Fortuna Düsseldorf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fortuna Düsseldorf

      fortuna - RWE

      waren ja doch einige gestern beim spiel. wie ist denn eure meinung?

      ich sach:

      - alles in allem gerechtes unendschieden
      - fortuna mit mehr spielanteilen und tooorchancen
      - aber zu wenig durchschlagskraft im sturm
      - beide mannschaften sehr robust (2x turban bei fortuna / 1x drei schneidezähne weniger bei rwe)
      - schiri (florian meyer) hat viel abgepfiffen und hätte früher mal gelb geben müssen

      schwer zu sagen, ob eine von den beiden mannschaften aufstiegspotential hat. ist auch noch zu früh in der saison...

      bin einigermaßen zufrieden mit dem ergebnis. letze saison hätte foruna so ein spiel mit sicherheit irgendwie verloren...

      :winke:
      :klatsch: FOR :klatsch: TU :klatsch: NA :klatsch:
    • Wetter war mit zu beschissen gestern für den Trip nach D. ;)
      Gut das keine Tore gefallen sind. :mrgreen:
      WM2006: #01, #04, #10, #17, #21, #26, #33, #43, #49, #51, #55, #57, #59, #61, #63, #64
      EM2008: #04, #08, #11, #20, #23, #25, #26, #28, #29, #30, #31
      WM2010: 12.06.-19.06. Malle, 02.07.-04.07 Malle 2
      EM2012 #6, #12, #15, #20, #25, #26, #31
      WM2014 #13, #22, #29, #34, #39, #45, #54, #55, #58
      BVB - Dauerkarte Block 25
    • aceknox schrieb:

      waren ja doch einige gestern beim spiel. wie ist denn eure meinung?

      ich sach:

      - alles in allem gerechtes unendschieden
      - fortuna mit mehr spielanteilen und tooorchancen
      - aber zu wenig durchschlagskraft im sturm
      - beide mannschaften sehr robust (2x turban bei fortuna / 1x drei schneidezähne weniger bei rwe)
      - schiri (florian meyer) hat viel abgepfiffen und hätte früher mal gelb geben müssen

      schwer zu sagen, ob eine von den beiden mannschaften aufstiegspotential hat. ist auch noch zu früh in der saison...

      bin einigermaßen zufrieden mit dem ergebnis. letze saison hätte foruna so ein spiel mit sicherheit irgendwie verloren...

      :winke:



      100% agree :winke:
    • aceknox schrieb:

      waren ja doch einige gestern beim spiel. wie ist denn eure meinung?

      ich sach:

      - alles in allem gerechtes unendschieden
      - fortuna mit mehr spielanteilen und tooorchancen
      - aber zu wenig durchschlagskraft im sturm
      - beide mannschaften sehr robust (2x turban bei fortuna / 1x drei schneidezähne weniger bei rwe)
      - schiri (florian meyer) hat viel abgepfiffen und hätte früher mal gelb geben müssen

      schwer zu sagen, ob eine von den beiden mannschaften aufstiegspotential hat. ist auch noch zu früh in der saison...

      bin einigermaßen zufrieden mit dem ergebnis. letze saison hätte foruna so ein spiel mit sicherheit irgendwie verloren...

      :winke:


      und ich sach:

      - alles in allem gerechtes unendschieden
      - sehe ich auch so. kein Team hatte den Sieg verdient.
      - fortuna mit mehr spielanteilen und tooorchancen
      - Richtig. aber erschreckend wenig Kreativität bei beiden
      - aber zu wenig durchschlagskraft im sturm
      - Richtig. Aber auch bei beiden.
      - beide mannschaften sehr robust (2x turban bei fortuna / 1x drei schneidezähne weniger bei rwe)
      - auch richtig. Aber: So spielt man fussball in Essen! :mrgreen:
      - schiri (florian meyer) hat viel abgepfiffen und hätte früher mal gelb geben müssen
      - Der war eine echte Katastrophe. Hat mich am Anfang schon aufgeregt, aber da bin ich noch ruhig geblieben. Der hatte das spiel zu keinem Zeitpunkt im Griff. Viel zu viel unterbrochen, trotzdem nicht mal hart durchgegriffen (einen Spieler 4 mal mündlich ermahnt :autsch:). Danach nur noch bei Schamützeln am Spielfeldrand aufmerksam. Betreuer hier ermahnt, trainer da. Krönung: Kurz vor Schluß die klare Attacke des Düsseldorfers auf den Essener. Das meine ich völlig objektiv, aber wer das nicht pfeifft gehört nicht auf den Fussballplatz.
      Der war froh als es um war und das kein Team verloren hat.


