Trottel des Tages

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • spock schrieb:

      Aogo hat die Entschuldigung von Lehmann im Übrigen angenommen.
      Feiner Zug, muss ich sagen. Macht bestimmt in dieser Situation nicht jeder! :daumen:
      ich mag den lehmann null, aber das war schon ein scherz und als solcher gekennzeichnet. leider darf man in heutigen zeiten mit einigen sachen keine späßchen treiben ....


      ok, aogo hat sicher einige schlechte erfahrungen in seinem leben gehabt, über einige hat er auch geredet, aber das hier war sicher was anderes
      zuhause ist es am schönsten
    • Ich bin da hin und her gerissen. Das sind natürlich alles sensible Themen, die Beachtung verdienen. Den Grad der Empörung und die ganze Maschinerie empfinde ich dann aber auch manchmal "over the top".

      Ich habe im privaten Umfeld auch schon geschmacklose Witze gemacht oder darüber gelacht und das sollte eigentlich nicht sein und zeigt vielleicht auch, dass es vielleicht unbewusst auch noch Ressentiments oder einfach fehlende Sensibilität gibt. Dennoch nehme ich für mich in Anspruch, dass ich ein toleranter Mensch bin, der absolut gegen Diskriminierung und Rassismus ist.
      EM 2020+1: #5 NED - UKR, #12 D - FRA, #33 ESP - SVK, #39 AF Bilbao
      WM 2018: #3 POR-ESP, #13 BEL-PAN
      EM 2016: #4 ENG-RUS, #10 BEL-ITA, #12 POR-ISL
      EM 2012: #5 ESP-ITA, #14 ESP-IRL
      WM 2010: #7 GER-AUS, #9 NED-DEN, #17 RSA-URU, #20 ARG-KOR
      WM 2006: ARG-CIV, CRC-ECU, PAR-T&T, GER-ITA
      EM 2000: GER-ENG
    • Zumsel schrieb:

      Verstehe ich dich richtig: wenn Personen etwas Gutes getan haben oder etwas geleistet haben, haben sie ein größeres Anrecht als "low performer" oder no names, etwas unangemessen zu sagen und/oder verdienen mehr Respekt und Nachsicht bei Fehltritten aufgrund ihrer Verdienste für die Gesellschaft?!

      Dietmar Hopp wäre begeistert.
      Falsch verstanden. Ich denke, so ziemlich Jeder hat schon etwas Gutes getan, egal ob welt- oder nur im kleinen Kreis bekannt. Aber grad ist irgendwie in Mode, da sich dann drauf zu stürzen. Bei Prominenten zieht das halt nur noch viel größere Kreise.

      Bin zwar nicht bibelfest, aber da war doch was mit "Wer von Euch ohne Sünde ist ..." :gruebel:

      Wobei ich zugeb, beim Jens waren es wohl scho mehr komische Aussagen bei verschiedenen sensiblen Themen.
      In dem einen Artikel sagt er ja auch, die Gedanken lassen sich schlecht kontrollieren. Bei ihm wohl auch die Worte...
      IbdLn!
    • gandalf schrieb:

      8Prozent schrieb:

      Hab auch das Gefühl, es wird sich nur noch auf einige wenige dumme Sprüche gestürzt und alles, was Personen davor Gutes getan oder geleistet haben, is plötzlich nichts mehr wert :rolleyes:
      und das soll bei Lehmann genau was gewesen sein?Hubschrauberflüge zum Training von München nach Stuttgart? :gruebel:
      Na ja, soweit ich weiß hat er sich u.a. auch in sozialen Projekten in Afrika engagiert. Das würde es mir persönlich zum Beispiel erschweren, nach der ersten verbalen Entgleisung in diese Richtung mit dem Rassismus-Vorwurf zu kommen, sondern da sollte man vielleicht auch etwas globaler hinschauen.

