Geldwetten Tipico/Bwin/etc Austausch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MemoKS schrieb:

      Weil das eine Systemwette war. Sobald eins richtig ist, gewinnt man die Wette. In diesem Fall hat er 2 von 6 richtig, also multipliziert sich das Ganze: 1.50€ × 90 x 400 = 54000€
      Ahhh , super danke dir
      Saison 2014/2015: Deutschland - Gibraltar , FCB - Freiburg , VFB - FCB ,
      FCB - Donezk , Bayern Amateure - 1859+1 Amateure , FCB - BVB

      Saison 2015/2016: 1.FC Nöttingen - FC Bayern München , FC Bayern München 2 : 1 FC Augsburg

      Saison 2016/2017: FC Bayern München 3 : 1 FC Ingolstadt , FC Heidenheim 1:2 VfB Stuttgart ,
      FC Bayern München 1:1 FC Schalke 04 , FC Bayern München 1:2 Real Madrid

      Saison 2017/2018 FC Bayern München 3 : 1 Bayer Leverkusen
    • Neu

      MemoKS schrieb:

      Weil das eine Systemwette war. Sobald eins richtig ist, gewinnt man die Wette. In diesem Fall hat er 2 von 6 richtig, also multipliziert sich das Ganze: 1.50€ × 90 x 400 = 54000€
      Versteh ich nicht. Wo ist denn für den Buchmacher der Vorteil dabei, als wenn er die 6 Wetten einzeln abgeschlossen hätte?

      Normalerweise hätte er ja dann nur 1,5 x 90 + 1,5 x 400 gewonnen. Für den Spieler ist das Risiko nicht höher als bei 6 Einzelwetten, nur der Buchmacher hat hier ein viel höheres Risiko :gruebel:
      DU hast nie gelernt dich artizukulieren!
    • Neu

      MonsieuL schrieb:

      MemoKS schrieb:

      Weil das eine Systemwette war. Sobald eins richtig ist, gewinnt man die Wette. In diesem Fall hat er 2 von 6 richtig, also multipliziert sich das Ganze: 1.50€ × 90 x 400 = 54000€
      Versteh ich nicht. Wo ist denn für den Buchmacher der Vorteil dabei, als wenn er die 6 Wetten einzeln abgeschlossen hätte?
      Normalerweise hätte er ja dann nur 1,5 x 90 + 1,5 x 400 gewonnen. Für den Spieler ist das Risiko nicht höher als bei 6 Einzelwetten, nur der Buchmacher hat hier ein viel höheres Risiko :gruebel:
      Wenn nur eins stimmt, gewinnt er gar nichts. :winke:
    • Neu

      MonsieuL schrieb:

      MemoKS schrieb:

      Weil das eine Systemwette war. Sobald eins richtig ist, gewinnt man die Wette. In diesem Fall hat er 2 von 6 richtig, also multipliziert sich das Ganze: 1.50€ × 90 x 400 = 54000€
      Versteh ich nicht. Wo ist denn für den Buchmacher der Vorteil dabei, als wenn er die 6 Wetten einzeln abgeschlossen hätte?
      Normalerweise hätte er ja dann nur 1,5 x 90 + 1,5 x 400 gewonnen. Für den Spieler ist das Risiko nicht höher als bei 6 Einzelwetten, nur der Buchmacher hat hier ein viel höheres Risiko :gruebel:
      Sowohl für den Buchmacher als auch für den Spieler ist einzig der administrative Aufwand geringer. Im Grunde hat der Spieler 6 Kombiwetten à 1,50€ für in Summe 9,00€ abgegeben.

      1. 1,50€ auf 2:0 & 0:3 (richtig)
      2. 1,50€ auf 2:0 & 1:2
      3. 1,50€ auf 2:0 & 1:3
      4. 1,50€ auf 1:0 & 0:3
      5. 1,50€ auf 1:0 & 1:2
      6. 1,50€ auf 1:0 & 1:3

      Alle anderen Wetten sind automatisch falsch. Also nur eine Kombination kann ans Ziel gehen. Im Grunde genommen hätte er auch Einzelwetten machen können.

      Erst die 4,50€ auf 2:0 @90. Dann gibt es 405€ auf den Account. Eine Woche später dann je 1/3, also 135€ auf 0:3 @400, usw. Gibt dann ebenfalls die 54k.

      Hinzu wären in der ersten Woche natürlich noch 4,50€ auf 1:0 gekommen. Wetten mathematisch verstehen ist eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen in diesem Thread.
      :alk:
    • Neu

      BellaItalia schrieb:

      MonsieuL schrieb:

      MemoKS schrieb:

      Weil das eine Systemwette war. Sobald eins richtig ist, gewinnt man die Wette. In diesem Fall hat er 2 von 6 richtig, also multipliziert sich das Ganze: 1.50€ × 90 x 400 = 54000€
      Versteh ich nicht. Wo ist denn für den Buchmacher der Vorteil dabei, als wenn er die 6 Wetten einzeln abgeschlossen hätte?Normalerweise hätte er ja dann nur 1,5 x 90 + 1,5 x 400 gewonnen. Für den Spieler ist das Risiko nicht höher als bei 6 Einzelwetten, nur der Buchmacher hat hier ein viel höheres Risiko :gruebel:
      Sowohl für den Buchmacher als auch für den Spieler ist einzig der administrative Aufwand geringer. Im Grunde hat der Spieler 6 Kombiwetten à 1,50€ für in Summe 9,00€ abgegeben.
      1. 1,50€ auf 2:0 & 0:3 (richtig)
      2. 1,50€ auf 2:0 & 1:2
      3. 1,50€ auf 2:0 & 1:3
      4. 1,50€ auf 1:0 & 0:3
      5. 1,50€ auf 1:0 & 1:2
      6. 1,50€ auf 1:0 & 1:3

      Alle anderen Wetten sind automatisch falsch. Also nur eine Kombination kann ans Ziel gehen. Im Grunde genommen hätte er auch Einzelwetten machen können.

      Erst die 4,50€ auf 2:0 @90. Dann gibt es 405€ auf den Account. Eine Woche später dann je 1/3, also 135€ auf 0:3 @400, usw. Gibt dann ebenfalls die 54k.

      Hinzu wären in der ersten Woche natürlich noch 4,50€ auf 1:0 gekommen. Wetten mathematisch verstehen ist eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen in diesem Thread.
      So sieht es aus, aber das versteht hier eh niemand :zwinker:
      WM 2018: 61, 62, 64 :bier: :klatsch:
    • Neu

      S04Father schrieb:

      BellaItalia schrieb:

      MonsieuL schrieb:

      MemoKS schrieb:

      Weil das eine Systemwette war. Sobald eins richtig ist, gewinnt man die Wette. In diesem Fall hat er 2 von 6 richtig, also multipliziert sich das Ganze: 1.50€ × 90 x 400 = 54000€
      Versteh ich nicht. Wo ist denn für den Buchmacher der Vorteil dabei, als wenn er die 6 Wetten einzeln abgeschlossen hätte?Normalerweise hätte er ja dann nur 1,5 x 90 + 1,5 x 400 gewonnen. Für den Spieler ist das Risiko nicht höher als bei 6 Einzelwetten, nur der Buchmacher hat hier ein viel höheres Risiko :gruebel:
      Sowohl für den Buchmacher als auch für den Spieler ist einzig der administrative Aufwand geringer. Im Grunde hat der Spieler 6 Kombiwetten à 1,50€ für in Summe 9,00€ abgegeben.1. 1,50€ auf 2:0 & 0:3 (richtig)
      2. 1,50€ auf 2:0 & 1:2
      3. 1,50€ auf 2:0 & 1:3
      4. 1,50€ auf 1:0 & 0:3
      5. 1,50€ auf 1:0 & 1:2
      6. 1,50€ auf 1:0 & 1:3

      Alle anderen Wetten sind automatisch falsch. Also nur eine Kombination kann ans Ziel gehen. Im Grunde genommen hätte er auch Einzelwetten machen können.

      Erst die 4,50€ auf 2:0 @90. Dann gibt es 405€ auf den Account. Eine Woche später dann je 1/3, also 135€ auf 0:3 @400, usw. Gibt dann ebenfalls die 54k.

      Hinzu wären in der ersten Woche natürlich noch 4,50€ auf 1:0 gekommen. Wetten mathematisch verstehen ist eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen in diesem Thread.
      So sieht es aus, aber das versteht hier eh niemand :zwinker:
      Das habe ich doch oben schon verständlich in einem Satz erklärt. :winke:
    • Neu

      Fabi1412 schrieb:

      Handicap Frankreich 100 € oder @S04Father :huebscher:
      HC 0:2 quote 6

      Ist eigentlich safe :winke:
      Saison 2014/2015: Deutschland - Gibraltar , FCB - Freiburg , VFB - FCB ,
      FCB - Donezk , Bayern Amateure - 1859+1 Amateure , FCB - BVB

      Saison 2015/2016: 1.FC Nöttingen - FC Bayern München , FC Bayern München 2 : 1 FC Augsburg

      Saison 2016/2017: FC Bayern München 3 : 1 FC Ingolstadt , FC Heidenheim 1:2 VfB Stuttgart ,
      FC Bayern München 1:1 FC Schalke 04 , FC Bayern München 1:2 Real Madrid

      Saison 2017/2018 FC Bayern München 3 : 1 Bayer Leverkusen
    • Neu

      Hier mal meiner :winke:
      Saison 2014/2015: Deutschland - Gibraltar , FCB - Freiburg , VFB - FCB ,
      FCB - Donezk , Bayern Amateure - 1859+1 Amateure , FCB - BVB

      Saison 2015/2016: 1.FC Nöttingen - FC Bayern München , FC Bayern München 2 : 1 FC Augsburg

      Saison 2016/2017: FC Bayern München 3 : 1 FC Ingolstadt , FC Heidenheim 1:2 VfB Stuttgart ,
      FC Bayern München 1:1 FC Schalke 04 , FC Bayern München 1:2 Real Madrid

      Saison 2017/2018 FC Bayern München 3 : 1 Bayer Leverkusen