      War aber insgesamt ein netter Abend.
      In der verfassung von gestern traue ich keinem einen Aufstieg zu. Aber ich hab letzte Saison Pauli an Spieltag 1 gesehen, und das war auch nicht besser. Im Gegenteil.

      Planer ist übrigens jetzt Roter! ;);):mrgreen::mrgreen:

      Gruß Watson
      [SIZE="1"][COLOR="SeaGreen"]Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Borussia Mönchengladbach wieder Meister werden muss.[/COLOR]
      Mit [COLOR="Red"]Essen[/COLOR] spielt man nicht!
      [/SIZE]
    • Watson schrieb:

      und ich sach:

      - alles in allem gerechtes unendschieden
      - sehe ich auch so. kein Team hatte den Sieg verdient.
      - fortuna mit mehr spielanteilen und tooorchancen
      - Richtig. aber erschreckend wenig Kreativität bei beiden
      - aber zu wenig durchschlagskraft im sturm
      - Richtig. Aber auch bei beiden.
      - beide mannschaften sehr robust (2x turban bei fortuna / 1x drei schneidezähne weniger bei rwe)
      - auch richtig. Aber: So spielt man fussball in Essen! :mrgreen:
      - schiri (florian meyer) hat viel abgepfiffen und hätte früher mal gelb geben müssen
      - Der war eine echte Katastrophe. Hat mich am Anfang schon aufgeregt, aber da bin ich noch ruhig geblieben. Der hatte das spiel zu keinem Zeitpunkt im Griff. Viel zu viel unterbrochen, trotzdem nicht mal hart durchgegriffen (einen Spieler 4 mal mündlich ermahnt :autsch:). Danach nur noch bei Schamützeln am Spielfeldrand aufmerksam. Betreuer hier ermahnt, trainer da. Krönung: Kurz vor Schluß die klare Attacke des Düsseldorfers auf den Essener. Das meine ich völlig objektiv, aber wer das nicht pfeifft gehört nicht auf den Fussballplatz.
      Der war froh als es um war und das kein Team verloren hat.


      War aber insgesamt ein netter Abend.
      In der verfassung von gestern traue ich keinem einen Aufstieg zu. Aber ich hab letzte Saison Pauli an Spieltag 1 gesehen, und das war auch nicht besser. Im Gegenteil.

      Planer ist übrigens jetzt Roter! ;);):mrgreen::mrgreen:

      Gruß Watson


      sehen uns beim rückspiel in essen :winke:
      :klatsch: FOR :klatsch: TU :klatsch: NA :klatsch:
    • Watson schrieb:

      Ja, hoffentlich dann mit Treffen.
      Hat ja gestern nicht geklappt. :winke:

      GW



      bei dem sauwetter haben wir uns die altstadt geschenkt. musste auch noch meine tickets abholen, sodass wir gerade pünktlich um 19.30 uhr im stadion waren. hätten also doch noch zeit für 1 bier gehabt :huebscher:

      aber 27.000 zuschauer für nen dienstag-abend-spiel war doch ok... nur stimmung hat ein bisschen unter dem mauen spiel gelitten.... :winke:
      :klatsch: FOR :klatsch: TU :klatsch: NA :klatsch:
    • aceknox schrieb:


      aber 27.000 zuschauer für nen dienstag-abend-spiel war doch ok... nur stimmung hat ein bisschen unter dem mauen spiel gelitten.... :winke:


      Und wieder 100% Zustimmung.
      Zuschauerzahl top, Stimmung insgesamt etwas mau.
      Aber Planer und ich haben so einen verrückten Fussballfan kennengelernt. Der kam irgendwo aus Pfullendorf oder so.
      Der war ganz angetan. :gruebel:
      Also insgesamt war das wohl schon OK, aber ich hatte supporttechnisch auch mehr erwartet. Wobei ich auch nicht richtig warm wurde. :zweifel:

      Raumplaner schrieb:

      soso... :huebscher::mrgreen:
      warten wir mal das Heimspiel ab


      Na, dann wohl nicht mehr oder erst recht. :mrgreen:

      GW
      [SIZE="1"][COLOR="SeaGreen"]Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Borussia Mönchengladbach wieder Meister werden muss.[/COLOR]
      Mit [COLOR="Red"]Essen[/COLOR] spielt man nicht!
      [/SIZE]
    • Fortuna 1895 Düsseldorf Fred

      0-0



      Spannendes Unentschieden vor großer Kulisse
      Torlos, unentschieden endete die Partie zwischen den beiden Traditionsvereinen aus Essen und Düsseldorf. Die vielen Fans aus beiden Lagern sorgten für eine tolle Stimmung in der LTU-Arena. Auch wenn die Partie nur wenige Torchancen vorweisen konnte, war sie durch Spannung geprägt mit einem leichten Vorteil für die Fortuna, doch auch mit einem Unentschieden kann man zufrieden sein. Als nächstes geht es jetzt zum Derby in Wuppertal.

      Insgesamt 27.300 Zuschauer wollten diese Partie der Regionalliga Nord zwischen Fortuna Düsseldorf und dem Zweitligaabsteiger Rot-Weiß Essen sehen, ein Umstand, der zur einer 15 Minuten späteren Anstoßzeit führte. Eine große Kulisse, die offenbar auch bei den Spielern ihre Spuren hinterließ, denn die ersten Minuten wirkten zerfahren, viele Fehlpässe im Mittelfeld und keine nennenswerten Torchancen waren die Folge.

      Es dauerte 19 Minuten, ehe Ahmet Cebe mit einer Flanke von der rechten Seite, parallel zur Torlinie, für die erste Gefahr vor dem Essener Tor sorgte. Düsseldorf bemühte sich, dass Spiel an sich zu ziehen, auffällig dabei Christ und Hampel, über die viel im Mittelfeld lief. Nach einer halben Stunde zeigte sich Fortuna endlich optisch überlegen und es folgten die ersten Aufreger: Zunächst ahndete Schiedsrichter Florian Meyer ein Handspiel eines Essener nicht mit dem Elfmeterpfiff (32.) und nur zwei Minuten später hatte Cakir nach einer Ecke die Führung auf dem Fuß, doch der Ball ging knapp vorbei. Einen Aufreger anderer Sorte gab es dann in der 40.Minute, als die Köpfe von Cebe und Güvenisik im Zweikampf zusammennknallten und der Essener mit mehreren ausgeschlagenen Zähnen kurzzeitig bewusstlos liegen blieb. Er musste vom Platz getragen werden und wurde gegen Wagner ausgewechselt. Cebe konnte mit einem Kopfverband weitermachen. Im Anschluss folgte die beste und einzige Szene der Gäste: Nach einer Ecke musste Anfang auf der Linie klären, die Halbzeitführung wäre aber auch nicht verdient gewesen.
      Nach dem Seitenwechsel versuchte die Fortuna weiterhin Druck zu machen, Essen verlegte sich immer mehr auf Konter und fing bereits nach 60 Minuten an Zeit zu schinden. Einzig bei Standards wurde es im Düsseldorfer Strafraum gefährlich, doch Neuzugang Michael Melka pflückte seelenruhig jede Kugel herunter. Auf der anderen Seite konnte lediglich noch ein Fernschuss durch Krecidlo als Torchance verbucht werden, ansonsten passierte auch hier nicht viel. So blieb es beim torlosen Unentschieden, bleibt noch zu erwähnen, das Jens Langeneke einen so großen Gefallen am Kopfverband von Cebe fand, dass er sich zehn Minuten vor dem Abpfiff ebenfalls einen verpassen ließ.
    • Fortuna - WSV: Gesonderte Eingangsregelung für Fortunen
      Beim Spiel am Samstag im Zoostadion