      Andererseits wundert mich das nun auch überhaupt nicht.
      "Verzweifeln Sie ruhig, aber zweifeln Sie nicht !"
      STOLZES MITGLIED DES FC ENERGIE COTTBUS
    • spock schrieb:

      gandalf schrieb:

      8Prozent schrieb:

      Hab auch das Gefühl, es wird sich nur noch auf einige wenige dumme Sprüche gestürzt und alles, was Personen davor Gutes getan oder geleistet haben, is plötzlich nichts mehr wert :rolleyes:
      und das soll bei Lehmann genau was gewesen sein?Hubschrauberflüge zum Training von München nach Stuttgart? :gruebel:
      Na ja, soweit ich weiß hat er sich u.a. auch in sozialen Projekten in Afrika engagiert. Das würde es mir zum Beispiel erschweren, nach der ersten verbalen Entgleisung mit dem Rassismus-Vorwurf zu kommen, sondern da sollte man vielleicht auch etwas globaler hinschauen.
      Allerdings wundert mich das nun auch überhaupt nicht.
      Also etwa so:
      wenn ich mal 5 Obdachlosen jeweils nen Euro gegeben habe, dann darf ich in Zukunft alle als asozialen Penner bezeichnen?
      Oder wenn ich 200€ für Bäume zum Aufforsten gespendet habe, dann darf ich ein altes Ölfass im Baggersee versenken?
      Und die durchgeknallte Pflegerin von Potsdam, die jahrelang in der Einrichtung Menschen geholfen hat, die kann dann auch 5 davon umbringen?
      :gruebel:
      Ist irgendwie ne komische Logik finde ich.

      wer das liest und brasi heißt, ist doof :winke:
    • gandalf schrieb:

      Also etwa so:wenn ich mal 5 Obdachlosen jeweils nen Euro gegeben habe, dann darf ich in Zukunft alle als asozialen Penner bezeichnen?
      Oder wenn ich 200€ für Bäume zum Aufforsten gespendet habe, dann darf ich ein altes Ölfass im Baggersee versenken?
      Und die durchgeknallte Pflegerin von Potsdam, die jahrelang in der Einrichtung Menschen geholfen hat, die kann dann auch 5 davon umbringen?
      :gruebel:
      Ist irgendwie ne komische Logik finde ich.
      Entscheidender Denkfehler: du redest von Verbrechern! Da kann man sich nicht durch gute Taten reinzuwaschen, das ist wohl jedem klar. :rolleyes:
      Im Fall Lehmann liegt-soweit mir bekannt-sehr wohl eine verbale Entgleisung vor, aber ihn jetzt mit den von dir zitierten Straftätern gleichzusetzen halte ich für sehr kritisch.
      Damit sollten wir alle in den sozialen Medien vielleicht etwas vorsichtiger umgehen. Nur meine Meinung. :winke:

      Davon abgesehen: komischerweise ist der eigentlich Betroffene, also das Opfer der Verbalattacke , rational damit umgegangen, hat die Entschuldigung akzeptiert und das persönliche Gespräch geführt. Finde ich menschlich gut und fair.
      "Verzweifeln Sie ruhig, aber zweifeln Sie nicht !"
      STOLZES MITGLIED DES FC ENERGIE COTTBUS

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von spock ()

    • spock schrieb:

      gandalf schrieb:

      Also etwa so:wenn ich mal 5 Obdachlosen jeweils nen Euro gegeben habe, dann darf ich in Zukunft alle als asozialen Penner bezeichnen?
      Oder wenn ich 200€ für Bäume zum Aufforsten gespendet habe, dann darf ich ein altes Ölfass im Baggersee versenken?
      Und die durchgeknallte Pflegerin von Potsdam, die jahrelang in der Einrichtung Menschen geholfen hat, die kann dann auch 5 davon umbringen?
      :gruebel:
      Ist irgendwie ne komische Logik finde ich.
      Entscheidender Denkfehler: du redest von Verbrechern! Da kann man sich nicht durch gute Taten reinzuwaschen, das ist wohl jedem klar. :rolleyes: Im Fall Lehmann liegt-soweit mir bekannt-sehr wohl eine verbale Entgleisung vor, aber ihn jetzt mit den von dir zitierten Straftätern gleichzusetzen halte ich für sehr kritisch.
      Damit sollten wir alle in den sozialen Medien vielleicht etwas vorsichtiger umgehen. Nur meine Meinung. :winke:

      Davon abgesehen: komischerweise ist der eigentlich Betroffene, also das Opfer der Verbalattacke , rational damit umgegangen, hat die Entschuldigung akzeptiert und das persönliche Gespräch geführt. Finde ich menschlich gut und fair.
      Obdachlose asoziale Penner zu nennen ist kein Verbrechen
      Das ist nicht einmal strafbar, solange man es nicht gezielt zu einem sagt.
      Das ist eher eine Frage von Anstand und Erziehung.

