Landespokalendspiele

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • jpf schrieb:

      Brieske ist ein Begriff, der Hass ist mir neu

      Gab hier sogar mal Anti-Lok-Stendal-Schals :respekt: dürfte die aktuelle Fangeneration, mal unabhängig vom Alter, eher vom (Wieder-)Entdecken des FCM, auch nicht wissen, mittlerweile ist ja dort auch alles blau-weiß
      Also Hass wäre jetzt vllt. das falsche Wort.
      Aber aus der Fußballtradition in der Lausitz und der Gründungsgeschichte von Energie doch ein sportlich immer sehr emotionales Derby.
      "Wer internationale Zweitklassigkeit nicht so schlimm findet, wird sich schneller als manche denken in der internationalen Bedeutungslosigkeit wiederfinden. " Christian Seifert, DFL
    • :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:

      Ganz übler Pöbel da in Babelsberg, unfassbar eigentlich. Am besten jetzt ne halbes Jahr Stadionsperre.

      Raketen in den Gästeblock. :rolleyes:
      Und nachher wieder rumjammern, wenn es ne Strafe gibt.
      "Wer internationale Zweitklassigkeit nicht so schlimm findet, wird sich schneller als manche denken in der internationalen Bedeutungslosigkeit wiederfinden. " Christian Seifert, DFL

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von spock ()

    • Der DFB/SFB ist so ein Kackverband...
      Warum schafft man so einen Termin, der keine Sau interessiert und immer Vereine benachteiligt, die kurz danach deutlich wichtigere Spiele haben?
      Und dann wird auch noch ein Kackschiri angesetzt, der nichts gegen das Kaputttretten von Spielern macht und eine b-elf des FCS noch benachteiligt.
      Wundert sich irgendwer, dass manche Deppen dann ausrasten ???
      WM 2006: 53
      EM 2012: 20,25,26,30,31
      WM 2014: 1,3,11,13,19
      EM 2016: 1,16,18,21,39,41,43,49,50
      WM 2018: 7,11,61,62,64
    • Junge, Junge, was da in Babelsberg für Idioten rumrennen. Jetzt haben sie die Siegerehrug abgebrochen, super. Und nachher kommen sie wieder mit irgendwelchem Nazi-Scheiss als Rechtfertigung für den ganzen Mist um die Ecke. :rolleyes:
      "Wer internationale Zweitklassigkeit nicht so schlimm findet, wird sich schneller als manche denken in der internationalen Bedeutungslosigkeit wiederfinden. " Christian Seifert, DFL
    • Gegge schrieb:

      Als neutraler Zuschauer recht unterhaltsam von den Chaoten mal abgesehen :rolleyes:
      Babelsberg-Cottbus ist immer unterhaltsam. Ich muss dir ehrlich sagen, im Stadion habe ich den Scheiss einmal miterlebt, bin zu alt dafür, braucht kein Mensch. Gott sei Dank haben sich ja heute unsere Erlebnisorientierten zurückgehalten.

      100% Zustimmung zu Wollitz´Aussagen. Wird aber nix ändern.
      "Wer internationale Zweitklassigkeit nicht so schlimm findet, wird sich schneller als manche denken in der internationalen Bedeutungslosigkeit wiederfinden. " Christian Seifert, DFL
    • Kartenfahnder schrieb:

      spock schrieb:

      Junge, Junge, was da in Babelsberg für Idioten rumrennen. Jetzt haben sie die Siegerehrug abgebrochen, super. Und nachher kommen sie wieder mit irgendwelchem Nazi-Scheiss als Rechtfertigung für den ganzen Mist um die Ecke. :rolleyes:
      freust du dich, wa?
      Dass die Cottbuser Fans ruhig geblieben sind, trotz der Provokationen?
      Klar freue ich mich! Aber sowas von! Fetten Respekt, dass unsere Jungs 90min supportet haben und sich nicht von den Idioten haben zu irgendwas hinreißen lassen. Bravo!
      "Wer internationale Zweitklassigkeit nicht so schlimm findet, wird sich schneller als manche denken in der internationalen Bedeutungslosigkeit wiederfinden. " Christian Seifert, DFL
    • spock schrieb:

      Gegge schrieb:

      Als neutraler Zuschauer recht unterhaltsam von den Chaoten mal abgesehen :rolleyes:
      Babelsberg-Cottbus ist immer unterhaltsam.

      spock schrieb:

      Kartenfahnder schrieb:

      spock schrieb:

      Junge, Junge, was da in Babelsberg für Idioten rumrennen. Jetzt haben sie die Siegerehrug abgebrochen, super. Und nachher kommen sie wieder mit irgendwelchem Nazi-Scheiss als Rechtfertigung für den ganzen Mist um die Ecke. :rolleyes:
      freust du dich, wa?
      Dass die Cottbuser Fans ruhig geblieben sind, trotz der Provokationen?Klar freue ich mich! Aber sowas von! Fetten Respekt, dass unsere Jungs 90min supportet haben und sich nicht von den Idioten haben zu irgendwas hinreißen lassen. Bravo!
      Spock, ganz ehrlich: ich finde deine Ausführungen absolut erschreckend und verharmlosend. So zu tun, als gäbe es die Vorgeschichte des Spiels mit "Arbeit macht frei - Babelsberg 03" Sprechchören aus dem Energieblock sowie verfassungsfeindlichen Hitlergrüßen und dem Disput von 03 mit dem unsäglichen Verband nicht, um dann die besonnenen "Erlebnisorientierten" - natürlich nur auf Energieseite - zu loben. :kotz:
      Das finfest du unterhaltsam? Fanden jüdische Organisationen eher nicht. Selbstverständlich ist die enge Verknüpfung der aktiven Babelsbergfans mit der Antifa fragwürdig, aber so zu tun, als würde ein ganz normaler, unbescholtener Verein samt Fans zu den Chaoten aus Babelsberg reisen und dort ritterlich den Anfeindungen der linken Chaoten ausgesetzt sein, ist schon abenteuerlich. Klartextreder Wollitz hat sich ja bereits anlässlich des letzten Spiels gegeneinander mit der Aussage, dass man im Rahmen der Fankultur "Dinge tue, die man eigentlich nicht tun will" ins Abseits gestellt.
    • Zumsel schrieb:

      Spock, ganz ehrlich: ich finde deine Ausführungen absolut erschreckend und verharmlosend. So zu tun, als gäbe es die Vorgeschichte des Spiels mit "Arbeit macht frei - Babelsberg 03" Sprechchören aus dem Energieblock sowie verfassungsfeindlichen Hitlergrüßen und dem Disput von 03 mit dem unsäglichen Verband nicht, um dann die besonnenen "Erlebnisorientierten" - natürlich nur auf Energieseite - zu loben. :kotz: Das finfest du unterhaltsam? Fanden jüdische Organisationen eher nicht. Selbstverständlich ist die enge Verknüpfung der aktiven Babelsbergfans mit der Antifa fragwürdig, aber so zu tun, als würde ein ganz normaler, unbescholtener Verein samt Fans zu den Chaoten aus Babelsberg reisen und dort ritterlich den Anfeindungen der linken Chaoten ausgesetzt sein, ist schon abenteuerlich. Klartextreder Wollitz hat sich ja bereits anlässlich des letzten Spiels gegeneinander mit der Aussage, dass man im Rahmen der Fankultur "Dinge tue, die man eigentlich nicht tun will" ins Abseits gestellt.
      Zumsel, ganz ehrlich, wo liest du das heraus? Wo habe ich hier irgendwas verharmlost? Ich finde hier nix "unterhaltsam", das habe ich in meinen bisherigen Posts auch klar zum Ausdruck gebracht. Was in Cottbus passiert ist aber eine Stigmatisierung einer ganzen Stadt und Gegend, und das seit Jahren.
      Wenn in Hamburg Chaoten ein BL-Spiel kurz vor den Abbruch bringen heißt es "es sind ja nur 100, die Mehrheit verurteilt das ganz klar". Tauchen im Umfeld des Länderspiel in Prags Nazis auf heißt es "eine paar wenige Chaoten" (O-Ton-DFB). Passiert dasselbe in Cottbus wird verallgemeindernd von einer "braunen Soße" und DEN rechten Energiefans gesprochen, und zwar über Jahre. Und irgendwelche Leue, die paar Hundert Kilometer weit weg sitzen und noch nie in Cottbus waren geschweige dort mit Menschen oder Fußballfans geredet haben glauben sowas auch (meine jetzt nicht dich, vielmehr diejenigen, die ihre Infos aus vornehmlich aus dem Express u.ä. beziehen).

      Nochmal ganz klar meine Position:

      Nazi gehören raus aus ALLEN Stadien!
      Energie hat sehr viel getan, um das in seinem Stadion auch durchzusetzen (Stadionverbot Inferno etc.),
      Und das was gestern passiert ist in Babelsberg hat mit alledem nix zu tun. Wenn Babelsberg gegen seine Verbrecher auf den Rängen genauso konsequent vorgehen würde wie es Energie tut und getan hat wäre vllt. irgendwann mal wieder ein friedlicher Besuch dieses Derbys möglich (auch in Potsdam, in Cottbus ist ja meistens Ruhe.). Zu 100% wird man aber diese Leute nicht fernhalten können, nicht aus den Stadien in Cottbus, Babelsberg, Hamburg, Prag oder anderswo.

      Ich freue mich über den Sieg , ich freue mich darüber, dass unsere Fans trotz alle Provokationen gestern sich vorbildlich verhalten haben (was auch der FLB so anerkannt hat, sensationellerweise!!!) und das man gesehen hat, dass die Probleme offensichtlich woanders liegen. Und das es die Probleme keineswegs nicht löst, wenn man Strafen für Ausschreitungen deshalb verringert, weil auf der Gegenseite ne Handvoll Idioten den Hitlergruß (was selbstverständlich geahndet werden muss-und zwar durch das Strafrecht!) zeigt.

      Im übrigen schließe ich mich den Worten von 03-Trainer Civa gestern auf der PK an-und zwar zu 100%. Ganz groß! Wenn alle in seinem Verein so denken würden wären wir schon einen Schritt weiter! :winke:
      "Wer internationale Zweitklassigkeit nicht so schlimm findet, wird sich schneller als manche denken in der internationalen Bedeutungslosigkeit wiederfinden. " Christian Seifert, DFL

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von spock ()