      Der Wuppertaler SV Borussia, gegen den Fortuna Düsseldorf am kommenden Samstag das nächste Meisterschaftsspiel austrägt, hat darum gebeten, folgende Information an die Fans weiterzuleiten, die die Reise ins Bergische antreten:
      "Für die Fans von Fortuna Düsseldorf, die am Samstag das Spiel in Wuppertal von einem Tribünen-Sitzplatz aus verfolgen wollen, ist im Stadion am Zoo der Eingang 'Wuppertor' geöffnet. Der Eingang befindet sich unmittelbar neben dem Schwebebahnhof Stadion/Zoo an der Wupper."




      Mottofahrt nach Wuppertal: Alle in Rot!
      Wie schon in den vergangenen Jahren möchten wir erneut zur Mottofahrt nach Wuppertal aufrufen. Das Motto lautet: Alle in Rot nach Wuppertal! Der Kreativität sind keine Grenze gesetzt: sei es nur ein rotes T-Shirt oder ein komplett roter Anzug, lasst Euch etwas einfallen. Natürlich wird es auch wieder den gewohnten Fanmarsch vom Bahnhof zum Stadion geben (mit kleinem Stop unter der Schwebebahn). Wir hoffen auf einen großen, roten Mob.
      11:15 Uhr Treffpunkt HBF
      Abfahrt: 11:58 Uhr, Gleis 13 mit der S8 Richtung Hagen
    • Langenfeld-Hopper schrieb:

      Fortuna - WSV: Gesonderte Eingangsregelung für Fortunen
      Beim Spiel am Samstag im Zoostadion


      Der Wuppertaler SV Borussia, gegen den Fortuna Düsseldorf am kommenden Samstag das nächste Meisterschaftsspiel austrägt, hat darum gebeten, folgende Information an die Fans weiterzuleiten, die die Reise ins Bergische antreten:
      "Für die Fans von Fortuna Düsseldorf, die am Samstag das Spiel in Wuppertal von einem Tribünen-Sitzplatz aus verfolgen wollen, ist im Stadion am Zoo der Eingang 'Wuppertor' geöffnet. Der Eingang befindet sich unmittelbar neben dem Schwebebahnhof Stadion/Zoo an der Wupper."




      Mottofahrt nach Wuppertal: Alle in Rot!
      Wie schon in den vergangenen Jahren möchten wir erneut zur Mottofahrt nach Wuppertal aufrufen. Das Motto lautet: Alle in Rot nach Wuppertal! Der Kreativität sind keine Grenze gesetzt: sei es nur ein rotes T-Shirt oder ein komplett roter Anzug, lasst Euch etwas einfallen. Natürlich wird es auch wieder den gewohnten Fanmarsch vom Bahnhof zum Stadion geben (mit kleinem Stop unter der Schwebebahn). Wir hoffen auf einen großen, roten Mob.
      11:15 Uhr Treffpunkt HBF
      Abfahrt: 11:58 Uhr, Gleis 13 mit der S8 Richtung Hagen



      Hinweise zum Spiel

      Die Schwebebahn fährt am Samstag nicht, die Wuppertaler Stadtwerke werden einen Busersatzverkehr einrichten.

      Das Zooviertel wird ab 12:00 Uhr gesperrt. Danach dürfen nur noch Fahrzeuge mit Sondergenehmigung (Anwohner und Taxis) die Sperren passieren.

