke:

      Ich bin überzeugt davon, dass es in Leipzig in wenigen Jahren so enden wird, wie in Salzburg. Kein sportlicher Erfolg und keine Zuschauer! Und wenn der österreichische Getränkehersteller bald - eventuell in England - ein Produkt findet, was Ihm noch mehr Marketing und Stahlkraft beschert, als Leipzig, bricht das Kartenhaus dort schneller zusammen als man denkt.
    • xiaxue schrieb:

      scorerking schrieb:

      man muß das aber auch in Relation zu Kaufkraft setzen und Leipzig und das Umland ist nach wie vor keine wohlhabende Region
      Dann mal die Butter zum Fisch von mir:Kaufkraft...so so so...Vorab: Nicht persönlich gegen Dich aber ich mag Argumente zu zerpflücken :twisted:

      Leipzig vergleiche ich jetzt mal mit ähnlich großen Städten. Quelle ist GfK 2018.

      Dortmund: 91,7 % Kaufkraftindex
      Bremen: 93,2 % Kaufkraftindex
      Leipzig: 87,5 % Kaufkraftindex

      Zusätzliche Quellen:
      "Auch in den Speckgürteln von Leipzig und Dresden wächst die Kaufkraft weiterhin. So erreicht Markkleenberg im Süden von Leipzig 106,6" (panadress)
      "Landkreis Leipzig hat Kaufkraftinfex von 90,6." (IHK LEIPZIG)

      Klar, Leipzig ist nicht München oder Stuttgart. Dafür aber auch Kein Rostock oder Gelsenkirchen (Kaufkraft von 80,6...).

      Sachsen und insbesondere Leipzig boomen regelrecht. Wir können jetzt sich gern praktisch und akademisch argumentieren und ich kann Dir die Ausgaben für verschiede Lebensbereiche in einer Boomtown aufzeigen. Nur soviel: Sport und Freizeit zählen sehr stark in aufstrebenden Städten.

      Weiter geht's:

      RB steht zwar im Preisschnitt in der Mitte wie oben gezeigt wurde. Aber: Da ist nicht die Ermäßigung drin berechnet! Zeige gleich wer alles kriegt und dann vergleicht mit Eurem Verein. Mit der Ermäßigung gerechnet wäre der Durchschnittliche Preis viel geringer!

      Ermäßigung kriegen:

      • OFC-Mitglieder
      • Kinder
      • Jugendliche von 15 bis 18 Jahren
      • Schwerbehinderte
      • Schüler, Studierende, Auszubildende
      • Rentner
      • ALG-II-Empfänger
      • Leipzig-Pass-Inhaber
      Schüler und Studenten zahlen in den Kategorien 2 bis 5 zwischen 5,00 und maximale 30,00 Euro. 5 Euro!!!!! Also komm mir nicht mit Kaufkraft bitte!

      Habe ich erwähnt dass sie auf der Homepage am 21.07.18 so schrieben?!

      "Es wird bei einer Reihe von Spielen in allen Preiskategorien noch günstigere Tickets geben, die bis zu 10,00 Euro weniger kosten werden."

      Von den Freikarten an HHL, FH und Uni und Schulen und den dauernden Gewinnspielen habe ich auch noch nichts gesagt...

      Fazit: Leipzig Fussball Boom ist tot. RB interessiert einfach niemanden großartig.

      Ober Guru Ralle R. sucht (siehe Kicker) natürlich nur extern die Fehler. Anstosszeit, Kaufkraft. Bla plärr. Er oder RB sind wie immer vollkommen schuldlos und alles ist gut :kotz:
      Sonderlob für diesen Qualitätsbeitrag
      Füllhöhe technisch bedingt
    • MarkusID schrieb:

      Wenn RB Leipzig, die gleiche „faire Chance“ wie die von dir genannten Vereine gehabt hätte, würde man heute wahrscheinlich maximal 3. Liga spielen :winke:
      Ich bin überzeugt davon, dass es in Leipzig in wenigen Jahren so enden wird, wie in Salzburg. Kein sportlicher Erfolg und keine Zuschauer! Und wenn der österreichische Getränkehersteller bald - eventuell in England - ein Produkt findet, was Ihm noch mehr Marketing und Stahlkraft beschert, als Leipzig, bricht das Kartenhaus dort schneller zusammen als man denkt.
      Dann ist doch alles gut. Weiß gar nicht, warum sich dann die RB-Gegner so aufregen. Wenn es so kommt kommt es so und fertig. :winke:

      Bin übrigens bei dir, dass da viel von Mateschitz abhängt. Aber selbst wenn er geht, sind inzwischen Strukturen (Stadion, Jugendzentrum etc.)geschaffen worden, die weiterhin zumindest Profifußball ermöglichen, wenn auch vielleicht nur in Liga 2. Und das wäre immer noch sehr viel mehr, als alle anderen Leipziger Vereine in den 20 Jahren vorher erreicht haben. Verbrannte Erde bleibt da ganz sicher nicht zurück.
      "Es geht mir immer mehr auf die Nerven, dass immer über alles und jeden protestiert wird. Wir sind zu sehr eine Protestgesellschaft geworden." Robin Dutt