      Ja, Aogo verhält sich da ganz vernünftig, das sehe ich auch so. Bringt ihm aber ja auch nichts noch mehr Öl ins Feuer zu gießen, nachdem Lehmann schon ordentlich Konsequenzen erfahren hat.
      Ist halt Sportler, mit Nachtreten hat er es anscheinend nicht so. :zwinker:

      wer das liest und brasi heißt, ist doof :winke:
    • Jens Lehmann hat sich gestern noch ein zweites Mal entschuldigt, klingt jetzt besser:
      „Nach dem gestrigen Tag ist es mir sehr wichtig mich zu meiner Nachricht an Dennis Aogo zu äußern.
      Wer mich kennt, weiß, dass diese Formulierung eine nicht ernst gemeinte, unüberlegte Dummheit war, die nicht das Geringste mit meiner persönlichen Einstellung zu tun hat.
      Man darf solche Sprüche nicht machen, sonst werden sie gesellschaftsfähig. Ich möchte mich dafür noch einmal von ganzem Herzen entschuldigen, ich bedauere meine Äußerung zutiefst und bitte jeden um Verzeihung der sich dadurch verletzt gefühlt hat.“ — Jens Lehmann (@jenslehmann) May 6, 2021
    • fanofsoccer schrieb:

      Jens Lehmann hat sich gestern noch ein zweites Mal entschuldigt, klingt jetzt besser:
      „Nach dem gestrigen Tag ist es mir sehr wichtig mich zu meiner Nachricht an Dennis Aogo zu äußern.
      Wer mich kennt, weiß, dass diese Formulierung eine nicht ernst gemeinte, unüberlegte Dummheit war, die nicht das Geringste mit meiner persönlichen Einstellung zu tun hat.
      Man darf solche Sprüche nicht machen, sonst werden sie gesellschaftsfähig. Ich möchte mich dafür noch einmal von ganzem Herzen entschuldigen, ich bedauere meine Äußerung zutiefst und bitte jeden um Verzeihung der sich dadurch verletzt gefühlt hat.“ — Jens Lehmann (@jenslehmann) May 6, 2021
      Hat er offensichtlich wohl jemanden gefunden, der ihm eine anständige Entschuldigung formuliert hat Immerhin.
      Luftabong
    • Zumsel schrieb:

      Wenn man Milliardär ist, darf man Fußballfans als Idioten bezeichnen und wird nicht belangt.

      Wenn Fußballfans denselben Milliardär als Hurensohn schelten, springen ihm integere Ehrenmänner wie Hoeneß und Rummenigge zur Seite und verurteilen die Übergriffe.

      Sowas kann es doch garnicht geben in einem Rechtsstaat. :rolleyes:

      Die Herren Ehrenmänner sind ja zum Glück keine ehrenwerten Richter, daher ist es erst einmal egal, wen sie verurteilen oder nicht.

      So bleibt das ganze ein verbaler Streit zwischen wenigen reichen und einflussreichen Menschen auf der einen Seite und Massen an Fussballfans auf der anderen.

      Daher wird meines Erachtens die Funktionalität der Rechtsstaats hier nicht beeinträchtigt.
      4xEM88 + 13xWM90 + 2xEM96 + 2xCopa America 97 + 7xCopa America 99 + 7xEM2000 + 10xWM2002 + 10xEM2004 + 15xWM06 + 7xEM08 + 5xWM 2010 + 6xWM2014 +3xWM 2018 = 52xWM +30xEM + 9xCopa America
    • grover schrieb:

      fanofsoccer schrieb:

      Jens Lehmann hat sich gestern noch ein zweites Mal entschuldigt, klingt jetzt besser:
      „Nach dem gestrigen Tag ist es mir sehr wichtig mich zu meiner Nachricht an Dennis Aogo zu äußern.
      Wer mich kennt, weiß, dass diese Formulierung eine nicht ernst gemeinte, unüberlegte Dummheit war, die nicht das Geringste mit meiner persönlichen Einstellung zu tun hat.
      Man darf solche Sprüche nicht machen, sonst werden sie gesellschaftsfähig. Ich möchte mich dafür noch einmal von ganzem Herzen entschuldigen, ich bedauere meine Äußerung zutiefst und bitte jeden um Verzeihung der sich dadurch verletzt gefühlt hat.“ — Jens Lehmann (@jenslehmann) May 6, 2021
      Hat er offensichtlich wohl jemanden gefunden, der ihm eine anständige Entschuldigung formuliert hat Immerhin.
      ob's abermals sein Bruder war?!

      rp-online.de/panorama/bvb-torw…cht-reinlegen_aid-8214275