      Das Wuppertor wird für Dauerkarteninhaber geöffnet. Auch Zuschauer, die Ihre Tribünenkarte bereits im Vorverkauf erstanden haben, dürfen das Stadion durch das Wuppertor betreten.
    • popo schrieb:

      ne ahnung, wieviel supporters da waren ? :gruebel:


      war vor Ort ... insgesamt 10.300 da, davon 3.500-4.000 (geschätzt) Fortunen.


      0 - 1


      Sieg im Derby und Platz 2
      Fortuna Düsseldorf schaffte heute mit einem Sieg gegen den Konkurrenten Wuppertaler SV den Sprung auf Platz Zwei, punktgleich mit dem Tabellenführer RW Erfurt. In einer im Grunde ausgeglichenen Partie ging die Fortuna früh in Führung und hatte erneut mit Michael Melka den richtigen Mann zwischen den Pfosten, denn wie schon in Berlin, hielt er beim Stande von 0:1 einen Elfmeter und sicherte damit die tolle Bilanz von drei Spielen in Folge ohne Gegentor.

      Wuppertals Coach Wolfgang Jerat goss noch vor der Partie Öl in das ohnehin heiße Derby, gedachte er doch als Aufstiegsfavorit die Düsseldorfer „wegzuhauen“. Danach sah es in den Anfangsminuten jedoch überhaupt nicht aus. Fortuna begann druckvoll, nutzte die vielen Freiräume im Mittelfeld, wo Anfang und Lambertz als Dreh- und Angelpunkte die Wuppertaler Abwehr in Verlegenheit brachten. So brauchte es nur acht Minuten und einen dicken Schnitzer der Wuppertaler Defensivabteilung, als Erwig der Ball quasi vor die Füße fiel und er mit einem präzisen Schuss ins rechte Eck die Führung markieren konnte. Auch in der Folgezeit taten sich die Gastgeber schwer, insbesondere Torjäger Erwig bekamen sie nicht unter Kontrolle, doch der Neuzugang scheiterte sowohl in der 15., wie auch in der 22. Minute an Torwart Maly oder sich selbst.

      Es waren 25 Minuten gespielt, als der selbsternannte Aufstiegsfavorit seinerseits zur ersten Chance kam, doch zunächst konnte sich Cebe in einen Schuss von Bölster werfen und das Leder über das Tor abfälschen, dann rettete, wie schon gegen Essen, Anfang bei der darauf folgenden Ecke auf der Linie. Die Partie wurde nun offener, dennoch gab Fortuna weiterhin den Ton an. Krecidlo, heute wesentlich offensivfreudiger, und Cebe, immer noch mit Kopfverband, setzten sich immer wieder auf rechts durch. Die größte Möglichkeit hatten jedoch die Wuppertaler fünf Minuten vor dem Seitenwechsel, als Kapitän Rietpietsch aus 16 Metern nur den Pfosten traf. Es blieb beim 0:1 zur Halbzeit.

      Der zweite Spielabschnitt verlief dann fast erwartungsgemäß anders. Wuppertal drängte immer mehr auf den Ausgleich und als Schiedsrichter Zwayer nach einem Handspiel von Krecidlo auch noch Elfmeter pfiff, schien die Wende geschafft. Doch wie schon in Berlin hielt Melka den fälligen Strafstoß, den Saglik flach rechts versuchte. Der Gastgeber gab aber nicht auf, Fortuna zog sich weit zurück und versuchte es sporadisch mit Kontern, doch sowohl Erwig und Lawarée als auch der eingewechselte Heidinger konnten die Vorentscheidung nicht erzwingen. Kurz vor dem Ende sah Cebe dann noch vom Mann in Schwarz, von einem Unparteiischen zu sprechen wäre zuviel verlangt, eine zweifelhafte gelb-rote Karte. Doch es nützte den Platzherren alles nichts, am Ende gewann Fortuna die Partie knapp und ein wenig glücklich mit 0:1. Sieben Punkte aus drei Spielen, wer hätte das bei diesem Anfangsprogramm für möglich gehalten. Am kommenden Samstag wartet nun die nächste Serie darauf geknackt zu werden, denn ein Sieg gegen die Zweitvertretung aus Bremen steht noch aus.